Was tun bei Protestpinkeln?

  • Themenstarter Nachteule
  • Beginndatum
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
Hallöle^^

Meine Schwester hat wahrscheinlich ein Protest-Pinkel-Problem bei ihren Katzen...
Es fing alles damit an,dass die ganze Family für ca 4 Tage weg waren. Die Nachbarin hatte sich in der Zeit um die beiden Katzen gekümmert.
Beide sind ca 6-7 Monate alt...
Als die Family wieder zu Hause war,war auch alles in Ordnung.
Aber beim Auspacken der Reisetaschen im Schlafzimmer sprang der Kater aufs Bett und hat auf die Bettdecke gepinkelt. Eine von den beiden hatte auch einmal Durchfall,aber das ist jetzt auch vorbei.
2 Tage später wollte meine Schwester den Froster abtauen und hatte deswegen auch ein Handtuch vorgelegt,wegen dem Tauwasser.
Da kam dann die Katze an und hat auf das Handtuch gepinkelt...

Jetzt ist die Family seit ca 1 Woche wieder zu Hause,aber (wahrscheinlich) beide Katzen pinkeln noch außerhalb der Reihe.

Kater und Katze verhalten sich vollkommen normal,sie fressen normal, sie trinken normal, sie spielen normal, sie kuscheln normal, sie schlafen normal, sie pinkeln und k..... Ganz normal und so weiter....

Nun hat meine Schwester (mehr oder weniger) aus Verzweiflung noch ein 2. Katzenklo besorgt...

Meine beste Freundin meint, dass ist einfach Protestpinkeln der beiden Samtpfoten, da sie beleidigt sind...

Aber wie lange hält so eine Trotzreaktion an?
Was kann man dagegen tun?
Wie kann man es in Zukunft vermeiden, dass die Katzen nach Rückkehr einer Reise so eine Aktion machen?
Habt ihr damit Erfahrung???
Bitte helft^^
 
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallo

Sind die 2 kastriert?

Sie sollte nach Möglichkeit 3 Klos aufstellen.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Könntest du den Fragenkatalog zur Unsauberkeit ausfüllen?
Protestpinkeln muss in diesem Falle nicht automatisch zutreffen.

(Myrthenöl hilft oft, die bepinkelten Stellen zu entduften.)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Katzen pinkeln nicht aus Protest, sie machen keine Demos und schreiben auch keine Plakate!

Katzen kommunizieren allenfalls mit den Mitteln, die sie zur Verfügung haben, und dazu gehört u.a. auch der Urin...

Um dieses Kommunikationsverhalten zu entschlüsseln, würde der Fragenkatalog weiterhelfen.
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze: Pebbles und BamBam
- Geschlecht: Pebbles ist w, BamBam ist m
- kastriert (ja/nein): beide noch nicht, werden im November kastriert
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: BamBam ist ca 7 Monate und Pebbles ist ca 6 Monate alt
- im Haushalt seit: ca 2 Monaten
- Gewicht (ca.): BamBam ist ca 2kg, Pebbles ca 1,5kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): beide sind durchschnittlich groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor ca 2 Monate
- letzte Urinprobenuntersuchung: bei beiden keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine Erkrankungen bei Beien vorhanden
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2 (Kater/Katze)
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt:pebbles 7 Wochen, BamBam 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):beiden wurden verschenkt.Bei Pebbles war es zu früh, da der Besitzer sie los werden wollte, deswegen kam BamBam
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca 20 Minuten Intensiv-Spielen.Beide Samtpfoten liegen dann wie ausgenoggt auf dem Teppich^^
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):Nein.Seit 1Woche ist Besuch da und seit 1 Woche drehen die Katzen auch am Rad, aber vorher war für 4 Wochen Besuch da und da haben die Katzen nicht wie wild rumbrüllest. Die Family war für ein paar Tage auf Familienbesuch...
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: Blendend^^

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: Seit 2 Tagen 2 Stück
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): beides Haube und Klappe(Klappen wurden abgemacht), Höhe ist Standardgröße
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: Gereinigt wird täglich, komplett erneuert wird alle 3 Tage
- welche Streu wird verwendet: Catsan Klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel: Nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Wahrscheinlich ja
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): beide Klos stehen nebeneinander an der Wand unter der Treppe,werden auch von beiden benutzt
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: nein, Futterplätze sind in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor ca 1 Woche
- wie oft wird die Katze unsauber: wahrscheinlich alle 2 Tage
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber:Im Schlafzimmer auf dem Bett und im Wohnzimmer im Katzenkörbchen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): eher horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Katzenkörbchen wurde entfernt, Schlafzimmertüren sind verschlossen.

==============================
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Vor allem die Kastrationen streng ins Auge fassen! - Pinkelstellen gründlich vom Harngeruch neutralisieren, vielleicht mit Myrteöl. - Die beiden Katzentoiletten nicht nebeneinander stellen, wenn möglich, sogar räumlich trennen, Hauben runter und unbeduftete Streu verwenden. Womit werden die Toiletten gereinigt?

Wenn nochmal eine Pfütze zu sehen ist, dann ziehe den Harn mit einer Pipette auf, das zum Tierarzt bringen und auf Blasenentzündung und -kristalle testen lassen.

Was gibt es zu futtern? Wieviel wird täglich zusätzlich getrunken?


Zugvogel
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
Kastration wird definitiv noch gemacht.

Gefüttert werden die beiden mit Whiskas: morgens und abends bekommen sie Nassfutter und dazwischen ist Trockenfutter angesagt.

Die Wassernäpfe werden täglich frisch aufgefüllt und die beiden trinken ungefähr die Hälfte aus...

Denke, dass jetzt überlegt wird, wo das 2. Klo stehen soll^^

Danke schon mal für die Infos ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Whiskas ist zwar nicht preiswert, aber von der Qualität läßt es einiges zu wünschen übrig. Ich würde allmählich und sehr langsam auf höherwertige Sorten umstellen, viele Informationen bekommst dazu in den Futterthreads. Da steht auch einiges zu Trockenfutter, und diese Futterart muß nicht unbedingt sein.

Aber das gehört jetzt nicht unbedingt in den Unsauberproblemthread.


Ich frage deswegen immer nach der Futterart, weil Katzen mit ausschließlicher Trockenfütterung meistens zu wenig trinken, das kann Blasenentzündung hervorrufen und damit auch Unsauberkeit.


Zugvogel
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #10
Die beiden Süßen bekommen ja nicht nur Trockenfutter, sondern morgens und abends auch Nassfutter. Dadurch nehmen sie ja auch Flüssigkeit auf.

Und die Katzen verhalten sich ja auch ganz normal, sie zeigen keine Anzeichen von Schmerzen....:confused:

Meine Schwester wird aber trotzdem beim TA anrufen und nachfragen, woran das Pinkeln liegen könnte....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Information: Der tägliche Flüssigkeitsbedarf einer Katze wird mit ca. 60 - 80 ml Wasser pro Katzenkilo angegeben. Der Wassergehalt des Naßfutters wird mitgerechnet, das sind auf eine 200 g Dose etwa 160 ml.
Trockenfutter hat nur sehr wenig Feuchtigkeit und zwar so wenig, daß diese Futtersorte dem Körper Wasser entzieht, um überhaupt verdaut werden zu können. Wenn man bedenkt, daß 50 g Trofu dem Nährwert von 200 g Nafu entsprechen, müßte bei voll Nafuernährung eigentich noch gut 50 ml mindestens dazu gesüffelt werden, bei Trofu wärens aber schon ca 200 ml täglich an zusätzlichem Wasser.
Die Überlegung, daß durch etwas Nafu der gesamte Flüssigkeitsbedarf zu zusätzlicher Trofugabe gedeckt wäre, ist schlicht falsch, fatal falsch!

Weil Katzen als Wüstentiere eine besondere Nierenfunktion haben, wird der Harn immer konzentrierter, bevor er ausgeschieden wird, und genau da liegt die Gefahr für Niere und Blase - es können Kristalle ausfällen, der Körper kann dehydrieren (Hautfaltentest machen!), und bei latenter Veranlagen zu Blasen- und Nierenbelastung werden die Katzen dann über kurz oder lang krank.


Also jetzt so schnell wie möglich Harn sammeln und testen lassen. Es ist die unbelastendste Untersuchung, die es gibt, und ein Harntest ist nicht teuer. Das läßt man also machen, bevor man weiter sinniert über 'was tun bei Protestpinkeln'? Auch Blasenschmerzen sind Protest!


Zugvogel
 
Werbung:
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
  • #12
stehen die wassernäpfe neben dem futter?
wenn ja würde ich für die wassernäpfe andere stellen suchenn denn katzen sind zugtiere, sie würden in der natur niemals bei einer wasserstelle beute schlagen (kennst du aus berichten über die serengeti oder sonst wildnis den sogenannten wasserfrieden?).
bei mir gibts im moment 2 wassernäpfe die täglich neu befüllt werden. einer steht im wohnzimmer, einer im schlafzimmer. ich hab noch einen katzenbrunnen, der ist im moment aber ausser betrieb weil ich erst einen neuen filter brauche.
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #13
Ich glaube Futter- und Wassernäpfe stehEn nebeneinander... Vom Wasserfrieden habe ich noch nie was gehört...

Würden denn die Katzen mehr trinken, wenn diese woanders stehen täten?
Bei meinen Katzen habe ich es auch so, wobei ca 1 Meter dazwischen sind und beide Tigern trinken... Keine Ahnung

Morgen wird übrigens der Kater kastriert. Der TA meinte, dass er jetzt sozusagen "reif" für die Kastration sei, weil die letzte Urinpfütze dermaßen gestunken hat als die "anderen"...

Morgen gibt es jedenfalls neue Infos
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #14
Bitte beide gleichzeitig kastrieren, denn nach der OP brauchen sie einen Tag um sich wieder aufzurappeln von der Narkose. Wenn man beide zu unterschiedlichen Zeiten kastriert, wird die "gesunde" Katze die andere vllt anfauchen und stressen, das stört das Gleichgewicht zwischen ihnen. Wenn man beide am gleichen Tag erledigt, bleibt das aus, weil sie mit sich beschäftigt sind und den Tag mehr oder weniger verschlafen.

Ob sie mehr trinken kann dir keiner sagen, viele tun es, viele nicht. Meine Katzen trinken zb gar nicht, sondern nehmen wasser NUR übers Nafu.

Lasst das Trofu komplett weg, das schadet nur und ist als Nahrung absolut ungeeignet.
 
N

Nachteule

Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2011
Beiträge
46
  • #15
Wir haben unsere Katzen nicht gleichzeitig kastrieren können, weil Caipi noch zu jung war und Ouzo aber ein frühreifes Früchtchen 
Der TA hat uns dann sozusagen eingebläut, den Kater erst am nächsten Tag zu seiner Schwester zu lassen und es hat (zum Glück) auch gut geklappt^^
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
35
Aufrufe
1K
Grinch2112
Grinch2112
L
Antworten
5
Aufrufe
390
Wildflower
Wildflower
S
Antworten
4
Aufrufe
656
Linnet
Linnet
Nephelin
Antworten
14
Aufrufe
5K
Nephelin
A
Antworten
2
Aufrufe
2K
Dr. Cat
Dr. Cat

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben