Was ich nicht kapiere

HeidiR

HeidiR

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2007
Beiträge
996
Ort
Darmstadt
Einerseits soll man Urinflecken so entfernen, dass die Katzen es nicht mehr riechen können, weil sie sonst immer wieder dahin zurückkehren.

Andererseits soll das Katzenklo piccobello sauber sein und möglichst NICHT riechen, damit sie eben wieder hingehen.

Dass ein Klo sauber sein soll ist klar - aber warum soll es nihct nach Klo riechen?

Was denn jetzt - gehen sie hin, wenn es nach Pippi riecht oder gehen sie eben nicht hin? :confused::confused:
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Hallo Heidi,

jetzt muss ich echt mal ein wenig schmunzeln. Dieser aufgeworfene Widerspruch ist klasse.

Das KaKlo soll sauber sein damit sie sich nicht vor dem eigenen Klo ekeln und deswegen Ausweichstellen suchen. Den Geruch aus einem KaKlo kannst Du nicht endgültig beseitigen, das ist unmöglich.

Pipiplätzchen außerhalb des KaKlos sollen deshalb sauber gemacht werden, damit sie nicht neue Stammplätze für ihr Geschäft einrichten können.
 
HeidiR

HeidiR

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Dezember 2007
Beiträge
996
Ort
Darmstadt
:oops::oops::oops:
Aber warum ekeln sie sich denn dann nicht vor den Pippistellen auf dem Teppich :rolleyes:
Wenn sie sich schon ekeln....:rolleyes:
 
Tinchen75

Tinchen75

Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2008
Beiträge
57
Alter
46
Ort
Herten NRW
:oops::oops::oops:
Aber warum ekeln sie sich denn dann nicht vor den Pippistellen auf dem Teppich :rolleyes:
Wenn sie sich schon ekeln....:rolleyes:

Eine gute Frage...und ein super Thema das ihr da angeschnitten habt, denn es passt genau zu meinem Problem. Ich habe fünf Kitten und die Ellis... als erstes ist den Kleinen ( was auch zu verzeihen ist) ein Malheur auf meiner Couch passiert. Ich habe versucht es so gut es ging zu beseitigen. Jetzt hat mir mein großer Kater ebenfalls auf die gleiche Stelle gemacht ( was dann weniger schön war). Ich gehe also davon aus, das mein Kater sein Revier markieren wollte und den Pipiduft trotz Reinigung noch wahrgenommen hat. Habt ihr einige Tips wie ich den Pipiduft auf Textilien und Polstermöbel endgültig los werde, ohne meine Couch zu ruinieren?!
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Also ich glaube, das der Ekel bei Katzen keinesfalls mit dem Ekelempfinden eines Menschen verglichen werden kann. Und bei Urin ist es schon ein Unterschied ob es sich um frischen handelt oder ob er schon eine ganze Weile steht. Soll heissen, wenn man ein Kaklo längere Zeit nicht ausputzt, entsteht aus dem Katzenurin Salmiak und das stinkt nicht nur wiederlich sondern beisst den Fellnasen offensichtlich richtig in der Nase. Das ist auch das eigentliche Problem wenn Katzen auf Polster machen.

Immerhin haben die Römer im Altertum auf diese Weise ihr Reinigungsmittel produziert. :rolleyes::D
Zitat Wikipedia:
Urin, insbesondere „gefaulter“, wurde über Jahrtausende als Reinigungsmittel eingesetzt. So wurden in Rom an belebten Straßen amphorenartige Urinale aufgestellt, um den von den Wäschern benötigten Urin einzusammeln. Kaiser Vespasian erhob darauf eine spezielle Urinsteuer. Als sein Sohn Titus ihm daraufhin Vorwürfe machte, aus derartig stinkender Angelegenheit Geldnutzen zu ziehen, soll er diesem eine Münze vor die Nase gehalten und „Pecunia non olet“ („Geld stinkt nicht“) geantwortet haben.
 
Tinchen75

Tinchen75

Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2008
Beiträge
57
Alter
46
Ort
Herten NRW
Also ich glaube, das der Ekel bei Katzen keinesfalls mit dem Ekelempfinden eines Menschen verglichen werden kann. Und bei Urin ist es schon ein Unterschied ob es sich um frischen handelt oder ob er schon eine ganze Weile steht. Soll heissen, wenn man ein Kaklo längere Zeit nicht ausputzt, entsteht aus dem Katzenurin Salmiak und das stinkt nicht nur wiederlich sondern beisst den Fellnasen offensichtlich richtig in der Nase. Das ist auch das eigentliche Problem wenn Katzen auf Polster machen.

Immerhin haben die Römer im Altertum auf diese Weise ihr Reinigungsmittel produziert. :rolleyes::D
Zitat Wikipedia:

Ist ja gut und schön und ein netter Beitrag jedoch habe ich jetzt immer noch keine Ahnung wie ich den Pipiduft weg bekomme...ich meine eine Menschennase riecht es nach der Reinigung nicht mehr aber eine empfindliche Katzennase schon.....
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Ist ja gut und schön und ein netter Beitrag jedoch habe ich jetzt immer noch keine Ahnung wie ich den Pipiduft weg bekomme...ich meine eine Menschennase riecht es nach der Reinigung nicht mehr aber eine empfindliche Katzennase schon.....
Tja, aber leider kann ich dir dazu auch nicht mehr sagen. Jedenfalls nichts positives, denn als unser Sternenkater Alex vor vielen Jahren mal auf unsere Polster machte, konnten wir einige Wochen später das komplette Sofa entsorgen. Nichts hat genützt, vor allen weil das ja ganz tief in die Polsterung einzieht, wo man es garantiert nicht vollständig herausbekommt.

Mittlerweile haben wir ein dunkles Ledersofa. Da muss man zwar auf Grund der Katzenkrallen mit vielen kleinen Löchern rechnen, aber dafür ist es auch abwaschbar, wenn wirklich mal eine Katze was auch immer darauf hinterlassen sollte.
 
T

tiha

Gast
Heidi, das ist doch auch bei den Menschen so: wenn man dezent Parfum benutzt, hat das was. Wenn man's aber in Massen drüber schüttet ist's dann nicht mehr wirklich prickelnd... :D
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ein gutes Mittel zum Entduften ist - nach gründlicher Reinigung der Stelel - Myrtenöl. Notfalls mehrmals anwenden. Zugvolgel hat irgendwo hier eine detailierte Anleitung geschrieben.
Natürlich nützt das wenig, wenn die Stelle schon oft benutzt wurde und der Geruch tief eingedrungen ist.

Katzen benutzen ihren Kot und Urin auch als Nachrichten im Revier. Das zeigt anderen Katzen, daß das Gebiet besetzt ist und je nach Geruchsintensität erkennen sie, ob die andere erst kürzlich hier war oder es schon eine Weile her und das Revier daher höchstwahrscheinlich wieder betret- oder passierbar ist. Gehört mit zum Konfliktvermeidungsmanagement. :)

Man kann es sich als Graffitiwand vorstellen, wo dann steht "Katze Miri ist grad da". Mit der Zeit verwäscht es sich und dann vermerkt der Kater von nebenan "Kater Olek ist da und jagt".
Wenn die ganze Wand mit leuchtender Graffiti voll ist, schreibt man seinen Beitrag auch lieber auf eine neue Stelle, wo sie gesehen wird.
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #10
Katzen wird 'anerzogen', in ihr Klo zu gehen. Damit wird das genetisch festgelegte Sauberkeitsbedürfnis unterstützt udn gefordert - gefördert. Speziell das Verscharren gehört zum Geschäfteln dazu, wie das Putzen nachm Futtern.
Jepp... völlig richtig. Allerdings ist das auch längst nicht bei allen Katzen so hat wahrscheinlich weniger mit Sauberkeit (das dürfte den Katzen wohl ziemlich egal sein) als vielmehr mit der Jagdmethode zu tun. Vielen Katzen braucht man das Klo einfach hinzustellen, damit sie es vom ersten Tag an benutzen. Da Katzen Einzeljäger sind und nicht im Rudel auftreten und irgendeine Strategie benutzen, sind sie darauf angewiesen das ihre potentielle Beute sie in ihren Revier nicht schon von weiten riecht. Das dürfte der Grund sein, weshalb Katzen ihr Geschäft an immer der gleichen Stelle zuscharren. Mit Sauberkeit haben Katzen wohl weniger im Sinn als manche Menschen glauben.


Katzen benutzen ihren Kot und Urin auch als Nachrichten im Revier. Das zeigt anderen Katzen, daß das Gebiet besetzt ist und je nach Geruchsintensität erkennen sie, ob die andere erst kürzlich hier war oder es schon eine Weile her und das Revier daher höchstwahrscheinlich wieder betret- oder passierbar ist. Gehört mit zum Konfliktvermeidungsmanagement. :)

Man kann es sich als Graffitiwand vorstellen, wo dann steht "Katze Miri ist grad da". Mit der Zeit verwäscht es sich und dann vermerkt der Kater von nebenan "Kater Olek ist da und jagt".
Wenn die ganze Wand mit leuchtender Graffiti voll ist, schreibt man seinen Beitrag auch lieber auf eine neue Stelle, wo sie gesehen wird.
Jepp... ganz genau. Salem hat zur Zeit im Garten am Zaun ein solches Graffiti. Sieht echt toll aus. :rolleyes::D
 
Tinchen75

Tinchen75

Benutzer
Mitglied seit
22 Januar 2008
Beiträge
57
Alter
46
Ort
Herten NRW
  • #11
Meine Süßen bekommen genügend Aufmerksamkeit, sie machen es nicht aus Kummer, der Kater macht es aufgrund der Reviermarkierung da ja jetzt noch die fünf Kleinen da sind....Fazit, den Kleinen passiert ein Malheur, der Große nimmt den Geruch wahr und macht "drüber"... daher war ja auch die Frage wie ich genau diesen Geruch definitiv und endgültig entfernen kann...meine Frage wurde jedoch schon beantwortet und dafür bin ich den Ratschlaggebern sehr dankbar...LG Tina
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
958
Tinchen75
Antworten
2
Aufrufe
1K
Mikesch1
Antworten
12
Aufrufe
5K
EagleEye
2
Antworten
31
Aufrufe
5K
Antworten
13
Aufrufe
1K
Lumpenfee
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben