Warum zwei Katzen besser sind als eine!

  • Themenstarter Neol
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bilder einzelhaltung katzen warum zwei katzen besser
killerhasi

killerhasi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2017
Beiträge
554
  • #2.921
Kann es sein, dass ich doppelt sehe? :muhaha: Die sehen ja echt haargenau gleich aus, vor allem auf dem zweiten Bild :omg:
 
Werbung:
O

OMalley2

Gast
  • #2.922
Gestern per Interview mal wieder bestätigt bekommen:

- Einzelkatzenhaltung gilt immer noch als "normal" (selbst Tierheime vermitteln verteufelt viele "Einzelprinz/essinen"....)
- insbesondere Landbewohner: Bauer hat Kätzchen, die muss man holen bzw. retten, ungerader Wurf, 1 bleibt über, wächst einzeln auf. Gilt als total normal.... keiner macht sich den Kopf drum.
- spätere Sozialisierungsversuche bestätigen: Das Tier hat Angst vor Artgenossen bzw. kommt einfach nicht mehr mit ihnen klar. Nun ja, Katzen sind Einzelgänger, nech?

Es hat also gar keinen Sinn, z. B. Anfänger hier zu schimpfen. Die mindestens paarweise Haltung als Normalform ist noch nicht bei allen durchgesickert.

PR, Werbung Info wo es geht für den Mehrkatzenhaushalt, aber nicht mit Feuer und Schwert, bitte, weil nützt nix. :stumm::yeah:

Musste ich mal los werden. Die Einzelkatz gehört meiner ältesten und besten Freundin, die IMMER Katzen hatte, manchmal eine, manchmal mehrere, nur: z. B. nachdem ihr mal mehrere Miezen vor der Haustür totgefahren worden waren, war sie sicher einfach froh, dass das eine Tier brav und clever zu Hause blieb und mit ihren Kindern groß wurde.

Ansonsten und darum poste ich das hier: Keine Frage, zwei Katzen sind besser als eine!!!!
 
R

rohtimke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 November 2018
Beiträge
27
  • #2.923
Wichtig ist dabei aber das die 2 Katzen sich gut verstehen, ich hab eine Katze die anderen Katzen gar nicht abkann.
 
monima

monima

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2018
Beiträge
14
Ort
Bayern
  • #2.924
Ich kann auch nur bestätigen, dass sich die Menschen aus meinem Bekanntenkreis gewundert haben das ich gleich zwei Miezen aufnehme. A la o Gott gleich zwei.

Ich hatte mich vorher informiert und mich bewusst dafür entschieden, wenn ich mir auch nur vorstelle das eine meiner Miezen sich den ganzen Tag alleine langweilt und nur darauf wartet das ich nach Hause komme, nein das geht nicht.

Mittlerweile hat sich noch ein Kater dazugesellt und auch das klappt ganz gut (toi toi toi), aber damit ist für mich die maximale Anzahl an Tieren erreicht.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
1.686
Ort
Irland
  • #2.926
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
1.686
Ort
Irland
  • #2.927
Wichtig ist dabei aber das die 2 Katzen sich gut verstehen, ich hab eine Katze die anderen Katzen gar nicht abkann.
...und dann willst Du ein kleines Kätzchen dazu holen, wenn ich es aus Deinen bisherigen Beiträgen richtig raus lese? Du weisst aber schon dass das die blödeste Kombination ist, die man mit Katzen haben kann? Ein ausgewachsener brummiger Kater, der wahrscheinlich bereits ein sozialer Krüppel ist und da willst Du ein Mini-Kätzchen dazu setzen?
Na Prost Mahlzeit.

Zwei Katzen sind immer besser als eine Katze in Einzelhaltung (Ausnahmen bestätigen die Regel) aber es muss auch passen, sonst nützt der ganze Aufwand mal gar nichts.
Und Deine geplante Kombination passt nicht
 
J

Jomimama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2016
Beiträge
354
  • #2.928
Ich hatte einen sechs Jahre alten Kater aufgenommen und habe dann zwei Jahre später noch einen jungen Kater dazugeholt.
Das war anfangs nicht einfach, weil der ältere Kater sehr auf mich bezogen und auch gar nicht begeistert war, dass da nun so ein Jungspund dazu kommt, der ihm auf die Nerven ging...

Auch hier im Forum wurde ich richtiggehend runtergemacht, weil ich angeblich die "Zusammenführung" der zwei Kater nicht richtig gemacht hätte. Aber es ist so, dass sich zwei Kater auch ohne die berühmte "langsame Zusammenführung" am Ende verstehen können.

Beide Kater suchen zwar sehr stark den Kontakt zu mir und brauchen ihn auch, aber sie haben sich gegenseitig trotzdem lieb. Und ich glaube ganz fest daran, dass die Zwei sich auch gegenseitig brauchen.

Der Kleine läuft dem Großen immer hinterher, sie gucken sich gegenseitig
Gewohnheitem voneinander ab, und im Winter (im Sommer nicht so) wird kräftig gekuschelt. Und wenn der Große heimkommt, ist der Kleine der Erste, der zur Türe läuft, um ihm "Hallo" zu sagen. Und wenn der Kleine merkt, dass der Große sich in Schwierigkeiten befindet (Revierkämpfe, Fuchs, Marder) rennt er sofort los und kommt ihm zu Hilfe... Einfach nur klasse, einfach nur süß!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Neuekatzenmutti

Neuekatzenmutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 November 2009
Beiträge
187
Ort
NRW
  • #2.930

Niedlich die 2 Fellnasen:pink-heart:

Man kann nie sagen ob schnell oder langsame zusammenführung funktioniert....

Es ist bei langsam halt um auf Nummer sicher zu gehen quasi.

Ich habe auch nie eine langsame Zusammenführung gemacht aber meine hatten auch höchstens 6 Monate Unterscheid.

Jeder soll es nach seinem Gefühl machen es gibt keine allgemeingültige Regel dafür...

Es freut mich das Deine süssen Fellpopos so harmonisch sind also alles richtig gemacht

Liebe Grüsse Jessie
 
Neuekatzenmutti

Neuekatzenmutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 November 2009
Beiträge
187
Ort
NRW
  • #2.931
Meine beiden Kater sind 5 Monate auseinander Zusammenführung brauchte nur 4 Tage nun wird fleissig getobt, sauber geschleckt und gekuschelt:pink-heart:

Die beiden sind mit ihren Wrestling Einlagen mein abendliches Tv Programm:grin:

Es wurde bei King Julian gesagt er sei sehr Menschen bezogen und kann als einzelkater gehalten werden. Ja aber da die beiden ja nicht meine ersten Katzen sind war klar Nummer 2 folgt zügig...Nun sind alle glücklich.



http://[URL=https://www.directupload.net/file/d/5288/rafgns5t_jpg.htm][/URL]
 
Werbung:
LudwigNori

LudwigNori

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 September 2018
Beiträge
214
Ort
Oberbayern
  • #2.932
So beweisvideos!

Kitten 11 Wochen Einzelkitten (3 Wochen als Einzelkitten):
https://youtu.be/DndJ6Y5JXBU

Selbes Kitten 2 Wochen später mit 3 weiteren Katern als Raufkumpanen:
https://youtu.be/lcwURvzhf_8

Gibts da mehr zu sagen?
:pink-heart: Tolle videos ... Und ich kann das bestätigen ... Unser Ludwig war ja auch einige Zeit als Einzelkatze bei uns ... Er war da noch sehr klein, und das Spielen mit den Händen ging gerade noch so (nicht auszudenken, wie Kind und ich heute aussehen würde, wenn Norbert nicht einzogen wäre ... :eek:)

Und noch ein Fotobeweis, warum zwei Kater besser sind als einer ...




Mit nur einer Katze zu Hause gibt es solche Bilder nicht ... und da geht mir jedesmal wieder das Herz auf, wenn ich die beiden nach der (ich geb zu immer sehr rüpelhaften) Raufrunde zusammen chillen ...
 
C

catsolutions.de

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2018
Beiträge
3
Ort
Hamburg
  • #2.933
Zusammenführung kann gelingen

Für die Zusammenführung von Katzen gibt es auch einige Paar kleine Tricks und Gadgets, die einen positiven Einfluss nehmen können. Da die Zusammenführung für beide Parteien eine stressige Situation darstellt, kann man durch zwei Baldriankissen, oder ein Beruhigungshalsband einen positiven Effekt schaffen.

Die für uns bis jetzt beste Lösung ist allerdings Feliway Friends gewesen. Hierbei handelt es sich um einen Zerstäuber, der über 30 Tage hinweg für den Menschen geruchlose Pheromone in der Wohnung verteilt. Die Katzen werden dabei dazu anregt sich mit der anderen Katze zu vertragen. Bei unseren Katzen hatten wir innerhalb von zwei Wochen nicht mehr die Gedanken: “Oh nein meine neue Katze versteckt sich” oder “Warum fauchen sich die beiden permanent an”. Stattdessen haben sie damit angefangen zu kuscheln und sich zu putzen.

Natürlich hatten wir auch die Sorge, dass wenn der Zerstäuber leer ist, die beiden sich nicht mehr vertragen. Dies war aber nicht der Fall, da Feliway Friends offenbar dabei geholfen hat ihre Kommunikationsbarrieren zu überwinden, sodass die beiden jetzt befreundet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FloraS.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2019
Beiträge
3
  • #2.934
Genau über das Thema habe ich mit meinem Mann geredet und auch in meiner Vorstellung erwähnt. Wir möchten eine Katze in die Familie aufnehmen, doch in meinem Elternhaus (drei Katzen) ist mir aufgefallen wie schön es ist, wenn Katzen gemeinsam Leben. Das ich jetzt genau dieses Thread hier finde ist für mich wie ein Zeichen. Wir werden auf jeden Fall zwei Katzen holen.

Wisst ihr ob es Vorteile oder Nachteile gibt wenn man Geschwisterkatzen oder unterschiedliche Katzen holt?

Viele Grüße
Flora
 
Felizitas

Felizitas

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2010
Beiträge
1.357
Ort
Meck-Pomm
  • #2.935
Meiner Erfahrung nach ist es empfehlenswert, zwei gleichgeschlechtliche Tiere zu holen, da Kater ein anderes Spielverhalten als Katzen haben.
Das muss aber nicht so sein. Eine Katze, die unter Katern groß geworden ist, kann auch wie ein Kater raufen .
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.094
  • #2.936
Zwei Katzen sind immer besser als eine Katze in Einzelhaltung (Ausnahmen bestätigen die Regel)...
Daß es Ausnahmen gibt, bezweifele ich absolut nicht.:)
Und ich dachte, wir haben im TH auch so eine Ausnahme, unsere Prügelkatze, die ist Freigänger. Sie versteht sich nicht mit den anderen Freigängern und die anderen nicht mit ihr. Alle und jeder, der zu nahe kommt, auch die Mitarbeiter, werden von ihr geprügelt. Das ist die Katze rechts im Bild.
Dann kam eines Tages die Katze links im Bild dazu, naja, es hat gedauert, ein Jahr mindestens, aber jetzt sieht es doch richtig nach Freundschaft aus, oder? Es muß einfach die richtige Katze kommen, hier war es halt nur der Fall, daß die anderen 20 bis 30 der Madame nicht genehm waren.



Eine andere Sache ist, wenn eine Katze, aus welchem Grund auch immer, und Gründe gibt es, erblindet oder das Gehör verliert. Das muß ja dann richtig schlimm für eine Einzelkatze sein, verloren, verlassen und stinklangweilig. Da der Bruno blind ist, hab ich mir mal so einen Tagesablauf allein und in stetiger Finsternis ausgemalt.:reallysad:
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.517
Ort
Vorarlberg
  • #2.937
Rickie, sieht so aus als hätte sie auf jemanden mit der selben Zeichnung gewartet.:D


Ein kurzer Moment, in dem Irmi die Nähe zu Ebony nicht zu viel war... Irmi braucht Mitkatzen vor Allem zum spielen.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
28.094
  • #2.938
Rickie, sieht so aus als hätte sie auf jemanden mit der selben Zeichnung gewartet.:D
Den Eindruck habe ich auch.:omg:
Als die Neue noch neu war, hatte ich ernste Probleme, die beiden auseinander zu halten. Aber eine Fuhre Krallen in meine Knöchel war immer eine gute Lernhilfe.:D
Das Prügeln hat übrigens extrem nachgelassen.:)
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
4.487
Ort
Oberbayern
  • #2.939
Zwei Flauschkugeln haben sich gefunden, da weiß man gar nicht wen man zuerst knuddeln will







 
C

Consor

Gesperrt
Mitglied seit
5 November 2018
Beiträge
9
  • #2.940
finden dann doch noch den einen oder anderen Lieben Menschen.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben