Wann ist es soweit?

  • Themenstarter hannahbanana
  • Beginndatum
H

hannahbanana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
9
Hallo ihr Katzen-Liebhaber,
ich habe einige dringende Fragen an euch!
Meine kleine Katze ist vermutlich schwanger, "vermutlich" deswegen weil sie uns einige mal entwischt ist und seit ca. 2 Monaten dicker wird und andere "verdächtige" Hinweise auf eine mögliche Schwangerschaft vorweist.

Also fange ich mal an!
Seit ungefähr 2 Monaten wird meine Katze immer dicker, vor einigen Wochen fiel mir dann auf, dass ihre Zitzen stark rosa sind, sich der Warzenhof stark hervorhebt und generell die Zitzen an sich dicker bzw. größer geworden sind. Außerdem wurde sie tierisch verschmust, was sie davor absolut nicht war! Fressen tut sie auch wie ein Scheunendrescher. Mittlerweile vermute ich das es bald soweit sein muss, jedoch kann ich ihre "Zeichen" nicht genau deuten.
Seit ca. einer Woche mauzt sie die ganze Zeit in meiner Nähe, ich spreche dann auch mit ihr, aber sie antwortet dann nicht mehr. Sie will viel gekuschelt werden, wuselt mir dauernd zwischen den Beinen umher und ist generell sehr anhänglich. Sie ist zwar ständig in meiner Nähe, aber läuft immer umher, so als suche sie etwas und dabei mauzt sie auch sehr viel. Teilweise habe ich sogar das Gefühl dass sie sich irgendwo an meinem Bein oder in meinem Schoß eine Art "Nest" sucht. Sie leckt sich auch ständig die Zitzen bzw. zwischen ihren Beinen. Heute fiel mir dann sogar auf dass ihre Zitzen an ihrem Unterleib ungewöhnlich angeschwollen sind ...

Was hat das alles zu bedeuten? Was möchte sie mir damit sagen? Kommen die Kätzchen vielleicht bald?
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! :hmm:
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Was sagt der Tierarzt und wieso ist sie nicht kastriert?
 
L

Lena06

Gast
Na, nu hoff ich, dass Du gute Nerven hast.
Nicht nur wegen der trächtigen Katze, sondern auch wegen dem was hier nun folgt.


Ich fang mal an:

1. wie alt ist sie?
2. warum ist sie nicht kastriert?
3. wart ihr beim Tierarzt?
 
H

hannahbanana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
9
Sie ist ca. 7 Monate alt und sie ist nicht kastriert weil unser Tierarzt gesagt hat wir sollen erst im Januar 2015 zu ihm kommen, solange möchte er die Katze noch wachsen lassen - Und jetzt haben wir nämlich den Salat.
Wir empfanden es nicht als "notwendig" zum Tierarzt zugehen nur um die Schwangerschaft fest stellen zu lassen.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Seid ihr vorbereitet auf die Geburt? Geht sie schon zwischendurch in die Wurkiste?
Mit 7 Monaten ist sie viel zu jung und zum Tierarzt sollte man gehen, um wenigstens zu wissen, wieviele Kleine zu erwarten sind und ob alles in Ordnung ist.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Die Kleine ist viel zu jung um Mama zu werden. Du weißt schon, dass sie bei der Geburt sterben kann? Man hätte sie auch trächtig noch kastrieren lassen können. Wieso wird sie nicht zumindest medizinisch betreut? Habt ihr Erfahrung mit sowas?
 
H

hannahbanana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
9
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #10
Wenn sie seit 2 Monaten dicker wird und die Zitzen entsprechend prall sind, wirds wohl bald los gehen. Notfallnummer von einem Tierarzt habt ihr aber, oder?
 
L

Lena06

Gast
  • #11
Oh man,

wann ist sie das letzte Mal genau abgehauen gewesen?
Telefonier bitte am Montag die Tierärzte in eurer Umgebung durch, wer sie untersucht und gegebenenfalls gleich kastriert.
Die Miez ist viel zu jung um Kitten zu bekommen :(

Geh NICHT zu Deinem Tierarzt ... der scheint nicht viel Ahnung zu haben und würde jetzt sicher nicht kastrieren.


Ich bin kein Freund von Abbrüchen :( Aber sie ist eindeutig zu jung!
 
Werbung:
H

hannahbanana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
9
  • #12
Die Kleine ist viel zu jung um Mama zu werden. Du weißt schon, dass sie bei der Geburt sterben kann? Man hätte sie auch trächtig noch kastrieren lassen können. Wieso wird sie nicht zumindest medizinisch betreut? Habt ihr Erfahrung mit sowas?

Ich habe mich hier nicht angemeldet um solche Antworten zu bekommen, sie ist uns entwischt, da kann ich auch nichts dafür dass sie erst 7 Monate alt ist, wenn wir nur den Rat unseres Tierarztes befolgt haben.
Weil im Normalfall eine Katze nicht medizinisch betreut wird, die Natur nimmt schon von ganz alleine ihren Lauf.
 
H

hannahbanana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
9
  • #13
Oh man,

wann ist sie das letzte Mal genau abgehauen gewesen?
Telefonier bitte am Montag die Tierärzte in eurer Umgebung durch, wer sie untersucht und gegebenenfalls gleich kastriert.
Die Miez ist viel zu jung um Kitten zu bekommen :(

Geh NICHT zu Deinem Tierarzt ... der scheint nicht viel Ahnung zu haben und würde jetzt sicher nicht kastrieren.


Ich bin kein Freund von Abbrüchen :( Aber sie ist eindeutig zu jung!

Sie ist schon seit mindestens einem Monat nicht mehr abgehauen, denn als wir bemerkt haben das etwas nicht mehr stimmt war sie nur noch unter strengster Aufsicht draußen! (Wir konnten ja nicht ahnen dass eine Katze schon so früh schwanger werden kann :( )

Aber wäre ein Abbruch nicht auch gefährlich wenn sie schon soweit ist?
Oh nein ... :reallysad:
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #14
Ich habe mich hier nicht angemeldet um solche Antworten zu bekommen, sie ist uns entwischt, da kann ich auch nichts dafür dass sie erst 7 Monate alt ist, wenn wir nur den Rat unseres Tierarztes befolgt haben.
Weil im Normalfall eine Katze nicht medizinisch betreut wird, die Natur nimmt schon von ganz alleine ihren Lauf.

Im Normalfall ja, aber die Kleine ist 7 Monate alt. Und ihr habt anscheinend keine Erfahrung. Du vermutest auch nur dass sie schwanger ist. Ein TA hätte zumindest schauen können wie viele Babys es sind oder noch besser, die Trächtigkeit abbrechen können.
 
L

Lena06

Gast
  • #15
Ich habe mich hier nicht angemeldet um solche Antworten zu bekommen, sie ist uns entwischt, da kann ich auch nichts dafür dass sie erst 7 Monate alt ist, wenn wir nur den Rat unseres Tierarztes befolgt haben.
Weil im Normalfall eine Katze nicht medizinisch betreut wird, die Natur nimmt schon von ganz alleine ihren Lauf.

Also ich find die Antworten bisher noch sehr freundlich :confused: das war der Grund warum ich Dir gute Nerven gewünscht habe.

Du hättest mit der Miez gleich nach dem Entwischen zum Tierarzt sollen um sie kastrieren zu lassen und eine eventuelle Trächtigkeit abzubrechen! DAS ist hier gemeint!

Außerdem: GERADE eine so junge und trächtige Miez SOLLTE ärztlich betreut werden.
Nochmal:
sie ist viel zu jung und sicherlich viel zu klein :(
 
huckelberry

huckelberry

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2013
Beiträge
18.112
Ort
immer
  • #16
Ich habe mich hier nicht angemeldet um solche Antworten zu bekommen, sie ist uns entwischt, da kann ich auch nichts dafür dass sie erst 7 Monate alt ist, wenn wir nur den Rat unseres Tierarztes befolgt haben.
Weil im Normalfall eine Katze nicht medizinisch betreut wird, die Natur nimmt schon von ganz alleine ihren Lauf.

Der TA kann feststellen wie viele Kitten im Bauch deiner Katze ist. Wenn die Geburt losgeht musst du wissen wie viele kommen , wenn eines stecken bleibt kann deine Katze daran sterben. Ich hoffe nicht das du das auch der Natur überlassen willst. Hier wirst du keine Jubelschreie bekommen, das deine 7 Monate alte Katze trächtig ist.
 
H

hannahbanana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
9
  • #17
Entstehen denn dabei Kosten wenn wir nur wegen sowas zum Tierarzt gehen? :confused:
 
L

Lena06

Gast
  • #18
Sie ist schon seit mindestens einem Monat nicht mehr abgehauen, denn als wir bemerkt haben das etwas nicht mehr stimmt war sie nur noch unter strengster Aufsicht draußen! (Wir konnten ja nicht ahnen dass eine Katze schon so früh schwanger werden kann :( )

Aber wäre ein Abbruch nicht auch gefährlich wenn sie schon soweit ist?
Oh nein ... :reallysad:

Es ist wichtig zu wissen, wann das war! Nicht MINDESTENS sondern so genau es geht!

Mensch, ein Abbruch ist weit weniger gefährlich als die Geburt und Aufzucht.
Sie ist zu jung!
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
  • #19
Ich habe mich hier nicht angemeldet um solche Antworten zu bekommen, sie ist uns entwischt, da kann ich auch nichts dafür dass sie erst 7 Monate alt ist, wenn wir nur den Rat unseres Tierarztes befolgt haben.
Weil im Normalfall eine Katze nicht medizinisch betreut wird, die Natur nimmt schon von ganz alleine ihren Lauf.

Naja, aber der Lauf der Natur muss halt nicht immer so sein, wie du es dir vielleicht wünschst. Der Lauf der Natur kann auch sehr grausam sein.

Du bist vom Tierarzt schlecht beraten worden, jetzt liegt es an dir, verantwortungsvoll zu handeln. Und meiner Meinung wäre in dem Fall das Beste für die Katze, die Trächtigkeit abzubrechen. Sie ist sehr, sehr jung.
Wenn du nicht bereit bist, die Trächtigkeit abzubrechen, dann informiere dich jetzt bestmöglich, such dir einen Tierarzt mit Erfahrung in Katzengeburten, der bereit ist, im Notfall jederzeit auf der Matte zu stehen, und bereite alles optimal vor.

Und dann vermittle die Kitten frühestens mit 14 Monaten durcgeimpft, entwurmt und nur zu zweit. Das wird dann teuer, aber so sieht es aus, wenn man sich dieser Verantwortung stellen und es richtig machen will.
 
H

hannahbanana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. November 2014
Beiträge
9
  • #20
Ich verstehe einfach nicht, warum die Natur es zulässt dass eine so junge Katze schwanger wird, wenn sie doch eigentlich noch gar "bereit" dafür ist ... :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
6
Aufrufe
5K
BrownyBaby
B
Mollymann
Antworten
4
Aufrufe
4K
Mollymann
Mollymann
A
Antworten
35
Aufrufe
7K
Nicht registriert
N
D
Antworten
15
Aufrufe
20K
Die Fellnasen
Die Fellnasen
Mr. Ozelot
Antworten
1
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben