Sprunggelenkversteifung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

BrownyBaby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
3
Hallo zusammen,

vor 6 Wochen musste ich meinen Kater das Bein versteifen lassen.

Hierzu die Vorgeschichte. Ich habe meinen Kater Browny nun seit ca. 1 Jahr. Ich habe ihn aus Italien mitgenommen, da er damals einen Kieferbruch hatte. Vor 3 Monaten fiel mir dann auf, dass er humpelte. Als dies geröngt wurde, wurde festgestellt das sein Sprunggelenk nur noch so halb am Fuß hängt und dass ich ihm das Bein versteifen lassen muss.

Das sollte dann so ablaufen, dass er nach der OP 4 Wochen in einen Käfig sollte.
Doch unmittelbar nach der Op wurde dann zu mir gesagt, dass die Katze alles darf und doch nicht in den Käfig musste. Es hat 2 Tage gedauert, bis er sich an den dicken Verband gewöhnt hatte ( er hat sich die ganze Zeit in den Fuß gebissen)...

Danach bin ich 3 Wochen jeden zweiten Tag zum Verbandswechsel zum Tierarzt.. bis sie festgestellta haben, dass das Bein nicht verheilt ist, bzw die Naht wieder aufgerissen war, weil die Tierklinik ( die OP fand in der Tierklinik statt, da die die einzigen in der Umgebung waren die so eine OP durchführen) das nicht richtig genäht hatte. Also bekam er wieder ne Narkose und wurde zugenäht... dann wieder 1 Woche mit leichtem Verband.

So, dann nach 1 Woche haben sie festgestellt, dass die Verbände so stark reiben dass das Bein gar keinen Verband mehr bekommen soll. Also habe sie ihm eine Halskarause, Trichter verpasst. Browny ist so ausgeflippt, dass wir ihn zur Beobachtung 2 Tage ( übers Woe ) beim Tierarzt lassen musste, so dass er sich nicht selbst Weh macht.... das ganze ist jetzt auch wieder 2 Wochen her. Jetzt habe ich mir seit einer Woche den Tierarztgang gespart, aber die Wunde will irgendwie nicht heilen...


Hat irgendjemand von auch mit so etwas oder ähnlichem Erfahrung??
Weil ich weiß nicht mehr weiter und dass spürt auch mein Kater....

Heute wollte ich zum Tierarzt, aber er ist in der Box so ausgetickt, dass ich ihn wieder rauslassen musste....

Ich würde mich freuen, wenn mir jemand antworten würde...

Gruß Daniela
 
Werbung:
Phoebe

Phoebe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
362
Ort
bei den Luxuslinern :)
Hallo Daniela,
erstmal herzlich willkommen im Forum.
Das mit deinem Kater tut mir sehr leid, hoffentlich wird er bald wieder gesund.
Leider kann ich dir auch nicht wirklich helfen, deshalb *schubs*
nach oben.
Bestimmt gibt es hier Foris, die dir weiterhelfen können.
Wir drücken die Daumen für Browny.

Lg Meike

Was mir noch eingefallen ist, könnte der Tierarzt nicht vielleicht zu euch kommen, wenn die Transportbox Browny so stresst?
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Was genau an der Wunde möchte nicht heilen? ist es die OP-Naht selber oder auch gar der Knochen?

Zugvogel
 
B

BrownyBaby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
3
Die Naht selber will nicht richtig verheilen.

Es sind lauter kleine wunde Stellen die nass sind, besser gesagt, es sieht fast so aus, als ob die Haut nicht reicht. Aber laut Tierarzt wäre da ja noch genug Haut.

Der Knochen scheint keine Probleme mehr zu machen, er belastet seine Pfote mittlerweile sogar richtig und rennt ab und zu, wenn er mal wieder besser gelaunt ist.


Habe heute mit dem Tierarzt telefoniert, also nach Hause kommt er wegen so etwas nicht, aber ich darf den Trister entfernen, wenn er in die Box kommt, bis wir beim Tierarzt sind.


Gruß Daniela
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
20.822
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
Hallo Daniela,

das Probleme kenne ich von meinem Kasimir. Die Naht wollte auch nicht heilen. Kasi bekam noch zusätzliche Tacker (keine Narkose notwendig), eine Convia-Injektion, kein Kragen, nichts. Die Tacker hat er zufrieden gelassen, die Fäden störten ihn irgendwie:rolleyes:
So sah das dann aus:
1024_3062303239356562.jpg

Um die Narbe sollte gut rasiert werden.
Für die Wundheilung kannst du noch Arnika und Traumeel geben, zur Knochenheilung Calciumphosphoricum.

Gute Besserung, Kordula
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die Wundheilung kann auch durch Notfallcreme noch gefördert werden. Man tupft sie vorsichtig neben die offenen Stellen ein, lieber öfter mal machen als zuviel auf einmal von der Salbe nehmen.

Notfallcreme bekommst Du in der Apotheke als RescueCream, von Nelson-Bach. Sie ist bei jeder Hautentzündung gut, sogar bei Sonnenbrand hat sie sich hervorragend bewährt.

Zugvogel
 
B

BrownyBaby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2008
Beiträge
3
Vielen Dank für eure Antworten.
ich war heute beim Tierarzt und der trister kam ab... Gott sei Dank. Ich habe mir jetz auch Traumeel geben lassen. Und ich habe jetzt so ein Spray bekommen, dass furchtbar schmecken soll, dass ich Browny auf sein Bein sprühen muss damiter nicht daran schleckt.

Ich glaube jetzt geht es langsam Bergauf...


Nur wenn ich an die nächste Op denke wird mir schon ganz schlecht, weil die Platten irgendwann wieder rausw müssen...

Naja ich erfreue mich nun ersteinmal an den kleinen Erfolgen...


Gruß Daniela
 

Ähnliche Themen

Chica84
Antworten
21
Aufrufe
17K
Heirico
Evi 71
Antworten
5
Aufrufe
370
UliKatz
UliKatz
P
Antworten
15
Aufrufe
7K
Königscobra
Königscobra
T
Antworten
3
Aufrufe
12K
Rana
S
Antworten
6
Aufrufe
10K
abraka

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben