Wann friert sie?

Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Letztes Jahr war das alles noch keim Problem im Winter. Wenn wir ins Bett gegangen sind, haben wir Grete gerufen und sie kam mit rein. Da war sie aber fast noch ein Baby. Jetzt ist sie oft freiwillig die ganze Nacht draußen. Wir haben es heute -3,4°C. Wann fängt eine wohlgenährte, gesunde Katze an zu frieren? Ab wann muss ich ihr den winterlichen nächtlichen Freigang verweigern?
Ich wünsche euch eine schöne letzte 2006 Woche und hoffe auf viele Antworten.
 
Werbung:
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
hallo ich denke Katzen schätzen das ganz gut alleine ab, kann sie denn Nachts auch rein? oder geht das dann erst am nächsten tag wieder?
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Das dumme ist ja, dass ich mir erst um 5.00 Uhr den Wecker stelle (jetzt wo es kalt ist) und Grete reinlasse. Wenn ich schlafe, kann ich nicht alle 10 min schauen ob sie rein will. Als es jetzt noch keine Minusgrade hatte, ist sie 6.30 Uhr von den Kindern reingelassen worden.
Sollen wir vielleicht draußen dann eine Hütte bauen?
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
achso das war meine Frage gibt keine Katzenklappe ? Dann würde ich ihr vorsichtshalber einen warmen platz machen.
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
Könntet Ihr der Grete nicht doch einen Zugang (Klappe) wenigstens in den Keller einrichten? Oder habt Ihr einen Anbau/Gartenhaus, wo es nicht gar so eisig wie im Freien ist?

Einen warmen, windgeschützten, vor allem trockenen Platz braucht auch eine Freigängerin.
 
P

powercat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2006
Beiträge
561
Ort
lübeck
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
ich find das auch besser, wenn ihr wirklich mal kalt wird hat sie möglichkeiten.
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Mein Mann muss ihr jetzt schnellstens eine Hütte bauen oder wir müssen in der Laube über eine Katzenklappe nachdenken.
In den Keller kann sie leider nicht, weil da mein Frauenkursraum ist und sie mir alle Matten nernagt und verkratzt.
Ich bin ratlos, weil mein Mann sich weigert in die teuren Terassentüren eine Klappe zu machen, unser Fensterbauer hat ihm auch abgeraten.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ich bin ratlos, weil mein Mann sich weigert in die teuren Terassentüren eine Klappe zu machen, unser Fensterbauer hat ihm auch abgeraten.
Ach ja, Marion,

ich vergass auch, dass Grete gar nicht allein hinein kann. Alex´sens grösstes Werk bestand im Einbau einer Katzenklappe in eine Außenwand. Die war wohl ziemlich dick und damit war auch die Arbeit gemein;) .

Sonst wäre auch ich absolut ratlos.

Manjula geht gern auch bei -15° über Stunden in den Wald, kommt aber frühmorgens auch nach Hause, wenn wir noch schlafen. Manchmal entscheidet sie sich aber auch schon um 03:00h nach Hause zu gehen. Das ist total unterschiedlich bei ihr. Das sie dann nicht rein könnte, würde mich auch fertig machen.

Aber du hast ja Tipps für eine Hütte bekommen. *gut-bau*
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #10
Hmmm ... würde das denn klappen, sie nachts drin zu lassen? Ich habe auch Freigänger, aber meine Katzen mussten und müssen nachts drin sein. Wenn sie nachts draußen wären, könntet ihr mich innerhalb kürzester Zeit in der Nervenheilanstalt besuchen :rolleyes:
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
  • #11
Da zerlegt sie mir die Bude...leider! Bei Tag geht sie nicht raus, no way! Maximal mal eine Stunde im Sommer, wenn wir auch draußen sind. Sicherlich ein Erziehungsfehler unsererseits :( .
In der Nacht ist es auch ruhiger bei uns auf dem Dorf, kaum ein Auto unterwegs.
 
Werbung:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #12
Da zerlegt sie mir die Bude...leider! Bei Tag geht sie nicht raus, no way! Maximal mal eine Stunde im Sommer, wenn wir auch draußen sind. Sicherlich ein Erziehungsfehler unsererseits :( .
In der Nacht ist es auch ruhiger bei uns auf dem Dorf, kaum ein Auto unterwegs.
*gg*, oh ich wusste gar nicht, dass es sich um einen Erziehungsfehler handelt:confused: .

nööö, Marion, es gibt Katzen, die mögen die Nacht und schlafen lieber tagsüber. Bei freier Wahl habe ich jetzt schon zwei davon. Eine Nachtschwester Manjula und einen Nachtbruder Bruno. Mir würden sie auch die Katzenklappe spät am Abend zerlegen. Ich bin schon gespannt auf den Silvesterabend, denn da sollten sie möglichst ab 22:00h inhäusig sein. Sonst habe nämlich ich Angst.

...und du hast recht. Für meinen beiden ist die Nacht auch sicherer als der Tag.
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
56
Ort
Düsseldorf
  • #13
Mmmm - hier beim Jumbo-Markt gab es mal eine Anzeige von einem Schreiner, der anbot (auch bei Doppelverglasung) - unten in die Tür eine Klappe in ein Holzbrett einzubauen. Die gesamte Scheibe wurde hierzu rausgenommen und durch eine passende Scheibe ersetzt - im unteren Drittel wurde passend ein Holzeinsatz mit Katzenklappe eingesetzt. Die herausgenommene Scheibe konnte dann für einen späteren Rückbau der Tür aufgehoben werden.

Andere Alternative wäre vielleicht eine Katzenklappe in einem der oberen Fenster, mit einer entsprechenden "Katzentreppe" da hoch. Diese Treppen sind nur grade so stabil, dass sie eine Katze aushalten - aber keinen Menschen.

Ansonsten - dringend draussen warmen und wettergeschützten Unterstand zur Verfügung stellen.

Da hab ich es gottseidank besser - meine Mulle kann übers Dach kommen - und das Badezimmerfenster (sehr klein) ist halt offen. Zwar hab ich seit drei Jahren morgens ein etwas frischeres Bad *grins* aber dass ist sie mir wert.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben