Vielfrass?!

  • Themenstarter Paddie
  • Beginndatum
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
Hallo zusammen,

ich hab das Gefühl meine Maus frisst zu viel und wollte mir hier mal ein paar Meinungen abholen.
Als sie aus dem Tierheim kam war sie schon recht zart und hat ganz gut rein gehauen. Beim letzten Tierarztbesuch (vor ca 1 Woche) wog sie 4,5 KG und ich hab manchmal Probleme bei 300g Futter zu bleiben.

Sie bekommt momentan Cats Finefood und Real Nature.
Bei Real Nature leckt sie den Napf komplett blank :wow:
Sie bekommt Morgens, Mittags, Abends und kurz vorm Schlafen gehen was in den Napf.
Die letzten beiden Tage hab ich 300g einhalten können, also über den Tag verteilt kleinere Portionen.

Jetzt meine Frage:
Sind 300g hochwertiges Futter zu viel?
Wenn sie mit dem Rücken zu mir sitzt denk ich immer das sie ganz schön zugelegt hat, liegt sie aber auf dem Rücken sieht alles normal aus.

Anmerkung:
Sie ist zur Zeit Teilzeit Freigänger (bleibt nie länger als eine Stunde weg)
 
Werbung:
Rosalee

Rosalee

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2016
Beiträge
6.423
Ort
Bayern
Hallo,


wie kommst du denn auf 300gramm die es "einzuhalten gilt" ???

Wie alt ist denn die Katze?

Da sie aus dem TH ist nehme ich an sie ist bereits kastriert oder?

LG
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
War eine Empfehlung vom Tierheim und der Tierarzt hat auch gesagt das 300g ok wären. Deswegen frag ich hier nochmal nach :) Kastriert ist sie und ca. 3 Jahre alt.
 
Rosalee

Rosalee

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2016
Beiträge
6.423
Ort
Bayern
Hmmm ok...wann war denn die letzte Entwurmung??
Bzw hast du den Kot schon mal untersuchen lassen?
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
Sei mir nicht böse, aber warum fragst Du nach Entwurmung und Kastration wenn ich eine Meinung haben möchte ob 300g hochwertiges Futter zu viel sind?
Klar ist das schon irgendwie relevant, wirkt aber grad wie die Telekom Hotline wenn man eine Störung melden möchte :D

Spaß beiseite, sie hat am 10.06. die Wurmkur (Tablette) bekommen.
Nein, den Kot habe ich nicht untersuchen lassen, bestand bisher kein Anlass
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.025
Sei mir nicht böse, aber warum fragst Du nach Entwurmung und Kastration wenn ich eine Meinung haben möchte ob 300g hochwertiges Futter zu viel sind?
Klar ist das schon irgendwie relevant, wirkt aber grad wie die Telekom Hotline wenn man eine Störung melden möchte :D

Spaß beiseite, sie hat am 10.06. die Wurmkur (Tablette) bekommen.
Nein, den Kot habe ich nicht untersuchen lassen, bestand bisher kein Anlass

Weil beides Gründe für viel Fressen sein können.

Wenn sie unkastriert raus geht, kann sie schwanger werden und muss dann mehr essen.

Wenn sie Würmer hat, frisst sie mehr, weil die Würmer mitfressen.

Die Fragen machen also schon Sinnn :aetschbaetsch1:
 
Rosalee

Rosalee

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2016
Beiträge
6.423
Ort
Bayern
Weil beides Gründe für viel Fressen sein können.

Wenn sie unkastriert raus geht, kann sie schwanger werden und muss dann mehr essen.

Wenn sie Würmer hat, frisst sie mehr, weil die Würmer mitfressen.

Die Fragen machen also schon Sinnn :aetschbaetsch1:



Danke. Genau deswegen!!!

@ TE .. Und auch wenn es für dich nach Hotline klingt..ich versuche zu helfen und will das ganze mit meinen Fragen eingrenzen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.801
Als sie aus dem Tierheim kam war sie schon recht zart und hat ganz gut rein gehauen.
[...]
Sind 300g hochwertiges Futter zu viel?
Wenn sie mit dem Rücken zu mir sitzt denk ich immer das sie ganz schön zugelegt hat, liegt sie aber auf dem Rücken sieht alles normal aus.

Anmerkung:
Sie ist zur Zeit Teilzeit Freigänger (bleibt nie länger als eine Stunde weg)
Nö, 300g sind nicht zu viel. Pauschal lässt sich das sowieso nicht sagen, Katzen verwerten Futter sehr unterschiedlich, da ist das durchaus möglich dass zwei Katzen gleicher Größe sehr unterschiedliche Mengen fressen bzw. benötigen.
Wir haben hier auch 'ne vergleichsweise kleine, zierliche Katze und die frisst im Jahresschnitt auch täglich rund 300g mittel- bis hochwertiges Futter täglich. Als Hardcore-Freigängerin holt sie sich mit Sicherheit auch draußen noch was dazu.
Moppelig ist sie höchstens im Winter - da trägt das schicke Speckmäntelchen halt ein bisschen auf...

Wie lang hast Du sie denn schon? Wenn sie noch recht frisch aus dem Tierheim gekommen ist, muss sie vielleicht auch erstmal lernen dass es immer genug zu fressen gibt und ihr niemand was wegnimmt.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
Hallo zusammen,

ich hab das Gefühl meine Maus frisst zu viel und wollte mir hier mal ein paar Meinungen abholen.
Als sie aus dem Tierheim kam war sie schon recht zart und hat ganz gut rein gehauen. Beim letzten Tierarztbesuch (vor ca 1 Woche) wog sie 4,5 KG und ich hab manchmal Probleme bei 300g Futter zu bleiben.

Sie bekommt momentan Cats Finefood und Real Nature.
Bei Real Nature leckt sie den Napf komplett blank :wow:
Sie bekommt Morgens, Mittags, Abends und kurz vorm Schlafen gehen was in den Napf.
Die letzten beiden Tage hab ich 300g einhalten können, also über den Tag verteilt kleinere Portionen.

Jetzt meine Frage:
Sind 300g hochwertiges Futter zu viel?
Wenn sie mit dem Rücken zu mir sitzt denk ich immer das sie ganz schön zugelegt hat, liegt sie aber auf dem Rücken sieht alles normal aus.

Anmerkung:
Sie ist zur Zeit Teilzeit Freigänger (bleibt nie länger als eine Stunde weg)

Hey,

Also eine unkastrierte Katze braucht mehr Nahrung als eine kastrierte. wobei ich mir echt nicht vorstellen kann, dass du eine unkastrierte zu Hause hast und sie auch noch Freigang bekommt.

Davon abgesehen solltest du der KAtze soviel Futter geben wie sie möchte. So wie du es schreibst, scheint ihr die Menge nicht zu reichen. Wenn sie länger hungrig war, kann es dauern, bis sich ein gesundes sättigungsgefühl bei ihr einsetzt. Dieses setzt sich aber auch nur ein, wenn sie soviel bekommt wie sie möchte (auch wenn sie 600g will, wäre das in Ordnung). Sie soll keine Angst haben, dass das essen plötzlich nicht mehr da ist. Dann wird sie nach dem ersten zunehmen auch wieder abnehmen. Da sie dann von alleine entscheidet, dass sie weniger essen will.

Jetzt wo es so warm ist essen meine z.B. von sich aus weniger. Sie haben zu 3. gerade mal 600g verputzt. Aber wenns kälter wird, dann wird das auch gleich mehr. Ich habe den aber nie vorgeschrieben wieviel sie fressen dürfen. Ich fülle den Napf immer wenn er leer ist und als die noch jünger( <1J) waren, fraßen sie pro Tier auch zwischen 600g und 800g am Tag.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.801
  • #10
Also eine unkastrierte Katze braucht mehr Nahrung als eine kastrierte.
Ist das wirklich so? Ich hab da keine Erfahrung, bei uns wurde immer kastriert bevor die Katzen ausgewachsen waren, und dass Kitten deutlich mehr Futter brauchen als erwachsene Katzen ist ja normal...
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #11
@ TE .. Und auch wenn es für dich nach Hotline klingt..ich versuche zu helfen und will das ganze mit meinen Fragen eingrenzen...
Ist ja auch nicht böse gemeint, Textkommunikation ist immer schwierig, aber es hätte mir geholfen wenn Du begründet hättest warum Du fragst, und eine Antwort auf meine Frage war bisher nicht dabei ;-)
Alles gut... im Grunde hast Du ja recht.

@Louisella
Sie ist jetzt fast 2 Monate bei mir. Ich hab am Anfang mal den Napf zu voll gemacht, danach hat sie gekotzt. Das war aber in der ersten Woche. Seit dem nicht mehr vor gekommen und sie lässt auch ab und an was über und geht später nochmal hin.
Sie macht sich halt zu den Zeiten einfach bemerkbar und frisst dann eigentlich die Portionen auch auf (sind immer so 70g). Wenn ich etwas mehr als üblich in den Napf tue lässt sie auch was über.
Gefühlt ist sie da ziemlich entspannt.

Stoffwechsel scheint auch gut zu sein da sie jeden Tag ne ordentliche Ladung ins Klo haut. Nicht zu fest und nicht zu weich.

Oder lieber zu viel anbieten und sie selber entscheiden lassen?
Bei der Hitze lass ich ungern zu viel Nafu im Napf
 
Werbung:
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.801
  • #12
Sie ist jetzt fast 2 Monate bei mir. Ich hab am Anfang mal den Napf zu voll gemacht, danach hat sie gekotzt.
Kann passieren - gerade Katzen die vorher nicht genug gekriegt haben müssen sich wohl erstmal überfressen bis zum Kotzen damit sie lernen wo ihre Grenzen liegen.

Das war aber in der ersten Woche. Seit dem nicht mehr vor gekommen und sie lässt auch ab und an was über und geht später nochmal hin.
Sie macht sich halt zu den Zeiten einfach bemerkbar und frisst dann eigentlich die Portionen auch auf (sind immer so 70g). Wenn ich etwas mehr als üblich in den Napf tue lässt sie auch was über.
Gefühlt ist sie da ziemlich entspannt.
Na das klingt doch alles gut - da würde ich mir nach grad mal 2 Monaten noch keine Sorgen machen, das wird sich bestimmt einpendeln.

Oder lieber zu viel anbieten und sie selber entscheiden lassen?
Also wir halten das hier so, dass wir lieber öfter mal kleinere Portionen geben.
Macht man Ella den Teller zu voll, hat sie eh keinen Bock drauf, egal wie hungrig sie theoretisch sein müsste.
Ist aber eben auch individuell.
Wenn Du die Möglichkeit hast auch tagsüber mehrmals zu füttern dann mach das doch - bei uns ginge das nicht weil wir ja tagsüber außer Haus sind.
Wäre das bei uns nicht schon gut eingespielt würde ich wohl einen dieser neuen SureFeed-Näpfe kaufen die zuklappen, wenn keine Katze in der Nähe ist und so das Futter einigermaßen frisch halten.
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #13
Das beruhigt mich jetzt etwas und ich werde ihr mal etwas mehr anbieten um zu schauen wo so ihre Grenze liegt.
Wenn sie dann mal ihre 5Min bekommt oder ich sie mit Leckerlies durch die Wohnung scheuche verbraucht sie auch sicher einiges, und was sie in der Zeit draußen macht kann ich nicht überwachen. Gestern kam sie zurück, war ganz schön am Pumpen und hat erstmal 10 Min auf den kühlen Fliesen gebraucht bis sie wieder aufgestanden ist.

Danke für eure Antworten (auch @Inai)
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #14
Okay, beim letzten Tierarztbesuch wog Madame 5,1 KG!
Also hat sie seit dem Eingangspost 600g zugenommen :wow:
Sie bekommt allerdings ausschließlich hochwertiges Nassfutter (Finefood, Real nature) und ab und zu Dreamies (max. 10 am Tag) als Leckerlie.

Das Problem ist das sie sich auch als Freigänger nicht so übermäßig verausgabt wegen der Arthrose im Sprunggelenk.
Ich hab jetzt ein bisschen Panik das sie zu fett wird.
Sie ist optisch schon ne kleine Pummelfee geworden. Wenn sie auf der Seite ausgestreckt liegt sieht aber alles normal aus.

Ich möchte aber ungerne die Futtermenge verringern.
Mal frisst sie 400g und mal 300g am Tag. Das sollte eigentlich nicht zu viel sein...

Sie ist jetzt etwas über 3 Monate bei mir, bin ich da zu sensibel?
Ich hoffe mal das reguliert sich noch?
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.049
  • #15
Hey,
dass sollte sich noch regulieren. Spätestens nächsten Sommer sollte sie rank und schlank werden.

Es kann durchaus sein, dass sie noch etwas zunimmt, allein wegen dem kommenden Winter (im Winter werden sie meist dicker ^^). Kommt halt auf ihre Vorgeschichte an.
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #16
Mach doch mal ein Foto, das sie stehend von oben zeigt und stell das hier rein - allein anhand des Gewichts ist es immer schwierig zu sagen, ob eine Katze zu dick, zu dünn oder genau richtig ist. Meine Lyanna war mit 4 Kilo schon pummelig, aber sie ist auch einfach extrem klein. Arya dürfte gerne 4 oder mehr wiegen.

Insgesamt kann es sein, dass sie gerade seit sie aus dem TH gekommen ist, einfach gerne zulangt, weil sie nicht mehr mit anderen um das Futter konkurrieren muss und immer was bekommt. Es sollte sich aber eigentlich wieder regeln.

Wie sieht's denn mit dem Projekt Zweitkatze aus? Wenn sie eine Freundin zum Spielen hätte, bekäme sie bestimmt auch mehr Bewegung! ;)
 
H

HelloKitty1985

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. September 2016
Beiträge
4
  • #17
Also mein 1jähriger Kater frisst ca 6 Sackerl Sheba am Tag und zusätzlich noch Trockenfutter. Muss dazu sagen er ist sehr gross und aktiv. Meine kleine Katze ist 14 Jahre alt und frisst ca 4 Sackerl am Tag von einer Kittennahrung da dies lt TA mehr Kcal und kleine Stückchen hat (hat nur mehr 4 Zähne :-( )
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #18
Also mein 1jähriger Kater frisst ca 6 Sackerl Sheba am Tag und zusätzlich noch Trockenfutter.

Das hat jetzt mit Paddies Beitrag nichts zu tun (sorry, Paddie!), aber lass doch bitte die Finger von Sheba und Trockenfutter. Das ist beides so ziemlich der größte Mist, den man Katzen füttern kann.

Gib beiden Katzen hochwertiges Nassfutter mit hohem Fleischanteil und OHNE Getreide und Zucker (ist beides in Sheba zu Genüge drin). Das ist sowohl für einen Jungkater als auch für eine Seniorin die gesündere Alternative!

Dass ein Kater in dem Alter 6 Packungen Sheba am Tag fressen muss, um halbwegs satt zu werden, glaube ich dir ohne Weiteres ...
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
  • #19
Wie sieht's denn mit dem Projekt Zweitkatze aus? Wenn sie eine Freundin zum Spielen hätte, bekäme sie bestimmt auch mehr Bewegung! ;)
Das ist nicht vergessen, aktuell will ich ihr das noch nicht zumuten da sie grad auch grad Bisswunden vom Ein-Ei Kater auskuriert kannst Du hier nachlesen

Ich glaube das ganze werde ich zum Winter hin in Angriff nehmen da ich dann auch Urlaub haben will. Die ZuSaFü wird defintiv nicht einfach ;-) aber ich fände es schon schöner für sie.

Fotos mache ich heute Abend!

PS.: Päddie sollte der Name sein, ä ging aber nicht ;-)
 
HappyNess

HappyNess

Forenprofi
Mitglied seit
6. Mai 2016
Beiträge
4.024
  • #20
Dann versuche ich in Zukunft, an das Ä zu denken! ;)

Ja, geh bei der ZuSaFü ruhig mit Bedacht vor - ist ja nicht so einfach bei euch, auch wegen ihrer Krankheit.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
3
Aufrufe
1K
Ropiquet
R
W
Antworten
15
Aufrufe
9K
Borobudur
Borobudur
Piratenkaterchen
Antworten
2
Aufrufe
2K
Piratenkaterchen
Piratenkaterchen
Lutwi
Antworten
4
Aufrufe
2K
Starfairy
S
B
Antworten
22
Aufrufe
2K
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben