Vermutung: Verdorbenes Nassfutter z/d von Hills. Erbrechen, weicher Kot.

L

Lotte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
183
Hallo

Ich beziehe über das Internet hills z/d Diät-Nassfutter.
.
Die Charge "Best before 02 2013 (T1030317A) 5238 kam uns schon beim Öffnen komisch vor. Unten sammelte sich, untypisch, Flüssigkeit. Zudem "wabbelt" das Futter in der geschlossenen Dose. Ist auch untypisch.
Konsistenz und Farbe waren auch anders als bei der letzten Charge, doch das ist häufiger so bei dem Hills Futter. Deshalb haben wir es verfüttert.
Unsere beiden haben sich ca. 2 Tage danach heftigst übergeben, der Kot ist sehr weich, kein DF, aber zu breiig und schleimig.

Erst als sich beide am nächsten Tag noch einmal übergeben haben, vermuteten wir die Ursache überhaupt beim Futter.
Wir haben noch eine andere Charge und fütterten dann davon die letzen Tage. Alles war ok.
Gestern und heute erwischten wir Dosen von der anderen Charge und Schwupps, wieder Erbrechen.

Es spricht viel dafür, daß mit dem Futter etwas nicht in Ordnung ist.
Und das ist fatal. Denn dieses Futter wird ja gerade bei Magen-Darm-Problemen gegeben.

Meine Frage:
Hat noch jemand Probleme mit dieser Charge?

Liebe Grüße
Lotte
 
Werbung:
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Ich glaub, hier füttert kaum jemand Hill's...
Was sagt Hill's denn dazu?

Was mit dem Futter nicht in Ordnung ist, liegt im Prinzip auch auf der Hand: die Zusammensetzung, z.B.
Mit Rind (mind. 4%):
Huhn, Weizenmehl, Rind, Schwein, Cellulose, Calciumsulfat, Maissirup, DL-Methionin, Trockenhefe, Pflanzenöl, Eisenoxid, Taurin, Vitamine und Spurenelemente.
Mit Huhn (mind. 35%):
Huhn, Weizenmehl, Schwein, Cellulose, Calciumsulfat, DL-Methionin, Trockenhefe, Pflanzenöl, Maissirup, Taurin, Vitamine und Spurenelemente.
Die Trockenhefe im Futter soll übrigens gegen Durchfall helfen, damit die Katzen den mit Mehl zusammengepappten Hühnerbrei überhaupt irgendwie verdauen können. In Perenterol-Kapseln, die Menschen ja auch durchaus mal nehmen, ist auch Trockenhefe drin.
Ich kenn da ja jetzt Eure Vorgeschichte nicht, es wird ja einen konkreten Grund geben, warum Ihr das füttert, aber ich würd's weder kaufen noch verfüttern, so generell...
 
L

Lotte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
183
Vielen Dank für deine Antwort.
Die Vorbehalte gegenüber Hills sind mir wohlbekannt. Zudem ich diese selber einmal hatte.
Viel zu lange habe ich deshalb mit anderen Futtersorten herumexperementiert, sogar Barfanfänge gestartet.
Erst mit dem Diätfutter von Hills bekamen wir die Darmprobleme unserer Katzen in den Griff.
..........................

Ich habe nun bei Hills angerufen. Ich soll ihnen zwei der betreffenden Dosen schicken, damit sie sie untersuchen können. Werde ich tun.
Bin mal gespannt.
 
harumi

harumi

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2010
Beiträge
3.119
Ort
zuhause
Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn mir eine Dose Katzenfutter schon beim Öffnen seltsam vorkommt, hätte ich sie nicht gefüttert. Wäre aber mal interessant, was Hills zu der ganzen Geschichte sagt.
 
Knitterfee

Knitterfee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2009
Beiträge
391
Ort
Hamburg
Erst mit dem Diätfutter von Hills bekamen wir die Darmprobleme unserer Katzen in den Griff.
..........................

Ich habe nun bei Hills angerufen. Ich soll ihnen zwei der betreffenden Dosen schicken, damit sie sie untersuchen können. Werde ich tun.
Bin mal gespannt.

Ich bin auch mal gespannt.
Denn egal ob es sich nur um eine Charge handelt, Erbrechen und nicht-fester Kot sind ja nun nicht unbedingt Zeichen für Darmproblem im Griff.
Ich kenne mich zu wenig aus mit Katzenkrankheiten, und ich rate einfach nur ins blaue, kann es denn sein, dass die Katzis irgendwas mit dem Darm haben? Sowas wie Reizdarm oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten beim Menschen? Also, ist das bekannt?
Barf ist ja auch so ziemlich das erste, was mir in den Sinn käme, wenn es Probleme mit Fertigfutter gäbe, vielleicht eine Auslassdiät versuchen?
Denn wenn Hills seit neuestem z.B. eine Fleischsorte untermischt, die Deine Katzen nicht vertragen, könnte das ja die Unverträglichkeit erklären.
Habe hier jetzt ja schon häufiger mal gelesen, dass Katzen Huhn oder Lamm oder Rind nicht vertragen.

Ich drück die Daumen dass sich was ergibt und Hill's eine Erklärung dafür hat (und wahrscheinlich jede Menge Gratis Futter als Entschuldigung...)
 
L

Lotte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
183
Wieso gleich zwei, ist doch ein und die selbe charge, oder?
Ich denke, um sicher zu gehen, daß es eine ganze Charge ist.
Oder so wie bei einer Kotprobe: an mehreren Stellen sammeln.;)



Ich muss ganz ehrlich sagen, wenn mir eine Dose Katzenfutter schon beim Öffnen seltsam vorkommt, hätte ich sie nicht gefüttert. Wäre aber mal interessant, was Hills zu der ganzen Geschichte sagt.
Stimmt. Im Nachhinein ärgere ich mich auch. Doch wie ich schrieb, die Konsistenz ist immer mal wieder unterschiedlich bei den Dosen. Und vom Geruch her waren die Dosen ok.


Denn egal ob es sich nur um eine Charge handelt, Erbrechen und nicht-fester Kot sind ja nun nicht unbedingt Zeichen für Darmproblem im Griff.
Hört sich wohl so an, ja. Aber doch, die Probleme sind seit Hills im Griff.
Und auch wieder im Griff, seit dem wir das vermutet verdorbene Futter nicht mehr geben.
Ich kenne mich zu wenig aus mit Katzenkrankheiten, und ich rate einfach nur ins blaue, kann es denn sein, dass die Katzis irgendwas mit dem Darm haben? Sowas wie Reizdarm oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten beim Menschen? Also, ist das bekannt?
Jepp, weist alles drauf hin. Genau deshalb geben wir das Hillls.
Barf ist ja auch so ziemlich das erste, was mir in den Sinn käme, wenn es Probleme mit Fertigfutter gäbe, vielleicht eine Auslassdiät versuchen?
Viele versucht, alles gescheitert.
Denn wenn Hills seit neuestem z.B. eine Fleischsorte untermischt, die Deine Katzen nicht vertragen, könnte das ja die Unverträglichkeit erklären.
Habe hier jetzt ja schon häufiger mal gelesen, dass Katzen Huhn oder Lamm oder Rind nicht vertragen.
Im Hils z/d sind alle fleischlichen Eiweiße hydrolysiert, d.h., die Eiweße sind so gespalten, daß der Körper diese nicht mehr als allergen/unverträglich erkennen kann und gut verwertet. das ist ja der Vorteil von dem Futter.

Ich drück die Daumen dass sich was ergibt und Hill's eine Erklärung dafür hat
Danke schön, das hoffe ich auch.
Dosen sind verschickt.
 

Ähnliche Themen

Antworten
6
Aufrufe
3K
mausi2002
Antworten
3
Aufrufe
2K
Dangerous
2
Antworten
22
Aufrufe
787
Josy2512
2 3
Antworten
53
Aufrufe
16K
TommyMauBrr
Antworten
30
Aufrufe
1K
EmmieCharlie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben