Breiiger Kot nach Umstellung auf Nassfutter

S

Sölle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
15
Guten Morgen zusammen :)


Bisher war ich stille Mitleserin und habe mir hier bereits viele Tipps erlesen können. Nun stehe ich vor einem Problem, wo ich Hilfe benötige.

Ich habe zwei norwegische Waldkatzen (Kater und Katze), knapp 6 Jahre alt.
Bitte steinigt mich nicht, aber bis kurzem haben beide das Trockenfutter von Cats Country bekommen. Anfangs habe ich auch Nassfutter gefüttert (MACs, Aldi, Animonda), was jedoch immer in weichen, bis breiigen Kot endete. Auf Anraten der Tierärztin (ich weiss mittlerweile, dass das falsch war und nur die Symptome behoben hat), bin ich dann auf Trockenfutter umgestiegen. Damals wurde auch eine Kotprobe eingeschickt, aber nur auf Würmer und Parasiten (Giardien) getestet.

Leider wurden bei meinem Kater nun vereinzelt Kristalle im Urin gefunden (Guardacid und pH Streifen sind schon bestellt). Ein Arzt empfehlte mir, auf ein spezielles Struvit Trockenfutter umzusteigen. Dass dies der falsche Weg ist, ist mir natürlich bewusst und ich bereue es so sehr, dass ich über so einen langen Zeitraum Trockenfutter gefüttert habe :(

Nun ist mir natürlich bewusst, dass ich die Notbremse ziehen muss. Das Nassfutter rühre ich mit ordentlich Wasser an und auch ein Trinkbrunnen ist schon bestellt, sowie mehrere zusätliche Wassernäpfe unterschiedlichster Art und Grösse. Das positive an der Sache: Meine Katzen scheinen absolut nicht mäkelig zu sein und fressen das Nassfutter sehr gerne. Aber das grosse Problem: der Kot ist seit der letzten 4 Tage nur noch breiig.

Anfangs habe ich das Nassfutter unter das Trockenfutter gemischt, da ich gelesen habe, dass eine Futterumstellung langsam passieren soll. Dann habe ich wieder gelesen, dass es keine gute Idee ist, Trocken- und Nassfutter zu mischen und dann nur noch Nassfutter gereicht. Seitdem ist der Kot nur noch breiig (vermutlich weil das Trockenfutter die Flüssigkeit nicht mehr entzieht)?

Meine Frage ist nun: Muss ich geduldig sein und den beiden die Zeit geben, dass sie sich an das Nassfutter gewöhnen können und die Umstellung war einfach zu schnell? Ich füttere momentan ausschliesslich MjamMjam Huhn (Monoprotein) und sie fressen es sehr gerne. Zusätzlich habe ich mal Dosen von Granapet Huhn und MACs sensitive Huhn gekauft und die anderen Sorten von MjamMjam. Aber ich denke, dass ich erstmal bei MjamMjam bleiben sollte? Oder sollte ich zu Schonkost übergehen?

In meiner Verzweiflung habe ich gestern Perenterol besogt und Bactisel bestellt. Wäre das eine gute Idee? Oder würde Bactisel wieder nur die Symptome beheben? Durchfall haben sie nicht, auch wenn bei dem langen Fell (was ich inzwischen gekürzt habe), natürlich auch mal was kleben bleibt :(

Zeitgleich habe ich angefangen Kotproben (3 Tage) zu sammeln. Wäre es sinnvoll, die Proben für ein grosses Kotprofil einzuschicken oder muss ich einfach ein wenig geduldig sein? Wäre Perenterol dann kontraproductiv, wenn man noch nicht weiss, welche Bakterien eventuell zu viel oder zu wenig vorhanden sind? Ich habe ein wenig den Eindruck, dass das Futter teilweise auch nicht richtig verdaut aussieht. Kann es sein, dass dem Darm durch das ganze Trockenfutter einfach die notwendigen Bakterien fehlen?

Fragen über Fragen… Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben? Vielen Dank im vorraus!



Viele Grüsse,

Sölle
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.679
Den Kot nochmals untersuchen zu lassen ist sicherlich nicht verkehrt.
Um gute Darmbakterien aufzubauen kann man es mit Joghurt versuchen.
 
S

Sölle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
15
Danke für die Antwort 🙂
Da nimmt man am besten lactosefreien Joghurt?
 
Baluna20

Baluna20

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
75
Liegt vielleicht auch am Huhn oder am Futter generell.
Du fütterst ausschließlich Sorten mit Huhn oder?

Bei Mjamjam Huhn und bei Leonardo Geflügel bekommen meine beiden auch jedes mal breiigen Kot. Keine Ahnung warum. Bei anderen Marken mit Huhn/Geflügel aber nicht. Also am besten auch einfach das Futter etwas durchtesten und prüfen ob es bei bestimmten Marken & Sorten besser bzw. schlechter wird.
Hatte deswegen auch anfangs den Verdacht auf Giardien oder eine Huhn-Unverträglichkeit, was dann aber doch nicht so war. Es ist irgendetwas anderes im Futter, dass in diesen beiden Fällen nicht gut vertragen wird.
 
S

Sölle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
15
Vielen Dank für deine Antwort 🙂
Genau, ich dachte es wäre eventuell sinnvoll, erstmal bei der gleichen Fleischsorte zu bleiben. Und da die beiden Hühnchen roh und auch gekocht vertragen haben, wollte ich erstmal damit anfangen. Aber gut zu wissen, dass deine beiden auch damit Probleme haben.

Ich glaube ich habe auch noch 1 oder 2 andere Mono Protein Sorten von Mjam mjam zuhause. Dann wäre es ja am besten, beim Mono Protein zu bleiben?
Und wie wäre es Alternativ mit Pferd oder sollte man das wirklich für Fälle aufheben, wo nichts anderes mehr geht?
Und welche Marke könntest du mir noch empfehlen, die vielleicht auch im Fressnapf erhältlich ist? Das wäre zum ausprobieren kurzfristig etwas einfacher, als online zu bestellen

Ich hatte nur Angst, dass ich noch mehr aus dem Gleichgewicht bringe, wenn ich jetzt verschiedene Sorten durchprobiere.
Blöde Frage, aber wie viele Tage füttert man dann eine Sorte, um zu sehen, ob es besser wird? Oder müsste der nächste Gang zum Katzenklo dann schon direkt besser ausfallen?
 
Zuletzt bearbeitet:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
949
Ich hab hier auch so ein Futtersensibelchen.:oops:

Ich fütter hier Macs sensitiv Monoprotein, Granatapet, Leonardo Geflügel pur,
Mjamjam die Monoprotein-Sorten, Venandi Ente pur.
Mein Kater verträgt aber zum Beispiel die Sorten von Catzfinefood nicht, hier scheint irgend ein Zusatzstoff enthalten zu sein,
den er nicht verträgt. :confused:
Fisch, Rind und Kaninchen verträgt er gar nicht.

Ich würd mich erst mal so vortasten und mir die exotischen Sorten erst mal vorbehalten.

Notfalls gibt es ja auch noch so exotische Sachen wie Ziege, Känguru, Büffel ... bei Vetconcept zum Beispiel.
 
S

Sölle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
15
Ok, super, dann werde ich das mit dem Joghurt mal ausprobieren. Danke 🙂 ist Joghurt denn generell gut verträglich für Katzen?
Dann suche ich jetzt noch ein paar Dosen zum Testen raus. Ich hoffe ich habe Erfolg...
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.679
  • #10
Aber Joghurt jetzt nicht als Hauptfutter geben, sondern nebenbei. Katzen sind ja hauptsächlich Fleischfresser ;)
 
S

Sölle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
15
  • #11
Glück gehabt, dann gibt's Joghurt nicht als Hauptmahlzeit 😉
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.679
  • #12
:grin: (y);)
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #13
Es kann auch sein, dass ne Unverträglichkeit vorherrscht, die davor nie aufgefallen ist, weil das TroFu dem Körper Wasser entzogen hatte.
 
S

Sölle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
15
  • #14
Vielen Dank für die Rückmeldungen 🙂
Sie haben gestern Abend zum ersten mal Carny Single Protein Rind bekommen und Bactisel. Bin mal gespannt, was mich heute Nachmittag im Katzenklo erwartet und ob es dann durch Bactisel und/oder Carny besser geworden ist.
Da bleibt mir erstmal wohl nur Abwarten und Geduld 🙂
 
S

Sölle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2021
Beiträge
15
  • #15
Hallo, ich melde mich nochmal zurück :)
Die beiden haben jetzt endlich seit 5 Tagen festen Kot (y) Wahnsinn, wie man sich darüber freuen kann :D
Ich hatte angefangen Carny Single Protein zu füttern, aber dummerweise hat der Fressnapf um die Ecke die Dosen aus dem Sortiment genommen und es gab keine Reste mehr, als ich nachkaufen wollte. Daher habe ich spontan zu Kattovit Sensitive Pute gegriffen. Scheinen beide wunderbar zu vertragen und langsam wollte ich zu Ropocat Pute wechseln, da das Kattovit sicherlich auch keine Dauerlösung ist und dann langsam andere Sorten testen.
Eine Frage hierzu: Wie lange sollte man bei sensiblen Katzen das gleiche Futter (und Sorte füttern), bis man wechseln kann? Ein paar Tage am Stück das gleiche Futter? Bisher fressen sie alles anstandlos, aber über ein bisschen Abwechslung freuen sie sich sicherlich auch :)

Die beiden bekommen seit 7 Tagen Bactisel. Auf der Dose steht, dass man es mindestens 7 Tagde füttern soll. Wie sind da so eure Erfahrungen? Langsam ausschleichen? Ode rnoch über einen bestimmten Zeitraum zufüttern?
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
8
Aufrufe
646
Ragdoll90
R
Lotti1260
Antworten
8
Aufrufe
4K
Pedder
P
L
Antworten
2
Aufrufe
175
Lucky Lina
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben