Unverträglichkeit?

  • Themenstarter Lukretia
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Lukretia

Lukretia

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
47
Hi @ all!

Unser Neuzugang hatte ja ziemlich heftigen Durchfall und jetzt wird der Kot grade schon wieder matschig.

Mir drängt sich so langsam der Verdacht auf, dass er Huhn nicht verträgt.

Als er kam, hat er noch seine Dose von daheim bekommen (Rind) -> kein Durchfall

Dann habe ich ihm hochwertigeres Nassfutter angeboten (mit Huhn) -> leichter Durchfall

Daraufhin die übliche Schonkost aus gekochtem Huhn -> richtig heftiger Durchfall

Hier setzt die Behandlung durch den TA ein

Im Laufe der Behandlung kam mir schon einmal der Verdacht, also wechselte ich auf Pute und nach und nach wurde es immer besser, bis er wieder richtige Würstchen gemacht hat -> kein Durchfall

So... nun wollte ich vorsichtig mit barfen anfangen, denn unsere Tiger bekommen das ja auch. Allerdings meinte nun der TA (kein Barf Gegner), dass ich bei dem Kleinen erstmal Dose geben soll, bis er etwas größer ist. An die Unverträglichkeit glaubt er nicht.

Also Umstellung auf Dose (Lamm und Geflügel) -> kein Durchfall

Dann andere Sorte, selbe Marke (Real Nature) mit Rind und Huhn -> leichter Durchfall

Ist das wirklich nur Zufall?

Problem ist jetzt auch, dass es kaum Dosen ohne Huhnanteil gibt. Ich werde es jetzt wieder mit dem Lamm und Geflügel probieren (in der Hoffnung, dass da im Geflügelanteil wenig Huhn ist und er es wieder verträgt) und schauen was passiert. Keine Sorge, der Kot ist nur matschig, kein echter Durchfall und ich bin jemand der bei jedem Pups zum TA rennt :oops:

Sollte das funktionieren würde ich gegen die Empfehlung vom TA den Kleinen huhnfrei barfen. Denn dann wäre für mich bewiesen, dass es am Huhn liegt und ewig immer nur eine Sorte ist ja auch nix. Meine Überlegungen gehen auch noch in Richtung Kochbarf als Kompromis.

Was meint ihr? Sehe ich Gespenster? Liegt es einfach an der Umstellung auf Dose (über 5 Tage)?

VG Stefanie
 
A

Werbung

Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.189
Ort
BaWü
Mich würde die Frage, WARUM es zu diesen Unverträglichkeiten kommt, wesentlich mehr intressieren.
Ab wann sind sie auffällig, was war vorher gewesen?
Wurde schon eine Darmsanierung/Darmaufbau ins Auge gefaßt?


Zugvogel
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Allerdings meinte nun der TA (kein Barf Gegner), dass ich bei dem Kleinen erstmal Dose geben soll, bis er etwas größer ist. An die Unverträglichkeit glaubt er nicht.

Problem ist jetzt auch, dass es kaum Dosen ohne Huhnanteil gibt.

Sollte das funktionieren würde ich gegen die Empfehlung vom TA den Kleinen huhnfrei barfen. Denn dann wäre für mich bewiesen, dass es am Huhn liegt und ewig immer nur eine Sorte ist ja auch nix. Meine Überlegungen gehen auch noch in Richtung Kochbarf als Kompromis.

Also es könnte schon am Huhn liegen. Allerdings gibt es auch beim Fertigfutter wirklich sehr viele Sorten ohne Huhn, daher sollte das kein Problem darstellen. Die Bedenken des TA kann ich insoweit schon verstehen, da der Nährstoffbedarf gerade im Wachstum doch noch ein wenig wichtiger ist als bei erwachsenen Tieren. Wenn du allerdings richtig in der Materie stehst und auch die Supplemente schön mitgefressen werden hätte ich keine Bedenken auch Kitten zu Barfen.

Was ich nicht so recht verstehe; Warum wäre Kochbarf denn ein Kompromiss?
 
Lukretia

Lukretia

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
47
@Zugvogel: Vorher war er noch gar nicht bei mir, die Auflistung beginnt direkt mit dem Einzug hier.

Es wurde keine Darmsanierung gemacht, er wurde letzte Woche für völlig geheilt erklärt.

@Labahn: Ja, es gibt sie schon aber ich will auch nicht 100 Marken durchprobieren und mir wäre es lieber, wenn es eine Marke wäre, die ich auch mal schnell besorgen kann (bin so ein Schussel manchmal und stehe plötzlich ohne Futter da). Und da siehts dann echt mager aus, mit gut zu bekommenden Marken mit mehreren Sorten ohne Huhn.

Ich barfe schon über ein Jahr und durch mein Struvitchen bedingt auch von Anfang an mit natürlichen Supplimenten und speziell auf die einzelne Katze zugeschnitten.

Ich dachte halt, er will dass ich Dose füttere, weil es gekocht ist. Hab aber nicht weiter gefragt, vlt ein Fehlschluß.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
@Labahn: Ja, es gibt sie schon aber ich will auch nicht 100 Marken durchprobieren und mir wäre es lieber, wenn es eine Marke wäre, die ich auch mal schnell besorgen kann (bin so ein Schussel manchmal und stehe plötzlich ohne Futter da). Und da siehts dann echt mager aus, mit gut zu bekommenden Marken mit mehreren Sorten ohne Huhn.

Ich barfe schon über ein Jahr und durch mein Struvitchen bedingt auch von Anfang an mit natürlichen Supplimenten und speziell auf die einzelne Katze zugeschnitten.

Ich dachte halt, er will dass ich Dose füttere, weil es gekocht ist. Hab aber nicht weiter gefragt, vlt ein Fehlschluß.

Ja gut, die meisten gibt es wirklich nur online, wenn dann das Futter ausgeht, kann es knapp werden mit dem Bestellen. Aber wenn er Rohfleisch mag und die Supplemente brav mitfrisst ist Barfen ja schon die beste Alternative. Und wenn mans doch verschusselt bekommt man notfalls an jeder Ecke Nachschub. :aetschbaetsch1:

Ich denke wirklich, dass es dem TA um die Nährstoffversorgung und die richtigen Verhältnisse ging. Gerade durch das Wachstum können sich Fehler sicherlich schnell negativ auswirken. Gerade wenn ich da jetzt an Ca/P, Taurin oder die fettlöslichen Vitamine denke.
 
Lukretia

Lukretia

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
47
Ich hab ja auch gar nix dagegen Dose zu geben, solange er noch klein ist. Ich bestelle normalerweise auch gerne online, nur ist es mir eben schon mehrfach passiert, dass ich plötzlich freitags ohne Futter da stand :oops: Das war bisher kein Problem, dann hab ich paar Dosen vom Real Nature in unserem Mini-Fressnapf geholt, das kennen meine und vertragen es. Nur mit huhnfreiem, hochwertigen Futter siehts da mager aus.

Ob er die Supplimente nimmt, muss man halt sehen. Vlt bestelle ich doch erstmal Dosen. Das MAC's hat ein paar Sorten ohne Huhn und kann ich im absoluten Notfall auch beim Kölle Zoo holen, da fahr ich nur ewig :/
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
4
Aufrufe
2K
Candy019
Candy019
BlubKeks
Antworten
8
Aufrufe
509
BlubKeks
BlubKeks
hellotafi
Antworten
14
Aufrufe
698
hellotafi
hellotafi
MyraJaye
Antworten
6
Aufrufe
377
Polayuki
Polayuki
E
Antworten
23
Aufrufe
5K
Elain1301
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben