Unsauberkeit bei Blasenentzündung

S

Sherry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
3
Die Katze:
- Geschlecht: männlich
- Rasse: Maine Coon
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 9 Jahre
- im Haushalt seit: er ca. 12/13 Wochen alt ist
- Gewicht (ca.): 7,8kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Letzten Freitag
- letzte Urinprobenuntersuchung: Letzten Freitag
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Blasenentzündung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 12/13 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Züchter
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: halbe Stunde in etwa
- Freigänger (ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): November letzten Jahres Katze Nr.3 gestorben, im April Wohnzimmer renoviert.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: gut

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 1
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube ohne Klappe, großes Katzenklo
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: täglich, komplett einmal die Woche
- welche Streu wird verwendet: Bio Kat´s
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): Frühlingsduft
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Im Bad hinter der Türe
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Seit er die Blasenentzündung hat
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich mehrmals
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: beides
- wo wird die Katze unsauber: Überall in der Wohnung
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): auch unterschiedlich. Manchmal horizontal auf Böden (Laminat) oder vertikal an Wänden und Türen
- was wurde bisher dagegen unternommen: Wir wischen es ständig weg, versuchen es zu reinigen. Haben Zitronensäure in kleinen Bechern in die Ecken gestellt, wo er uriniert.

Sonstiges: Zu dem Katzenklo: Wir hatten mal zwei Katzenklos in der Wohnung stehen, aber das eine wurde gar nicht benutzt, nur immer das im Bad. Deswegen haben wir nach einer Zeit das zweite weggetan. Mit dem Katzenstreu kommt man gut zurecht.


Das Problem was wir nun haben: Die Blasenentzündung wird schon seit längerem behandelt. Nur der Kater uriniert einfach dauernd hin, besonders im Flur. Gerade vor meiner Zimmertür und dem Eingangsbereich zu unserer Wohnung. Zwischendurch auch mal vor der Schlafzimmertür meiner Eltern, aber auch im Wohnzimmer unter dem Esstisch. Er hatte gestern sogar versucht in unser Bücherregal zu urinieren – wo wir ihn zum Glück noch rechtzeitig wegschnappen konnten.

Es riecht unangenehm nach Katzenurin und wir wissen nicht, wie wir 1. den Geruch weg bekommen sollen und 2. Wie wir ihm das abgewöhnen sollen.
Die Blasenentzündung ist diesmal sehr hartnäckig, denn wir sind schon seit ca. 3 Wochen in Behandlung. Dann bessert sich das erst wieder und dann plötzlich wird es wieder schlimmer.

Wir rennen eigentlich nur täglich dem Kater hinter her um zu putzen. Gerade nun einen „Lieblingsbeschäftigung“ von mir in meinen Ferien -_-

Habt Ihr Tipps? Wir wissen echt nicht mehr weiter, zumal das Laminat im Flur schon ganz leicht kaputt geht, obwohl wir immer wegwischen sobald wir Urin sehen.

Gruß Sherry
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde während dieser Zeit noch mehrere Katzentoiletten aufstellen, vielleicht nutzt es was.

Die miefigen Stellen kannst Du mit Myrteöl entduften, hier ist ein Beitrag zu diesem Öl: Myrteöl gegen schlechten Geruch

Schon drei Wochen und keine grundlegende Besserung? Was hat der Kater bisher an Mitteln bekommen? Was wird gefüttert, wieviel wird derweil dazu getrunken am Tag?

Wurde der Harn auch auf Kristalle getestet? Wird der Blasenmuskel (verdickt?) selber auch behandelt?


Zugvogel
 
S

Sherry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
3
Ich weiß nicht alles zu 100%, aber das kann ich erzählen.

Anfangs bekamen wir für 10 Tage Spritzen mit, weil er schonmal eine Blasenentzündung vor etwa 1 1/2 bis 2 Jahren hatte. Das war irgendein Medikament, wovon täglich 0,8 ml gespritzt werden musste.
Dann half das nicht allzu viel, nach 10 Tagen waren wir wieder da, da bekam der Kater ein anderes Medikament, etwas stärker.
Der Zustand besserte sich dann, er wurde wieder anhänglicher, es war nicht mehr wirklich Blut im Urin und der Kater sah an sich auch schon fitter aus.
Dann waren wir wieder beim Tierarzt, weil nochmal vorbeischauen sollte und da hat er wohl nochmal eine Spritze bekommen. Das war am Freitag.

Jetzt ist es wieder etwas schlimmer. Wir wischen zum Teil ganz leicht rot gefärbtes Urin auf und der Kater sieht auch wieder struppiger aus. Aber fressen und trinken, dass tat er schon die ganze Zeit.

Zum Teil sind es heute wieder nur so Tropfen gewesen, die verteilt waren, oder nur ganz kleine Pfützen.

Wir gehen heute aber aufjedenfall wieder zum Tierarzt, denn es macht uns echt fertig, dass es dem Kater immernoch nicht wesentlich besser geht und das er wieder Blut im Urin hat. Wir haben auch wieder einen Teststreifen gemacht, der anzeigt, dass Blut dabei ist und Leukozyten.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Welche Medikamente wurden gegeben, erkundige Dich bitte nach den Produktnamen.
Wenn Du die Namen weißt, kannst Du auch selber mit verhindern helfen, daß eine unwirksame Arznei ein zweites Mal gegeben wird.

Wie weit bist Du aufgeschlossen, die Behandlung zumindest unterstützend naturheilkundlich oder gar homöopathisch auszurichten?

Meine Katze war nach langer, langer Zeit mit immer wiederkehrenden Blasenentzündungen erst dann allmählich beschwerdefrei, als AB endlich nicht mehr gegeben wurde, sondern alternativ therapiert wurde. Das geht jetzt nach mehr als 7 Jahren Krankheit schon einige Zeit jetzt ohne jeden Rückfall.


Zugvogel
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Blut im Urin? Das deutet doch auf mehr hin, als nur auf Blasenentzündung, oder? Wurde mal eine Blutuntersuchung gemacht?

Wurde, wie von Zugvogel schon geschrieben, mal auf Kristalle etc. getestet? Da würde ich auch auf jeden Fall noch einmal nachhaken. Und Naturlheilkunde / Homöopathie würde ich auch auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Viele TAs geben einfach AB. Und wenn die nicht wirken, dann halt andere AB. Ist nicht so prickelnd für das Tier und bewirkt manchmal gar nichts bzw. sogar das Gegenteil.
 
S

Sherry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2011
Beiträge
3
Ja wir haben Antibiotikum bekommen.
Waren vorhin da und wir behandeln weiter. Wir machen nun bald auch eine Urinuntersuchung, damit mir feststellen, welches Medikament am Besten hilft.

Also bei der Sache vertrau ich dem Tierarzt schon, denn viele Freunde, Bekannte etc sind auch da und der ist wirklich gut.

Nur unser hauptsächliches Problem ist das einfach mit dem Urinieren.

Ich danke Euch aber für Eure Hilfe und Eure Ratschläge ;) Vielen lieben Dank
 

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01
Antworten
5
Aufrufe
1K
Hegauer Katzenfreund
Antworten
1
Aufrufe
1K
Mikesch1
Antworten
6
Aufrufe
2K
Zugvogel
Antworten
10
Aufrufe
3K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben