Unregelmäßig Unsauber

N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.340
  • #41
Ja schwierig. Die Gefahr morgens in einer Urinlache aufzuwachen ist halt auch nicht verlockend. Zumindest tagsüber können sie ja ins Schlafzimmer.
Ja aber das wird wohl nicht passieren.
Katzen urinieren in der Regel aufs Bett wenn keiner drin liegt.
Deine Katze ist auch ein Lebewesen, dass sich Geborgenheit wünscht.

Ich habe bei Maya in der Phase alles getan, damit sie sich wohl fühlt.
Ich habe nie geschimpft oder sie eingesperrt.

Ich habe für einige Wochen meine gesamte Freizeit geopfert und bin in der Mittagspause kurz heim gefahren. Ich habe sie viel beschmisst und bespielt und ausgelastet. Sie wurde fast immer nur unsauber wenn ich weg war , aber auch mal obwohl ich daheim war.
Betroffene Stellen gab es fast überall. Am Boden, auf Kleidung, auf Schränken, an der Wand. Es war furchtbar.

In der Zeit habe ich penibel auf die Sauberkeit der Klos geachtet und zwei zusätzliche aufgestellt, damit in jedem Raum eins ist.
Teppiche, Handtücher etc. habe ich alles entsorgt. Die Möbel dann mit enzymreiniger behandelt. Wobei ich eine Kommode dann doch auch entsorgt habe.

Natürlich war ich auch beim Tierarzt aber der meinte auch es wäre Stress.
Und so war es auch.
Maya hat sich dann wieder gefangen.

Vor kurzem bin ich umgezogen und dennoch war die bisher nicht mehr unrein.

Verbring Zeit mit ihr und finde die Ursache, dann wird bestimmt alles gut!
 
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #42
Ja aber das wird wohl nicht passieren.
Katzen urinieren in der Regel aufs Bett wenn keiner drin liegt.
Deine Katze ist auch ein Lebewesen, dass sich Geborgenheit wünscht.
Da sind beide leider die Ausnahme von der Regel. Sowohl Cherny in ihrer Rolligkeit damals, als auch Laika jetzt haben ins Bett gepinkelt, während ich darin schlief. :verstummt:

Allerdings immer auf die Bettdecke. Da ich die jetzt bei der Hitze eh nicht mehr brauche, probier ich es vielleicht doch noch Mal. Komischerweise wurde auch noch nie das Sofa, Kratzbäume oder Stühle in Mitleidenschaft gezogen.

Ich habe bei Maya in der Phase alles getan, damit sie sich wohl fühlt.
Ich habe nie geschimpft oder sie eingesperrt.

Ich habe für einige Wochen meine gesamte Freizeit geopfert und bin in der Mittagspause kurz heim gefahren. Ich habe sie viel beschmisst und bespielt und ausgelastet. Sie wurde fast immer nur unsauber wenn ich weg war , aber auch mal obwohl ich daheim war.
Betroffene Stellen gab es fast überall. Am Boden, auf Kleidung, auf Schränken, an der Wand. Es war furchtbar.

In der Zeit habe ich penibel auf die Sauberkeit der Klos geachtet und zwei zusätzliche aufgestellt, damit in jedem Raum eins ist.
Teppiche, Handtücher etc. habe ich alles entsorgt. Die Möbel dann mit enzymreiniger behandelt. Wobei ich eine Kommode dann doch auch entsorgt habe.

Natürlich war ich auch beim Tierarzt aber der meinte auch es wäre Stress.
Und so war es auch.
Maya hat sich dann wieder gefangen.

Vor kurzem bin ich umgezogen und dennoch war die bisher nicht mehr unrein.

Verbring Zeit mit ihr und finde die Ursache, dann wird bestimmt alles gut!
Das klingt heftig. Da bin ich ja noch verhältnismässig gut dran. Aber dass es selbst bei Dir irgendwann aufgehört hat, macht doch Hoffnung.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.340
  • #43
Ja ich habs erst gar nicht gemerkt. Und dann wars plötzlich täglich und überall.

Überleg mal ob du sie trotzdem ins Bett lassen magst.
Du kannst ihr ja ne dicke Decke drauflegen.
Oder nen Schutz vielleicht?

Ich glaub schon das es das Problem verstärkt wenn man sich von der Katze distanziert.
Sie hat ja scheinbar irgendwas, was sie unzufrieden oder unglücklich macht.
Sie dann noch auszusperren wär hart.
Aber ins Bett urinieren ist natürlich auch hart.
Versteh ich.

Sofa und Bett wurden hier verschont.

Urinieren auf weichen Untergrund wie das Bett spricht oft für gesundheitliche Ursachen. Weil sie Schmerzen haben in Blase oder Rücken.

Hast du eigentlich die Klos mal ausgetauscht gegen neue?

Ich bilde mir ja ein das hilft, damit alte Assoziationen verschwinden können .
 
Werbung:
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #44
Also seit Dienstag gab es jetzt keinen Zwischenfall mehr. Seit zwei Tagen lasse ich sie auch wieder ins Schlafzimmer. Tagsüber habe ich so ne Schutzdecke über dem Bett und Nachts schlafe ich tatsächlich ohne Decke.

Mittlerweile weis ich ja, das es noch viel zu früh ist um sich zu freuen, aber zumindest bin langsam wieder etwas entspannter. Mal sehen wie das weitergeht.

Die Klos sind übrigens relativ neu. Ich hatte Anfang des Jahres ganz neue besorgt.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.340
  • #45
Ich finde das klingt super.

Ich drück die Daumen. Halt uns mal auf dem laufenden! :)
 
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #46
Also gerade, kurz nach dem ich die Klos ausgeschauffelt habe, hat es sich Leika in einer der Klos gemütlich gemacht. Sieht lustig aus, ist aber irgendwie komisch. Heißt das, sie findet die Klos so angenehm, dass sie sich sogar für ein Nickerchen reinlegt, oder muss man sich da Sorgen machen?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.713
Ort
An der Ostsee
  • #47
Hm ich habe mal gehört, dass Katzen sich ins Klo zurückziehen um sich sicher zu fühlen. Von meinem Gefühl her würde ich das also nicht positiv interpretieren
 
Lumipallo

Lumipallo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
965
Ort
im Nordschwarzwald
  • #49
Unsere Ewig-Baby-Miez Felice hat auch mal eine zeitlang beide Arten Geschäft einfach irgendwo hinterlassen. Bis ich herausgefunden habe, dass sie einfach nirgends reinmachen möchte, wo schon was drin ist, nichts von den andren und nichts von sich selbst, jetzt haben wir 8 Klos im Haus und zwei im Freigehege. Seither alles fein sauber :muhaha:
Achja und Santje macht sichs zeitweise auch mal im Klo gemütlich, vorzugsweise in denen mit Dach.
 
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #50
Tja, jetzt waren es immerhin fast drei Wochen. Aber heute wurden zwei Matten vor Katzenklos und die Schutzdecke auf dem Bett vollgepinkelt. Ich hatte die Beiden Klos, vor denen die Matten liegen vor ziemlich genau drei Wochen frisch geputzt und neu befüllt. Ich habe den Verdacht, Laika ist da sehr penibel und fordert eine häufigere Reinigung inklusive Streuwechsel. Es fing bisher tatsächlich immer mit den Matten vor den Klos an.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.340
  • #51
Hi!

Ja das ist gut möglich. Drei Wochen sind auch recht lange.

Was für Streu nutzt du noch gleich?

Hier sammelt sich in den Ecken recht schnell angeklebtes Streu mit Urin, da meine gerne die Ränder vollpinkeln. Da sind im Sommer drei Wochen ohne Auswischen sehr viel, da entstehen unangenehme Gerüche.

In Zeiten von Unsauberkeit würde ich mindestens jede Wochen reinigen.
Das Streu muss dann nicht zwangsläufig komplett getauscht werden - das kommt auf das Streu an. Gutes und feines Klumpstreu kann mit der passenden Schaufel auch sehr fein gesiebt werden, sodass ein Komplett-Tausch nur alle paar Wochen gemacht werden muss. Manche machens gar nicht, aber falls Madame sehr pingelig ist würde ich es dennoch alle 4 Wochen komplett tauschen - bei weniger guten Streus alle 2 Wochen.

Die Reinigung sollte aber immer ca. alle zwei Wochen erfolgen - oder aber eben auch öfter. Vergiss hier auch nicht die Ränder und die Haube, sofern vorhanden. Da sammelt sich auch gut was an. Ich nehme zur Reinigung heißes Wasser (aus dem Wasserkocher) und Allesreiniger oder Spülmittel. Auf Essig würde ich verzichten, da das zu streng riecht.

Manche Katzen sind da sehr sensibel. Je mehr Klos du hast und je mehr Streu drin ist, desto weniger Reinigung ist nötig.

Aber hey - drei Wochen - das scheint doch ein Indikator zu sein, dass ihr auf dem besten Wege seid. ;)
 
Werbung:
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #52
Hi!

Ja das ist gut möglich. Drei Wochen sind auch recht lange.
Das war die ersten Monate war das kein Problem. Aber da war natürlich auch noch Winter.

Was für Streu nutzt du noch gleich?
Ich nehme jetzt das Coshida von Lidl. Ist bei mir gleich um die Ecke einer.

Hier sammelt sich in den Ecken recht schnell angeklebtes Streu mit Urin, da meine gerne die Ränder vollpinkeln. Da sind im Sommer drei Wochen ohne Auswischen sehr viel, da entstehen unangenehme Gerüche.

In Zeiten von Unsauberkeit würde ich mindestens jede Wochen reinigen.
Das Streu muss dann nicht zwangsläufig komplett getauscht werden - das kommt auf das Streu an. Gutes und feines Klumpstreu kann mit der passenden Schaufel auch sehr fein gesiebt werden, sodass ein Komplett-Tausch nur alle paar Wochen gemacht werden muss. Manche machens gar nicht, aber falls Madame sehr pingelig ist würde ich es dennoch alle 4 Wochen komplett tauschen - bei weniger guten Streus alle 2 Wochen.
Ja, Leika hat tatsächlich auch die tendenz eher an die Ränder zu pinkeln.

Die Reinigung sollte aber immer ca. alle zwei Wochen erfolgen - oder aber eben auch öfter. Vergiss hier auch nicht die Ränder und die Haube, sofern vorhanden. Da sammelt sich auch gut was an. Ich nehme zur Reinigung heißes Wasser (aus dem Wasserkocher) und Allesreiniger oder Spülmittel. Auf Essig würde ich verzichten, da das zu streng riecht.

Manche Katzen sind da sehr sensibel. Je mehr Klos du hast und je mehr Streu drin ist, desto weniger Reinigung ist nötig.
Tatsächlich hat es schon gereicht ein Klo komplett zu reinigen. Mehr Streu hatte ich nicht mehr. Muss ich morgen wieder neues besorgen. Jedenfalls ist jetzt plötzlich wieder ruhe. Ich lass gerade auch die Gummimatten weg. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass die durchaus auch zum urinieren animieren können. Vor allem waren das sehr billige. Keine Ahnung ob das vielleicht auch eine Rolle spielt.

Aber hey - drei Wochen - das scheint doch ein Indikator zu sein, dass ihr auf dem besten Wege seid. ;)
Ja :). Ich werde jetzt auf jeden Fall jede Woche mindestens ein Klo reinigen und dann alle zwei Wochen das Streu auswechseln. Ich habe auch angefangen zwischendurch einfach mit einem feuchten Tuch über die Ränder zu wischen. Mal sehen wie lange die Sauberkeit jetzt anhält.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.340
  • #53
Ja manche Sachen gehen sogar Monate oder Jahre gut - und dann plötzlich nicht mehr.
So ist es mit der Akzeptanz von Streu und Klos tatsächlich auch.

Ich mach das auch manchmal, dass ich das Streu quasi auf eine Seite schütte und dann grad mit einem feuchten Reinigungstuch die schmutzigen Stellen abwische. Das hilft dann schon Mal - ich komme nämlich ehrlich gesagt nicht dazu das jede Woche bei drei Klos komplett auszuwischen.

Die Matten sollten entfernt werden, sofern draufgepinkelt worden ist. Ich nehme waschbare Badezimmervorleger (ich hab einen in zwei Teile geschnitten, zum Beispiel), die kann man dann mit Enzymreiniger auf 60 Grad waschen.
Aber selbst so eine habe ich schon weggeschmissen, da sowas halt auch einfach zum erneuten pinkeln provozieren kann.

Du machst das schon ganz richtig. So meinte ich das, als ich schrieb, dass es immer viele Gründe gibt. Nach und nach zeigt sich das jetzt. Ihr solltet bald Ruhe haben.

Bei Stress etc. kann das natürlich dann wieder auftreten, aber wie gesagt - selsbt nach unserem Umzug gabs das hier nicht mehr. Ein gutes Klomangement ist da unverzichtbar.
 
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #54
Leider waren es diesmal nur 11 Tage. Heute morgen waren das Bett fällig und ein Karton im Flur. So langsam überlege ich, ob ich eine/n Katzen Verhaltenstherapeut/in suchen sollte. Ich werde einfach nicht schlau daraus.
 
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #55
Kleiner Nachtrag... Nachdem ich die Klos geleert habe (die zugegebenermaßen ziemlich voll waren) erst Mal frisches Futter hingestellt. Das wurde speziell von Leika fleißig verschlungen, kurzes Nickerchen und dann wurden direkt zwei Klos von Leika benutzt und dann wie erleichtert durch die Wohnung geturnt. Meine neue Theorie ist, dass sie es nicht mag wenn die Klos zu voll sind, speziell Kot könnte eine Rolle spielen.

Ich hatte alle drei Klos am frühen Abend geleert und nicht mehr vorm schlafen. Allerdings haben die beiden tagsüber, wie meistens, nicht viel gegessen und dann Abends ordentlich rein gehauen. Und entsprechend die Klos benutzt.

Ich glaube ich werde versuchen die Klos vor allem dann zu leeren wenn Kot abgesetzt wurde. Mal sehen wie lange es diesmal hält.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
5.713
Ort
An der Ostsee
  • #56
Vlt noch ein viertes Klo aufstellen? Mein Kater mag es auch nicht wenn das Klo schon zu doll benutzt wurde. Aus dem Grund haben wir nicht nur ein Klo, was ausreichend wäre, sondern 3, also zwei zum ausweichen
 
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #57
Vlt noch ein viertes Klo aufstellen? Mein Kater mag es auch nicht wenn das Klo schon zu doll benutzt wurde. Aus dem Grund haben wir nicht nur ein Klo, was ausreichend wäre, sondern 3, also zwei zum ausweichen
Überlege ich tatsächlich auch immer wieder. Aber eine zwei Zimmer Wohnung gibt halt nur begrenzt Platz her. Irgendwie habe ich da noch keinen richtigen Spot für ein viertes Klo gefunden. Aber muss vielleicht tatsächlich sein.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.340
  • #58
Ich glaube ich werde versuchen die Klos vor allem dann zu leeren wenn Kot abgesetzt wurde. Mal sehen wie lange es diesmal hält.
also sorry, aber jetzt müsstest du doch langsam aber sicher gelernt haben, dass die Klos nicht schmutzig sein dürfen. :rolleyes:
du musst die Klos zwei Mal täglich von Klumpen und Kot befreien.
keine Katze mag es, wenn die Klos vollgeschissen sind.

2 x täglich die Hinterlassenschaften raus (morgens und abends)
1 x wöchentlich reinigen


was auch ne Ursache sein kann ist die Höhe des Streus. Mess mal bitte wie hoch das Streu eingefüllt ist bei dir in cm. Es sollten mindestens 10 cm sein. Das beugt nämlich sowas auch vor, da die Katzen nur so ihre HInterlassenschaften ordentlich verbuddeln können.
Verscharren die beiden ihre Würste? Falls nein - dann kann schon einmaliges NUtzen dazu führen, dass dieses Klo nicht mehr in Betracht kommt.
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.340
  • #59
Überlege ich tatsächlich auch immer wieder. Aber eine zwei Zimmer Wohnung gibt halt nur begrenzt Platz her. Irgendwie habe ich da noch keinen richtigen Spot für ein viertes Klo gefunden. Aber muss vielleicht tatsächlich sein.
Sowas lässt sich mit ein wenig Erfindergeist meistens in die Wohnung integrieren. Zum Beispiel in eingelassen in einen Schrank, wo dann wieder was draufgestellt werden kann. Also falls es echt nicht anders gehen sollte, dann findest du im Netz viele hilfreiche Tipps, wie man auf engen Raum Katzenklos verstecken kann.
 
M

macbas

Benutzer
Mitglied seit
8 Februar 2019
Beiträge
42
  • #60
also sorry, aber jetzt müsstest du doch langsam aber sicher gelernt haben, dass die Klos nicht schmutzig sein dürfen. :rolleyes:
du musst die Klos zwei Mal täglich von Klumpen und Kot befreien.
keine Katze mag es, wenn die Klos vollgeschissen sind.

2 x täglich die Hinterlassenschaften raus (morgens und abends)
1 x wöchentlich reinigen


was auch ne Ursache sein kann ist die Höhe des Streus. Mess mal bitte wie hoch das Streu eingefüllt ist bei dir in cm. Es sollten mindestens 10 cm sein. Das beugt nämlich sowas auch vor, da die Katzen nur so ihre HInterlassenschaften ordentlich verbuddeln können.
Verscharren die beiden ihre Würste? Falls nein - dann kann schon einmaliges NUtzen dazu führen, dass dieses Klo nicht mehr in Betracht kommt.
Das Streu ist 10 cm und Klumpen und Kot entferne ich ja schon seit Monaten 2x am Tag. Werd jetzt versuchen auf eher 3x am Tag umzustellen.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben