Unklare Symptome, kranke Katze, keine Entzündung

  • Themenstarter Nawi
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nawi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
7
Hallo,
Seit Mittwoch frisst mein 4 Jahre alter Kater nicht mehr. Sonst ist er eine Fressmaschine! Do. beim TA ergab dann 40,2 Fieber, also AB Spritze und was gegen Fieber. Er sollte lt. TA am Samstag wieder so fit wie vorher sein, sonst soll ich wiederkommen. Fr. ging es ihm nicht besser, im Gegenteil. Also wieder zum TA, Fieber 39,8, Bluttest mit dem Ergebnis: keine Entzündung. FIV und Leukosetest negativ. Nochmal eine Spritze gegen das Fieber, er frisst ungefähr einen Teelöffel am Freitag. SA. Wollte ich ihn gerade ins Körbchen packen, weil es ihm nicht besser ging, da hat er 5 Dreamys und eine Scheibe Wurst gegessen. Also beim TA angerufen und besprochen, dass wir bis heute warten. Er frisst leider immer noch nichts, trinkt aber viel, ist lethargisch, aber unruhig beim Schlafen und Liegen. Da leider ein anderer als mein behandelnder TA heute in der Klinik Dienst hat, hat der mir geraten, bis morgen zu warten, weil mein Kater nicht unbedingt krank aussieht. Nun hat er aber (erst heute) schon 3 x gebrochen, und ich hab gesehen, dass er Durchfall hat. Was kann das bloß sein?
 
Werbung:
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
Hast du Blutwerte?
 
N

Nawi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
7
Nur die Aussage, dass beim Schnelltest nichts auf eine Entzündung hindeutet
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Was für ein Schnelltest?

Bitte lass Dir immer Blutbilder in Kopie mitgeben, es ist sehr schwer, was zu raten, wenn man die Ergebnisse nicht kennt.

Wenn Katerchen auch bricht und Durchfall hat, würde ich auch fPli (spezieller Pankreastest) testen lassen.
 
N

Nawi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
7
Müssten dann aber nicht die Leukos erhöht sein?
Schnelltest das abgenommene Blut wurde nur auf 2 Marker getestet, sowie auf Fiv und Leukose, hat nur einige Minuten gedauert.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Erstens kann man an den Leukos nicht zuverlässig jede Entzündung ablesen, mein Kater hat eine chronische Pankreatitis und die Leukos sind ganz normal.

Zweitens: je nachdem was das 'was gegen Fieber' war, könnte das Ergebnis verfälscht sein. Wenn das was gegen Fieber Kortison gewesen sein sollte, was TÄ leider gern mal zu diesem Zweck verwenden, dann wirkt sich das leider auf viele diagnostische Maßnahmen verfälschend aus. Frag, ob er Kortison bekommen hat. Wenn ja, würde ich mir einen anderen TA suchen (Kortison ist bei Infektionen ein no-go wird aber leider immer wieder gegeben) und ein umfangreiches Blutbild machen lassen (dauert auch nur 2-3 Tage). Evtl auch einen Rachenabstrich und Erregerbestimmung, nur zur Sicherheit.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Erstens kann man an den Leukos nicht zuverlässig jede Entzündung ablesen, mein Kater hat eine chronische Pankreatitis und die Leukos sind ganz normal.

Bei Hexe sind die Leukos auch schön in der Norm, trotz Pankreatitis.

Schön, mal wieder was von Dir zu lesen:)
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Schön, mal wieder was von Dir zu lesen:)

Ich finde es auch schön, wieder da zu sein :)

Zur Ausgangsfrage noch mal: ich würde wahrscheinlich bei Erbrechen und Durchfall auch noch eine Kotprobe analysieren lassen, wenn ich es mir so überlege, zu dem was ich schon gesagt habe... Man kann ja leider auch Läuse und Flöhe haben, wie neulich eine TÄ zu mir meinte, also es könnte auch ein Infekt und Parasiten sein. Ist zwar dann insgesamt viel an Untersuchungen, aber alles nicht sehr invasiv, und auch, wenn's erst Mal teuer scheint, erspart es unter Umständen hinterher größere Behandlungskosten, wenn man nichts verschleppt.
 
N

Nawi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
7
Danke Euch, ich werde mir morgen frei nehmen, damit ich gleich vormittags zum TA kann. Mein Kater ist irgendwie interessiert am Futter, muss aber sofort würgen, wenn ich ihm was unter die Nase halte. Nun wird er leider zusehends schlapper.
Kotprobe vom Durchfall habe ich heute eingesammelt, nehme ich morgen mit.
Jetzt heißt es, irgendwie diese Nacht überstehen...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
Dann lass Dir bitte morgen vom Tierarzt einen Magensäurehemmer und/oder was gegen die Übelkeit geben, damit Katerchen wieder ans Fressen kommt.
 
N

Nawi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
7
  • #11
Aber den Durchfall und Erbrechen hat er erst ab heute, krank ist er seit Donnerstag. Wie kann das passen?
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Das kann auch am AB liegen, manche schlagen auf den Magen.

Was für ein Medikament gab es denn gegen das Fieber?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
Jetzt heißt es, irgendwie diese Nacht überstehen...

Dafür drücke ich euch die Daumen.

Lass dir bitte immer vom TA nennen welche Blutuntersuchungen mit welchem Ergebnis gemacht wurden.
Ebenfalls welche Medikamente genau gegeben wurden.

Ist dein Kater Freigänger oder Wohnungskatze?
Wie ist die Vorgeschichte; gab es bereits Erkrankungen?

Auch fiebersenkende Mittel wie Metacam können auf den Magen gehen; ebenso wie schon genannt ABs.

Wenn es ihm morgen weiterhin so schlecht geht, würde ich ein Katzenprofil machen lassen - also neben Blutbild auch Organwerte für Nieren und Leber.
 
Fridolin und Ophelia

Fridolin und Ophelia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Juli 2013
Beiträge
864
  • #14
Müssten dann aber nicht die Leukos erhöht sein?
Schnelltest das abgenommene Blut wurde nur auf 2 Marker getestet, sowie auf Fiv und Leukose, hat nur einige Minuten gedauert.

Ich würde ein großes Blutbild empfehlen, falls immer noch Fieber da ist.
Kotuntersuchung ebenfalls.

Wir hatten hier auch einen brechenden Kater von Metacam.
Der Infekt ging zurück und er brach sich die Seele aus dem Leib.
Nach absetzen des Saftes war es wieder weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #15
Falls es wirklich Metacam war - hier haben auch beide Kater mit Nebenwirkungen im Magen-Darm-Bereich darauf reagiert.
 
N

Nawi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
7
  • #16
Danke, dass ihr Euch den Kopf zerbrecht. Es geht ihm besser!
Gestern war ich mit Bolle wieder in der Klinik, beide Ärzte waren ob der Symptome ratlos. Wir haben geröntgt mit dem schönen Ergebnis, dass alles i.O. ist. Nur eben Magen und Darm total leer.
Habe dann auf Euer Anraten das große Blutbild und Pankreastest machen lassen.
Bolle hat dann erstmalig Cortison (36 Std. depot) gespritzt bekommen, auch weil es hungrig macht. Und es hat geklappt, seit gestern frisst er wieder, juhu! Hoffentlich bleibt das auch so...
Das BB war ebenfalls oK, außer etwas wenig Kalzium und noch 2 andere Werte minimal zu wenig, aber nach 5 Tagen ohne Futter wohl normal.
Wenn ich jetzt die ganzen letzten 5 Tage Angst zusammenfasse, erscheint es mir, dass er auf die eine Amoxilin, die er am Samstag morgen bekommen hat, so heftig reagiert hat. Das steht auch in den Nebenwirkungen, genau wie beim Mensch. Und die ganze Symptomatik zusammen ergibt schwer krank, so'n Mist.
Also erst ein Virus, daher das hohe Fieber, dann Penizillinallergie.
Wenn er morgen Abend noch frisst, sollten wir über' Berg sein.
Was meint ihr:
er ist natürlich noch total latschig, wann ist es wieder der Alte?
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
  • #17
Danke, dass ihr Euch den Kopf zerbrecht. Es geht ihm besser!
Gestern war ich mit Bolle wieder in der Klinik, beide Ärzte waren ob der Symptome ratlos. Wir haben geröntgt mit dem schönen Ergebnis, dass alles i.O. ist. Nur eben Magen und Darm total leer.
Habe dann auf Euer Anraten das große Blutbild und Pankreastest machen lassen.
Bolle hat dann erstmalig Cortison (36 Std. depot) gespritzt bekommen, auch weil es hungrig macht. Und es hat geklappt, seit gestern frisst er wieder, juhu! Hoffentlich bleibt das auch so...
Das BB war ebenfalls oK, außer etwas wenig Kalzium und noch 2 andere Werte minimal zu wenig, aber nach 5 Tagen ohne Futter wohl normal.
Wenn ich jetzt die ganzen letzten 5 Tage Angst zusammenfasse, erscheint es mir, dass er auf die eine Amoxilin, die er am Samstag morgen bekommen hat, so heftig reagiert hat. Das steht auch in den Nebenwirkungen, genau wie beim Mensch. Und die ganze Symptomatik zusammen ergibt schwer krank, so'n Mist.
Also erst ein Virus, daher das hohe Fieber, dann Penizillinallergie.
Wenn er morgen Abend noch frisst, sollten wir über' Berg sein.
Was meint ihr:
er ist natürlich noch total latschig, wann ist es wieder der Alte?

Wie geht es dem Süßen denn jetzt? Ich hoffe weiterhin besser?
 

Ähnliche Themen

bea1982
Antworten
165
Aufrufe
41K
bea1982
bea1982
O
Antworten
13
Aufrufe
4K
Raupenmama
Raupenmama
KaterFindus
Antworten
11
Aufrufe
9K
Zugvogel
Z
Lunii
  • Lunii
  • FIP
2 3 4
Antworten
73
Aufrufe
10K
A
K
Antworten
25
Aufrufe
14K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben