aus 2 mach 5: Alvine 40,6°C Fieber

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
Hallo ihr Lieben,

seit Donnerstag abend sind nun Alvine und Wilma gegen Schnupfen und Seuche geimpft.
Das Thema Augen geht ja noch ne Weile weiter bei Wilma.

Nun hat aber Alvine gestern mittag Fieber bekommen. :mad:
Na Donnerstag Spritze, Freitag wenig gefressen, Samstag krank .. könnte zusammen hängen.
Heute morgen immer noch Fieber, also ab zum Notfall-TA.
Fieber gemessen - 40,6°C :eek:
Kein Erbrechen, kein Durchfall, frisst wenig, trinkt wenig.
Gewicht Do. 2320gr, Fr. 2300gr, Sa. 2170gr, heute morgen 2150gr.
Diagnose natürlich fast nicht möglich, Spritze mit Finadyne gegen Fieber bekommen und ab heute abend AB Amoxicillin 2x tgl. je 2ml.

Des weiteren humpelt sie auf dem rechten Hinterlauf und springt schlecht, evtl eine Prellung od. Entzündung.
Auf Abtasten kann ich keine Stelle ausmachen die schmerzt.

Der Notfall-TA ist wirklich nur für den Notfall, eigendlich trau ich denen nicht über den Weg, ist leider so, dafür ist der aber in der nächsten Umgebenung.

Hat wer noch Tipps oder Fragen was wir tun könnten.
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Klingt nach Impfreaktion...

Ich weiß nciht, ob es jetzt noch hilfreich ist, aber ich eürde ihr Thuja D6 geben (kriegen meine Miezen immer sofort nach der Impfung zur Ausleitung der Gifte)

Die Lähmungserscheinungen können von der Calici-oder der Herpesimpfung herrühren
Welcher Impfstoff (hersteller) wurde verwendet?

Gegen die Lähmungserscheinungen hilft evtl VitB Komplex
 
Zuletzt bearbeitet:
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
Klingt nach Impfreaktion...

Ich weiß nciht, ob es jetzt noch hilfreich ist, aber ich eürde ihr Thuja D6 geben (kriegen meine Miezen immer sofort nach der Impfung zur Ausleitung der Gifte)

Die Lähmungserscheinungen können von der Calici-oder der Herpesimpfung herrühren
Welcher Impfstoff (hersteller) wurde verwendet?

Gegen die Lähmungserscheinungen hilft evtl VitB Komplex

Impfstoff: Nobivac RCP und zusätzlich noch Zylexis
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
wann hat sie Zylexis bekommen?
mit der Impfung?:eek: oder heute beim TA?

Frisst sie einigermassen? HAst du Hills a/d und /oder Rindfleisch im Haus?
hat der TA ihr ein "Rucksäckchen" (Flüssigkeitsdepot mit Aminin) gespritzt?
Wichtig ist halt, dass sie jetzt nciht austrocknet
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
wann hat sie Zylexis bekommen?
mit der Impfung?:eek: oder heute beim TA?

Frisst sie einigermassen? HAst du Hills a/d und /oder Rindfleisch im Haus?
hat der TA ihr ein "Rucksäckchen" (Flüssigkeitsdepot mit Aminin) gespritzt?
Wichtig ist halt, dass sie jetzt nciht austrocknet

Zylexis auch am Donnerstag bei der Impfung.

Fressen in kleinste Portionen geht.
Trinken über Katzenmilch+Quark geht auch so lala.
Rindfleich ist im haus, mag sie aber gar nicht.

"Rucksäckchen" --- natürlich nicht :mad: sag doch, TA wirklich nur für den Notfall.

Wenn das bis morgen schlimmer wird ist meine TÄ ja wieder da.
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ich würde nciht bis morgen warten..
Koch ihr eine Rindsbouillon und flösse ihr die ein..

Ich zitier mich mal selber...

"Nimm ein Stück Rindfleisch (suppenfleisch),pack es in ein Schraubglas und bedecke es gerade eben mit Wasser. Das fgest verschlossene Schraubglas stellst du ins Wasserbad und lässt es dort 90-120 minuten köcheln... nach dem Abkühlen hst du eine super Kraftbrühe für deine Kleine"
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Die Impfung hiflt schon. Aber deine Kätzchen waren wohl durch die Op noch geschwächt.
Ich habe übrigens noch nie erlebt oder gehört, dass gleichzeitig mit der Impfung Zylexis gespritzt wird. Wie hat deine Tä das begründet? Alles zusammen, die OP, die Impfung und dann noch Zylexis war vielleicht zuviel für das Immunsystem.

Mein Jerry wurde auch einmal mit Zylexis behandelt, aber da war der Katzenschnupfen ausgebrochen.
Zylexis ad us. vet.

Als Behandlung macht Zylexis Sinn. Aber gleichzeitig mit der Impfung, das versteh ich nicht.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #10
Die Impfung hiflt schon. Aber deine Kätzchen waren wohl durch die Op noch geschwächt.
Ich habe übrigens noch nie erlebt oder gehört, dass gleichzeitig mit der Impfung Zylexis gespritzt wird. Wie hat deine Tä das begründet? Alles zusammen, die OP, die Impfung und dann noch Zylexis war vielleicht zuviel für das Immunsystem.

Mein Jerry wurde auch einmal mit Zylexis behandelt, aber da war der Katzenschnupfen ausgebrochen.
Zylexis ad us. vet.

Als Behandlung macht Zylexis Sinn. Aber gleichzeitig mit der Impfung, das versteh ich nicht.

Sehe ich genauso
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #11
Zylexis wurde zusammen mit der Impfung gespritzt.
Bei Alvine war das die nochmalige Gabe auf Grund des Katzenschnupfens und des daraus resultierenden schlechten Auges.
Alvine wurde nicht operiert, nur Wilma der es aber gut geht.
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #12
Zylexis wurde zusammen mit der Impfung gespritzt.
Bei Alvine war das die nochmalige Gabe auf Grund des Katzenschnupfens und des daraus resultierenden schlechten Auges.
Alvine wurde nicht operiert, nur Wilma der es aber gut geht.

warum wurde Alvinde denn überhaupt zu diesem zeitpunkt geimpft,wennd er Allgemeinzustand aufgrund des katzenschnupfens noch nciht wieder ok war???:eek::eek:
 
O

OskarTimi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
403
Alter
56
Ort
Berglen (BaWü)
  • #13
warum wurde Alvinde denn überhaupt zu diesem zeitpunkt geimpft,wennd er Allgemeinzustand aufgrund des katzenschnupfens noch nciht wieder ok war???:eek::eek:

Ich bin ja nicht die TÄ, denke aber dass der Katzenschnupfen aus der ersten Lebenswoche soweit erledigt war. Ihr allgemeiner Zusand ist/war gut genug um sie impfen zu können. Die Gabe von Zylexis denke ich mal, war zur Vorbeugung gedacht.

Werd aber in 14 Tagen bei der Nachkontrolle mal nachhaken.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #14
Ich bin ja nicht die TÄ, denke aber dass der Katzenschnupfen aus der ersten Lebenswoche soweit erledigt war. Ihr allgemeiner Zusand ist/war gut genug um sie impfen zu können. Die Gabe von Zylexis denke ich mal, war zur Vorbeugung gedacht.

Werd aber in 14 Tagen bei der Nachkontrolle mal nachhaken.

damit würde ich keinesfalls 14 Tage warten, sondern - wenn du irgendwie mit der kleinen über dne Tag zund die Nacht kommst- morgen früh auf der Matte stehen....

Zylexis ok... auch zur Vorbeutung, aber man gibt es vorbeugend einige tage VOR dem zu erwartenden Stress-Ereignis

Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Universität Zürich
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
52
Aufrufe
3K
ferufe
N
  • Nicht registriert
  • FIP
2
Antworten
27
Aufrufe
17K
Antworten
57
Aufrufe
7K
Fellmaus123
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben