Unheimliche Züchter für Main Coon

Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #21
Ich bin der meinung, das Reinrassigkeit eher für Krankheiten sorgt, als ein Mischmasch. Gene "rein" zu halten, war im Verlauf der Geschichte nie eine gute Idee.
Das mag deine Meinung sein, aber sie ist schlechtweg falsch!
Nur anhand der Reinrassigkeit und der Dokumentation derselben kann man Krankheiten und deren ZUsammenhänge mit bestimmten Linien erkennen und langfristig vermindern oder gar verhindern!

Gerade bei Mixen bedeutet das ja nicht, dass sie nur die "guten Gene" erben... Er in der neunten Klasse aufgepasst hat, weiss, dass gerade rezessve Gene für furchtbare Überraschungen sorgen können... Ohne Dokumentation der Verpaarungen sind diese Missbildungen oder todbringenden Erbkrankheiten nur ein "Zufall".. und die Wurfgeschwistger verbreiten sie munter weiter...

HCM ist die häufigste Todesursache bei HAUSKATZEN ... Der unterschied zur MCO ist lediglich der, dass MCO Zuchter Trägertiere aus der Reproduktion nehmen, um so das Risiko zu minimieren,
Krank werden kann jede Katze. Selbst die teuerste, beste Katze vom besten Züchter der Welt mit super duper XXL Stammbaum kann einem nach 2 Jahren wegsterben!
ERWORBENE Krankheiten sind völlig unabhängig von der Rasse und den Genen... ERERBTE Krankheiten lassen sich durch gewissenhafte Verpaarungen minimieren
Wenn ich das kleine häufchen Katze da gelassen hätte, hätt ich später nicht mehr in den Spiegel schauen können.

aber die Geschwister konntest du ohne schlechtes Gewissen bedenkenlos dort lassen?:wow:


Das ich dort auf solche Zustände treffen würde, konnte ich ja nicht wissen aus einem Telefongespräch, bin ja kein Profi.
Aber du hast doch eine Nase im Gesicht und Augen im Kopf?
 
Werbung:
O

OMalley2

Gast
  • #22
Aber du hast doch eine Nase im Gesicht und Augen im Kopf?
Das ist der Punkt, wo es bei mir "klick" macht und ich erbittert den Rückwärtsgang einlege.

Auch ich mag übrigens nicht gern in fremden Revieren Streit vom Zaune brechen, aber wer bitte spricht für die Tiere wenn nicht WIR?
 
M

Midnightmaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2017
Beiträge
6
  • #23
aber die Geschwister konntest du ohne schlechtes Gewissen bedenkenlos dort lassen?:wow:

Die waren schon vergeben, außerdem bin ich kein Millionär und auch kein Tierschutzspinner der 30 Katzen bei sich aufnimmt.

Aber du hast doch eine Nase im Gesicht und Augen im Kopf?

Durchs Telefon riechen und sehen? Was soll ich dazu sagen?

Ich frage mich wie die meisten hier ihre tollen Erfahrungen erlangt haben. Sammelt ihr alle Katzen wie andere Schlumpffiguren? Wer mehr als 4 Katzen Zuhause hat, ist mir schon mal pauschal ein wenig suspekt. So eine Katze lebt im Durchschnitt 17-23 Jahre, wer da ständig Katzen kauft oder sonstwie anschafft, macht irgendwas Falsch oder so.
 
M

Midnightmaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2017
Beiträge
6
  • #24
Ich wollte eine Hübsche Coonige Katze.

Due gibt's nunmal nur MIT Stasmmbaum und üblicherweise nur vom EINGETRAGENEN Züchter ( gelegentlich gibt es auch mal eine second Hand, aber auch die hat zumindest nen Stammi)
Ohne Stammbaum keine Coonie, sondern "nur" Hauskatze, langhaariges Model

Ich hab extra Coonig geschrieben und nicht Main Coon. Ist mir persöhnlich auch egal, was die in ihren Genen hat. Die Sieht aus wie eine Coon, benimmt sich wie eine und nimmt Gewicht zu wie eine Coon.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #25
Ich hab extra Coonig geschrieben und nicht Main Coon. Ist mir persöhnlich auch egal, was die in ihren Genen hat. Die Sieht aus wie eine Coon, benimmt sich wie eine und nimmt Gewicht zu wie eine Coon.

und hat vermutlich deutlich mehr Baustellen , als eine gut gezüchtete Coon
 
O

OMalley2

Gast
  • #26
Midnightmaster, das hast Du jetzt komplett falsch verstanden, bitte nicht ärgern, Ihr habt das Kätzchen jetzt schon.
Du hast es mitgenommen, ich wär schon bei der Tür rückwärts wieder raus oder hätte zumindest unbequeme Fragen gestellt. Ihr wollt über 5oo Öcken? Dann erklärt mir bitte mal.... etc.
Aus Gründen, die ich weiter oben ausgeführt habe. Wie gesagt, ich bin da Hardlinerin, grad weil ich nicht genug Kohle für Rettungseskapaden habe.

Böse, böse, ich hab auch kein Schlachtpferd vom Laster gerettet, sondern ein Jungpferd von einem Züchter geholt, den ich vorher genau angeschaut hatte inkl. der Aufzuchtbedingungen.
Mein Pferd ist heute rel. fitte 27, sein älterer Bruder, Ex-Jagdpferd, satte 32, seine Vollschwester 24. Alle haben ordentliche, belastbare Beine und auch sonst nix, was aus schlechter Anpaarung/Aufzucht herrührt. Also irgendwas hat dieser Züchter richtig gemacht, indem er "durchgezüchtete" Exemplare einer etablierten Rasse verpaart hat.... nur mal so als Beispiel.

Wenn jemand eine Menge Geld von mir will, weil ich z. B. eines Tages meinem heimlichen Sabber nach einer Neva Masquara oder einer Russisch Blau nachgebe, dann möchte ich das Tierchen von sympathischen Leuten in sauberer, tiergerechter Umgebung liebevoll aufgezogen sehen, von/aus gesunden Elterntieren mit Familienanschluß - sonst sehen DIE mich von hinten, nämlich.
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #27
aber die Geschwister konntest du ohne schlechtes Gewissen bedenkenlos dort lassen?:wow:

Die apathische Mutterkatze auch.:reallysad:

Das Muttertier lag apathisch in einer Ecke.
In der Wohnung waren übrigens definitiv kein weiterer Wurf, nur der Aktuelle mit 3 oder 4 Kitten. Jetzt 6 Wochen Später, habe Sie wieder Main Coon Kitten eingestellt, angeblich 11 Wochen alt. Wieder für etwa 500 eur. Trotz Reinrassigkeit, sehen die echt nach einer hässlichen Kreuzung aus Coon und 08/15 Katze aus. Das Foto der Mutter zeigt definitiv die gleiche Katze wir für unseren Burschen. Wo kamen die Kitten her? Der Vater war wieder auf keinem der Fotos zu sehen. Die Anzeige lautet übrigens fast immer gleich(Auszug):

-Vet-Amt melden
-Vermieter der Villa vielleicht mal kontaktieren ,was die "Leute " so alles "treiben "

Eine Villa sollte es sein, da hatte wir schon Angst, einen schlechten Eindruck zu hinterlassen. Dort angekommen, war es auch eine neue Villa, die Züchter "bewohnten" dort anscheinend nur einen Teil der unteren Etage.

Gab es überhaupt einen schriftlichen Vertrag und waren da die "Verkäufer " auf dem Klingelschild mit drauf gestanden ? :oops::confused:

-Eventuell Finanzamt melden,ob da alles so "richtig "zu geht ?:oops:

500 Euro pro Kätzchen ist ja auch eine Menge Geld .(Und höchst wahrscheinlich unseriös u.s.w. noch dazu ).

https://www.n-tv.de/ratgeber/Wann-das-Finanzamt-mitkassiert-article14362851.html

Ich möchte auch nochmal ausdrücklich darauf hinweisen, das ich vom Katzenkauf keine Ahnung habe und es bei der menge an Käufen auch kaum sein kann. Ich hab beide Katzen nach aussehen ausgesucht, das war schon langwierig genug.

Also war das wahrscheinlich "kein Mitleidskauf " sondern eventuell eher " ich will jetzt unbedingt die Katze haben,die ich nach langwieriger Suche "endlich gefunden " habe.:confused:

OT:
Lass doch bitte den Thread verschieben,wenn er nicht dahin gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #28
Ist mir persöhnlich auch egal, was die in ihren Genen hat. Die Sieht aus wie eine Coon, benimmt sich wie eine und nimmt Gewicht zu wie eine Coon.

Da gruselt es mich und fehlen mir die Worte.

Als Vermehrerkatze hat dein Katerchen im Zweifel so einige schicke Erbkrankheiten im Gepäck. Lass den Süßen im sinnvollen Alter bitte unbedingt auf HCM schallen (bei einem zertifizierten Kardiologen, Ultraschall mit Farbdoppler), denn wenn sie früh erkannt und behandelt wird, kann man bei der Krankheit noch was reißen und dem Katz ein sinnvolles Leben ermöglichen.

Mein Mitgefühl gilt hier vor allem dem Mütterchen, das mit großer Wahrscheinlichkeit wieder und wieder werfen muss, damit diese Leute aus ihren Kitten tüchtig Geld machen. Und an den Decker mag ich gar nicht denken! :stumm: :reallysad:

Was dich mit deinem Wunsch und Willen nach einem Lookalike-Coon ohne Rücksicht auf die Gesundheit des Tierchens angeht, bleibt mir nur ein Wort:

Pfui!​
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #29
...Lass den Süßen im sinnvollen Alter bitte unbedingt auf HCM schallen (bei einem zertifizierten Kardiologen, Ultraschall mit Farbdoppler), denn wenn sie früh erkannt und behandelt wird, kann man bei der Krankheit noch was reißen und dem Katz ein sinnvolles Leben ermöglichen.


Pfui!​


Wozu? Für das Geld, was diese Untersuchungen kosten, dazu der Zeitaufwand einen zertifizierten Kardiologen zu finden, dafür kriegt man doch an jeder Ecke ne neue coonig aussehende Katze..... :stumm:

Und auch von mir: Pfui Deibl!!!!
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #30
Ich hab extra Coonig geschrieben und nicht Main Coon. Ist mir persöhnlich auch egal, was die in ihren Genen hat. Die Sieht aus wie eine Coon, benimmt sich wie eine und nimmt Gewicht zu wie eine Coon.

Übrigens solltest du dir mal die (angeblich vorhandenen) Papiere deiner anderen Katze ansehen. Es heißt Maine Coon..........
 
M

Midnightmaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2017
Beiträge
6
  • #31
Irgendwie habt ihr alle recht, der Kleine wird warscheinlich an unzähligen Krankheiten leiden und sterben, weil er keine Papiere hat. Um ihm das zu ersparen und um nicht weiterhin solche Vermehrer zu unterstützen, hab ich den Kleinen eben im Gartenteich ertränkt. Hoffe jeder ist jetzt zufrieden. Werd jetzt wieder nach einem schönen Inzuchtkater mit Papieren ausschau halten. Am besten sowas wie eine hochgezüchtete Perserkatze, die kaum luft bekommt. Mal schauen was die braven Züchter so auf Lager haben...
 
Werbung:
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
5.016
Alter
45
  • #32
Was wolltest du eigentlich lesen ???

Hurra, du hast ein zuckersüßes wuschiwuschi Kitten gekauft, die Umgebung war zwar scheiße, aber egal... Du hast den Jackpot ergattert und bist der Held des Tages. Herzlichen Glückwunsch !!!

Du verstehst es nicht, oder ???

Hast du Gewissheit, dass die Eltern gesund sind ? Den Vater hast du nichtmal gesehen und die Mutter sah nicht gerade fit aus... Ich zitiere: "...lag apathisch in einer Ecke..."

Weißt du, ob die Kleinen nicht irgendwelche (Erb-)Krankheiten haben, ob es vielleicht Inzucht-Kitten sind ???

Klar, du kannst Glück haben. Für den recht hohen Preis, den du gezahlt hast, wünsche ich es dir und dem Kitten sowieso.

Aber wenn du nachher 1000de Euro beim Tierarzt lassen musst, dann wunder dich nicht. Und vor Allem, Jammer dann nicht hier rum.

Aber was melde ich mich eigentlich zu Wort... *schäm*...
Ich hab ja gar keine Ahnung von Rassekatzen und Lookalikes, habe selbst nur zwei "hässliche Kreuzungen", bzw. 0815 Katzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
1.553
  • #33
M

May Belle

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2014
Beiträge
1.565
  • #34
Irgendwie habt ihr alle recht, der Kleine wird warscheinlich an unzähligen Krankheiten leiden und sterben, weil er keine Papiere hat. Um ihm das zu ersparen und um nicht weiterhin solche Vermehrer zu unterstützen, hab ich den Kleinen eben im Gartenteich ertränkt. Hoffe jeder ist jetzt zufrieden. Werd jetzt wieder nach einem schönen Inzuchtkater mit Papieren ausschau halten. Am besten sowas wie eine hochgezüchtete Perserkatze, die kaum luft bekommt. Mal schauen was die braven Züchter so auf Lager haben...

Ja, dein Charakter ist hässlich. :mad:
 
Jessica.

Jessica.

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
2.013
Ort
in Deutschland (NRW)
  • #35
Irgendwie habt ihr alle recht, der Kleine wird warscheinlich an unzähligen Krankheiten leiden und sterben, weil er keine Papiere hat. Um ihm das zu ersparen und um nicht weiterhin solche Vermehrer zu unterstützen, hab ich den Kleinen eben im Gartenteich ertränkt. Hoffe jeder ist jetzt zufrieden. Werd jetzt wieder nach einem schönen Inzuchtkater mit Papieren ausschau halten. Am besten sowas wie eine hochgezüchtete Perserkatze, die kaum luft bekommt. Mal schauen was die braven Züchter so auf Lager haben...

Über sowas macht man keine" Scherze "und hier bei "Tierschutz allgemein " finde ich deinen Beitrag "etwas daneben":reallysad:


Es ging mir bei meinem Beitrag auch eher weniger um eine Beschwerde, weil ich Geld verloren habe, sondern eher darum was das für Leute waren und ob man denen das Handwerk legen sollte oder kann.

Schlaf mal eine Nacht drüber und schau mal ,was du dann unternimmst .
Eventuell kannst doch irgendetwas bewirken.
Genügend Antworten hast du ja jetzt bekommen.

Wer weiß wie der Zustand der Mutterkatze jetzt nach c.a. 6 Wochen jetzt ist .:reallysad: (Und von den kleinen )

Hier kannst du auch nachlesen::reallysad:

Ich möchte allen, die sie noch nicht kennen, diese Geschichte ans Herz legen:

https://buffys-tagebuch.com
 
Zuletzt bearbeitet:
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.410
Ort
Hannover
  • #36
-Vet-Amt melden
-Vermieter der Villa vielleicht mal kontaktieren ,was die "Leute " so alles "treiben "

Gab es überhaupt einen schriftlichen Vertrag und waren da die "Verkäufer " auf dem Klingelschild mit drauf gestanden ? :oops::confused:

-Eventuell Finanzamt melden,ob da alles so "richtig "zu geht ?:oops:

500 Euro pro Kätzchen ist ja auch eine Menge Geld .(Und höchst wahrscheinlich unseriös u.s.w. noch dazu ).
Das würde ich auf jeden Fall versuchen.
 
O

October

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2012
Beiträge
1.007
  • #37
Es ist wichtig alle Verkaufsanzeigen zu sammeln und zu dokumentieren und davon ein screen shot zu machen. Also regelmäßig nachsehen,ob auf der Verkaufsplattform neue Katzen / Kitten eingestellt wurden.

Denn dann kann der Schwarzzüchter nicht damit kommen, dass die Katze aus versehen gedeckt wurde, es ja nur ein Wurf war und man nicht züchtet.

Mit genügend Anzeigen lässt sich so nachweisen, dass es sich um einen gewerbsmäßigen Züchter handelt.

October
 
O

OMalley2

Gast
  • #38
Irgendwie habt ihr alle recht, der Kleine wird warscheinlich an unzähligen Krankheiten leiden und sterben, weil er keine Papiere hat. Um ihm das zu ersparen und um nicht weiterhin solche Vermehrer zu unterstützen, hab ich den Kleinen eben im Gartenteich ertränkt. Hoffe jeder ist jetzt zufrieden. ...

*würg* Du willst uns nicht verstehen. Nein, Du kannst und musst es keinem recht machen, aber evt. bei der nächsten Katze einige Infos von hier einsehen und umsetzen, DAS wäre schön.
(Die Leute, die hier so schimpfen, haben einfach schon zu viel Mist gesehen, als dass sie ruhig bleiben könnten.)

Übrigens zwingt Dich (und viele andere) niemand, ein Tier aus einer Qualzucht zu kaufen. Es gibt wieder genügend Züchter, deren Perser tatsächlich Näschen haben. Die Tiere an sich sind extrem lieb und die Rasse bekannt, dass sie angenehme Hausgenossen abgeben.

Leider sorgt die breite Masse der "Tierverbraucher" resp. Käufer mit für die Entstehung von Moderassen und Hypes und Absurditäten. Nicht alle Züchter sind integer. Manche haben auch einen seltsamen Geschmack. Viele schwappen einfach auf so einer Trendwelle mit und freuen sich über hohe Preise.

Und auf der Gegenüber-Seite: Man sollte nicht meinen, wie solche Baby-Faces von Plattnasen-Persern oder HCM-Britenbärchen den Och-wie-süß-Rezeptor in den Erbsengehirnen mancher Menschen ansprechen, dass sie sofort losrennen und sowas kaufen MÜSSEN, ohne noch zu hinterfragen und zu gucken. Über den Sinn und Unsinn von Rassezuchten könnten wir jetzt noch seitenlang debattieren, war hier aber nicht der Punkt.
(Möpse, Bulldoggen, Perser mit Atemproblemen, Araberpferde mit extremen Barbiepuppenköpfen mit Zahn- und Kieferproblemen u.s.w. u.s.w. - "Schön" ist immer relativ und hat oft wenig mit Vernunft und Biologie zu tun - ein endlos weites Feld für Diskussionen).

Du hattest gefragt, was Du nun tun kannst, bei Deinen seltsamen Züchtern. Das haben wir Dir mehrfach mitgeteilt, zuletzt Gremlin und October.
Setze es um. Und lerne aus der Situation und gib das Gelernte auch bitte an andere Katzenfreunde weiter.
Im Übrigen wünsche ich Dir viel Freude und keinen Kummer mit Deinem Coonie-Kätzchen, damit Du für Dein Mitleid nicht bitter "bestraft" wirst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #39
Zitat von Midnightmaster
Es ging mir bei meinem Beitrag auch eher weniger um eine Beschwerde, weil ich Geld verloren habe, sondern eher darum was das für Leute waren und ob man denen das Handwerk legen sollte oder kann.

Dann unternimm am besten gleich was gegen Dich und Deinesgleichen, denn Ihr seid es, die diesen Vermehrern (die meiner Ansicht nach der Teufel holen soll) erst ermöglichen ihr 'Pfuscherhandwerk' auszuführen.

Sie haben ja Erfolg damit, es kommt immer wieder ein Dummer, der auf ihre 'Geschichten' reinfällt und zu vollkommen überhöhten Preisen Hauskatzen kauft, die man platt gesagt an jeder Ecke umsonst bekommt. :grummel:
 
junili

junili

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
477
Ort
Sachsen
  • #40
Solange es Menschen gibt die sich über ein neues Mobiltelefon besser informieren als über neue Tiere die bei ihnen einziehen sollen, wird es auch welche geben die sowas befriedigen.
In meiner Welt spielen aber leider alle Züchter die ihre Tiere unkastriert abgeben ihren Teil dazu, denn sonst wäre sowas garnicht möglich.

Ich glaube nicht das die TE hier ein wirkliches Interesse hat ihre Vermehrer zumindest nach ihren Möglichkeiten dingfest zu machen, die einzig leidenden sind mal wieder die Tiere. Das Mütterchen was sich zu Tode wirft, die kleinen die den Stress nicht überleben, den Deckkater der vielleicht ein schnuckeliges Kellerabteil sein eigene nennen darf.
Ich hoffe du hast viel Freude mit deinem Kätzchen und kannst auch weiterhin gut schlafen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
16K
AngelBlueEyes
A
Buna
Antworten
15
Aufrufe
1K
Buna
FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
1K
Rickie
Rickie
T
Antworten
14
Aufrufe
6K
racoonie
racoonie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben