Ungewöhnliches Speicheln..

  • Themenstarter Becca1983
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Becca1983

Becca1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
26
Ort
Dormagen
Hallo zusammen,

meine kleine 2 1/2 jährige Katze speichelt seit letzter Woche immer wieder extrem..:hmm:

Es passiert 1-3 mal täglich (und auch mal nachts) das sie auf einmal den Kopf hochhält, die Augen werden ganz groß und dann kommt ein richtiger kleiner Sabberbach aus ihrem Mund (durchsichtig und etwas zäh).. Das dauert nicht mal ´ne Minute dann schüttelt sie sich und läuft dann kurz miauend durch die Wohnung (sie ist sonst eher von der stillen sorte)..
Wenn auch das vorbei ist ist sie ist wie immer..
Sie frisst, spielt mit ihrem Katzenkumpel, schmust, hat normalen Stuhlgang und ist putzmunter.. wie immer halt..

Gestern hab ich´s nicht mehr ausgehalten und hab sie kurzerhand in die Box gepackt und bin mit ihr zum Tierarzt..
Der hat mich natürlich gefragt ob ich irgendwelche Pflanzen habe an denen sie gewesen ist (nicht der Fall) oder ob sonst irgendetwas was sie nicht vertragen haben könnte in der Wohnung ist (Sie ist kein Freigänger)
Er hat dann grünlich alles abgetastet und da war auch alles in Ordnung..
Nur als er in ihren Mund geschaut hat war er leider nicht begeistert..:wow:
Sie hat sehr starken Zahnstein und ein Zahn ist entzündet.. :(
Dieser muss wohl bald raus und der Zahnstein entfernt werden..
Leider hat er mir nicht klar sagen können das es von dem entzündeten Zahn ist..
Er hat ihr dann erstmal eine Spritze gegeben, die gegen das extreme speicheln helfen soll..
Leider hat er mir dann doch etwas Angst gemacht und erklärt das auch die Möglichkeit besteht das etwas am Gehirn nicht stimmen könnte..:reallysad:

Da ich heute als ich nach der Arbeit nach hause kam leider wieder Speichelhinterlassenschaften im Flur gefunden habe (viel weniger wie die Male davor aber ich hatte gehofft nach der Spritze würde es aufhören)wollte ich einfach hier mal fragen ob ihr mit sowas Erfahrungen habt..:oops:

Hoffe auf ein Paar hilfreiche Antworten und wünsche schonmal einen schönen Abend..

Gruß Rebecca
 
Werbung:
K

KleineLady1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
304
Hi,

ich würd nicht so lange warten und sofort einen Termin machen wegen Zahnstein und für den entzündeten Zahn. Auf mich wirkt das ganze so, als hätte das Katzentier Schmerzen.

Meiner hat auch heut Zahnstein weggekriegt und es stellte sich heraus, dass zwei Zähne darunter total hinüber waren. Durch den Zahnstein war aber eine Art Schutzbelag darüber, sonst hätte er noch richtig Schmerzen gehabt.

Wenn die Zähne saniert sind (er soll auch auf FORL achten, schau mal im Zahnthread), und das Sabbern hört nicht auf, kann man weiter Ursachenforschung betreiben. Aber die Zähne müssen gemacht werden.

Was hat der denn gespritzt, damit das Sabbern aufhört?`
Oder war es ein Schmerzmittel oder Antibiotika? Manche Ärzte sind damit ja ziemlich fix bei der Hand...
 
Becca1983

Becca1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
26
Ort
Dormagen
Er hat mir erklärt, dass die Spritze gegen die Extreme Speichelbildung ist, die bis zu 3 Wochen wirken soll...
Von Schmerzmittel und Antibiotika war nicht die Rede..:hmm:
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Oh bitte unbedingt Dentalröntgen lassen oder wenigstens von einem Zahnspezialisten anschauen lassen.
Das Sabbern hat Pümi auch gehabt: FORL:grummel:.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Merkwürdiger TA, der bekämpft hier nur ein Symptom, aber nicht die Ursache.
Ich denke schon das es vom Zahn und dem Zahnstein ist.
 
Becca1983

Becca1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. April 2011
Beiträge
26
Ort
Dormagen
Ja es war wohl kein kompetenter Tierarzt..:reallysad:

Da die besagte Spritze gar nichts geholfen hat und die "Speichelanfälle" nicht aufgehört haben bin ich eben zu einer anderen Tierärztin (die auch extra auf Katzen spezialisiert ist)..

Diese machte bei meiner Beschreibung direkt sehr große Augen und sagte mir auch direkt das sich das für sie im Ersten Moment nach Epilepsie anhört..:eek:

Sie hat sie dann gründlich untersucht (im Gegensatz zu dem Stümper bei dem ich vorher war) und hat eine Zahnentzündung komplett ausgeschlosen..Zahnstein könnte mal weg gemacht werden aber die Syptome die sie zeigt sind nicht von den Zähnen!!!:stumm:

Es gibt noch die Möglichkeit das sie einen übersäuerten Magen hat, da sie nach dem Speicheln immer direkt zum fressen geht..Habe Tabletten mitbekommen die sie jetzt erstmal nehmen muss..
Wenn wieder eine solche Speichelattacke kommt soll ich diese filmen, damit sie sich ein Bild davon machen kann...

Sie hat zusätzlich wohl auch noch ein Herzproblem..da immer wieder ein Schlag aussetzt..es wurde auch ein EKG gemacht was jetzt noch ausgewertet wird..

Ich bin wirklich geschockt, mir kommen immer wieder die Tränen aber ich hoffe so sehr das es vielleicht doch "nur"der Magen ist.

Aber ich bin froh das ich eine zweite Meinung eingeholt habe und ihr nicht einen Zahn hab ziehen lassen der gar nicht gezogen werden musste und gegen das was sie wirklich hat wäre ihr nicht geholfen worden..

Drückt mir die Daumen..Bitte keine Epilepsie..:sad:
 
K

KleineLady1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
304
Oh mann, das ist heftig.
Aber es war absolut richtig noch eine zweite Meinung einzuholen.
wenn sie einen Herzfehler hat, wäre die Narkose zum Zahnziehen ja auch ein ganz schönes Risiko gewesen.

Ich drück dir die Daumen, dass wirklich nur der Magen übersäuert ist...
 

Ähnliche Themen

Mikikarl
Antworten
17
Aufrufe
929
Mikikarl
Mikikarl
C
Antworten
3
Aufrufe
519
Chakotey
C
N
  • Nicht registriert
  • FIP
Antworten
17
Aufrufe
36K
kisu
S
Antworten
8
Aufrufe
5K
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben