TV, Montag, 1.8. - Du armes Pferd, geliebt, gequält, gedemütigt

  • Themenstarter Nicht registriert
  • Beginndatum
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #41
wieso? schreien die jeden Tag "bitte bitte reite mich"? Ich hab die Diskussion losgetreten, weil Josi meinte, sie lehne Turniere ab, weil das dem Pferd nicht gefiele. Und meiner Meinung nach, dürfte sie dann gar nicht auf´s Pferd steigen, weil das dem Pferd nämlich auch nicht gefällt.
 
Werbung:
C

Corry

Gast
  • #42
Es geht hierbei nicht um ein wildlebendes Pferd oder ein Pferd, was jemals das Vergnügen hatte die Vorzüge eines Lebens ins Freiheit zu genießen! Es geht hierbei um ein domestiziertes Pferd! Weidengang, Koppel, Reitplatz, Tunierplatz, Stall - die Orte, die es kennt.. Und vor allem den Menschen! Was auch immer sie früher miterlebt hat, aber sie hat scheinbar absolut garkein Problem damit geritten zu werden und ja, anhand der Körpersprache gibt es nicht ein Zeichen, was darauf hin deutet, dass sie es total abstoßend findet - im Gegenteil!
Ich weiß nicht wie oft Du mit Pferden zu tun hast oder wie lange, aber ja, es gibt durchaus solche Pferde, allein schon, weil sie es nicht anders kennen und vielleicht auch, weil sie netter unter dem Sattel behandelt wurden, als die Pferde, die Du kennst.
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #43
und Du denkst nicht, dass es ihr dennoch lieber wäre auf der Weide zu stehen und wenn sie dich so mag, von Dir gestreichelt zu werden?

Ich reite seit 20 Jahren und bin bis vor 3 Jahren täglich zwischen 2 und 8 Pferde geritten. Im Turniersport und auch auf Schleppjagden.
 
Rookie

Rookie

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.884
  • #44
Ich kome grade eben von einem Turnier, wir haben uns die M-Dressur angesehen. Jesses hülf, was waren da für Reiter bei. Die würden von mir was Sitz + Einwirkung angeht, keine 3 bekommen.

Meine Freundin und Trainerin war mit dabei. Und da habe ich ihr gesagt: "Siehste Ulli, GENAU so will ich mit Nala NIE aussehen!" Reiterin mit katastrophalem Sitz, piekste ständig mit den Sporen im Pferd rum, sass völlig schief, viel zu hohe Hand, das ganze Pferd "hektisch über'm Ecktisch".

Darauf meinte meine Freundin: "Keine Angst, davon bist Du gaaaaanz weit entfernt!"

GsD haben die Richter das genau so gesehen und haben die Dame abgeklingelt.
 
C

Corry

Gast
  • #45
wieso? schreien die jeden Tag "bitte bitte reite mich"? Ich hab die Diskussion losgetreten, weil Josi meinte, sie lehne Turniere ab, weil das dem Pferd nicht gefiele. Und meiner Meinung nach, dürfte sie dann gar nicht auf´s Pferd steigen, weil das dem Pferd nämlich auch nicht gefällt.

Habe ich so nicht geschrieben, aber ist egal.. :rolleyes:

Warum beziehst Du es außerdem nur auf mich, dass ICH nicht mehr aufs Pferd steigen soll, weil es dem Pferd nicht gefällt, wenn ICH darauf sitze? Find ich ein bisschen frech, sorry!
 
C

Corry

Gast
  • #46
und Du denkst nicht, dass es ihr dennoch lieber wäre auf der Weide zu stehen und wenn sie dich so mag, von Dir gestreichelt zu werden?

Ich reite seit 20 Jahren und bin bis vor 3 Jahren täglich zwischen 2 und 8 Pferde geritten. Im Turniersport und auch auf Schleppjagden.

Wo habe ich geschrieben, dass mir dieses Pferd so nahe steht und es mich mag? Ich habe nur ein Pferd beschrieben, welches ich sehr gut kenne, welches neben Julio steht ;)

Du reitest ganz schön lange, dafür, dass Du es so verwerflich und falsch findest..
 
C

Corry

Gast
  • #47
Reiterin mit katastrophalem Sitz, piekste ständig mit den Sporen im Pferd rum, sass völlig schief, viel zu hohe Hand, das ganze Pferd "hektisch über'm Ecktisch".

Ich hoffe, dass das Pferd sich dafür noch nachträglich bedankt hat mit einer etwas wilderen Reaktion! :D
Grausam! Sporen gefallen mir allgemein nicht, aber in Anfängerhände gehören sie erst recht nicht :(
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #48
Josi, in einer M-Dressur sind gewöhnlich keine Anfänger. Ich finde die Reiterei nicht verwerflich und falsch, ich sage nur, dass ein Pferd auch sehr gut ohne auskäme.

@Rookie, solche Richter würde ich mir viel mehr auf den Turnierplätzen wünschen. Aber mit jedem Turnier, das ich besuche, schwindet die Hoffnung...
 
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
1.579
  • #49
Traurig, dass es nach den Reportagen von Horst Stern, die immerhin schon rund 40 Jahre zurückliegen, so gar keine Veränderungen zum Besseren gegeben hat. Und das nicht nur beim Thema Reit"sport", sondern bei fast allen Missständen, die er aufgezeigt hat.
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #50
Das liegt wohl an denen, die nicht aus Freude am Pferd reiten, sondern weil es immernoch ein elitärer Sport ist. Wenn man da mitreden will, muss man was drauf haben. Und was drauf zu bekommen, ist mit Sporen und scharfem Gebiss weitaus leichter, als wirklich reiten zu lernen.
Jedoch muss man trotz Allem sagen, dass sich manches doch zum Besseren gewendet hat. Vergleicht man die Haltungsbedingungen von vor 40 Jahren mit den heutigen, dann sieht man doch, dass Ständer- und reine Boxenhaltung selten(er) geworden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Corry

Gast
  • #51
Josi, in einer M-Dressur sind gewöhnlich keine Anfänger. Ich finde die Reiterei nicht verwerflich und falsch, ich sage nur, dass ein Pferd auch sehr gut ohne auskäme.

@Rookie, solche Richter würde ich mir viel mehr auf den Turnierplätzen wünschen. Aber mit jedem Turnier, das ich besuche, schwindet die Hoffnung...

Mir klar, aber die Körperhaltung deutet auch nicht auf einen erfahrenen sicheren Reiter hin.
 
Werbung:
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
  • #52
Das liegt wohl an denen, die nicht aus Freude am Pferd reiten, sondern weil es immernoch ein elitärer Sport ist. Wenn man da mitreden will, muss man was drauf haben. Und was drauf zu bekommen, ist mit Sporen und scharfem Gebiss weitaus leichter, als wirklich reiten zu lernen.

Warum hast Du Dich denn 17 Jahre dem Wettbewerb gestellt?
 
Ute

Ute

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Dezember 2008
Beiträge
476
Alter
58
Ort
"Tor zum Schwarzwald" ;-)
  • #53
in den untere klassen werden hauptsächlich die reiter beurteilt. die pferde allein, nur in Spring-/Dressur- oder Geländepferdeprüfungen.

Uiiiih, da hätte ich jetzt aber mal total schlecht abgeschlossen... Mag jetzt echt neben der momentanen hier herrschenden Diskussion sein: aber als ich mein erstes Reitabzeichen machen wollte, hatte das Pferd keine Lust zum Springen (gut - ich ebenso wenig ;)!!), Hätte ich das Pferd, das mir netterweise "leihweise" zur Verfügung gestellt wurde (obwohl es mich nicht kannte und ich es ebenso wenig) drüber prügeln sollen?? Nur damit ich als Reiter gut dastehe?? Zumal das schlaue Pferd genau gemerkt hat, dass ich Hindernisse und Springen ganz gräuslich finde. Nur, um dieses olle Abzeichen zu kriegen?

Kurz und gut: jahrelang bin ich nicht mehr geritten und nun zockle ich auf ner 24jährigen, arthrosegeplagten Stute rum. Von jedem "richtigen" Reiter mitleidig belächelt - mir wurscht, weil sie einfach ein tolles Pferd ist. Absolut zuverlässig, jedes Baby kann man auf sie draufsetzen, ohne ansatzweise Angst haben zu müssen.

Vielleicht stößt es manchen Experten hier (die sicherlich 100 x besser reiten können wie ich) sauer auf: aber für mich ist das A und O des "normalen" Reitens auch, eine Vertrauensbasis zum Pferd zu haben bzw. dass das Pferd mir vertraut - okay, wahrscheinlich bin ich (wie bei den Katzen auch ;)) der "Weichei-Reiter":D
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #54
wie es so jemand in eine M-Dressur schafft ist mir auch häufig rätselhaft. Aber immerhin muss jemand der in der Klasse M reitet schon min. 3 Platzierungen in der Klasse L haben. und um in L mitreiten zu dürfen das Reitabzeichen in Bronze. Also kann es kein Anfänger im eigentlichen Sinne mehr sein. Wie gesagt, wie jemand, der krumm und schief im Sattel hockt überhaupt jemals das kleine Reitabzeichen schaffen konnte ist eigentlich verwunderlich, wenn man sich aber mal die Prüfungen dazu anschaut, wird einiges klarer.
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #55
Ute, hättest Du das pferd drübergeprügelt, wär´s nicht besser geworden. Das hat aber nichts damit zu tun, ob Du oder das Pferd beurteilt wird. Es wird nicht beurteilt ob das Pferd oder der Reiter "lust" dazu hat, sonder beim Reiter Sitz, Einwirkung etc. und beim Pferd Gang, Springvermögen etc.

@fluppes: sorry, versteh die Frage nicht.
 
Ute

Ute

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Dezember 2008
Beiträge
476
Alter
58
Ort
"Tor zum Schwarzwald" ;-)
  • #56
Das ist Quatsch.

Die Vorbildfunktion darf natürlich nicht ausser Acht gelassen werden und ich finde es auch nicht gut, wenn sich "die großen" mit Schlaufzügeln und Co. präsentieren.

Jedoch kann man nicht alles auf sie schieben, denn so lang die FN ein Pelham o.ä. (bin nicht auf dem neuesten Stand was die LPO betrifft) in den unteren Klassen erlaubt, kann irgendwas nicht richtig sein.

Du widersprichst Dir selbst - entweder, oder....
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #57
was, entweder oder?
 
C

Corry

Gast
  • #58
Krümel, lies doch einfach nochmal Deine ganzen Posts durch - dann wirst Du einige Widersprüche rauslesen können.
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
1.969
  • #59
ne, tut mir leid, kann ich nicht erkennen. Die Quintessenz unserer (also Deiner und meiner) Diskussion war doch, dass ich der Meinung bin, dass ein Pferd auch gut ohne Reiterei auskäme.

Warum ich mir jetzt aber im von Ute zitierten Post widerspreche, ist mir nicht klar.
 
Ute

Ute

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Dezember 2008
Beiträge
476
Alter
58
Ort
"Tor zum Schwarzwald" ;-)
  • #60
Ute, hättest Du das pferd drübergeprügelt, wär´s nicht besser geworden. Das hat aber nichts damit zu tun, ob Du oder das Pferd beurteilt wird. Es wird nicht beurteilt ob das Pferd oder der Reiter "lust" dazu hat, sonder beim Reiter Sitz, Einwirkung etc. und beim Pferd Gang, Springvermögen etc.

@fluppes: sorry, versteh die Frage nicht.

Natürlich wäre es nicht besser geworden und logisch hätte ich das Pferd drüberprügeln können. Nur, was Du anscheinend nicht verstehst: wenn das Pferd gern drüber springt, soll es drüber springen. Und dann macht es das auch, selbst wenn mein Sitz und meine Einwirkung nicht sooo toll (das war er leider noch nie und wird er auch nie sein) sind. Wenn ich allerdings merke, dass - mein guter Sitz und meine gute Einwirkung vorausgesetzt - dieses Pferd trotzdem ungern über ein Hindernis springt... Sorry, dann ist es mir scheißwurschtegal, was die Richter dazu sagen und ich durch irgendwelche Prüfungen falle - es geht mir dann ums Pferd und nicht um irgendwelche Prüfungen
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben