Tumor im Bein. Amputation oder Ende?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

Rodrigo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
15
Hallo, bei meinem 12-jährigen Freigänger-Kater wurde per CT ein bösartiger Tumor festgestellt.
Das linke Knie ist ungefähr 3-mal so dick wie das rechte.
Wenn man ihm von hinten beim Gehen zuguckt, da sieht man, wie es rausguckt.
Vor ein paar Wochen fing er an zu humpeln, erste Schätzungen der Ärzte waren Kreuzbandriss, Kapselverletzung oder Tumor.
Manchmal, wenn er länger gelegen hat, dann knurrt er auf einmal, richtet sich auf und schlägt mit dem Bein nach hinten aus.
Eben gerade ist er nach längerer Liegezeit vom Sofa runter, hatte sich nicht unter Kontrolle, machte so eine Art Handstand und fiel dann vornüber.
Beim CT wurde auch noch oben im Bein ein Lymphknoten gefunden, der auffällig ist. Den will der Arzt bei der Amputation auch entfernen, der Knoten selbst liegt zu hoch, als dass er bei der Amputation eh schon weg wäre. Dann wurde auch noch eine auffällige Stelle in der Lunge gefunden, die man weiter beobachten sollte. Ob das auch ein Tumor ist, weiß der Arzt nicht.
Aktuell geht mein Kater auch weiterhin raus, allerdings nicht mehr so weit und nicht so lange. Er steht ja auch unter Medikamenten (Metacam, Traumeel).
Fressen tut er auch, allerdings meiner Meinung nach nicht besonders viel, hat vielleicht auch mit den Medikamenten zu tun.

Es geht mir nicht um mich, ich würde mit dem Verlust schon klarkommen. Es geht mir auch nicht um die Kosten, Geld sollte da irrelevant sein.
Was soll ich tun?
Soll ich ihm sein Bein amputieren lassen oder ihn einschläfern lassen?
Ich will nur das Beste für ihn, ich weiß aber nicht, was das Beste für ihn ist.
Würde die Operation und die 3-beinige Zeit danach für ihn so belastend sein, dass ich es lieber nicht machen sollte?
Oder schenke ich ihm damit noch ein paar gute Jahre?
Ich weiß es nicht!
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.050
NAtürlich kann man bei einem Tumor keine zuverlässige Prognose geben, wie lange er noch zu leben hätte, aber wenn du das Gefühl hast, er will noch leben, wenn er also nicht apatisch herumliegt und für nichts mehr Interesse zeigt, dann würde ich eine Amputation machen. Tiere kommen auch mit 3 Beinen erstaunlich gut zurecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mimse

Mimse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2012
Beiträge
618
Ort
Schweiz
Ob der Tumor schon die Lunge angegriffen hat, kann man nicht wissen und eine Amputation ist ja kein kleiner Eingriff. Aber Katzen kommen auf drei Beinen meist sehr gut zurecht. Unsere Tritri hüpft seit fast neun Jahren sehr fröhlich ohne ihr linkes Hinterbein herum.
Alles Gute dem Kater!
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.066
Ich würde den Versuch mit der Amputation wahr nehmen. Sie haben nur das eine Leben.

Man liest immer, dass Katzen sehr gut mit 3 Beinen klar kommen. Wichtig ist wohl dabei auch, dass an richtiger Stelle amputiert wird, also soweit oben wie möglich.

Ich wünsche euch alles Gute!
 
R

Rodrigo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
15
Ich danke Euch für Eure Antworten. Es bleibt eine schwierige Entscheidung, ich werde die OP aber wohl machen lassen. Wenn sich herausstellen sollte, dass der Krebs gestreut hat, dann werde ich ihn erlösen. Er soll nicht leiden.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.066
Ich denke, es ist den Versuch wert.

Ich wünsche euch alles Gute!

Es wäre schön, wenn du berichtest.
 
Streifenhörnchen

Streifenhörnchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2014
Beiträge
1.069
Ort
kurz über HH
Wenn sich herausstellen sollte, dass der Krebs gestreut hat, dann werde ich ihn erlösen. Er soll nicht leiden.
Besteht die Möglichkeit, das vor der Amputation feststellen zu lassen? Sonst hätte Dein Katerchen erst die Schmerzen und Nachwehen durch die Amputation - um dann doch noch über die RBB zu gehen. Das täte mir aber auch sehr leid. Zu bedenken wäre auch noch, dass er bisher ein Freigänger war, was dann längere Zeit nicht gehen würde.

Ich weiß, das Katzen mit 3 Beinen gut zurecht kommen. Bei einem bösartigen Tumor würde ich allerdings versuchen, vorher alles abklären zu lassen. Wie gesagt, wenn das möglich ist.

Aber ich wäre genauso ratlos. Auf alle Fälle wünsche ich der Fellnase und Dir alles Gute. Daumen werden fest gedrückt. ❤️☘️☘️☘️❤️
 
R

Rodrigo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
15
Besteht die Möglichkeit, das vor der Amputation feststellen zu lassen?
Es gab ja ein CT, wie gesagt, ein Lymphknoten am Bein und eine Stelle in der Lunge, die nicht definierbar ist, was das ist. Ob es jetzt gestreut hat, ist unsicher. Der Lymphknoten wird mit entfernt. Anfangende HD soll er auch haben, was ihn aber erstmal wohl nicht stören soll.
 
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.136
Ort
Werther (West)
Hallo,


das klingt ja fast schon so, als hätte er gestreut, wenn umliegende(r) Lymphknoten auch befallen ist. 😔

Wenn du der Meinung bist, dass dein Kater weniger frisst, kann das auch (schon) damit zu tun haben. Der Krebs sendet Signale, dass man nicht mehr so doll Hunger hat, außerdem nimmt der Krebs selbst auch einiges an Nährstoffen auf, soweit ich mich erinnern kann und sie gelangen dann eben nicht mehr dahin, wo sie hin sollen. Der Körper baut dann automatisch ab. Sowohl bei Mensch, als auch Tier.

Schwierige Situation... Hoffnung machen, möchte ich dir ungern. Man muss sich bewusst sein, was auf einem demnächst zukommen könnte... bzw sowieso wird.
Wenn das am Bein schon so dick ist... und dann beim CT an der Lunge auch noch was aufgefallen ist. 😖

Ich wünsche euch alle Gute
Genießt eure gemeinsame Zeit ❤
 
R

Rodrigo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
15
  • #10
Danke.
Das mit dem Fressen hat sich gebessert, gerade eben hat er sogar richtig viel gefressen. Heute war er den ganzen Nachmittag draußen in der Sonne, er wirkt auch ziemlich fit, kein bisschen apathisch.
Habe heute noch mit 2 Ärzten telefoniert, das hat zwar nicht die Zweifel ausgeräumt, aber jetzt gibt es kein Zurück mehr. Die OP wird durchgezogen. Ich werde ihn wohl auch 2 Nächte dortlassen, das ist mir über das Wochenende sonst zu unangenehm, eine frisch operierte Katze zu haben und dann muss ich mir evtl. einen Notdienst suchen. Er soll beim operierenden Arzt unter Aufsicht sein.
 
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.136
Ort
Werther (West)
  • #11
Dann drücke ich dir ehrlich die Daumen, dass ihr Glück habt und doch alles gut wird. Es geschehen ja manchmal auch Wunder. Würde mich für den Kater freuen.


Liebe Grüße
 
Werbung:
Yarzuak

Yarzuak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
941
  • #12
Wir sind in Gedanken bei euch!
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
1.050
  • #13
Ich drücke auch sämtliche Daumen! Viel Erflog! Viel Glück!
 
Mimse

Mimse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2012
Beiträge
618
Ort
Schweiz
  • #14
Wir drücken Daumen und Pfoten, alles Gute dem Kater!
 
Waterlily28

Waterlily28

Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2021
Beiträge
92
  • #15
Alle Daumen sind gedrückt für einen guten Ausgang und eine schöne weitere gemeinsame Zeit!
 
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
440
  • #16
Ich drücke ganz fest die Daumen für die OP und wünsche euch, dass der Tumor nicht gestreut hat! 🍀🍀🍀
 
R

Rodrigo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. August 2021
Beiträge
15
  • #17
OP war am Freitag, soll soweit gut verlaufen sein, ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Morgen hole ich ihn nach Hause.
Das wird die ersten zwei Wochen natürlich besonders unangenehm wegen Trichter und Käfighaltung.
 
Yarzuak

Yarzuak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
941
  • #18
Freut mich zu hören 😊
Das ist mega blöd mit den zwei Wochen... Aber das übersteht ihr schon 🙂
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.066
  • #19
Das ist doch schon mal gut. Ja, es wird sicher erstmal hart, aber das vergeht.

Ich wünsche dem Schatz alles Gute!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
9
Aufrufe
756
Samra
E
Antworten
8
Aufrufe
357
E
Lua
4 5 6
Antworten
119
Aufrufe
4K
minna e
minna e
CaptainSchnurr
2
Antworten
26
Aufrufe
13K
F
D
Antworten
19
Aufrufe
1K
Sora-Bibi
Sora-Bibi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben