TroFu statt Nafu bei Struvitchen + Mäkelei dieser Kater macht mich fertig!

KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
Hallo Foris,

Ich habe mich durch das ganze Forum gelesen, soweit ich finden konnte, aber irgendwie hilft nichts.

Bei uns sieht es so aus: Kami ist 4 Jahre alt und ein Struvitkater. Vom Tierarzt bekam er bei seinem alten Besitzer das "tolle" RC Urinary Trockenfutter.
Er zog bei uns ein und da wusste ich erst, dass er Spezialfutter bekommen muss. Okay, dachte ich, mal im Internet gucken... Schon bald habe ich dann gelesen, dass Nassfutter mit diesem einen Zusatz (Guardacid?) besser ist. Die erste Nacht, die er hier war, hat er 50g Whiskas Nafu im Beutel gefressen. Dann wars immer eher nur so Die Soße ablecken und solche Sachen.

Und jetzt kommt auch noch Unsauberkeit hinzu, obwohl noch Trofu dabei liegt, ein wenig, und das erfolgt aber nur, wenn jemand dabei ist, sonst generell nicht, nur wenn es jemand bemerken kann. (um genau zu sein, er würd einem dann am liebsten auf die FÜße machen glaube ich) ich krieg bald ein zu viel :(

Einmal hat er von almo nature Lachs in Karotte gegessen, aber auch wenns hochkommt nur eine halbe Dose. Und dann auch noch ausgerechnet das, was nur Ergänzugsfutter ist. :(

Bisher habe ich folgende Sachen versucht:
Trockenfutter aufweichen; Nassfutter dazustellen; Trofu trocken mit Nafu mischen; Trofu nass mir Trofu mischen; pürrieren; pürrieren und Whiskas Crunch (oder so, zum drübergeben) dazu; Thunfisch (hat er pur gegessen) untermischen.

Nichts klappt. Er hat auch keine Plastiknäpfe, sondern aus Keramik, werden immer gut ausgespült und Futter nach einiger Zeit, wenn es etwas trocken ist, erneuert.

Da er vor ein paar Tagen von meinem Vater Thunfisch erbetteln konnte, habe ich gedacht, ich pack Thunfisch ohne Öl zu dem Animonda Carny Thunfisch dazu. Bringt auch nichts.

Von dem Futter, wo ich vorhin etwas rübergegeben habe mit dem Whiskas, hat er ca. 1EL - wenn es hochkommt - gegessen, mehr auch nicht.
Ich habe hier im Forum schon öfter gelesen, dass es der Hunger reintreibt, aber ich hab da irgendwie Angst, weil es ja kein ganz gesunder Kater ist.

Hab ich evtl. hier was übersehen oder so? Gibts da noch einen Trick?

Sorten die ich versucht habe: Whiskas im Beutel, Whiskas Terrine, Sheba, almo nature, Activa (vom FH), Shiny Cat, Gourmet Gold und das Animonda Carny derzeit.

Vorhin haben wir gedünsteten Fisch auf Gemüsebett gegessen, da hat er ein Stück bekommen, das am Schwanzende war und ohne Gewürz, das hat er gegessen, ein weiteres Stück aber nicht. (Es war vllt. 15g, allerhöchstens).

Was kann ich noch tun?
Ich will ja auch nicht, dass sich sein Struvit wieder meldet.
Achja, sein letzter PH-Wert war 6,2! Gemessen am Donnerstag abend.

Hoffentlich hab ich was vergessen und ihr könnt mir sagen, was es ist.:(:(:(
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Krümel2000

Krümel2000

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.628
Ort
Peine
Oh je , immer diese Mäkelkatzen

da hast du ja futtertechnisch schon einiges durch

Was mir noch aufgefallen ist ......mit dem Pieseln
ist er in der letzten Zeit mal auf Blasenentzündung untersucht worden ?

Denn eigendlich pieseln sie sonst nicht wild , wenn alles OK ist , sondern zeigen so an das etwas nicht in Ortnung ist.
Ich würde das erstmal abklären .

Zu Struvit und Futter sind die User ... Alannah , Phoebelein , Zugvogel ... sehr versiert

Ich glaube Alannah hat auch einen Strivit Trofujunkie gehabt....( wenn ich mich irre tut es mir Leid)

alles liebe euch und ich drücke die Daumen das ihr es gut in den Griff bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Der pH ist im guten Bereich, sehr erfreulich.

Wie lange hast Du Dir Zeit gelassen mit der Futterumstellung?

Jetzt nimmste mal eine Sorte, die annähernd zumindest beschnuppert wird, damit reibst Du den Napf mitm Trofu aus.
Das nächste Mal gibts Du ein Messerspitzchen voll von dem Futter zum Trofu dazu...
So wird äußerst langsman und mit Behutsamkeit zuerst der Geruch des neuen Futters beigebracht, und mit viel Glück kannst Du in wenigen Monaten ganz auf Nafu umsteigen. Dazwischen mit Anfeuchten vom Trofu genauso langsam voranmachen, zuerst nur mit einer Blumenspritze etwas Wasser drübergenebelt. Niemals die Akzeptanzgrenze überschreiten, nach jeder neuen Veränderung erstmal immer gleich mixen. Es ist nicht so, daß die Katzen ein Futter immer generell ablehnen, sondern vorerst nur deswegen, weil es zu FREMD ist, vom Geruch, Geschmack, Biß und Aussehen her. Das Fremde muß vertraut werden!

Es nutzt alles nix, auch bei Struvitkatzen geht die Umstellung von Trofu auf Nafu nicht schneller als bei sonstigen Mäklern - aber das Ziel lohnt die Mühe.

Probier nicht zuviele neue Sorten, das bringt am Ende oft nur noch mehr Mäkelei.

Viel Glück und allzeit Gesundheit! Laß Dich niemals entmutigen!

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Ich glaube Alannah hat auch einen Strivit Trofujunkie .
So ist es ;) Ich hab zuerst Royal Canin Urinary Trofu, aber davon gabs einen Rückfall. Dann habe ich auf Kattovit Urinary Nafu umgestellt, womit Felix jetzt seit einem Jahr struvitfrei ist.

@KamiBanani: Ich würde auf 100% Nafu umstellen. Bei vielen Trofu-Liebhabern ist es so, daß sie Nafu verweigern, solange sie auch noch Trofu kriegen. Laß mal Trofu konsequent weg und gib nur Nafu. Die ersten Tage sind schwierig, aber eigentlich läßt sich jede Katze umstellen. Selbst mein Kater frißt jetzt problemlos Nafu, der vorher nur Trofu wollte!
Sorten die ich versucht habe: Whiskas im Beutel, Whiskas Terrine, Sheba, almo nature, Activa (vom FH), Shiny Cat, Gourmet Gold und das Animonda Carny derzeit.
Diese Sorten sind leider bei Struvitkatzen weniger geeignet! Wichtig ist ein möglichst hoher Fleischgehalt, kein Getreide, niedriger Magnesiumgehalt, gutes Calcium-Phosphor-Verhältnis. Beispiele Petnatur, Macs, Grau (findest du z.B. bei Sandras Tieroase).
Wenn du normales Nafu gibst, auf jeden Fall Guardacid dazu und den pH-Wert anfangs am besten täglich kontrollieren.
 
Tossina

Tossina

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2008
Beiträge
2.024
Ort
Hamburg
Oh je, da geht's dir ähnlich wie mir!

Toska hatte im Oktober jede Menge Struvitkristalle und frisst leider auch nur Trofu. :( Im Mai hab ich sie 2 Jahre, seitdem versuche ich, sie auf Nafu umzustellen, bisher ohne den geringsten Erfolg. Sie hat's noch nie probiert (ich würde mich schon freuen, wenn sie nur mal die Soße ablecken würde) und würde auch lieber verhungern, glaub ich. Inzwischen hat sie schon 1 kg abgenommen durch meine Umstellversuche. :oops:

Bei euch sind die Voraussetzungen aber ja viel besser! Immerhin frisst Kami es, wenn auch nur wenig.
Vielleicht probierst du mal die von Alannah empfohlenen Marken und wärmst das Futter vorher etwas an. Oder du versuchst mal, Gimpet-Vitaminflocken drüberzustreuen. Vielleicht funktioniert es auch, wenn du ihm anfangs etwas Nafu aus der Hand gibst (so hat das bei Lupina super funktioniert).

Wichtig finde ich auch, dass er viel trinkt!

Viel Glück und gib nicht auf (früher oder später werden wir siegen :cool:)!
 
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
also ich sag mal an alle:

(antworte nach Reihenfolge, damit ich tnichts übersehe):

Also auf Blasenentzündung ist er nicht untersucht worden. Wenn niemand guckt, dann macht er auch in sein Klo, er macht nur wo anders hin, wenn jemand ihn dabei sehen kann. Wir hatten ja grad die Radikaltour. Das Problem hierbei ist eindeutig meine Familie. Wenn ich nicht da bin, geben sie ihm immer Trockenfutter, selbst wenn ich denen erkläre, dass es nicht gut ist... Jetzt habe ich heute sein Trofu stehen gelassen, was natürlich mal wieder da stand und auf einmal liebt er mich wieder. Also bringt das schonmal echt gar nichts.

Wegen dem Zeit lassen, es war bisher so, dass er irgendwie alles merkt.
Am Anfang hatten wir das halt mit dem Whiskas, weil das der Vorbesitzer so meinte, dass er die manchmal gegessen hat. Dann hab ich das gehört, dass Nassfutter "pur" besser ist als Trockenfutter oder gemischt. Hab ich dann ja erstmal versucht ein paar mal das NaFu wenig unter zu rühren. Klappt nicht.
Also er hat es glaube ich 4 mal stehenlassen und dann drumrum alles abgegessen, wo von dem NaFu nichts drangekommen ist.
Daher habe ich dann einige Tage später versucht, einfach ein bisschen Wasser draufzugeben. Wenn Blicke töten könnten.

Kann man NaFu einfrieren? Wenn ja, wie lange? Weil wenn immer nur wenig zukommt, muss man ja oft mal was wegschmeissen.

Das mit dem Einreiben und mit der Blumenspritze finde ich genial und muss ich ausprobieren.

Das andere klappt einfach nicht, weil ich anscheind echt die Einzige bin, die da konsquent bleibt. Ich glaube, wenn ich es so probiere, dann geht das erst, wenn ich nichtmehr bei meinen Eltern wohnen muss und Kami mitwill. (Kann ihn schlecht mitnehmen wenn er sich nicht wohlfühlt, soll ja kein Dauerstress haben.)

Einige Sorten habe ich am Anfang probiert, ebenhalt, wo ich erstmal schauen wollte, was er mag. Wo ich auch noch nichts sooo richtig von den Bestandteilen wusste. Grau gibts bei uns auch im FH, werd ich mal genauer nach schauen, dass ich damit evtl. die Umstellung mache.

Da er ja nun schon einen kleinen Wechsel hat von RC urinary auf Kattovit hätte ich sonst an das Kattovit Urinary Nafu gedacht, da das Trofu Thun ist und das Nafu ja auch.

Wäre das denn auch ratsam, da erstmal das NAfu von Kattovit zuzumischen und wenn er wirklich dann nur Nafu frisst, umzuwechseln auf "normales" mit Guardacid? Oder lieber gleich "normales"?

Er lässt mich ja nicht kontrollieren, wenn er im Kaklo sitzt. Da er ein netter Duschenkacker ist, lasse ich dann die Plexiglastür von der Dusche auf und wenn ich ihn scharen höre, pack ich einen Testi in die Pipi, wenn er auch welches gemacht hat. (Manchmal kackt er ja auch nur.)

Er frisst leider garnichts aus der Hand. Er denkt immer, das ist böse. Also dass er das nicht darf. Weiß auch nicht, warum. Wenn ich eine Kaustange hinhalte, leckt er sich nur das Mauli und wartet bis es auf seinem Set liegt.

Trinken tut er ja gerne. Er fordert ja sogar frisches Wasser :)
Diese Flocken werd ich auch mal probieren.
Oder besser gesagt, alles was ich hier probieren könnte, was hier im Thread steht, notier ich mir mal als Möglichkeit.

Wie ist dass denn mit diesem Rinderfettpulver? Macht es nicht dick?
Habe auch von Haferflocken gehört, haben die nicht aber auch zu viele kcal?

Und vielen vielen Dank für eure Hilfe und eure netten Worte.:pink-heart:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Laß den Harn testen, das wär jetzt das wichtigste und nach dem Ergebnis richtet sich die Fütterung.

Zugvogel
 
S

Stärnli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2009
Beiträge
340
Ort
Schweiz
Laß mal Trofu konsequent weg und gib nur Nafu. Die ersten Tage sind schwierig, aber eigentlich läßt sich jede Katze umstellen. Selbst mein Kater frißt jetzt problemlos Nafu, der vorher nur Trofu wollte!

Die Idee finde ich gut aber.... dann muss Katze bei Beginn dieser rigorosen Umstellung "gut im Futter" bzw. normalgewichtig sein. Wenn sie älter und eh schon _"untergewichtig" ist, finde ich das noch so gefährlich. Ich habe mir das nämlich mit meinen älteren Herren überlegt. Aber mein Gewissen lässt das einfach nicht zu, weil beide doch sehr schlank sind. Würdest Du das trotzdem tun?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die Idee finde ich gut aber.... dann muss Katze bei Beginn dieser rigorosen Umstellung "gut im Futter" bzw. normalgewichtig sein. Wenn sie älter und eh schon _"untergewichtig" ist, finde ich das noch so gefährlich. Ich habe mir das nämlich mit meinen älteren Herren überlegt. Aber mein Gewissen lässt das einfach nicht zu, weil beide doch sehr schlank sind. Würdest Du das trotzdem tun?

Um die gravierenden Schäden, die durch Trofu provoziert werden können - auch bei alten Katzen - lohnt es ich immer, auf eine Futterumstellung hinzuarbeiten.
Daß bei Katzen, die nicht viel auf den Rippen haben, Brachialkuren, wie einfach nichts andres mehr hinstellen, nicht immer angebracht sind, erklärt sich von selbst. Aber umstellen würde ich auf JEDEN Fall!

Zugvogel
 
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
  • #10
Soll ich den testen mit Teststreifen oder soll ich versuchen, das aufzufangen oder aufzuspritzen und dann abzugeben bei der TK? (Die TK macht hier auch die normalen Sachen und gilt da auch als bestes TA-Team)

Hab heute die Schüssel ausgewischt mit Futter und ein paar Krümel daruntergemischt. Konnte noch nicht gucken, ob er es frisst, weil er immer so in Etappen fressen geht und dann immer mal ein paar Dinger mampft.

Wenn ichs mal so sagen darf, ist da meine Familie zu blöd zu. Die sind echt der Meinung "oh wenn er nix frisst schadet das den Nieren" wenn ich dann hinweise, dass Trockenfutter ja Wasser entzieht, werde ich wieder angemotzt, weil ich dann ja mit dem Satz meine, dass alle anderen hier keine Ahnung haben. (Was ich damit ja gar nicht sagen will sondern nur, dass die mal mitziehen sollen und ihm nicht immer wieder das Trockenfutter so normal geben sollen. Ich weiß echt nicht, was das soll.):reallysad:
 
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
  • #11
Achja, ich hab mich mal bei der Futterinsel umgeschaut.
Habe nun erstmal im Warenkorb:

Petnatur, almo nature (aber nur 2 kleine, evtl. frisst er ja das, dann würd ich Vitamine und Taurin zugeben und natürlich Guardacid bestellen, evtl. auch als Übergangslösung zum Untermischen, falls er es mag), MAC's, Grau, eine Dose Lunderland (selber Zweck wie almo), 1 Tetra Bozita (vllt. steht er ja auf die Soße, wär ja ein Anfang) und Porta21. (Guardacid natürlich bei allen.)

Wär ich damit auf der richtigen Seite für einen Struviti?
Hab verschiedene Sorten genommen, aber auch nicht allzu viele.
In ner Stunde geh ich zum TA.
 
Werbung:
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
  • #12
Also bei der TK hat der Doc (Ich war nebenbei erwähnt geschockt, weil Kami vom Vorbesitzer nicht gechippt wurde und ich aber weiß, dass er Freigang hatt) gesagt, ich solls versuchen aufzufangen, aber besser ist RC. Das hab ich auch erwartet, weil ich es hier auch schon oft gelesen habe, dass die das empfehlen. Der Vorbesitzer hat das immer dort gekauft, er hat bestimmt gedacht, dass ich das auch mache.

Also jetzt grad wird erstmal von RC auf Kattovit, weil das RC fast alle war.
Er ist es bisher so gewöhnt, dass er immer was stehen hat. Jetzt wollen wir ihm beibringen, dass er das nicht mehr hat und ihn zu festen Zeiten füttern. Und dann nach 30 Minuten alles wieder wegräumen.

Ich denke, das dauert nicht lange, bis er das kapiert hat.
Und dann versuche ich das nochmal , das Nafu langsam drunter zu mischen.

Gestern abend habe ich ihm etwas von Whiskas (ja ich weiß ist nicht gut, wollte ausprobieren) im Beutel, Geflügel in Soße auf einer warmen Untertasse mit etwas warmen Wasser. Hat er die Soße abgeleckt und 2 kleinen Stücken gegessen. Nachts war das Fleisch immernoch da und heute vormittag wollte ich es dann wegräumen, habe ich ihn dann erwischt, wie er das getrocknete Futter wegknabbert. :grummel:
Dann dachte ich heute, ich zerdrück das einfach alles. Nöööö klappte wieder nicht. :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Ich geb nichts zu den Ergänzungsfuttersorten dazu, allerding achten wir drauf, daß nicht mehr als ca 20 % des Tagesbedarfs an Ergänzungsfutter gegeben wird.
Diese 20 % sind die Faustregel, wenn man Rohes gibt (Teilbarf), bis zu dieser Menge braucht nicht zwingend supplementiert werden.
Ergänzungsfutter geb ich vor allem (und nur löffelchenweise), um die Tabletten zermörsert unterzurühren; wenn diese Miniportion gemampft ist, weiß ich, daß die Medizin ordnungsgemäß drin ist. Dann gibts vom anderen Futter Nachschlag. Wird zwar häufig bemäkelt, aber letzten Endes doch fast immer genommen.

Katzennase möcht ich mal haben, um rauszukriegen, was intressant und was bäh ist *seufz*.

Ich hab mittlerweile etwas Erfahrung (auch durchs Struvittagebuch), welche Futter gut sind im Sinne von pH-Beeinflussung, welche weniger. Ergänzungsfutter haben oft hohen Rohascheanteil, der aber nicht zu sehr ins Gewicht fällt wegen der geringen Futtermenge.
Übers Naßfutter allmählich auch tropfenweise Wasser machen, diese Menge sehr langsam erhöhen, immer die Akzeptanz als Maßstab der Erhöhung.

Vielleicht kommst Du mit den Futtermodalitäten besser hin, wenn Du zwar immer noch 'zwischendrin' was gibst, aber die Mengen immer geringer, die Abstände größer - sozusagen ausschleichen. Abrupt würde ich nie was ändern, weder Futtersorte noch die Art.

RC kommt mir nie wieder ins Haus, bzw. in Mariechens Magen, sofern ich das verhindern kann. Keine Sorte dieser Marke, auch wenn sich die TÄ aufn Kopf stellt und mit den Füßen wackelt.

Zugvogel
 
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
  • #14
Das mit der Katzennase wäre mal interesant. Ich hab ja mit den Leckerflocken probiert, ob er es von der Hand mag. Er hats dann runtergeschnauft, das alles (1 TL) aufm Boden verteilt war. Natürlich isser dann weggegangen!

Ja ich dachte auch, dass man dann zwischendurch mal so 2,3 Stück Trockenfutter als Snack gibt, dann freut er sich ja auch gleichzeitig immer total.

Aber mal so, im Groben ist mein Plan jetzt:
Futterzeiten angewöhnen, Trockenfutter umstellen auf Nassfutter und dann am Ende halt Trockenfutter oder dann mal schauen was für Leckerlies als zwischendurch und sonst Nassfutter oder evtl. ein bisschen Ergänzung.

Am liebsten wäre mir das ja, was ich bis jetzt angelesen habe, wenn er ein Barfkater wäre. Dann weiß man ja wenigstens 100% was man dem Tier zu essen gibt. Naja, die Zeit mal abwarten.

Gut, dass es solche Leute wie euch gibt. Danke :smile:
 
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
  • #15
@Birte: wenn Du gerne barfe würdest, warum fängst Du nicht mal mit rohem Fleisch (unter 20%) an. Vielleicht mag er das ja. Du kannst irgendein Stück Rind oder Pute oder Huhn schön kleinschneiden, am besten in der Mikrowelle etwas warm machen (dann riecht es gut) und mal hinstellen. Meine Katzen stehen übrigens auch total auf die Vitaminflocken von Gimpet. Wenn sie ihr Futter mal stehen lassen, mich aber hungrig angucken, tu ich da immer ein halbes Löffelchen drüber. Danach fressen sie eigentlich alles auf (sie sind aber zum GLück auch keine Mäkelkatzen, nur mein Schnurrchen verweigert TroFu :D und das obwohl sie als Babys mit Trofu gefüttert wurden - nicht von mir).
 
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
  • #16
Du Glückliche :D
Das hast du bissi falsch verstanden, er hat die Flocken (es waren aber Leckerflocken und nicht die Vitamin) weggepustet quasi "weg damit" wollte er mir wohl sagen. Ich habe es mal versucht mit etwas Rinderhack, das fand er aber nicht so toll.
Gekochten Fisch hat er ein Stück gegessen, aber nur Forelle, Zander nicht.
Pute muss ich noch testen. Vitaminpaste mag er nicht. Sind die Vitaminflocken denn sehr viel anders?

Achja, muss jedes Fleisch vorher eingefrohren gewesen sein, wenn es roh ist?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Ich geb rohes Fleisch sowohl frisch, als auch vorher gefrostet, je wie es sich gibt.

Zugvogel
 
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
  • #18
Achso, hab irgendwo mal gelesen, dass man es vorher einfrieren muss.
Das probier ich dann auch mal aus. Aber erst, wenn er sich an FUtterzeiten gewöhnt hat.
 
KamiBanani

KamiBanani

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2009
Beiträge
769
Alter
35
Ort
Bramfeld
  • #19
Heute hatte ich etwas Erfolg, wenn auch nur in Maßen.

Kami hat zur Zeit die Phase, dauernd in der Küche zu betteln.
Da hab ich heut mal einen Beutel Kitekat (gekauft wo ich noch ahnungslos vom richtigen Füttern war!) in seinen Napf gepackt. Es wurde abgeleckt und ein paar Stücke gegessen. Stehen gelassen und (lasse Futter immer etwas stehen) dann kam ich nach 2 Stunden wieder. Er hat auch wieder bettelnd um meine Beine getanzt, hat aber nichts bekommen. Da hat er sich dann über ein paar Stückchen vom Kitekat nochmal hergemacht, obwohl die Soße schon abgeleckt war.

Er steht total auf diese Whiskas Knusperkissen, und die Kitekat Stücke sahen ohne Soße (Truthahn) fast genauso aus.

Leider bleibt das nasse Trofu immernoch unberührt bis es wieder getrocknet ist, was aber weiter versucht wird.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Gib ihm beim Betteln lediglich ein Löffelchen voll Nafu, das nächste Mal halt nochmal eine sehr geringe Menge. So mußt Du wenigstens nicht soviel wegwerfen.

Als Trick könntest Du das geliebte Trofu mahlen (Kaffemühle) und als Anreiz übers Nafu streuen, vielleicht auch anfangs etwas drunterrühren. Mit der Zeit diese Brösel immer mehr verringern, immer hart an der Akzeptanzgrenze.

Allmählich würde ich auch zu solchem Nafu umsteigen, das als Dauerfutter auch für Struvits geeignet ist. Ein kleiner Hinweis ist der Blick auf den Rohascheanteil, der möglichst unter 1,7 % sein sollte, doch auf die Bekömmlichkeit (in punkto Blasengries) ist nur bedingt Verlaß, pH muß sowieso überwacht werden.

Nafu mit warmem Wasser anreichern, das verstärkt das Aroma! Doch auch da ganz langsam anfangen mit ein paar Tropfen, später steigern.

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben