Trockenfutter und Leckerlis "getreidefrei"

abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ich habe mal eine Frage.

Derzeit bekommen unsere drei relativ viel Trockenfutter und Leckerlis zum spielen. Mit Leckerlispielen (nachjagen oder auch nur einfach nacheinander fressen) bekomm ich die drei am ehesten zu einem friedlichen Miteinander.

Zum leckerliwerfen eignet sich bei uns weder Rohfleisch (da ist Lise so gierig, dass vor allem Marie sich völlig einschüchtern lassen würde) noch Trockenfleisch (wird nicht gefressen).

Das alles nur als Hintergrund, dass "Reduzieren" bei uns gerade nicht geht. Ich brauch zufriedene Katzen. Reduzieren kann ich später wieder.

Ich bin jetzt dazu übergegangen hochwertiges Trockenfutter und hochwertige Leckerlis zu kaufen.

Auf der Zutatenliste steht nichts von Getreide sondern es liest sich eher wie das Nassfutter von der Zusammensetzung. Ich hab in erster Linie Leckerlis von Granatapet und CFF. Trockenfutter auch von Granatapet und - ich glaub Sanabelle, bin mir aber gerade nicht sicher.

Es kommen bei uns schon größere Mengen zusammen. Als wirkliches Futter gibts nur Nassfutter - da auch derzeit bevorzugt Granatapet, CFF und minderwertige Sachen wie Animonda Carny, Amadeus im Wechsel. Dazu Rohfleisch. Außerdem steht derzeit immer wieder mal laktosefreie Milch zur Verfügung, um ihre Trinkmenge zu steigern. Wasser wird zuviel ignoriert (vor allem von Lise - die sieht es ja nicht und Wasser riecht auch nicht).

Wie hochwertig kann ich das einstufen? Ich hab ja schon ein wenig ein schlechtes Gewissen, dass sie soviel von dem Zeug bekommen.
Abgesehen davon, dass es trocken ist und Wasser entzieht, dürfte das aber doch gar nicht so schlecht sein.
Alle drei sind normal gebaut - Lise war im August mal kurz ein wenig pummelig, hat sich aber von selbst wieder gegeben. Für die Jahreszeit haben sie sogar noch relativ wenig Winterspeck - letztes Jahr waren sie da schon weiter.
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Was mich am Granapet Trofu stören würde wäre der geringe Fleischanteil und der hohe Kartoffelanteil.

Geflügelfleisch (40%, getrocknet und fein vermahlen), Kartoffelflocken (aufgeschlossen), Geflügelfett (11%),

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_trockenfutter/granatapet/345137#composition

Bei Sanabell ist die Deklaration noch unübersichtlicher....mehr Fleisch ist da aber auch nicht drin

Frisches Geflügel (min. 20 %), Reis, Geflügelfleischmehl, Hirse gelb, Hirse Milo, Tierfett, Grieben (getrocknet), Lebermehl, Fischmehl, Proteinhydrolysat, Fleischmehl,

http://www.fressnapf.de/shop/sanabelle-adult

zumal beim Proteinhydrolysat noch dazukommt, dass man nicht weiß aus welcher Quelle es stammt. Es kann aus Fleisch kommen, es kann aber auch aus Weizen gewonnen sein.
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
Kennst Du Applaws ?
http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_trockenfutter/applaws/135371

Meine Katzen lieben es, vertragen es sehr gut und die Zusammensetzung ist nicht die schlechteste.
Allerdings sind die Stückchen schon sehr klein.

Eine meiner drei Katzen frißt leider nur Trofu und die zweite lässt sich nur mit Trofu-Weitwurf richtig auspowern, daher kenne ich Dein Dilemma....
 
N

Nicht registriert

Gast
Naja, kommt halt drauf an wie viel Trockenfutter sie kriegen ;) Kannst du das ungefähr einschätzen?

Solange reduzieren nicht geht, würde ich drauf gucken, dass du bei Trockenfutter und Leckerlis zu Produkten greifst, die max. 30% Kohlenhydrate in der Trockensubstanz haben, besser wäre deutlich niedriger. Gute Trockenfutter schaffen um die 20 - 25%, teilweise noch weniger. Falls du nicht von Hand rechnen willst, auf pfoetchenbasar.de gibt's nen Rechner ;)

Dann würde ich schauen, dass du ordentlich Wasser ins Nassfutter rührst, um das Trockenfutter auszugleichen. Man braucht ungefähr die dreifache Menge Wasser im Verhältnis zum Trofu, um es auf einen ordentlichen Wassergehalt zu bringen. Also bei 10 g Trofu 30 ml Wasser, das sollte man dann auch möglichst abwiegen, weil man sich da leicht verschätzt. Gut wäre es, wenn sie das Wasser auch zeitnah zum Trockenfutter aufnehmen.

Ich denke, so kann man die Zeit dann ganz gut überbrücken.
 
Zuletzt bearbeitet:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Das kommt noch hinzu. Die Stücken sollten schon ein wenig größer sein.

Mit zu kleinen Bröseln verliert Lise zu schnell die Lust. Der sind die kleinen wohl ein wenig zu leise und zu wenig im Geruch. Sie bekommt es ja nicht vor die Pfoten, sondern muss ja zumindest ein paar Schritte nachlaufen.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ja Wasser bekommen sie immer wieder mal übers Nassfutter. Und Emmy seh ich jetzt öfters am Wassernapf. Das kommt ohne TroFu überhaupt nicht vor.

Also ich befürchte pro Tag wird das schon eine Handvoll pro Katze.

Die Catsfinefood Snackz (ich kann keine Links reinsetzen - die sind hier in der Firma alle blockiert) finden Emmy und Marie noch toll. Aber die hört Lise wieder zu schlecht.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ich schätze mal 1-2 Monate wird das schon noch so gehen. Dann hoff ich, dass es auch verstärkt mit Angeln und sonstigem Spielzeug klappt.

Aber Angel geht nur mit Emmy und Marie. Da macht Lise wieder nicht mit.


Ja meine drei Zicken sind schwierig :D :D
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Was wäre denn eine vernünftige Größe?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
noch Trockenfleisch (wird nicht gefressen).
Was hast du denn da probiert?
Hast du's zerkleinert?

Schon mal das semi-moist probiert (gibt es als Enten-, Lammbrust und noch irgendwas ..)? Semi-moist ist deutlich weniger hart und läßt sich auch einfach teilen.

Wie steht es mit gefriergetrocknetem?
Gerade das Thrive hat große Stücke, die auch halten (während Cosma z.B. schnell zerbröselt und von Haus aus kleinere Stücke enthält).

Wenn es nur kurze Zeit und derart zweckgebunden ist, würde ich einfach das nehmen, was besonders gut geht.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
  • #10
Größe: ich weiß jetzt keine mm-Zahl. Aber keine ganz kleinen Brösel. Die hatte ich schon einmal und hab es dann verschenkt. Das ging nicht.
Einfach schöne Stückchen.

Trockenfleisch hab ich schon mehrere Sachen probiert. Und alles an die Nachbarin mit Hund verschenkt. Das haben die egal wie ich es hingestellt habe, einfach nicht angesehen.
Das einzige was mal ging, war von animonda Catsnack Huhn mit irgendwas.

Soviel ich jetzt im Kopf habe, ist da wirklcih nur Fleisch drinnen. Das könnte gehen. Da muss ich mal schauen. Ich glaub die Stückchen sind auch groß genug. Und das gibts im Fressnapf - da kann ich am Samstag einfach mal schnell anhalten.



Danke schon mal für die Denkanstöße. Manchmal braucht man einfach jemand, der das Hirn in die richtige Richtung schubst ;)
 

Ähnliche Themen

LexieHexi
2 3
Antworten
42
Aufrufe
12K
Katjanowok
Katjanowok
jaykay22
Antworten
10
Aufrufe
1K
Katzenmama2021
K
A
2
Antworten
24
Aufrufe
6K
Starfairy
S
Früchtetee
Antworten
6
Aufrufe
2K
nandoleo
nandoleo
N
Antworten
40
Aufrufe
8K
neli_2013
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben