Trockenfutter soll umgestellt werden

Marion

Forenprofi
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
1.655
Alter
36
Ort
Bockhorn/Jadebusen
Trockenfutter soll umgestellt werden auf Orijen

Ich möchte das Futter von Kylie und Shiva von Royal Canin Indoor 27
auf (wahrscheinlich) Orijen umstellen. Ich habe das Gefühl, das meine
Katzen von RC nicht satt werden und immer nur nach MEEEHHHR schreien.
Ich vermute das liegt am hohen Getreideanteil !? So wie bei uns wenn wir
etwas von Mc Doof ;) essen -- 3 Std später ist der Hunger wieder da. :rolleyes:
Ich gebe zusätzlich 1x am Tag Nassfutter von Felix. Ich überlege auch,
ob es nicht sinnvoll wäre, mit Barfen anzufangen. Dazu möchte ich mich
aber erst noch einlesen.

Nun möchte ich (ersteinmal :oops:) wissen, wer von euch auch Orijen füttert und ob ihr
bzw. eure Mietzen das Futter gut vertragen, gut annehmen und vor
allem ob sie dann langanhaltend satt bleiben.


Über reichliche Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen!
 
Zuletzt bearbeitet:

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich finde es gut, daß Du von RC auf Orijen umsteigen willst. Mein Mariechen hat das Orijen gern gefuttert, habs aber nur sehr kurze Zeit gegeben und dann auf nur Nafu umgestellt, aus Gesundheitsgründen.
Daß RC ein 'Schwellenfutter' ist, ist wohl bekannt, die Zusammensetzung ist einfach nicht optimal. Warum aber fütterst Du das spezielle 'Indoor'?

Wenn Du Orijen füttern willst, gibts auch kleine Packungen, die erstmal zum Testen sind. Nicht nur, daß es auf jeden Fall bekömmlich sein soll, sondern es muß ja auch akzeptiert werden.
Zu dem Futter, Packungsgröße und Versender wirst Du sicher noch Hinweise kriegen, ich selber kenn mich nicht aus.

Barfen wäre sehr sinnvoll, als Einstieg kanst Du langsam anfangen mit Rind, Huhn, Pute u. dergl., aber niemals mehr als 20 % vom Gewicht her des Gesamttagesbedarfs, wenns mehr ist, muß supplementiert werden.

Wenn Du schon am Umstellen bist, würde ich zuerst mal auch dran denken, Trofu allgemein zu reduzieren und mehr Nafu zu geben, dann hochwertige Sorten. Was hochwertig ist, ist hier im Forum in vielen Futter-Threads nachzulesen.

Doch wie auch immer Du es einrichten wirst, bei jeder Art ist zu bedenken, daß Nafu - Trofu nicht unmittelbar nacheinander oder gar gemischt gereicht werden sollen, der unterschiedlichen Verdauungsart wegen.

Und wenn Barf noch dazu kommt, muß auch das sorgfältig in einem Zeitplan etwas eingehalten werden.

Ich hoffe, Du bekommst zu all diesen Aspekten noch enorm viele gute und für Dich wertvolle Anleitungen und Tipps.

Wieviel trinkt Deine Miez jetzt grad zusätzlich zum Trofu am Tag etwa?

Zugvogel
 
Zuletzt bearbeitet:

Marion

Forenprofi
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
1.655
Alter
36
Ort
Bockhorn/Jadebusen
..... Warum aber fütterst Du das spezielle 'Indoor'?

....

Wieviel trinkt Deine Miez jetzt grad zusätzlich zum Trofu am Tag etwa?

Zugvo
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!

Ich füttere Indoor 27, weil man es mir für drinnen lebende, kastrierte
Katzen im Futterladen empfohlen hat. Ich wollte den Mädels eigentlich
was Gutes tun, naja, ganz schlecht war's ja auch nicht, aber ich weiß
mittlerweile, das es auch besser geht. :oops:
Die beiden haben oben in ihrem Zimmer und unten im Flur einen Wassernapf
stehen, an dem sie sich den ganzen Tag bedienen können. Die genaue
Wassermenge, die sie zu sich nehmen, kann ich leider nicht 100%ig
nachvollziehen. Mache die Näpfe alle 2 Tage wieder voll.
 

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
ich hab die Umstellung über das Selberkochen geschafft!
Nette hilfreiche Menschen findest Du diesbezüglich auch noch bei den
www.holisticats.de - das ist noch etwas kleiner..:oops:

Angefangen habe ich mit Huhn und etwas Hirse (alles andere durften wir nicht mehr...)
Dann Rind.....dann hab ich etwas Gemüseflocken dazugegeben und nach und nach die gesamten Suppis....
Gute Infos und eine tolle Beratung findest Du auch bei Sonja G. im www.Lucky-Land.de
Irgendwann haben sie dann angefangen, wenn ich das Fleisch geschnitten habe, sich darum zu kloppen und mir vom Schneidebrett zu "klauen" -
Trockenfutter gibt es seit 3 Monaten nicht mehr....:D:D
Momentan füttere ich einmal am Tag gekocht und einmal roh und ab und an für alle Fälle dass ich eben mal nicht daheim bin.....Porta21 reines Huhn.....

Wenn Du Fragen hast, melde Dich ruhig - es ist weniger komplizier als es anfangs aussieht! Wirklich....
Kauf doch mal bspw. ein Stück Rindergulasch und teste ob es roh gefressen wird....
lg Heidi
 

Marion

Forenprofi
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
1.655
Alter
36
Ort
Bockhorn/Jadebusen
@ Heidi

Hallo Heidi! Danke für deine Tipps! Ich schwanke noch hin und her
zwischen neuem TF oder tatsächlich Barfen, bzw. selberkochen.
Oder vielleicht beides, abwechselnd mit hochwertigen, getreidefreien
TF und Barfen. Ich probiere einfach aus, ob die beiden rohes Fleisch
annehmen und gut vertragen.
Eine Freundin von mir hat zwei Rotti-Damen, die sie fast ausschließlich
mit rohem Fleisch ernährt. Sie hat einen Internetversand, bei dem sie
zeitweise ihr TK-Fleisch bestellt, dort gibt es auch Eintagsküken und
kleine Mäuse tiefgefroren. Hast du soetwas schonmal gefüttert? Sie
würde mir ein Paket mitbestellen.
Viele Grüße Marion
 

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Eintagsküken etc. habe ich noch nicht probiert - ich habe halt die Erfahrung gemacht dass sie über das Gekochte Huhn und Rind auf einmal heiß aufs Rohe wurden.
vorher mochte keiner der Drei rohes Fleisch!
ich mische beim Gekochten und beim Rohen noch Hühnerherzen dazu....und Rinderherz...das mögen meine halt sehr....

und Sachen wie Eintagsküken etc. probiere ich erst wenn sie selbstverständlich Alles andere futtern und die Umstellung komplett abgeschlossen ist!

lg Heidi
 

Kris

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
52
Ort
Gelsenkirchen
Hi Marion,

solltest Du Dich dazu entscheiden, ein neues TroFu zu probieren, kann ich Dir auch Felidae empfehlen. Das ist für die Qualität sehr günstig.

Kennst Du das Pfotenhieb-Magazin (pfotenhieb.de)? Die haben einen Trockenfuttertest gemacht, dort ist das Felidae auch Testsieger.

Hier ist der Test auch direkt, vielleicht hilft Dir das weiter!



Lieben Gruß,

Kristina
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben