Durchfall durch Futter

G

Gupslinger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2020
Beiträge
10
Hallo zusammen,

wir haben seit Oktober einen Ragdoll-Kater (er ist nun 7 Monate). Von Anfang an war er das mäkeligste Geschöpf auf Gottes Erde.... Das Nassfutter, welches wir vom Züchter mitbekommen haben, hat er tagelang nicht gefressen (Marke: Anifit). Er hockte stundenlang in der Küche und miaute. Trockenfutter hat er nur das Junior von "Dein Bestes" gegessen, alles andere wurde stehen gelassen. Beim Nassfutter sind wir dann ebenfalls auf das Juniorfutter der DM Eigenmarke umgestiegen, er hats probiert und für schlecht befunden. Genauso wie Animonda, Grau, Felix, Royal Canin, Miamor und was weiß ich noch alles. Einzig und allein das Sheba frisst er mit purer Begeisterung. Und er ist leider ein Kater, welcher auf Nassfutter besteht.

Das Problem ist nun, dass er eigentlich von Anfang an zu 80% breiigen Kot hatte. Dachte mir, dass es eventuell am Futterwechsel lag. Aber seit Weihnachten bekommt er nun durchgehend Sheba in Verbindung mit dem DM Trockenfutter und es wurde nicht besser. Und wie das bei einem weißen Langhaarkater mit pelzigem Po aussieht, brauch ich euch nicht zu erklären ;) Vor 2 Wochen wurde dann ein großes "Kotbild" beim Tierarzt gemacht. Laut diesem ist er Parasiten- sowie Bakterienfrei. Wir haben dann radikal auf Anraten des Tierarztes umgestellt. Seit nun 14 Tagen bekommt er von Royal Canin das Gastro Intestinal Trockenfutter sowie 3 mal am Tag eine kleine Portion frisch gekochtes Hühnerfleisch. Der Kot ist hart und ich muss nicht mehr Popo putzen ;)

Nun stellt sich eben die Frage, ob es am Nassfutter oder am Trockenfutter lag. Wie würdet ihr an meiner Stelle weiterhin vorgehen? Zuerst wieder mit kleinen Mengen Nassfutter anfangen, beim Gastro Intestinal Trockenfutter bleiben und schauen ob sich der Kot verändert? Oder zuerst das Trockenfutter umstellen und weiterhin Hühnchen kochen?

Und meine nächste Frage: welches Futter fressen eure mäkeligsten Mäkelkatzen? Möcht ja sowieso weg vom Sheba, aber das wird schwierig...

Danke schon einmal für die Geduld beim Lesen meines Beitrages, wurde doch länger als angenommen :)
 
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Februar 2010
Beiträge
844
Hallo 😊
Wurde der Kot per Schnelltest beim Tierarzt untersucht oder Sammelkotprobe von drei Tagen im Labor? (Giardien, Bakteriologie)
Trockenfutter ist bei Durchfall kontraindiziert, da es noch mehr Flüssigkeit entzieht, dadurch ist der Kot dann auch härter.
Mit dem Royal Canin tut ihr euch auch keinen Gefallen, die Deklaration ist bezüglich Fleischanteil nicht transparent und außerdem ist Zucker und Getreide drin.
Welche Fleischsorten wurden bisher gefüttert?
Ich würde versuchen, ihn auf ein Monoproteinfutter (nur eine Fleischsorte in der Dose) umzustellen (Fleischanteil mindestens 60% ohne Zucker und Getreide) mit einer Sorte die er noch nicht hatte(zb Pferd oder Känguru, Känguru als Monoproteinfutter gibt es zb von Catz Finefood)
Und über eine Zeit schauen ob er es verträgt, ehe man dann noch 1-2 andere Marken mit rein nimmt.
 
G

Gupslinger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 September 2020
Beiträge
10
Hallo, sorry für die späte Antwort. Danke erstmal @andkena für deine Antwort! Es wurde ein großes "Kotbild" gemacht, inkl Sammelkotprobe. Dieser war absolut unauffällig. Haben nun 10 Tage lang ausschließlich das Royal Canin Gastro Intestinal TroFu gefüttert und zusätzlich 3 Mal am Tag frisches Hähnchen gekocht, welches er gegessen hat. Der Stuhl ist nun völlig normal.Ich habe soeben ein paar Dosen Catzfinefood bestellt. Wobei ich ja echt Bedenken habe, ob er das überhaupt frisst, so mäkelig wie er ist. Aber 3 Mal am Tag frisch für ihn zu kochen ist auch nicht unbedingt mein Ziel ;)
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.523
Ort
An der Ostsee
Huhu,

wenn der Durchfall durch das Futter kommt, dann ist dringend eine Auschlussdiät gefragt. Und ich kenne das, mein Coon hatte über in halbes Jahr Durchfall, teilweise dünnflüssig mit mehrmaligen NotfallTA-Besuchen auch nachts um 1. War unschön, vor allem für das Tier. Mit einer Auschlussdiät haben wir das gott sei Dank in den Griff bekommen.
Mit RC bist du da schonmal ganz an der falschen Adresse. Da ist viel Müll drin und VOR ALLEM die TroFu gabe kann ewtaige Symptomatik verschleiern. Du schreibst, dass dein Tier leider auf sein NaFu besteht. Sei mal froh. DAs wäre so, wie wenn ne Mutter schreiben würde "Leider isst mein Kind nicht nur Pommes udn Pizza, sondern besteht auch auf seinen Brokkoliauflauf". So, was würdest du nun fördern? Den Brokkoliauflauf oder Pommes und Pizza? Und wenn den Brokkoliauflauf, warum nicht dann auch bei der Katze gesund? Bitte lass das Trofu komplett weg. Von jetzt auf gleich, weg damit. Es ist auf Dauer schädlich und insbesondere bei Durchfallproblematik besonders kontraproduktiv.
Also nur noch Nassfutter. Am allebersten nun Richtung Auschlussdiät steuern, sprich eine hochwertige Sorte in Monoprotein. Ob von Catz finefood oder Feringa, Macs oder Mjamjam, Sandras Schmankerl oder Ropocat. Gibt sehr viel Ausswahl mittlerweile. Und auch da wirst du vermutlich nciht sofort ein Erfolg sehen, aber da müsst ihr durch. Bei einer Auschlussdiät braucht man ein wenig Geduld. Bitte führe auch ein Futtertagebuch. Während der Auschlussdiät keine Leckerchen und kein Trockenfutter geben.
Wenn deine Katze jetzt schon mäkelig wird, dann ist das die Schuld vom Besitzer.
Zum einen: Kein Wunder. Das Tier bekommt von Kitten an Zucker und Süßigkeiten reingestopft (nix anderes ist trockenfutter und sheba). Zum anderen muss man als Dosi ein wenig konsequenter sein. Du stellst das Wunschfutter hin und er schleckt ein paar mal drüber? Supi! Dann lass dsa Futter 12h stehen. Nach den 12h tauscht du es aus, gegen genau das gleiche Futter nur in frisch.
Das funktioniert nur wenn er gesund ist und zumindest ein klein wenig davon frisst. Ist mit dem Durchfall jetzt natürlcih doof. Nur für die Auschlussdiät auch nicht unwichtig. Besonders gut akzeptiert wird oft Mjamjam, vlt magst du es damit mal versuchen. in der Monoproteinvariante. Das frisch gekochte Hühnerfleisch scheint er ja zu vertragen, also könntest du auch mit Huhn anfangen. Habe ich damals auch so gemacht.

lg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
24
Aufrufe
2K
Odin
Antworten
21
Aufrufe
2K
Mima
Antworten
14
Aufrufe
5K
Reni73
Antworten
8
Aufrufe
825
chaton
2
Antworten
28
Aufrufe
11K
Primula
P
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben