Trennung Babykatzen von Mutter...

R

Revoluterin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
4
Hallo zusammen!

Stell mich erstmal vor, bin 24 und komme aus Bayern.
Habe einen Schyzophrenen Kampfkater 2 Jahre alt namens Bärli und ein Katzenmädchen 1 Jahr alt namens Mini.
Mini hat vor 13 wochen 4 wundersüsse Babys geworfen
(Gina-Lisa, Scotti, No Name & Faucher)

Nun musst ich leider die 4 kleinen abgeben da es für mich LEIDER unmöglich ist 6 Katzen zu halten...
Am Freitag sind sie alle 4 aufeinmal abgeholt worden, konnte sie aber gott sei Dank als 2er päarchen abgeben :) und seitdem suchen meine 2 großen wie verrückt teilweise ganz panisch die ganze Wohnung ab und Maunzen ganz komisch. Das dies erstmal normal ist, denke ich schon. Oder?

Jetzt die Fragen:
Hätte ich vielleicht lieber die kleinen Einzeln bzw erst die einen 2 dann später erst die anderen beiden abgeben sollen?
Und war es mit den 13 Wochen viell doch noch zu früh? :(
Hab ich vielleicht irgendetwas falsch gemacht jetzt?

Wielang hält die trauer und das suchen meist an?
Wie lenk ich sie am besten ab und kann ihr was gutes tun?
(Leckerlis u Spielen gibts schon ganz viel ;o))

Sollte ich jetzt besser noch`n bissien warten mit der Kastration von Mini wegen dem ganzen Psychischenstress denke ich????
Kater ist schon längst Kastriert

Wäre super lieb wenn Ihr euch bei dem ein oder anderen schon etwas auskennt und mir vielleicht ein paar tips geben könntet!?

Besten Dank schon mal
Lg
 
Werbung:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
Herzlich Willkommen,

mir fällt da spontan die Möglichkeit der Bachblüten ein... Bestimmt meldet sich aber noch der richtige Fori zu diesem Thema!
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Hallo

wie schön, dass du deine Kätzchen paarweise abgegeben hast und auch erst mit 13 Wochen. Das ist ganz wichtig für deren Zukunft.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
abgesehen davon,dass ich nciht nachvollziehen kann,warum deine katzennciht kastriert sind,hast du schonmal sovielRICHTIG gemacht,dass die Minis wenigstens 13 Wochen bei der Mama bleiben durften.
(Meine ziehen immer erst frühestens mit 16-18 Wochen aus udn sind dann deutlich gefestigter)

Für Die mama wäre es sicherlich leichter gewesen,wenn ihre Kiddies nach udn nach ausgezogen wären....
Du kannst ihr die Trennugn etwas erleichtern, in dem du ihr Ignatia ist Trinkwasser und ist Mäulchen gibst
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo und willkommen,
das Deine Großen den Nachwuchs suchen, halte ich erst einmal für völlig normal.
Ich denke, daß wird sich geben in einigen Tagen..... Beschäftige Dich viel mit den Beiden.
Das die Kleinen gut untergebracht sind und 13 Wochen bei der Mutter sein konnten ist schon in Ordnung.

Die Kastration würde ich aber nicht verschieben!!

LG
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Suchen und "Trauer" ist doch unter diesen Umständen ganz normal und es ist
ja auch noch nicht lange her.
Ich bin der Ansicht, daß dem auch Raum gegeben werden soll und nicht gleich alles "behandelt" werden muß. Das gehört nun mal auch dazu.
Ausgenommen natürlich, dahinter verbirgt sich etwas Physisches, das kann aber aus dem Bericht keiner abschätzen.

Mit 13 Wochen und paarweise abgeben ist ok.

Da Deine Katze(n) offenbar Freigänger war und noch nicht kastriert ist, achte darauf, daß sie nicht ins Freie kann (wo sie hoffentlich nicht inzwischen war).
Katzen können im Extremfall schon ab der 3. Woche nach der Geburt wieder aufnehmen.

Ob und inwieweit es zur Zeit ein mögliches Problem mit Kastration und Hormonen geben kann, solltest Du mit dem TA klären.
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Hallo Revoluterin,

schade, dass Deine Mini Babies bekam und ihr diese nun weggenommen wurden. Eine Kastration vorher wäre für Mini besser gewesen, ganz klar.

Ist Deine Mini Freigängerin ? Oder reine Wohnungskatze ? Falls sie Freigängerin ist und/oder Bärli der Vater ist und erst vor kurzem kastriert wurde, ist höchste Vorsicht angesagt, dann musst Du Mini jetzt SOFORT kastrieren lassen. Sonst ist sie wieder schwanger... :(

Bitte denke mal drüber nach, dass schon diese vier Babies anderen Katzenbabies, die im Tierheim sitzen, ein Zuhause weggenommen haben und verhindere weiteres Elend, was unnötig ist (damit meine ich die Trauer von Mini, die jetzt leidet, weil die Babies weg sind). Dies geht nur, wenn Du Mini jetzt kastrieren lässt, bevor der nächste Unfall passiert.
 
R

Revoluterin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
4
Hallo nochmal!

Erstmal Danke für eure ganzen antworten!
"abgesehen davon,dass ich nicht nachvollziehen kann,warum deine Katzen nicht kastriert sind"

Nur mal kurz zur Vorgeschichte...
Bärli (2 Jahre alt) wurde von meiner Familie als er 1 Tag alt war, mit Bauchnabelschnur noch dran gefunden und von meiner Mutter mit der Flasche großgezogen (er hätte dies fast nicht überlebt da er bereits zum Fundzeitpunkt zu sehr unterkühlt war).
Mini (die Katzenmutter) ist meiner Mutter mit ca. 6 Monaten völlig verwahrlost (verwurmt, ausgehungert und verängstigt) zugelaufen. Sie saß plötzlich bei meiner Mutter zu Hause morgens im Wohnzimmer.
(Meine Mutter dachte zuerst es handle sich hier um eine riesige Biesamratte.... :confused:)
Da meine Eltern bereits einen Hund haben und ihr wisst ja das alte Ding mit "Katz und Hund..." wurde Bärli damals eigentlich nur vorübergehend in meine Wohnung gebracht (da ich eine Katzenhaar-Allergie habe) um dort gehegt und gepflegt zu werden...

Als ich weit weg zog von zu hause, nahm ich meinen kleinen der mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsenen ist, Kater Bärli natürlich mit.
Da er sonst auch in ein Tierheim hätte müßen.

Ich war daraufhin eine ganze Weile in einem Krankenhaus. Welches der Grund dafür war weshalb ich meinen zu diesem Zeitpunkt bereits kastrierten Kater zurück zu meinen Eltern vorübergehend geben musste.
In diesem Zeitraum lief Mini meinen Eltern in ihr Wohnzimmer....
(wie auch immer das funktioniert hatte..... ;)

Nachdem meine Mutter auch diese aufgepäppelt hat und tierärztlich versorgte... Machte sie sich auf die Suche nach den eigentlichen Besitzern. Welche sie aber nicht finden konnte....

Als ich wieder aus dem Krankenhaus kam, nahm ich dann, beide da sie sich gut verstanden mit, zu mir nach Hause.

KATZENSCHUTZ SCHRIEB:
Bitte denke mal drüber nach, dass schon diese vier Babies anderen Katzenbabies, die im Tierheim sitzen, ein Zuhause weggenommen haben und verhindere weiteres Elend, was unnötig ist (damit meine ich die Trauer von Mini, die jetzt leidet, weil die Babies weg sind). Dies geht nur, wenn Du Mini jetzt kastrieren lässt, bevor der nächste Unfall passiert.

Ich bendenke schon ja, aber es sollte auch bedenkt werden, das ich trotz allergie beide Katzen zu mir genommen habe und dann waren es zuletzt plötzlich auch noch wunderbare Katzen mit gaaanz vielen Haaren.
Somit habe ich IHNEN ALLEN einen Tierheimplatz ersparrt... nicht vergessen :)

Somit war die "Mini" mittlerweile ca. 8-9 Monate alt und gerade mal 2 Wochen in einer neuen Umgebung. Und auch das erste mal rollig... genau zu diesem Zeitpunkt büchste sie leider aus. Und kam (nachdem ich schon Todesängste gestorben war) zwei Tage später mit zwei verschiedenen Katern aus der Garage.... und schon war es passiert.... :eek:

Ich hätte auch noch die Möglichkeit gehabt abtreiben zu lassen aber wieso sollte ich etwas mit einem Tier tun was ich auch niemlas einem Menschen antuen würde...!!??? NO GO

Nein, Mini war seither nicht mehr draußen wegen der Rolligkeit sowieso nicht!

Sie bekam 4 wunderschöne kleine Baby´s. Eines lieblicher als das andere...
am liebsten hätte ich sie alle 4 behalten.
Ich habe mich bei den "neuen" Besitzern über das Wohlergehen der jeweils zwei kleinen Neuzugängen informiert. Die zwei neuen Familien meinten die kleinen hätten sich gut aklimatisiert. Miteinander gespielt... gefressen und auch schon auf Toilette gegangen....

Also hoffe ich, das Ihr nicht denkt das ich irgendeine daher gelaufene möchtegern Tiermama bin sondern mir sehr wohl gedanken um meine kleinen mache...!!!!!
 
P

Patches

Gast
Lass dich nicht erschrecken, du hast es schon richtig gemacht - und noch besser als so manche in einer ähnlichen Situation. Manchmal schimpfen hier leider die Leute, bevor sie fragen. Sie erleben aber leider auch das abenteuerlichste an "Geschichten".

Mini wird sich daran gewöhnen, dass ihre Babies nicht mehr da sind, gib' ihr einfach etwas Zeit.

Bis dann - wir wollen Fotos sehen :D
 
K

Katzenfreundin92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
8
Ort
Stadtallendorf
  • #10
Gibt es ein Alter nach dem die Katzenbabys von ihr Mutter weg dürfen. weil ich meine das 4-6 Wochen ein bissl wenig ist oder?

Lg Patty
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #11
4-6 Wochen ist viel zu jung.

In allen möglichen Katzenbüchern steht zwar, dass man Katzen mit 8 Wochen von der Mama wegnehmen kann, da sie da schon selbstständig fressen, allerdings haben psychologische Untersuchungen ergeben, dass die Mamakatze bis zu 12 Woche fleissig erzieht.

Also wenn du eine gut sozialisierte Katze haben willst, musst sie mindestens 12 Wochen bei der Mama lassen :)
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #12
Nachfrage: wurde das Fellchen denn inzwischen kastriert oder hat sie einen Termin?
 
K

Katzenfreundin92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2008
Beiträge
8
Ort
Stadtallendorf
  • #13
Die Bekannte wo ich meine Katze her habe gibt immer die Katzen nach 4 wochen ab. Sie bekommt ihren Schwanz nicht hoch, aber bewegen kann Sie ihn schon noch.

Lg Patty
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #14
4 Wochen :eek::eek::eek::eek:

Das ist viiieeel, viiiiiieeeeel zu früh.

Da kann deine Katze doch noch nicht mal selbstständig fressen, oder?

Vielleicht machst du einfach einen neuen Thread auf, wenn du Hilfe brauchst?
Wir haben hier jede Menge Kittenspezialisten.

Ehrlich gesagt wäre es am besten, du würdest deine Katze wieder zur Mama zurückbringen(und hoffen, dass diese sie noch annimmt).

In so einem alter kann jede Menge schief gehen bei so einer kleinen Maus :(
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #15
Die Bekannte wo ich meine Katze her habe gibt immer die Katzen nach 4 wochen ab. Sie bekommt ihren Schwanz nicht hoch, aber bewegen kann Sie ihn schon noch.

Lg Patty

Bring es zurück zur Mutter und hole es in 8 Wochen zusammen mit einem Geschwisterchen.
 
R

Revoluterin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
4
  • #16
...

Hallo zusammen!

Wollte nur mal kurz sagen das es jetzt nicht mehr sooo schlimm ist mit den beiden das sie die kleinen suchen. Ab und an weinen und suchen sie noch ganz hektisch aber ich glaube das schlimmste ist jetzt überstanden...

Jetzt kanns ab zum Kastrieren gehen ;o) (die arme) :rolleyes:

Kennt Ihr euch aus? Bestimmt!

Ist das arg schlimm für die Mini? Schlimme schmerzen usw..? :(

Hab letzens auch erfahren, das eine Person Ihre Katzenbaby`s schon mit 6 wochen bekommen hat. Das find ich sooo schlimm echt und eigentlich unverantwortlich! Da hab ich mir ja schon so nen kopf gemacht mit 13 Wochen!!!!!

Und ja, Danke euch allen nochmal für die Auskünfte wegen der trennung :D

Vlg
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #17
Nein, Katzen stecken das sehr gut weg.

Vorher halt vom TA untersuchen lassen, ob sie gesund ist und mit ihm besprechen, ab wann sie nüchtern sein soll bzw. wann Du sie nach der OP wiederbekommst, wie Du sie unterbringen mußt, wann sie wieder fressen darf nachher, ob es ok ist ihr vor der Narkose ev. Rescue zu geben und Du kannst auch sagen, daß Du für sie sicherheitshalber Schmerzmittel möchtest für die Zeit danach. Meist machen die TA das automatisch, aber diese Fragen läßt Du dir am besten von ihm beantworten.

Wenn es ein Weilchen her ist seit dem letzten Blutbild und Prä-OP keins gemacht wird, wäre die Narkose die ideale Gelegenheit eines abzunehmen.

Und bitte streng drauf achten, daß sie bis zur Kastra nicht mehr raus darf.
 
R

Revoluterin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
4
  • #18
Hallo,

die Trennung von Minie und ihren Baby´s verlief soweit wie ich mir das Vorstellte. Sie suchte und suchte. Weinte, schrieh nach ihren kleinen. Mein kastrierter Kater Bärli half ihr oftmals bei der Suche oder Suchte von sich aus.... einfach mal so los...

jetzt ist die Trennung ungefähr 3 Wochen her und Mini zeigt seltsame Verhaltensweisen.

- Früher war sie sehr verschmust. (Vor den Baby´s und während den Baby´s) Jetzt nicht mehr bis kaum.

- Früher war sie eine "allesfresserin" sie fraß einem fast schon "die Haare vom Kopf" => 3 Wochen nach der Trennung frißt sie ab und an trockenfutter... und leckerlies... aber kein Naßfutter oder sonstige menschliche Nahrung

- Wobei das mit dem Naßfutter auch auf den kastrierten Kater (Bärli) zutrifft

- Gestern hat die Mini in mein frisch bezogenes Bett "gepullert" eine schöne volle Ladung.....

- Und vor ein paar Tagen im Schlafzimmer auf den Boden



Weiß jemand was mit meiner lieben Katzendame los ist???? :confused:

Lg
 
Sternenstaub

Sternenstaub

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2008
Beiträge
13.541
Ort
Österreich
  • #19
Hey ho,

also für mich hört sich das ganz nach Protest an.
Vielleicht will deine Süße dagegen protestieren, dass man ihr die Babys weggenommen hat.

Ich bin sicher, die Spezialisten melden sich noch zu Wort.
Was man dagegen tun könnte, weiß ich ehrlich gesagt nicht.
Vielleicht wäre es am besten wenn man ihr einfach Zeit lässt, es zu verkraften, dass die Babys weg sind. Erzwingen kann man sowieso nichts.
 
YunaLeni

YunaLeni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2008
Beiträge
320
Ort
Brühl bei Köln
  • #20
zieht sich sich zurück und versteckt sich? is sie denn inzwischen kastriert? hatte sie kontakt zum kater? nich, dass sich da wieder was anbahnt :eek:

lg, kathi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
16
Aufrufe
826
ElfiMomo
ElfiMomo
O
Antworten
10
Aufrufe
1K
O
K
Antworten
14
Aufrufe
26K
Nicht registriert
N
G
Antworten
15
Aufrufe
2K
GdJana
G

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben