Trächtig oder nicht? - Vergrößerte Zitzen

  • Themenstarter FrauK
  • Beginndatum
  • Stichworte
    zitzen
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
911
  • #81
Hallo zusammen, bin schon wieder da.

Kitara hat das ganz schnell und super gemacht. Insgesamt sind es 5 Stück, die jetzt endlich, nachdem das Letzte kam trinken dürfen. Hatte zwischenzeitlich schon beim Notdienst angerufen und gefragt ob zufüttern soll. Ja ne, is klar, das erste Kleine verhungert bestimmt innerhalb von 1 1/2h :rolleyes: Ich wieder ;)

Ja also, das Erste kam tatsächlich neben meinem Kleiderschrank zur Welt während ich hier geschrieben hab. Ich kam praktisch mit der Nachgeburt ins Schlafzimmer. Hab dann gewartet bis Mama es sauber geleckt und die Nachgeburt gefressen hat. Dann hab ich Kitara in eine Wurfkiste gesetzt, während ich dann das Kleine geholt (Gottchen sind die winzig) ist Kitara aufgestanden und wieder zurück gelaufen. Hab das Kleine in die Wurfkiste gesetzt, Kitara wieder dazu und da blieb sie dann auch. Nummer 2 und 3 kamen in sehr kurzer Zeit, höchstens ne halbe Stunde. Bei 3 schien Kitara irgendwie keine Lust mehr zu haben, das hab ich dann trocken gerubbelt, abgesaugt und die Nabelschnur durchgeknibbelt. Die Nachgeburt hab ich in der Wurfkiste zur Seite gelegt und 5min später dachte Madame sich "Oh - da ist ja noch ne Nachgeburt" Omnomnom
Ab da war Kitara sehr damit beschäftigt sich zu putzen und hat die Kleinen mehr oder weniger ignoriert. Das Vierte kam dann ne halbe Stunde später. Da hab ich dann den Notdienst angerufen weil die ersten drei bis dahin nicht trinken konnten. Nummer 5 ließ dann nicht lange auf sich warten. Um Nabelschnur und Nachgeburt hat sich Kitara da erst gekümmert als ich es vor ihr Gesicht geschoben hab.

Jetzt sind alle da, die Geburt scheint abgeschlossen und Kitara hat sich so hin gelegt, dass die Kleinen gut an ihren Bauch kommen. Allerdings scheinen 3 davon etwas verwirrt am Bauch entlang zu kriechen, saugen sich aber nicht richtig an den Zitzen fest. Muss ich mir da Sorgen machen oder finden die schon noch zur Milchbar? :confused: Wenn ihr nicht schnell antwortet ruf ich gleich wieder den Notdienst an ;)


Achja, hier noch mein Aufschrieb zum Gewicht:

1. Tricolore - 97g.
2. Grau getigert - 113g.
3. Rot getigert - 89g.
4. Grau getigert - 91g.
5. Rot getigert - 104g.

Das ist doch schonmal kein schlechter Start oder? Beim Zweiten dachte ich noch "Jetzt weiß ich wo das ganze Futter hin ist" :cool:

Achja, wie unterscheide ich denn am Besten die Kleinen mit der gleichen Fellzeichnung? :confused:
 
Werbung:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #82
Ach Jottchen ... jetzt sind se da ... Glückwunsch :).

Hilf den Kleinen beim finden ... leg sie richtig an die Zitzen an.

Bei der Mama immer mal die Temp. messen ... und das Gesäuge kontrollieren.
Spätestens am nächsten Tag sollte mal ein Doc gucken, ob alles ok ist ( ob auch wirklich alle draussen sind etc. etc. ).
 
Zuletzt bearbeitet:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.175
Ort
Oberbayern
  • #83
Glückwunsch! :)
Es freut mich, dass alles so gut gelaufen ist und die frischgebackene Katzenmama sich vorbildlich um die Kleinen kümmert. Ich drücke die Daumen, dass es auch weiterhin so bleibt und die ganze Familie gesund ist.

Manchmal lassen sich gleichfarbige Kitten einfach anhand ihres Gewichtes unterscheiden. In deinem Fall liegen die beiden Roten und die Grauen jeweils ein ganzes Stück auseinander. Falls das nicht klappt kannst du an irgendeiner Stelle das Fell ein wenig kürzen um sie zu markieren. Das ist auf jeden Fall sicherer als Experimente mit Farben oder irgendwelchen Bändchen/Gummis.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.666
  • #84
oooch Zuckerfarben funktionieren PRIMA :D
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #85
Ehrlich? Das hab ich mich auch am ersten Tag gefragt: Herrgott - wie unterscheidet man zwei komplett schwarze Babys voneinander. Man schafft das - frag mich nicht wie, aber man schafft es. Inzwischen lassen sie sich nicht nur an der Kopfform, sondern auch sehr gut am Gewicht unterscheiden.

Ich dachte auch an etwas ähnliches wie "markieren" - wusste dann aber nicht wie, vor allem was resistent genug ist gegen Mamas Lutschereien.
 
F

Felix71

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. März 2013
Beiträge
4
Alter
50
  • #86
Ich habe es auch verfolgt und bin voll mit eingestiegen :D von mir und meiner Flohkiste auch Alles Gute für Dich und den Rest deiner neuen Großen Familie :pink-heart:
 
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
911
  • #87
Hallo zusammen,

Hier mal ein Post über die bisherige Entwicklung seit der Geburt. Kitara hat sich schnell von den Geburtsstrapazen erholt und kümmert sich ganz prima um die Kleinen. Ich dagegen war die ersten zwei Tage im Dauerstress und das obwohl Mama und die Kleinen gesund und wohlauf sind. Aber ich steiger mich ja schnell in sowas rein :rolleyes: Jedenfalls hatte das erste Kitten ca. 12h nach der Geburt noch nicht zugenommen, für mich ein absoluter Alptraum! Naja, FAS hat mich freundlicherweise unterstützt und ich (oder eher sie) konnte mich dann irgendwann auch beruhigen. Danke nochmal für deine Geduld mit mir :smile:
Am nächsten Morgen wurde ich dann von einem Quäken geweckt. Mama hatte nämlich beschlossen, dass die von mir angedachte Wurfkiste nicht gut genug für ihre Kitten ist und wollte umziehen. Sie hat die Kleinen dann immer neben meinen Nachttisch getragen. Ich aufgestanden, Kitten zurück, Mama zurück, halbe Stunde später, dasselbe... Nach Umsetzung der Tipps von FAS (schon wieder danke - ich bin dir wohl nen Blumenstrauß schuldig) war Mama sich aber immernoch nicht sicher wohin mit den Kleinen. Irgendwann hat sie dann auch noch, trotz meiner Bemühungen einen Weg unters Bett gefunden... Ganz schlechte Idee, da komm ich ja überhaupt nicht ran ohne Matratze und Lattenrost zu entfernen... und das wo Schatzi doch Nachtschicht hat und tagsüber eigentlich schlafen will. Natürlich ist Sonntag und am nächsten Tag auch noch Ostermontag, alle Läden zu. Naja, Papa angerufen, handwerklich begabt hat er eigentlich immer einen Rat. Tatsächlich, er hat noch übrig gebliebenen Klicklaminat im Keller. Den haben wir dann rund um´s Bett angebracht, so dass Kitara zumindest nicht mehr drunter kommt. Die anderen angebotenen Wurfkisten hat sie aber trotzdem auch abgelehnt. Abends gegen 23.00Uhr war dann endlich Ruhe und sie verblieb (erstmal) weiter in der doofen Wurfkiste die ich fälschlicherweise für gut genug hielt...
Nächster Morgen 5.00Uuhr "Quäk Quäk Quääääk" Kitara läuft mit einem ihrer Kitten im Maul rund um´s Bett und sucht driiiiiingend einen Zugang. Da, plötzlich fällt ihr das unterste, offene Fach meines Nachttischs auf und zack rein- zwischen zusammengerollten Lankabeln und alten Vorhängen bettet sie ihr Kitten. Ich raus aus dem Bett, Kitten zurück, Mama zurück, Fach ausgeräumt Decke rein, Küche - Kaffee!
Als ich dann 20min später ins Schlafzimmer schaute waren 3 Kitten schon umgezogen, die andern beiden hab ich ihr dann noch gebracht. Was soll ich sagen? Happy End, die Katzenfamilie wohnt seitdem glücklich und zufrieden in meinem Nachttischfach, 20cm hoch, 40cm breit und 45cm lang. Wie lang Mama da noch zu ihren stetig wachsenden Kitten rein passen soll weiß ich nicht, aber wenn sie meint... Ich hab ja keine Ahnung von gut untergebrachten Kitten, Kitara weiß das besser ;)

Inzwischen ist alles sehr entspannt, die Kleinen wachsen und gedeihen. 2x täglich wird gewogen, immer um 8.00 bzw. 20.00Uhr. Kitara kommentiert jedes rausgenommene und wieder reingelegte Kitten mit einem kurzes "brrrrrrrd" :pink-heart:
Fressen will sie aber nurnoch Schmusy - Mac´s, Grau, Realnature, hab ich alles da wird aber verschmät. Sie bettelt zwar nicht nach anderem Futter wenn ich was hin stelle was sie nicht mag, aber turnt für meinen Geschmack dann viel zu viel durch die Wohnung anstatt nach ihren Kleinen zu schauen. Ist sie satt und zufrieden, geht sie sofort zurück. Sie hat natürlich schnell gemerkt, dass ich dann lieber was Leckeres anbiete :rolleyes: Jetzt bekommt sie noch die tägliche Mamadosierung von KMR dazu, die hatte ich ja eh für Notfälle hier. Ich will ja gerade jetzt nicht, dass sie zu wenig Nährstoffe für sich und die Kleinen hat.

So weit, so gut. Hier noch der Gewichtsunterschied der Kleinen zwischen Geburt und heute Morgen.


1. Tricolor - Geburtsgewicht 97Gramm - heute 174Gramm
2. Grau getigert - Geburtsgewicht 113Gramm - heute 203Gramm (mein Schwergewicht)
3. Rot getigert - Geburtsgewicht 89Gramm - heute 167Gramm
4. Grau getigert - Geburtsgewicht 91Gramm - heute 179Gramm
5. Rot getigert - Geburtsgewicht 104Gramm - heute 180Gramm

Ich bin froh, dass sie alle gut zunehmen. Bis jetzt kam es noch nicht vor, dass innerhalb der 12h Wiegezwischenzeit ein Kitten gleich blieb oder gar abgenommen hat. Die beiden Grauen scheinen aber besonders gut zu trinken und haben insgesamt mehr zugenommen als die anderen.
An die Geschlechtsbestimmung und Namensgebung hab ich mich noch nicht ran gewagt, find ich aber im Moment auch nicht so wichtig, ich bin heilfroh wenn sie einfach gesund sind wachsen wachsen wachsen ;)


So far - liebe Grüße - FrauK mit Anhang

 
Levidien

Levidien

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2012
Beiträge
1.632
Ort
Sachsen
  • #88
freut mich das dir der Wurf keineSorgen bereitet.. süßes bildchen
 
Prinzess

Prinzess

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2009
Beiträge
1.909
Alter
41
Ort
Nürnberg
  • #89
Schön zu lesen das alles so gut klapp bei euch




Und über viiiiiiiiele Bilder freuen wir uns immer ;)
 
I

iven0703

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2012
Beiträge
1.021
Ort
NRW
  • #90
Ja, herzlichen Glückwunsch ... freue mich, dass alles gut gelaufen ist und die Kleinen schön wachsen und zunehmen ....:smile:

Das Bild, eine echte Zuckenschnute :pink-heart: die Brummer in Deinem Wurf sind bestimmt die Jungs ...;)

Alles Liebe und Gute wünscht Dir und den 6 Vierbeinern :smile:
Hedi
 
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
911
  • #91
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.666
  • #92
hmmm ist eher unwahrscheinlich ( aber nicht unmöglich) .. Rote Jungs sind in der Regel eher etwas "blond" :oops:

Wenn ich echte Mickerlinge hatte, waren die IMMER rot 8 und die meistesn, die zu blöd zum saufen waren, waren männlich)
 
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
911
  • #93
Mhm... das einzige Kitten, dass bei mir anfangs zu "blöd" zum Saufen war, ist das Bunte und das wird denk ich mal ein Mädl sein.
Hach... durch den Anstoß hier bin ich nun doch neugierig auf die Geschlechter geworden. Ich werd heute Nachmittag sowieso das Kittengehege einrichten nachdem vorhin endlich der PVC-Boden ankam. Vielleicht schau ich dann doch mal nach, wenn ich Laie das überhaupt erkennen kann, aber Google bietet ja Unterscheidungshilfe in Form von Bildern, hoffe es klappt.
 
I

iven0703

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2012
Beiträge
1.021
Ort
NRW
  • #94
Bei mir waren es die Mädels, die am Anfang nicht so richtig an die Milchquelle wollten. Die Jungs hatten ihre Stammplätze und waren bei der Abgabe mit 14 Wochen fast ein Pfund schwerer als die Mädels .... :smile: (durften aber auch noch bis zur 14. Woche an Mama's Milchbar ....) und was die so an Nassfutter weggefressen hatten, waren ihre Näpfe leer, hurra, an die Näpfe von den Mädels .... (3 Mädels, zwei Jungs ...) die Jungs waren aber auch die Superschmuser und sind ja heute im Altenheim, bzw. bei einer Krebspatientin als Berufsschmuser, sprich als Therapiekater im Einsatz...;)
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #95
Oh wie mir das ALLES soooo bekannt vor kommt.

Faulaffenschaf steht auch mir beratend und mit allen Nerven zur Seite :pink-heart:
Die Kiste Bier zum Dank steht hier auch noch herum. Zum Glück wohnt sie nicht soooo weit weg von mir.
 
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
911
  • #96
Update:

3 Jungs, der große Graue und die beiden Roten
2 Mädels, das Bunte und eine Graue

Jetzt hab ich noch ne Frage. Ein Kitten darf bleiben, die andern werden jeweils zu zweit vermittelt. Mir wäre es lieber gewesen, wenn´s 3Mädels und 2Jungs wären. Dann hätte ich ein Mädel behalten und die anderen geschlechtsgleichen jeweils zusammen vermittelt. Jetzt geht das ja nicht, meint ihr ich kann wenn die Kleinen 3-4Monate alt sind abschätzen ob eins der Katerchen charakterlich auch zu Kitara passen würde? Oder soll ich lieber ein gemischtes Pärchen vermitteln? Ich hab ja noch genug Zeit aber ich mach mir natürlich Gedanken wie ich das passend hin bekomme.

Liebe Grüße - FrauK
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #97
Behalte doch einfach beide Mädels und vermittle die Jungs entweder zu dritt oder einen zu einem gleichaltrigen Jungen und zwei zusammen.
Das wäre bestimmt besser, wenn die Mädels auch zusammen bleiben könnten.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.666
  • #98
Du wirst mir 3-4 Monaten erkennen können, wer sich mir wem versteht.

Nur fall bitte nicht drauf rein und behalte ein einzelnes Katerchen... Zwischen Müttern und Söhnen brechen gerne mal echte Kriege aus, wenn die Jungs in die Pubertät kommen ( also mit 8 oder9 Monaten)
Bei 2 Katern und einer Mama ist das eher seltener der Fall und zwischen Müttern und Töchtern funktioniert ein Zusammenleben auch meistens.. wobei ich auch beide Mädels behalten würde, wenn deine Wohnung, dein Budget und dein soziales Umfeld das hergibt ( bis die kleinen soweit sind, haben sie deinen Männe bestimmt um die Krallen gewickelt ;) )
 
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19. April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #99
Kann mich den Vorschreibern nur anschliessen.

Nur ein Kitten behalten würde ich auch nicht. Entweder zwei zur Mutti dazu oder alle vermitteln. Aber eines allein bei Mutti - mmh - eher nicht. Das Kitten ist ja dann noch sehr jung und sollte einen gleichwertigen Partner zum spielen haben. Ich weiss jetzt nicht mehr genau wie alt die Mutter ist, aber die könnte irgendwann auch komplett genervt sein vom kleinen Zwerg, der dauerhaft spielen will und Aufmerksamkeit verlangt.
Und der Mensch kann halt einen gleichwertigen Spielkumpel im etwa gleichen (oder gleichen) Alter nicht ersetzen.
 
FrauK

FrauK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
911
  • #100
Ihr habt ja recht, natürlich sind 2 besser als eines. Alle vermitteln kommt auf keinen Fall in Frage, dann wäre Kitara ja wieder alleine und das sollte sie auf Dauer eh nicht bleiben.
"Problem" dabei ist wirklich mein Männe, wie FAS schon erwähnt hat.
Kitara ein zu Hause zu geben ist auf meinem Mist gewachsen, nicht auf seinem. Er mag Katzen zwar sehr gerne, wollte sich aber eigentlich irgendwann mal 2 BKH zulegen :rolleyes: Es war zwar immer klar, dass ich mich zeitgleich im TS umschau und auch ein Kätzchen von dort bei uns ein zu Hause bekommt, aber Kitara war nunmal nicht geplant. Ich konnte diese wundervoll Katzendame aber auf keinen Fall da draußen zurück lassen, also zog sie ein :pink-heart:

Während sie trächtig war, hatten wir uns schon drauf geeinigt, dass ein Kitten auf jeden Fall bleibt. Auch mit meiner Planung, dass die Kleinen nur zu zweit vermittelt werden war mein Männe einverstanden. Im Stillen hab ich dann die ganze Zeit gehofft, dass sie eine gerade Zahl Kitten bekommt, den dann hätten ja logischerweise 2 bleiben müssen *g* Ich muss bei ihm sehr subtil vorgehen, wenn ich bore und bore und bore könnte er sich auf ein "Nein" versteifen und würde dann praktisch sein Gesicht verlieren wenn er seine Meinung nochmal ändert... Männer! Manchmal frage ich mich ob es da nicht auch besser wäre sie rechtzeitig zu kastrieren :D Spaß beiseite, mal schauen was sich noch für Interessenten melden und wie ich das alles passend hin bekomme. Bisher gibt es nur eine Interessentin, an die ich auch vermitteln würde. Die hätte übrigens gern die Mädels... Oh oh oh Fragen über Fragen, aber es wird sich sicher eine passende Lösung finden lassen. Braucht wohl nur etwas Zeit dafür.
3 Kater zusammen vermitteln wäre sicher super für die 3 Jungs, aber wenn du wüsstest wie die Leute mich anschauen wenn ich sage ich geb sie nur zu zweit ab... Da will ich mir die Gesichter bei dreien garnicht vorstellen ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
2
Aufrufe
477
Froggy89
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben