totale Futterverweigerung -> Blut, Röntgen o.B.

  • Themenstarter kichwa
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

kichwa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
370
Huhu,

ich bin gerade etwas verzweifelt. Unser 4 jähriger Kater verweigert seit Freitag Abend sein Futter komplett.

Wir waren gestern in der Tierklinik.

Die Untersuchung, Röntgenbild und Blutprobe auf allg. Parameter war o.B.

Er hat gestern Kortison und AB gespritzt bekommen. Dann hatte er am abend etwas Appetit und hat etwas Hühnerbrühe geschlabbert. Heute morgen wieder die totale Verweigerung.

Er ist sonst keine Mäkelkatze und nimmt sein Futter gierig auf wie ein Hund, frisst alles. Er wird gebarft, stammt aus einer span. Tötungsstation und wohnt seit 2009 bei uns.

Hat jemand eine Idee? Ich mache mir große Sorgen.
 
Werbung:
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
Hallo,

kann es sein, dass er einfach verschnupft ist? Das merkt man bei Katzen oft lange nicht, sie rotzen nicht unbedingt richtig und man hört auch nicht unbedingt irgendein Geschnuffel. Bei Schnupfen oder auch Halsschmerzen wollen die Katzen oft partout nicht fressen (hatten wir auch erst), bei uns hat Extrem - Inhalieren (ungefähr vier Mal am Tag) und Rotlicht geholfen, natürlich zusätzlich zu Antibiotika und Cortison und ein paar homöopathischen Erkältungsmitteln.

Wichtig ist, dass er nicht zu lange ohne Futter bleibt, denn dann kann die Leber leiden (vor allem bei übergewichtigen Katzen)... hatten wir bei obigem Futterverweigerer auch mal, da hatte er vier Tage nicht gefressen... damals war auch bei Röntgen usw. gar nichts zu erkennen, zwei Tage später war dann klar, dass sich ein Infekt auf die Lunge geschlagen hatte. Wegen der Leber wäre es - egal was ihm nun wirklich fehlt -wichtig, dass dein Kater irgendwas zu fressen bekommt, notfalls zwangsweise. Relativ leicht bekommt man das Reconvales Tonicum rein (mit Spritze ins Maul), wir geben in solchen Fällen auch immer NutriCal - Paste und schieben den Katzen immer mal eine Ladung Convalescence Support (das ist so ein Pulver, das man zu einem schön pampigen, klebrigen Brei anrühren kann) rein, damit sie nicht zu sehr abbauen. Und natürlich sollte man mal alle Sorten billiges Mistfutter probieren, manchmal sind sie dann auf irgendwas ganz Komisches scharf (bei usn geht oft als letztes noch Edeka - Domino mit Joghurtsauce :) ).

Viel Erfolg
Barbara
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Gegen welchen Erreger wurde welches AB gegeben?

Wurde gleichzeitig auch Blutbild gemacht?



Zugvogel
 
K

kichwa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
370
Huhu,

ich danke Dir für Deinen Rat. Jetzt hat er grad zwei Teelöffel Fischbüchse mit Wasser geschlabbert.

Die Leukozyten waren gestern auch nicht erhöht. Die Lymphknoten sind normal. Im Röntgen war auch alles normal. Er hatte bischen Untertemperatur.

Aber der TA da meinte auch, dass sein könnte, dass er grad erst am Beginn einer Infektion steht.
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.402
Wie ist den die Temperatur heute?

Wenn er Untertemperatur hatte,solltest du auf jeden Fall noch einmal messen.
Den Untertemperatur bedeutet das der Kreislauf runtergeht.
 
K

kichwa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
370
Kann ich Dir nicht sagen. Wir haben noch nie selber bei Katzen fieber gemessen.
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
ist nicht schwer, bitte mal probieren.

fieberthermometer vorn bissi mit öl einreiben und ab in den poppes. geht besser zu zweit als allein und tut der katze nicht weh.
 
K

kichwa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
370
Wir probieren das dann mal wenn mein Mann wieder da ist. Er hat vorhin ein paar happser getrocknete Fische und etwas Brötchen gefuttert. Alles Mist, aber wohl besser als nix. Eben waren wir noch einkaufen und haben uns mit diversen Dosen, Leckerlies, Katzenmilch und Co eingedeckt.

Mal sehen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Wie sehen die Zähne aus? Sind die auch gezielt geröntgt worden?
Hals ok?
 
K

kichwa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
370
  • #10
Huhu,

die Temperatur ist im Normbereich. Er liegt auch den ganzen Tag in der Sonne.

Die Zähne sind durch das BARFEN blütenweiß, frei von Zahnstein und richtig super bei ihm. Es wurde ein Zweischichtröntgen gemacht.

Die Lymphknoten am Hals hat er ganz lange abgetastet und auch diverse Atemuntersuchungen mit ihm gemacht. Da war nix. Wobei er auch meinte, dass man die Mandeln nur unter Narkose richtig sehen könnte.

Mein Schisskass Einkauf hat sich übrigens gelohnt. Er hat grad eine halbe Dose von diesen Winz Miamor 85g Dosen mit bestimmt 100ml Wasser gefuttert. Dazu noch was von den Trockenleckerlie. Ich hätte ihm auch noch mehr geben können davon. Will aber zusehen, dass er sich mit dem Trockenzeug nicht satt frisst sondern lieber bei nass bleibt und davon reicht die Menge erstmal wieder bischen.
 
K

kichwa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2008
Beiträge
370
  • #11
Huhu,

ich wolle mal berichten. Unser Pepe frisst wieder normal, wenn auch extrem langsam und zaghaft. Seit heute ist auch klar, was die Ursache für sein Problem ist/war. Er hat eine leicht rote Nase und niest gelegentlich. Der Ausfluss ist klar. Er bekommt weiterhin sein AB und Engystol.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
24
Aufrufe
27K
Syrna69
Syrna69
G
Antworten
34
Aufrufe
3K
Cat Fud
Cat Fud
B
Antworten
1
Aufrufe
1K
BTT & DA
B
R
Antworten
241
Aufrufe
9K
minna e
minna e
ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
2K
Linnet
Linnet

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben