Herz, Wasser, Atemnot

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

pfalz1961

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2011
Beiträge
16
Ort
Frensdorf
Unsere Maja ist 8 Jahre alt, EKH, Wohnungskatze. Bereits seit einiger Zeit hat sie immer mal wieder Probleme mit dem Herzen. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit während der letzten Tage hat sich das ganze nun verschlechtert. Letzte Woche waren wir mit ihr beim TA, weil sie fast keine Luft mehr bekommen hat. Wir hatten schon Angst, dass sie uns erstickt. Er hat dann festgestellt, dass die Lunge voll Wasser ist und sofort Cortison und ein Entwässerungsmittel gespritzt. Danach hat es sich gebessert. Wir sollen ihr nun täglich eine Wassertablette geben und für den Notfall haben wir Cortison zum Spritzen mitbekommen. Sie reagiert jetzt wieder, läuft auch ein paar Schritte und trinkt viel Wasser. Leider frisst sie fast garnichts und schläft viel.
Wer kann uns Tipps geben, was wir tun können. Leider ist die momentane Wetterlage Gift für sie.
Ich habe riesige Angst, dass wir sie verlieren. :sad:
 
Werbung:
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.925
Ort
Berlin
Bitte geht zum Kardiologen. Ein TA ist kein Fachmann für die Problematik.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ja, da muß ein Spezialist ran und man muß auch mal genauer schauen, was los ist. und das muß - wenn es geht- auch richtig behandelt werden.

Außerdem gehört auch ein Blutbefund erhoben.

Und das bitte ganz, ganz schnell, denn du kannst dir sicher vorstellen, wie qualvoll es ist, wenn man keine Luft bekommt.
Auch wenn die Entwässerungstablette schon etwas hilft ..
 
P

pfalz1961

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2011
Beiträge
16
Ort
Frensdorf
Vielen Dank für Eure Hilfe. Wir werden heute Abend in die Tierklinik fahren. Zum Glück atmet sie im Moment ganz normal. Sie ist nur sehr müde. Aber wer ist das bei +36°C nicht. Bei den Temperaturen wäre tagsüber der Streß für sie zu groß, zumal sie Autofahrten ohnehin hasst.
Ich hoffe nur, dass es Maja bald besser geht. Könnte einfach nur heulen.
 
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
Kann dir reconvales empfehlen wenn sie nicht fressen will. Frag mal beim ta nach ob das vorrätig ist. Das sind Tropfen die den Appetit anregen. Kann man gut mit Spritze ins Mäulchen geben. Lg und gute besserung für die püppi
 
P

pfalz1961

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2011
Beiträge
16
Ort
Frensdorf
Maja ist im Katzenhimmel

Unsere Maja ist heute Morgen in unseren Armen gestorben. Im Moment kann ich nichts weiter dazu sagen...:dead:
 

Anhänge

  • 12.2009_Maja_.JPG
    12.2009_Maja_.JPG
    12 KB · Aufrufe: 14
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.925
Ort
Berlin
Das tut mir sehr leid... :(
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Unsere Maja ist heute Morgen in unseren Armen gestorben. Im Moment kann ich nichts weiter dazu sagen...:dead:
Das tut mir sehr leid für die kleine Maja. Ein kleiner Trost ist, dass sie jetzt ganz sicher nicht mehr leiden muß. Ich kann sehr gut mit Dir fühlen, weil uns am Freitag, den 26.08.11, unser über alles geliebter Mogli auch verlassen hat. Die Symtome bei ihm waren ähnlich wie Du es beschrieben hast. Wir waren am Mittwoch noch mit ihm beim Arzt einfach mal zum durchchecken, weil er in letzter Zeit nur noch rum lag, wenig gefressen hat und viel trinken wollte. Dort wurde dann geröngt und Ultraschall gemacht. Das Ergebnis war niederschmetternd. Ein krankes, viel zu großes Herz was nicht mehr richtig funktionierte, der ganze Brustraum voll Flüssigkeit und direkt neben dem Herz ein Tumor. Ich wollte das alles gar nicht glauben. Der TA hat gemeint, dass man in diesem Stadium nichts mehr tun kann und das er eine OP nicht überleben würde, auf Grund der Herzschwäche. Leider kannten wir sein genaues Alter nicht, weil er uns vor 1,5 Jahres zugelaufen ist. Der Jüngste war es auf jeden Fall nicht mehr. Man hat uns geraten ihn besser von seinen Qualen zu erlösen, da er wenn´s ganz schlimm kommt, wg. der Wasseransammlung im Brustraum, ersticken kann, wenn das Wasser in die Lunge kommt. Wir haben uns entschieden ihn erstmal wieder mit nachhause zu nehmen und wenn überhaupt soll er in seinem Zuhause friedlich einschlafen. Wir waren hin und her gerissen. So eine Entscheidung zu treffen ist so furchtbar. Am Freitag haben wir dann aber beschlossen, ihn gehen zu lassen, weil wir einfach Angst hatten, dass das eintrifft, was der TA zu uns sagte. Und das es ihm nicht mehr gut ging, war ja zu sehen, weil er den ganzen Tag nicht aufgestanden ist. Als der Zeitpunkt gekommen war, haben wir alle sehr geweint und im Moment ist einfach alles so leer. Wir vermissen ihn so...
Aber wir können sagen, er hat bei uns und mit uns noch eine sehr schöne Zeit gehabt!

Lebt wohl Ihr Süßen, Ihr werdet stets in unseren Herzen sein...
 
P

pfalz1961

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2011
Beiträge
16
Ort
Frensdorf
Ich danke Euch allen für Euer Mitgefühl. Und ich hoffe, dass Maja jetzt mit Mogli spielen kann, ohne Schmerzen und ohne Atemnot. Und mit den vielen anderen Katzen, die schmerzlich vermisst werden. Wir haben Maja in unserem Garten begraben, neben unserem Paulchen, der vor einem Jahr überfahren wurde. So sind sie immer bei uns. Und vergessen werden sie sowieso nie.
 
Y

Yellow

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2011
Beiträge
39
Ort
Bayern
  • #10
Das tut mir sehr leid - ich fühle mit dir.... fühl dich mal unbekannterweise gedrückt....
 

Ähnliche Themen

Jevil
Antworten
12
Aufrufe
4K
FrauFreitag
F
P
Antworten
23
Aufrufe
25K
Katzerine
Katzerine
intensiv-sis
Antworten
13
Aufrufe
5K
intensiv-sis
intensiv-sis
A
3 4 5
Antworten
88
Aufrufe
83K
rlm

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben