Tierklinik Hofheim oder Kalbach, wer hat Erfahrungen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

ellop

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
533
Kurz zu Kalbach: Wir sind dorthin, weil es näher war und der Zustand der Katze schlecht war. Auf der A66 nach Hofheim war auch Stau gemeldet.

Fazit: Kalbach hat mich als Dosi zum letzten Mal gesehen. Vielleicht war es nur der Notdienstcharakter, aber die Klinik hat mich von Anfang-Ende nicht überzeugt!
 

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.311
Kurz zu Kalbach: Wir sind dorthin, weil es näher war und der Zustand der Katze schlecht war. Auf der A66 nach Hofheim war auch Stau gemeldet.

Fazit: Kalbach hat mich als Dosi zum letzten Mal gesehen. Vielleicht war es nur der Notdienstcharakter, aber die Klinik hat mich von Anfang-Ende nicht überzeugt!
Mich betrifft es zwar nicht, aber andere Foris in der Region würden sich bestimmt für die Gründe interessieren, warum du unzufrieden warst.
 

Maximia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2019
Beiträge
115
Boji war kürzlich on Kalbach wegen Philips kaputtem Zahn und sie war wohl zufrieden.
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.359
Ort
Unterfranken
Unsere leberkranke Luna war lange in Kalbach in Behandlung. Wir waren bei Fr.Dr.Hellwig, eine sehr kompetente Ärztin. Im Allgemeinen waren wir recht zufrieden, Kalbach ist auch mit allem ausgestattet.
 

ellop

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
533
Ich war letztes Jahr in Hofheim und hatte das Gefühl, gleich richtig aufgenommen zu werden und vor allem zu verstanden.

Wir sind am Samstag Mittag nach Kalbach, eine Notdienstärztin die auch nicht auf der Seite steht bzw. von der keine Visitenkarte existiert.
Die Diagnose war eindeutig: Aortenthrombose
Egal wo ich im Internet lese, es wird nahezu immer auf die Erlösung gepocht. Trinchen war schon in einem sehr schlechten Zustand. Die Ärztin meinte nur, es sieht nicht gut aus, aber wir können es probieren. Sie konnte nicht mehr selbstständig atmen, musste in eine Sauerstoffbox.
Ich hätte mir gewünscht, dass die Ärztin zwar eine Möglichkeit in Betracht zieht, aber aufgrund der Erfahrung sagt, dass die Erlösung der bessere Weg war. Klar, Empfehlungen spricht man nicht gerne aus, aber hier war es angebracht. Mein Freund hat sich an die Aussage geklammert, nicht an meinen "Rat"
Spätestens am Sonntag, nach 24 Stunden hätten die Ärzte eine Prognose abgeben müssen, haben sie auch nicht. Hätte mein Freund am Montag nicht auf mich gehört, so wäre sie weitere 24 Stunden dort liegen geblieben.

Ich erwarte einfach Professionalität bei so einem Anliegen und Thromben müssen sich innert 24-48 Stunden auflösen. Und sie hatte wohl 2 …

Sorry … Aber das war meine Erfahrung und ist meine Meinung zu der Klinik.
 

Boji

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2017
Beiträge
730
Ich war letztes Jahr in Hofheim und hatte das Gefühl, gleich richtig aufgenommen zu werden und vor allem zu verstanden.

Wir sind am Samstag Mittag nach Kalbach, eine Notdienstärztin die auch nicht auf der Seite steht bzw. von der keine Visitenkarte existiert.
Die Diagnose war eindeutig: Aortenthrombose
Egal wo ich im Internet lese, es wird nahezu immer auf die Erlösung gepocht. Trinchen war schon in einem sehr schlechten Zustand. Die Ärztin meinte nur, es sieht nicht gut aus, aber wir können es probieren. Sie konnte nicht mehr selbstständig atmen, musste in eine Sauerstoffbox.
Ich hätte mir gewünscht, dass die Ärztin zwar eine Möglichkeit in Betracht zieht, aber aufgrund der Erfahrung sagt, dass die Erlösung der bessere Weg war. Klar, Empfehlungen spricht man nicht gerne aus, aber hier war es angebracht. Mein Freund hat sich an die Aussage geklammert, nicht an meinen "Rat"
Spätestens am Sonntag, nach 24 Stunden hätten die Ärzte eine Prognose abgeben müssen, haben sie auch nicht. Hätte mein Freund am Montag nicht auf mich gehört, so wäre sie weitere 24 Stunden dort liegen geblieben.

Ich erwarte einfach Professionalität bei so einem Anliegen und Thromben müssen sich innert 24-48 Stunden auflösen. Und sie hatte wohl 2 …

Sorry … Aber das war meine Erfahrung und ist meine Meinung zu der Klinik.
Tja, so unterschiedlich können die Meinungen und Erfahrungen sein. Makabererweise habe ich ähnliche Erfahrungen, die du sie in Kalbach gemacht hast, in Hofheim gemacht.... auch wegen Aortenthrombose und auch im Notdienst. Allerdings hatte der äußerst "kompetente" Tierarzt in Hofheim nicht mal festegestellt, dass es eine Aortenthrombose ist!

Als ein paar Tage später wieder die Hinterläufe meines Katers lahm wurden bin ich nach Kalbach, dort wurde Bobby ganz genau untersucht und es wurde ein Tumor festgestellt, der Ursache für die Thrombose war.

Ich musste Bobby dann schweren Herzens gegen lassen, da alles andere Quälerei gewesen wäre. Aber dass in Hofheim nicht einmal die Thrombose diagnostiziert wurde bzw. die lhmen Hinterläufe bei einem gerade mal sechsjährigen Kater als Schwächeanfall abgetan wurde, macht mich heute noch echt wütend und nach Hofheim werde ich definitiv nicht mehr gehen.

In Kalbach halbe ich dagegen durchweg positive Erfahrungen gemacht. Ein halbes Jahr vor der Thrombose hatte Bobby eine schwere Lungenentzündung und ich dachte er schafft es nicht. An der Uniklinik in Gießen wurde nur gepfuscht und als ich dann kurzer Hand nach Kalbach gewechselt bin, hat Fr. Dr. Hellwig ihm das Leben gerettet und bis zur Diagnose des Tumors zumindest ein halbes Jahr geschenkt. Leider ist Fr. Dr. Hellwig nicht mehr in Kalbach - sie ist eine absolute Top-Ärztin.

Aber dennoch bin ich mit Kalbach zufrieden und auch die Zahn-OP meines Neuzugang Philipp vor ein paar Tagen lief super. Es wurde im Vorfeld mit mir ausführlich besprochen was gemacht wird und auch danach wurde alles genau erklärt.

Langer Rede, kurzer Sinn: auf Kalbach lass ich nix kommen - Hofheim sieht mich nie wieder.
 

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.142
Es scheint mir, es kommt sehr drauf an, an welche/n Arzt/Ärztin man gerät. Wie das oft so ist. Wir mussten zuerst im März im Notdienst mit unserer Thaleia nach Hofheim. Leider mussten wir sie dort gehen lassen, ich habe die behandelnde Tierärztin aber als durchaus mitfühlend empfunden.
Auch bei der Vorbesprechung zur Zahnsanierung für unsere Katzen jetzt habe ich mich sehr gut aufgehoben und beraten gefühlt.
Gestern waren wir wegen Willys Lunge zur Kontrolluntersuchung, da war mein Eindruck etwas durchwachsen, muss ich gestehen. Im Großen und Ganzen ist der Eindruck aber nach wie vor positiv.

Zu Kalbach kann ich nichts sagen.
 

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2013
Beiträge
2.359
Ort
Unterfranken
Leider ist Fr. Dr. Hellwig nicht mehr in Kalbach - sie ist eine absolute Top-Ärztin
Echt? Sie war doch eine der Mitbegründerinnen der Klinik ? Wir sind ihr damals extra von Obertshausen nach Kalbach gefolgt, weil sie Luna kannte und wir nur sie als TÄ wollten. Haben damals den Aufbau der Klinik miterlebt.
Ich habe gerade mal geschaut, sie ist jetzt wieder in Obertshausen bei Dr.Trillig als Oberärztin für Kardiologie, freu freu, das ist näher für uns :yeah:
Sorry für das OT :oops:
 

Boji

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2017
Beiträge
730
Ja, genau... Frau Dr. Hellwig ist wieder zurück nach Obertshausen. Gut für euch - schlecht für mich. ;) Habe mich auch gewundert als ich es gelesen hatte, da sie ja Kalbach mitgegründet hat.
 

ellop

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
533
Ja natürlich, Meinungen sind immer unterschiedlich und beruhen in der Regel auf Erlebnissen. Aber das hat mir echt den Rest gegeben. Natürlich weiß ich nicht, wie Hofheim hier umgegangen wäre.
Am liebsten wäre mir meine normale Tä, aber die hat uns gleich überwiesen, weil sie die Möglichkeiten nicht hat.

Nun, ich wünsche mir einfach, keinen so schlimmen Notfall mehr zu haben. Und wenn, dann bitte nicht im Notdienst und evtl. habe ich die Zeit, eine Zweitmeinung zu holen, wenn ich mit der Art und Weise nicht zufrieden bin. Aber im Notfall muss man sich manchmal beugen.
 

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.142
Ich war jetzt mit beiden Katzen zur Zahnsanierung bei Frau Dr. Rupp in Hofheim und bin sehr zufrieden. Sie hat sich Zeit genommen, mir alles zu erklären und ich hatte das Gefühl, dass die Katzen bei ihr in guten und kompetenten Händen sind.
 

ellop

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 März 2012
Beiträge
533
In dieser Hinsicht kann ich Dr. Volz in Eschborn empfehlen. Dr. Volz ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde. Unseren Katzen hat er bei FORL auch nicht alle Zähne entfernt sondern nur das, was nötig war.
Danke für deinen Bericht. Habe nun hin- und herüberlegt, aber werde morgen auch bei Dr. Volz anrufen. Er hat auch fantastische Öffnungszeiten.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben