Taube Katze - Umzug

B

Belli97

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2015
Beiträge
3
Ort
Wesermarsch
Hallo erstmal :)
Ich könnte eure Hilfe gebrauchen.
Eine meiner Katzen ist seit wenigen Jahren taub - wir haben sie vom Tierarzt mitgenommen, weil meine Mutter dort arbeitet, sie sollte eingeschläfert werden, weil sie an Silvester durch einen Unfall ihr Gehör verlor und kaum in der Lage war zu essen oder sonstiges, doch wir konnten nicht anders und haben sie zu uns genommen, wenigstens um ihr noch die Chance zu geben, ein normales Leben, oder überhaupt ein Leben zu führen - es hat geklappt. Sie isst und trinkt selbstständig, geht aufs Katzenklo oder nach draußen, und versteht sich super mit unserer 'normalen' Katze - wenn sie aber nach draußen geht, wagt sie sich nur ein paar Meter vom Haus weg, und kehrt dann zurück. Da wir in einer kaum befahrenen Straße leben, wäre es auch kein Problem, wenn sie etwas weiter wegginge, aber naja.
Nun mein Problem:
Wir werden bald umziehen, auf ein größeres Grundstück mit einem seeehr großen Garten, aber da sie allgemein scheu auf alles neue reagiert und auch nachts immer ihre Runden in der Wohnung läuft, um zu sehen, ob alles beim Alten ist, habe ich die Befürchtung, dass sie sich nicht sehr leicht einleben wird, und auch die Straße ist mehr befahren als zuvor.
Hat schon jemand von euch Erfahrungen mit so etwas gemacht? Oder irgendwelche Tipps?
Vielen Dank im Voraus :) Liebe Grüße
 
Werbung:
K

Kyo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2014
Beiträge
16
Ich habe auch eine taube Katze und bin letztes Jahr umgezogen, alles in allem hat sie den Umzug sogar besser weggesteckt als ihr Bruder. Das mag mit daran liegen, dass er sich ja auch an eine neue Geräuschkulisse gewöhnen musste, so seltsam es klingt, aber das macht viel aus. Ein wenig dauerte die Eingewöhnung bei ihr aber auch, das ist vorallem dadurch aufgefallen, dass sie öfter mal miaut hat, vor allem wenn sie nicht genau wusste wo wir waren. Nachts war das natürlich nicht so schön, aber es hat sich ja nach einer Weile wieder gelegt. Du kannst ihr vielleicht helfen, indem Du ihr zeigst wo Du Dich im Haus bewegst, sie am Anfang öfter an die Orte mitnimmst an denen Du mehr Zeit verbringst, z.B. aufs Sofa oder abends ins Bett.

Zum Freigang kann ich leider nichts sagen, meine beiden waren immer Wohnungskatzen und eine taube Katze würde ich auch nicht mehr in ungesicherten Freigang lassen. Wenn sie schon ein eingefleischter Freigänger ist hast Du natürlich keine Wahl, aber manchmal klappt es im Zusammenhang mit dem Ortswechsel die Katze nicht mehr rauszulassen. Kannst Du eventuell Dein Grundstück oder einen Teil davon katzensicher einzäunen? Du sagst zwar sie geht nicht weit vom Haus weg, aber wenn sie die Orientierung verliert und dann doch auf der neuen stärker befahrenen Strasse landet kann das böse enden, da sie die Autos leider nicht hören kann.
 
B

Belli97

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2015
Beiträge
3
Ort
Wesermarsch
Vielen Dank für die Antwort - das mit dem Einzäunen bzw katzensicher machen ist eine tolle Idee, wir könnten alles, was zur Straße hingeht, einzäunen, dann könnte sie sich nur im Garten bewegen und der ist groß genug. :)
Und wir werden sie auch immer dorthin mitnehmen, wo wir gerade sind - sie ist ohnehin gern immer in Sichtweite, auch wenn sie nicht unbedingt kuschelt. Lieben Dank für deine Hilfe :)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
14
Aufrufe
4K
ottilie
ottilie
E
Antworten
29
Aufrufe
1K
E
G
Antworten
8
Aufrufe
926
Kaly
N
Antworten
4
Aufrufe
795
nathi and friends♥
N
J
Antworten
2
Aufrufe
810
jani1975
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben