Tarzan-Probleme mit Urinabsatz

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Es ging sooo lange gut. Heute früh setze sich Tarzan ins KaKlo und setze eine minikleine Menge Urin ab und ich fand noch mehr so kleine Böllerchen. Gestern am späten Abend fauchte er, als er Kot absetzen wollte. :eek: Ich befürchte, dass er eine Blasenentzündung hat und der Druck auch schmerzt (beim Kot absetzen). :( Kenne das Phänomen bei mir auch.

Drückt vielleicht mal die Däumchen, dass kein Gries beteiligt ist. Ich fahre nach der Arbeit direkt zur TÄ. Arme Maus.
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hatte Tarzan schonmal mit Blasenkristallen zu tun, und wenn ja, wann war das und wie wurde es behandelt?

Na klar doch! Alle Daumen sind gedrückt und meine guten Wünsche begleiten Euch!

Zugvogel
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Oh je, das klingt ziemlich eindeutig nach Blasenentzündung, so hat bei meinem Kater die Harngriesgeschichte angefangen :( Ich drücke dir die Daumen, daß es "nur" eine Entzündung ist, keine Kristalle, denn das wird oft eine chronische Geschichte.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Daumen sind gedrückt!
Alles Liebe
Heidi
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Tarzans Leidensgeschichte ist diesbezüglich recht lang. Er hatte in der Vergangenheit oft Blasenentzündungen. Einmal mit Struvit. Er bekam damals ganz klassisch Diätfutter und lange Antibiotika. Danach habe ich ihn homöopathisch behandeln lassen und ihn mühsam an Nassfutter herangeführt. Er bekommt täglich die Astorintabletten und hatte sehr lange Ruhe und keinerlei Beschwerden.
Er lag jetzt leider oft in der Kälte und auf Steinen, wenn ich gucken gegangen war, wo er ist. Dafür ist es mit seiner "Schwachstelle Blase" einfach zu kalt, wie mir scheint. :(

Ganz lieben Dank für die Daumen, die Links und das Interesse.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie lange gibst Du Astorin bereits? Überwachst Du regelmäßig den ph des Harns?

Welches Nafu gibst Du, wie hoch ist der Rohascheanteil?

Zugvogel
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Er bekommt die Tabletten bestimmt über 2 Jahre jetzt (oder länger) und den pH-Wert messe ich sporadisch. Ist schwierig, da er rausgeht und eher draußen Urin absetzt.
Wenn was nicht stimmt, macht er auch ins Klo oder direkt in die Wohnung.

Tarzan ist ein außerordentlicher TroFu-Junky. Er bekommt das Kattovit Urinary als TroFu und als NaFu Feline Porta 21 (die Sorten mit Huhn), Grau und Animonda derzeit.
Zwischendurch eben Rohfleisch und als Schmankerl Sahnequark.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Den Rohascheanteil weiß ich nicht. Ich bin auch gerade nicht zuhause. ;) Zum Gucken. Ich bin nur froh, dass er überhaupt was anrührt, was nicht trocken ist. :rolleyes:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Meines Wissens sollen Astorin FLUDT Aid nicht länger als 6 Monate gegeben werden. Der Anteil an DL-Mentionin ist sehr gering.

Eigentlich sind sie nicht als Ansäuermittel gedacht, sondern der Inhaltsstoff 'Glucosamine' regeneriert einen desolaten Blasenmuskel: die Innenseite wird geglättet, der Muskel selber von einer Verdickung wieder in Normalzustand gebracht.

Als Ansäuerung des Harns eignet sich Guardacid wesentlich besser.
Den ph kann man bei Trofujunkies vielleicht etwas günstig beeinflussen mit Rohfleisch, allem voran in diese Fall Rindfleisch. Haste das mal probiert? Erst sehr kleine Bröckchen geben, dann erweitern auf Streifen davon.

Jetzt erst mal gucken, was der TA meint, was die Untersuchungen ergeben. Frag ihn auch, wie das mit dem Astorin ist. Vermutlich verkauft Dir das der TA???

Zugvogel
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #11
Rohfleisch bekommt er. Rinderhack und Gulaschwürfel. Das fressen hier alle sehr gerne.
Meine TÄ verkauft die Tabletten. Genau. Sie meint aber, dass sie auch langfristig gegeben werden können. Dazu bekommt er ja noch das Urinaryfutter.
Es war ja lange Zeit alles okay und er hatte keine Beschwerden. :( Ich spreche sie mal auf Guardacid an. Wie wird die Dosierung ermittelt? Sein pH-Wert war bei den letzten Messungen konstant bei 6,5. Das soll okay sein. Ich kann nur wie gesagt, nicht so regelmäßig messen.
 
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
  • #12
Ich würde das weniger vom pH-Wert abhängig machen, sondern vom Ergebnis der Urinuntersuchungen. Gesunde Katzen können regelmäßig pH-Werte über 7 haben und trotzdem struvitfrei sein, während anfällige Katzen bei einem Wert von 6,5 trotzdem Struvit haben können. Daher finde ich Urinuntersuchungen sehr wichtig, und ich gebe selbst ca. alle 6-8 Wochen eine Probe ab, obwohl Felix derzeit gut eingestellt ist, einfach zur Sicherheit. Ich würde außerdem an deiner Stelle ganz auf Nafu umstellen, klappte bei mir auch, obwohl auch Trofu-Junkie. Statt dem Kattovit Urinary Trofu könntest du das entsprechende Nafu geben, damit mache ich momentan gute Erfahrungen, außerdem kann man das super mit Wasser versetzen (ich geb so 100ml täglich dazu, klappt nur bei diesem Futter, andere werden dann verweigert). Oder du stellst ganz auf geeignetes hochwertiges Nafu um und gibst Guardacid dazu.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Meine TÄ verkauft die Tabletten. Genau. Sie meint aber, dass sie auch langfristig gegeben werden können
Ich habe mal beim Hersteller von Astorin angerufen, grad auch wegen der Dauer der Einnahme. Er sagte mir, daß diese 6-Monate-Frist etwa ausreichend ist, den Blasenmuskel in einen guten Zustand zu bringen, und so war es auch bei Mariechen.

Allein des Ansäuermittels in Astorin ist es m.E. nicht gerechtfertigt, das über Gebühr und Anleitungsempfehlung hinaus zu geben.
Kannst Du anhand der Rechnungen ermittel, wieviel 1 Stück Astorin Dich kostet?

ph 6.5 ist ein guter Bereich, das kommt sicher vom Urinaryfutter. Wie hoch der Menthioninanteil im Trofu von Kattovit ist, weiß ich nicht, wirste auch auf der Verpackung sehen und ausrechnen können, wieviel etwa pro Tag davon in Tarzan verschwindet.

Zugvogel
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #14
Die Astorintabletten sind auf jeden Fall eklatant teuer geworden. :mad: Müsste ich zuhause nachgucken.
Tarzan auf nur Nassfutter umzustellen, ist nahezu unmöglich und auch keine Ausrede. Er hat eine Portion TroFu im Flur stehen und frisst sie nach dem ersten Gang ums Haus. Nassfutter akzeptiert er dann nicht. Das nimmt er abends. :rolleyes:Der Herr regt sich dermaßen auf, dass ich gleich einen nächsten Anfall provoziere (er hat epileptische Anfälle). Ich bin einfach nur froh, dass er Nassfutter (welches mit Wasser versetzt ist) nach über 2 Jahren Kampf überhaupt nimmt. Das gilt auch für Fleisch.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Wenn man von vielen Übeln das kleinste wählt, bist Du mit halbe-halbe Nafu-Trofu sicher am besten dran. Ich würde so weitermachen.
Kannst Du seine Trinkmenge schätzen?

Ich habe beim TA für 1 Stück Astorin ca 32 Cent hingeblättert, im I-Net ca 21-25 Cent.

Zugvogel
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #16
Oi. Tarzan trinkt reichlich. Kann natürlich täuschen, da er am Wasserhahn trinkt. Er sitzt da aber recht lange und mehrmals am Tag. Zwischendurch geht er bei den Nachbarn an den Teich. Ich tue mich gerade schwer, das zu schätzen. :confused:
Er trinkt aber auffallend mehr, wenn er was an der Blase hat. Ist euch das bekannt?
Sichere Symptome sind bei ihm immer: vermehrtes Trinken, auffallend häufiges Lecken des Genitalbereiches, häufiger Urinabsatz und er pullert mir auch offen vor die Wohnungstür.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Diese Symptome sind mir auch bekannt, und nur damit kann ich überhaupt erkennen, daß was im Argen liegt.

Zugvogel
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #18
Danke, Zugvogel!

Habt ihr oder hast du vielleicht eine informative Seite über Guardacid, damit ich was mit zur TÄ bringen kann? Ich habe mir die hier http://www.lucky-land.de/Guardacid.htm ausgedruckt, damit sie die Inhaltsstoffe und Wirkungsweise lesen kann.
Bestellt ihr die Tabletten online?

Tarzan frisst ungefähr 50g Kattovit. Leider steht dort nicht, wieviel DL-Methionin genau zugesetzt ist.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #19
Hier ein Link über --> Guardacid

Ich kaufe meine im Internet, die Großpackung mit ca 1000 Stück, weil Mariechen Dauerverbraucher ist.

Den jeweils günstigsten Anbieter suche ich mit Google - Shopping aus.

Von Kattovit habe ich vom Hersteller/Vertrieb einen Hinweis, wieviel Mentionon in ca 200 g Naßfutter drin sind, vom Trofu weiß ich es nicht.

Zugvogel
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #20
Super! Ich danke dir sehr. Ich werde beide Ausdrucke mitnehmen. Ich glaube fast, dass sie es nicht kennt.
Eine Frage noch: wird das "C" wie "c" ausgesprochen oder wie "k"? :oops: Will mich ja nicht blamieren.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
187
Petra-01
K
Antworten
7
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
2
Antworten
12
Aufrufe
2K
2Katers
2
T
Antworten
7
Aufrufe
1K
Josy1988
BavariaCat
Antworten
2
Aufrufe
1K
Lilly_fee
Lilly_fee

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben