SUC verabreichen

  • Themenstarter katze2000
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Alternative Fragestellung

Über welchen Zeitraum und wie oft verabreicht man SUC bei einer nierenkranken Katze?

K

katze2000

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2012
Beiträge
66
Hallo,

mein Kater Schumi (18 Jahre alt) hat eine Niereninsuffizienz. Hier kurz seine erhöhten Werte:


SDMA : 25 ( Norm 0-14)
Kreatinin 2.4 (Norm 0.9-2.3)
Harnstoff-N 55 ( Norm 16-38)

Ich wollte ihm nun bald SUC bestellen und ihm das unterstützend geben. Ich habe allerdings einige Fragen dazu.


Zum einen: Wie oft muss ich ihm das geben? Im Internet steht überall was anderes. Zu Beginn soll das ja öfters verabreicht werden und dann irgendwann nur noch 2 mal wöchentlich, wie ich es verstanden habe.

2. Über welchen Zeitraum insgesamt? Muss ich damit irgendwann aufhören und am besten ein Blutbild machen lassen? Allerdings können die Werte ja eh nicht mehr besser werden, ich möchte ja nur die Verschlechterung aufhalten.

3. Welche Dosierung? Es sind ja 3 verschiedene Stoffe. Gebe ich von jedem eine halbe Ampulle? Die Stoffe sind nicht bereits zusammengemischt oder?

https://www.medpex.de/homoeopathie-...6vrK1wIVyuMbCh13DQpCEAQYASABEgIwCfD_BwE#ai300

Dieses wollte ich bestellen. Allerdings steht da etwas von 10 Ampullen und es verwirrt mich etwas :rolleyes:

4. Ich habe mir vom Ta zeigen lassen, wie ich die Injektion verabreiche. Allerdings habe ich trotzdem große Angst, etwas falsch zu machen. Auf der Packungsbeilage des SUC steht, das kann bleibende Schäden verursachen... Kann ich es erstmal oral geben und schauen, ob das klappt?
 
Werbung:
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Hallo,

tut mir leid, dass Schumi CNI hat.

Am besten rufst du bei der Firma Heel an und lässt dir das Behandlungsschema erklären.

Wobei es wirklich sehr unterschiedlich gehandhabt wird.

Ich gebe SUC oral, ausschließlich.

Püppi bekommt jeden Tag Solidago und jeden 2. Tag dann Ubichinon und Coenzyme dazu. Auch Hepar ( für die Leber) gebe ich jeden 2. Tag.

Jeweils 1 ml von jedem. Sie bekommt es mit einem Schlückchen Thunfischwasser, dann schleckt sie es so auf.

Spuckt Schumi auch?
Klare, etwas schäumige Flüssigkeit?

Dann kannst du mit Magensäure Blockern helfen.

Phosphatbinder in sein Futter wäre auch gut.

Habt ihr den Urin mal untersuchen lassen?
 
K

katze2000

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2012
Beiträge
66
Danke für deine Antwort!

Ach anrufen geht auch, das wäre ja toll wenn sie es mir erklären könnten.. :)

Glaube ich versuche es dann auch besser erst oral.

Ja, spucken tut er tatsächlich auch manachmal..

Welche Magensäure Blocker genau und welchen Phosphatbinder würdest du empfehlen? Ich habe Angst, ihm was falsches zu geben..


Urin haben wir noch nicht untersuchen lassen, nein. Sollten wir aber demnächst machen.
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Urin und Ultraschall der Nieren runden die Diagnose ab, wäre schon vernünftig.

Es gibt eine Seite, kann ich mit Handy leider nicht. Gib mal bei Goggle „CNI Katze“ ein und dann ist es die Seite Tanjas Tagebuch der CNI.

Da findest du Unmengen Informationen.

Magensäure Blocker sind z. B. Famotidin, Ranitidin, Omep. Da würde ich den TA fragen, was jetzt für Schumi sinnvoll wäre.

Phosphatbinder sind z. B. Ipakitine, Pronefra, Calciumcarbonat oder Eierschalenpulver.

Wie sehen denn die Zähne aus? Und ist der Schilddrüsen Wert, T4, mal mitbestimmt worden?
Beides kann Einfluss auf den Crea haben.
 
K

katze2000

Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2012
Beiträge
66
Gut, vielen Dank!

Seine anderen Werte sind ja alle in Ordnung, auch der Phophatwert. Muss ich dann trotzdem Phsophatbinder geben?
 
Regine

Regine

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2014
Beiträge
9.951
Wenn er sein gewohntes Futter weiter bekommt, würde ich das machen.
Phosphat ist das, was, unter anderem, die Nieren so belastet.

Und, wenn möglich, sorge für weitere Trinkmöglichkeiten.
Den Futternapf kann man auch erhöht hinstellen, ich nehme ein dickes Buch dafür, dann kommt die Magensäure nicht so hoch.

Trockenfutter solltest du, wenn es geht, ganz weglassen. Das entzieht dem Körper unglaublich viel Wasser, was er dringend braucht.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Bei meiner Kätzin Nine wurde vor ca. 1,5 Jahren vorbeugend eine SUC-Kur gemacht, weil sich ihre Nierenwerte verschlechtert hatten.

Da Nine generell keine Tabletten frisst (nur zermörsert, falls überhaupt) :rolleyes: , bekam sie das SUC subkutan injiziert. Die Abstände habe ich nicht mehr genau in Erinnerung, aber meiner Meinung nach war das nicht täglich, sondern einen um den anderen Tag oder sogar in noch größeren Abständen.

Aber bitte sprich unbedingt mit deinem TA über die Anwendung von SUC, bevor da etwas angefangen wird!!!

Für Nine kann ich sagen, dass ihr die SUC-Kur gut bekam, es waren meiner Erinnerung nach ca. 6 Wochen, bis alles abgeschlossen war, und seitdem sind ihre Nierenwerte auch unauffällig.
Nine hat - u. a. - Bluthochdruck und eine exokrine Pankreatitis (chronisch); bei den Hochdruckmedis ist ein Nierenschutz (Fortekor) notwendig.
Das SUC bekam Nine auf Anregung der TÄe und natürlich unter tierärztlicher Aufsicht.

Wegen Nines penentranter Verweigerung von Tabletten gebe ich inzwischen regelmäßig selbst auch subkutane Injektionen. Dabei bin ich ein absoluter Spritzenphobiker und stelle mich immer werweißwie an, wenn ich eine Spritze bekomme oder mir Blut abgenommen wird. :oops:
Aber für die Katzingers habe ich mir das Spritzen vom TA zeigen lassen und inzwischen auch allerlei Routine entwickelt.
Wenn ich das schaffe, kannst du das auch lernen, da bin ich absolut sicher! :yeah:

Alles Gute für Schumi! :)
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.030
Ort
Mittelfranken

Ähnliche Themen

ChrissiCooper
Antworten
4
Aufrufe
10K
ChrissiCooper
ChrissiCooper
N
Antworten
4
Aufrufe
35K
N
K
Antworten
13
Aufrufe
7K
little-cat
L
C
Antworten
1
Aufrufe
13K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben