Hilfe gibt es noch Hoffnung für meine Katze?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Manischw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 November 2017
Beiträge
2
Meine Katze Shiva 13 j hat extrem hohe Nierenwerte. Der Tierarzt hat gemeint er kann nicht mehr viel tun ausser das ganze hinauszuzögern :sad:

War vor einem Monat schon Blutuntersuchen die Werte damals
Bun 46 mg/dl
Crea 4, 8

Und gestern dann der Schock
Brun 119
Crea 11,9

Normalwerte
Bun 16 -36
Crea 0,8-2.4

Hat mein Tierarzt recht gibt es keine Chance mehr?
Hat vielleicht noch jemand einen Tipp bin für alles dankbar.

Sie hat gestern eine Infusion bekommen und Schmerzmittel. Sie hat die letzten 2 Tage fast nichts gefressen und sehr viel geschlafen.
Sie ist eine reine Wohnungskatze.

Danke im Vorhinein
Lg Manuel
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Hallo Manuel,

die Werte sind natürlich heftig. Ohne die Vorgeschichte zu kennen, kann man da leider nur wenig dazu sagen.

Die einzige Chance wäre es, Deine Katze umgehend in einer guten Tierklinik an den Tropf zu hängen. Aber auch nur dann, wenn hier eine ANI, also eine akute Niereninsuffizienz, vorliegen würde. Wenn es eine CNI im Endstadium ist, sieht es noch schlechter aus.

Ich vermute mal, der Tierarzt hat vor einem Monat keine weitere Diagnostik wie Urinuntersuchung oder Ultraschall gemacht? Wie wurden die schlechten Nierenwerte, die schon vor einem Monat beunruhigend waren, denn bislang behandelt?

Was hat Dich denn vor einem Monat dazu bewogen, mit der Katze zum Tierarzt zu gehen?

Es gibt eine yahoo group nierenkranke Katze, da könntest Du Dich anmelden, es als Notfall kenntlich machen, vielleicht können die Helfer dort Euch noch helfen.

Sehr umfangreiche Informationen über Nierenerkrankungen findest Du hier:

http://www.felinecrf.info/
 
M

Manischw

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 November 2017
Beiträge
2
Hallo erstmals Danke für die rasche Antwort.

Die Vorgeschichte ist so das wir mit ihr im Juli bei einer Vorsorgeuntersuchung waren.
Dabei ist herausgekommen das ihre Nierenwerte leicht erhöht sind. Aber alles noch gerade im normalbereich ist.
Ultraschall wurde auch gemacht dabei war alles in Ordnung.
Wir sollten im Oktober nochmal zur Kontrolle kommen. Ausser Nierenfutter haben wir da noch nichts bekommen.

Im Oktober waren die Nierenwerte schon erhöht.
Aber uns wurde wieder gesagt kein Grund zur Panik das kann in dem Alter schon sein.
Wir sollten im Dezember wieder kommen.
Sie hat Nephrostat verschrieben bekommen.

Seid Sonntag wirkte sie recht müde. Dienstag hat sie dann auch nichts mehr gefressen.
Und gestern dann die Hiobsbotschaft man könne für sie nichts mehr tun außer hinauszögern Tage vielleicht.
Sie war ein Leben lang fast nie krank außer kleinere Harnwegsinfekte.

Ich weiß leider nicht wie man es als Notfall kennzeichnet.

Sie hat gestern eine Infusion bekommen und Schmerzmittel.

Danke nochmal
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2016
Beiträge
1.544
Hallo!

Ich kann leider nichts wesentliches dazu beitragen, aber ich wollte dir sagen, dass es mir sehr leid für dich und deine Shiva tut und ich euch die Daumen drücke, dass sich vielleicht doch noch wer meldet, der eine Idee hätte.

Alles Liebe,
Eva
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Die Vorgeschichte ist so das wir mit ihr im Juli bei einer Vorsorgeuntersuchung waren.
Dabei ist herausgekommen das ihre Nierenwerte leicht erhöht sind. Aber alles noch gerade im normalbereich ist.

Im Oktober waren die Nierenwerte schon erhöht.
Aber uns wurde wieder gesagt kein Grund zur Panik das kann in dem Alter schon sein.

Leicht erhöht ist was anderes als Normalbereich. Entweder oder. Warum wurde bei Werten im Normalbereich ein Ultraschall gemacht?

Und im Oktober hieß es, dass die Werte kein Grund zur Panik sind? Ein Krea von 4,8 ist durchaus ein Grund, sehr besorgt zu sein. Und eine so rasche Erhöhung hätte den Tierarzt hellhörig machen müssen, vor allem, wenn die Ultraschalluntersuchung im Juli ohne Befund war. Eine Urinuntersuchung gab es nicht.

Wenn Du die yahoo group kontaktierst, dann schreib einfach in die kurze Vorstellung, dass es ein Notfall ist.

Warum bekommt sie ein Schmerzmittel und welches Schmerzmittel bekommt sie?

Ich kann nur wiederholen, dass der Tropf aktuell Eure einzige Chance ist. Eine Infusion reicht da bei weitem nicht.
 

Ähnliche Themen

2
Antworten
35
Aufrufe
2K
A (nett)
Antworten
2
Aufrufe
652
Antworten
32
Aufrufe
3K
A (nett)
Antworten
6
Aufrufe
17K
Antworten
2
Aufrufe
4K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben