Struvit ... wie soll ich mich jetzt verhalten ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Emilchen

Emilchen

Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2011
Beiträge
34
Ort
Köln
Bei meinem 3jährigen Kater wurde letze Woche Struvit festgestellt, beim Ultraschall hatte der Arzt einige Kristalle gesehen. Er hat uns sofort Urinary im 6 Kilosack verkauft und ich habe auch aus Unwissenheit den Sack gekauft und mich dann in diesem Forum informiert und einiges angelesen und nun schleicht sich viel Unsicherheit ein.

Wir haben das Urinary die ersten drei Tage gefüttert - er hat es auch gefressen - aber dann hatte ich hier gelesen, das man auf TF ganz verzichten sollte bei Struvit. Ich muss dazu sagen, unser Kater frisst fast nur TF und schlappt vom Nassfutter die Brühe, lässt aber die Brocken liegen - no Chance -. Ich habe immer Bozita gefüttert und Aldi Cachet Dosen an NF und TF Acana Grassland. Habe dann Animonda die vergangene Woche dazugekauft und in kleinen Mengen unter das Bozita gemischt ... naja Akzeptanz war ganz ganz schlecht. Der Kater hat gejammert und gemault hatte Kohldampf, ich bin hart geblieben. Unser Züchter sagte dann, wir sollten das billigeste Supermarktfutter holen, das würde er bestimmt fressen und da sollte ich dann das Animonda in Gramm-Mengen untermischen, habe ich diese Woche auch getan, Felix, Whiskas, Sheba den ganzen Müll gekauft und außer Felix im Tütchen doppelt lecker wird nichts angerührt, darunter habe ich Anfang der Woche 1/2 Esslöffel gegeben und heute einen Esslöffel, mit dem halben Esslöffel wurde es gefressen mit einem Esslöffel wurde das Futter verweigert ...

Anfang der Woche hatte der Kater gemessen mit Uralyt einen PH Wert von 6,6 würde ich sagen, heute nach der Messung hatte er oh Schreck 7,2 ... was soll ich denn jetzt machen?

Kann es an Felix mit Zucker liegen und dem Getreide das der Wert hoch schiesst?

Ich habe jetzt sofort Urinary hingestellt, was ich eigentlich entsorgen wollte, aber nun bin ich froh das ich es noch habe. Habe eine Aldi Cachet Dose geöffnet und Cat Caviar drüber gestreut, er hat auch gefressen.

Ich bin jetzt völlig unsicher und verzweifelt.

1) Lösen sich die Struvitsteine bei einem guten PH Wert und Fütterung mit NF auch ohne Urinary auf?

2) Braucht mein Kater auf jeden Fall Urinary oder die Guardacid Tabletten bis sich die Steine aufgelöst haben?

3) Könnte der erhöhte PH Wert an dem billigen mit Zucker und Getreide versetzten NF liegen?

4) Soll ich die vier - sechs Wochen Kur NUR mit RC Urinary durchführen, damit sich die Blase erstmal erholt?

5) Sollte ich nun weiter NF geben und auf TF weiterhin völlig verzichten und dafür NF mit Guardacidtabletten geben?

Ich danke schon jetzt für Eure Antworten ... ohweia das Katerchen macht mir echt Sorgen. Er sollte nicht noch weiter abnehmen, wobei ich glaube, das er manchmal auch einfach gefressen hat, weil es ihm geschmeckt hat und nicht weil er Hunger hatte.

Ich wünsche Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und vorallem Gesund für Euch und die Fellnasen.

Grüße vom Emilchen & Co
 
Werbung:
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
es gibt paste oder tabletten mit denen du den ph wert senken kannst, unabhängig von dem was du fütterst.
die sollten mindestens solange gefüttert werden bis der ph wert wieder im norm bereich ist.
auf trofu ganz verzichten und die katze zu mehr trinken animieren. zb mit trinkbrunnen
unabhängig davon solltest du sowieso kein futter füttern das getreide und/oder zucker enthält



hast du eigene teststreifen? es gibt auch welche in der apotheke mit denen du selber den urin kontrollieren kannst zuhause.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Das Problem bei den Nassfuttersorten die Du genannt hast ,ist daß da die Rohasche Werte(Mineralien und Spurenelemte)zu hoch sind und das die Steinbildung fördern kann.
Wenn er noch nie gerne Nassfutter gefressen hat ist jetzt wahrscheinlich ein ungünstiger Zeitpunkt um ihn radikal umzustellen.
Wichtig wäre auch ein gutes Nassfutter mit einem niedrigen Rohasche Anteil(unter 2%)zu füttern.Animonda wäre da schon mal ganz akzeptabel.
Versuch doch mal schrittweise ein bisschen von dem Urinary Trockenfutter über das Nassfutter zu geben.
Ansonsten würde ich nicht zu häufig ddie Futtersorten wechseln,damit verändert sich auch immer wieder der pH Wert und wenns erst mal gar nicht mit der Futterumstellung klappt bleib erst mal bei dem Urinary.
Dann schau mal im Ernährungsthread Nassfutter da gibt es gute Auflistungen von gutem Futter.
Und Acana Tr.Fu.unbedingt weglassen.
 
Giulie

Giulie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
986
Ort
Leipzig
Das Nassfutter von Royal Canin hat sehr viel Soße. Wenn er gerne Soße leckt, könntest du ihm zeitgleich das Trockenfutter langsam entziehen.
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
ich hab auch am Anfang das TroFu gekauft weil ich es nicht anders wusste.
Winni hat Struvit!

und ich hab es ihm noch gegeben.. angereichert mit viel Wasser und noch Wasser zusätzlich mit ner Einwegspritze.
als es leer war hab ich ihn langsam auf nur NaFu umgestellt.
natürlich ständig gemessen.. mit der alten Suppenkelle klappt es am besten ;)

Futter mit wenig Getreide ist wichtig..
kein Zucker..

RC Futter ist Quark, ob nass oder Trocken.. und zu teuer..
 
Gerlinde

Gerlinde

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2008
Beiträge
3.334
Ehrlich gesagt erstaunt mich erst mal die Aussage deines TAs, dass er im Ultraschall einige Kristalle gesehen haben will... ich kenne es so, dass im Ultraschall oder beim Röntgen größere Steine gesehen werden könne, aber "einige Kristalle"... meiner Meinung nach nur im Harn selbst zu sehen.

Wenn wirklich Struvit vorhanden sein sollte und dein Katerchen Bozita frisst... gib doch wirklich Guardacid dazu, das ist gar nicht übel.
Der pH Wert schwankt, das ist normal, du solltest natürlich schauen, dass du ein wenig mehr ansäuerst, wenn sich das Struvit auflösen soll.
Bei meinem Fidelio habe ich mal aus Interesse den pH Wert abends gemessen...über 8 :eek: und am anderen Morgen...weniger als 6:cool:.
Er ist kein Struvitchen, mich hat es nur mal interessiert, weil mein Michel nun wiederum heftige Probleme damit hatte, an seinen Urin komme ich aber nur sehr schwer.

Meiner Meinung nach müssen Kristalle immer genau unter Mikroskop untersucht werden, das haißt, der Harn muss untersucht werden. Wenn im Ultraschall wirklich Kristalle gesehen wurden, was ich immer noch seltsam finde, muss genau abgeklärt werden, was es für Kristalle sind und man kann auf keinen Fall automatisch davon ausgehen, dass es unbedingt Struvit sein muss.

Hat denn dein Kater auch Probleme beim Harnabsatz?

Sieh zu, dass du viel Flüssigkeit in ihn hinein bekommst, das ist superwichtig. Wenn der pH Wert dauerhaft über 7 sein sollte, dann kannst du mit Guardacid ansäuern. Und lass unbedingt mal den Urin genau untersuchen, um sicher zu wissen ob und was für Kristalle vorhanden sind.

Euch viel Glück und deinem Katerchen gute Besserung
Gerlinde
 

Ähnliche Themen

I
Antworten
22
Aufrufe
14K
Alannah
Alannah
C
Antworten
31
Aufrufe
15K
coolibri88
C
Leni
Antworten
2
Aufrufe
11K
Silli24
Silli24
L
Antworten
5
Aufrufe
2K
Labahn
C
Antworten
2
Aufrufe
993
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben