Spitzmäuseplage

  • Themenstarter Theresia
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freigehege
T

Theresia

Gast
Hallo Foris,

in den letzten Wochen haben wir eine echte Mäuseplage.
Jeden Morgen liegen 3-4 tote Mäuse im Freigehege oder in der Wohnung.
Ich bin geschockt, wo kommen denn plötzlich all die Mäuse her und das im Freihgehege.:eek:
Und es scheint kein Ende in Sicht.
Ist es bei euch auch so, die die Freigänger haben oder ein Freigehege?

Jeden Morgen muss ich die toten Mäuse wegräumen, ich weiß schon bald nicht mehr wohin damit.

Gruß
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Hallo,

ja, hier ist es auch so. Moritz schleppt bis zu 3 Mäuse pro Tag an. Aber das sind alles normale Feld-, Wühl und Wiesenmäuse. Spitzmäuse sind hier auch, die höre ich abends fiepen (ganz andere Laute als normale Mäuse), aber die läßt er zum Glück weitestgehend in Ruhe. Die sind nämlich nützlich und stehen unter Artenschutz, habe ich ihm ausführlich erklärt ;).
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
Wir hatten einen milden Winter, deshalb viele Insekten und frühzeitig und reichlich nachwuchserzeugende Mäuse. Zusätzlich tragen meine alten Obstbäume, die eigentlich nur noch Schatten spenden sollen, wie wahnsinnig. Allerdings hängen Pflaumen und Mirabellen in einer Höhe, die nur noch per Huibschrauber abgeerntet werden kann. Das ganze Zeug fällt ab - die Mäuse legen sofort eine neue Vermehrungsschicht ein.
Nach der Zahl der - leider Spitzmäuse - die Tizia täglich tot oder lebend bringt, muß mein Garten von Mäusen wimmeln.

Im Moment bin ich über jeden Sonnenstrahl froh, weil dann die Libellen fliegen, die auf der Beutehitliste vor Vögeln und Amseln rangieren.

LG Elisabeth
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Gott sei Dank interessiert sich Maggie überhaupt nicht für Mäuse oder anderes Getier:D Schnaken, die mag sie - aber auch nur, wenn sie dran kommt oder ich ihr die zeige.:D

Mäuse hat sie noch nie mitgebracht - das hat immer ihre Schwester Gina erledigt.

Maggie sollte wohl ein Mensch werden - denn sie verhält sich überhaupt nicht wie eine Katze:oops::D

Also - diesen Sommer habe ich noch keine Mäuse gesehen:):)
 
Z

Zyss

Gast
Guten Morgen

Moga bringt auch massig Mäuse nach Hause, meistens sind es Feldmäuse. Spitzmäuse hab ich bisher noch keine geschenkt bekommen... ;)

Auf den Feldern hier wirds wohl auch vor Mäusen wimmeln denk ich mir, Moga ist nicht die einzige Katze, die ich auf den Wiesen und Feldern hocken sehe... ;)

Ich denk mal so zwischen 3-6 Mäusen fängt sie schon fast jeden Tag, denn sie bringt bestimmt nicht alle nach Hause. Nur wenn sie schon genug hat - sie weiss ja wie Nalo und Mia mittlerweilen auf den frischen Lieferservice abfahren! :D :D :D
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
Sogar bei uns, wo wir nur eine vernetzte Terrasse haben (geht halt direkt in den Garten über).
Ich verstehe es nicht. Manche Nacht 2, 3 von den niedliche Dingern. Manche kann ich retten, aber die meisten leider nicht.

Muss sehr viele geben!!!
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich wundere mich nicht mehr, dass Grete zuhause kaum noch frisst. Sie ist nicht dünn und holt sich draußen was sie braucht. Ab und zu wird etwas Trofu geknabbert, das wars.
 
Lonnie

Lonnie

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2007
Beiträge
1.078
Alter
44
Ort
Bad Nauheim
bei Shaggy hat es in den letzten Tagen etwas nach gelassen mit dem Mäuse rein schleppen!
Vor 3 Wochen die letzte.
Alledings kanns auch sein das er draussen jetzt mit Otto teilt....was mir wirklich lieber ist als weiter nachts um halb drei ein lebendes fangen zu müssen,bzw Shaggy anzufeuern es zu fangen:D
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
Durch den milden Winter sind Mäuse und Co dieses Jahr eine ziemlich Plage.
Wir wohnen nahe dem Waldrand und sind umgeben vom Getreidefelder :rolleyes:

Ich bin froh, wenn meine Zwei dann bald Freilauf bekommen. Ich bin kein sehr begabter Mäusefänger und ich weiss beim besten Willen nicht, wie die kleinen Kerlen es immer wieder in meinen Keller schaffen. Von unserem Heuboden red ich erst gar nicht :rolleyes:

Bei meinem Glück habe ich sicherlich zwei mäusefreundliche Katzen erwischt, die in ihrem ganzen Leben keine Maus fangen werden und ich muss weiterhin meine Mäuse selber fangen :cool::rolleyes:

Gruß
Blume Anna
 
Schiller

Schiller

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
676
Alter
47
Ort
bei München
Durch den milden Winter sind Mäuse und Co dieses Jahr eine ziemlich Plage.
Wir wohnen nahe dem Waldrand und sind umgeben vom Getreidefelder :rolleyes:

Ich bin froh, wenn meine Zwei dann bald Freilauf bekommen. Ich bin kein sehr begabter Mäusefänger und ich weiss beim besten Willen nicht, wie die kleinen Kerlen es immer wieder in meinen Keller schaffen. Von unserem Heuboden red ich erst gar nicht :rolleyes:
Freigang??? Bei einer Mäuseplage?? Naja, dann hast du die Mäuse ja statt im Keller bzw. Heuboden bald im Wohn- oder Schlafzimmer:eek::D

Das sind reine Erfahrungswerte:D:D:D
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
Ich will´s nicht wissen, ich will´s nicht wissen.:eek:

Ich wusste es, ich hätte mir doch lieber einen Hund holen sollen....:D:p

* lach*

Blume Anna
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben