Spiel oder Kampf ??? Weiß nicht weiter ...

Noni

Noni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
10
Ort
Ingolstadt
Hallo an alle,

ich lese hier schon seit langer Zeit begeistert mit und konnte somit auch schon den ein oder anderen Tipp für mich entdecken. Allerdings machen mir meine zwei Stubentiger im Moment ein wenig Sorgen. (Ich hoffe, dass ich das Thema richtig zugeordnet habe...)

Zunächst zu den Zwei:
Weibchen: Leila, sterilisiert
Männchen, Branco, kastriert
Sie sind Geschwister und ca. 1 1/2 Jahre alt. Beide dürfen tagsüber raus. Sie sind beide eigentlich ziemlich problemlos. Also bis auf die üblichen "Ich-binKatze-und-darf-eh-alles" - Macken :aetschbaetsch2:
Wichtig ist es ja vielleicht, dass die beiden mit der Hand / Flasche (nicht von mir) aufgezogen worden sind. Die Mutter ist leider zwei Wochen nach der Geburt gestorben. Allerdings habe ich bisher in diesem Zusammenhang keine Probleme feststellen können ... außer dass ich manchmal der Meinung bin, dass sie gar nicht wissen, dass sie Katzen sind .... ("Wieso darf ich nicht am Tisch essen?" :zufrieden:)

Nun zum Problem: Ich tue mich im Moment wirklich schwer, zu erkennen, ob die zwei spielen oder sich richtig ernst zoffen.

Beide huschen hier mit lautem Geschrei durch die Wohnung und verkloppen sich richtig. Wobei ich das Gefühl habe, dass er, also Branco das Weibchen, also Leila regelrecht verfolgt und sie in die Ecke treibt. Wie gesagt, sie sind sehr laut dabei. Wobei sie generell den ganzen Tag quatschen und miauen, auch wenn sie nicht spielen/kämpfen (?). Es ist auch nicht so, dass die sich den ganzen Tag kloppen, aber das sind dann so Phasen, da gehts hier richtig zur Sache ...

Ich weiß mir im Moment wirklich nicht zu helfen. Obwohl ich mich selbst schon als katzenerfahren bezeichne, kann ich wirklich nicht erkennen, ob sie spielen oder es wirklich ernst ist. Bisher sind sie beide jedenfalls noch ganz, also das soll bedeuten es werden keine Krallen ausgefahren ....

Aber ich bin mir halt nicht so sicher .... eigentlich verstehen sich die zwei ja voll gut und liegen zusammen rum und kuscheln. Seit ca. 1 - 2 Monaten ist hier die totale Jagd mit lautem Geschrei im Gange .... hab schon überlegt, ob sich in der Zeit irgendwas geändert hat ... aber mir fällt nichts ein ... (oder hat der neue kleine Nachbarskater damit etwas zu tun?).

Was kann ich den tun, damit hier wieder der Haussegen richtig hängt ???

Vielen Dank für eure Hilfe

Noni (aus dem Katzen-Kriegsgebiet:dead:)
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo Noni! :)

Solange kein Blut fließt und die Fellbüschel nicht zu dolle fliegen, ist es Spiel. Aber wahrscheinlich ist Deine Katze genervt und Dein Kater nicht ausgelastet.

Lies mal hier, warum das sein könnte:

http://haustierwir.blogspot.com/2011/06/katzen-kater.html

Hm, wenn Du den Eindruck hast, das könnte bei Euch so sein, kann da wohl nur ein 2. Kater helfen, der Deinen jetzigen ein wenig auspowert und Deinem Mädel etwas Ruhe gönnt dadurch.

Übrigens, das Mädel ist doch auch kastriert, oder? Nicht nur sterilisiert? Wird oft verwechselt. Und kastrieren ist bei allen Katzen, egal ob Männlein oder Weiblein, ein muss.
 
Noni

Noni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
10
Ort
Ingolstadt
ähm .. sie ist auch kastriert ... komm da mit den Begriffen immer durcheinander ... das war ja die Auflage vom Tierheim.

Ich musste gerade herzhaft lachen, ja dein Link beschreibt genau meinen Kater ... er ist schon sehr aufdringlich.

Blut seh ich keins ... Fell ist hier überall ... aber das hat andere Gründe :grummel:

Meinst du wirklich, dass ein zweiter Kater helfen könnte? Unser direkter Nachbar hat sich vor kurzem einen kleinen (dicken ..hihi...) Kater geholt, und Branco mag den gar nicht ....

Ich hab eher das Gefühl, dass er mir sehr beleidigt wäre, wenn ich einen neuen Mitbewohner holen würde ... aber ich werde mir das mal überlegen, und mit meinen Freund drüber reden .... ("Was? ... noch eine Katze in unserem Bett? ... Wir haben doch jetzt schon keinen Platz mehr!")

Und vielen Dank für deine schnelle Antwort ... bin jetzt ein wenig beruhigter ... (im Moment ist Frieden ....)


Nochmal zu einem neuen KAter: Würdest du dann ein Kitten oder eine schon erwachsene Katze, also Kater, raten? Wenn dann kommt für mich eh nur ne Katze aus´m Tierheim in Frage ....
 
Zuletzt bearbeitet:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hi Noni! :)

In dem Block von Balli stehen übrigens sehr viele gute Tipps. Wenn Du mal Zeit hast, such Dir ruhig mal die "Katzenseiten" raus und lies sie. ;)

Ein 2. Kater kann die Situation bei Euch entspannen. Aber er sollte charakterlich und altersmäßig zu Branco passen. Tierheim ist gut - eine Pflegestelle eventuell noch besser. Musst Du mal schauen. Eine Pflegestelle, z. B. von einem Tierschutzverein, kann ihre Katzen meistens besser einschätzen. Im Tierheim ist es schwieriger, aber natürlich nicht unmöglich. Kommt auf die Mitarbeiter drauf an.

Schau, dass, wenn ihr Euch zu einem weiteren Kater entschließt, der Kater 1 bis 1,5 Jahre alt ist und vor allem gut sozialisiert. Und dann guck, wie Du Deinen Kater einschätzt. Verspielt etc. Das sollte der neue Kater auch sein.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ach so, der Nachbarskater ist auch etwas anderes. Wird anders angesehen. Er ist eher Konkurrenz. Wenn Ihr einen 2. Kater holt, wird der ja zu einem Familienmitglied. Mach eine langsame Zusammenführung, wenn möglich.
 
Noni

Noni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
10
Ort
Ingolstadt
An eine Pflegestelle hab ich jetzt gar nicht gedacht. Das wäre natürlich auch super. Werde ich mich mal schlau machen, welche es da bei uns in der Nähe gibt. Heut Abend werde ich das mal mit meinem Freund besprechen.

Im Moment würde ich mir sehr verräterisch vorkommen, noch einen Kater zu holen ... weiß nicht, kann ich irgendwie nicht beschreiben. Aber ich glaube es wäre für Leila wirklich sinnvoll.

Ach ja ... und Gott sei Dank kein Katzenbaby. Die sind zwar zuckersüß aber auch anstrengend:D. Also wenn, dann ein passendes Gegenstück zu Branco.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Noni

Noni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
10
Ort
Ingolstadt
Gut. Dann werde ich mir gleich mal unschlagbare Argumente einfallen lassen, um meinen Freund zu überzeugen. Das wir aber leicht, schließlich ist er Haustier-unerfahren und ich kann ihm so gut wie alles erzählen :cool::p

Sollten wir uns für einen neuen Mitbewohner entscheiden, werde ich mich nochmal melden, damit dass mti der Zusammenführung so unproblematisch wie möglich verläuft.

Vielen Dank nochmal für deine Hilfe. Ich denke auch, dass das die Lösung des Problems sein wird.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Wie ist es, wenn sie sich jagen?
Jagt nur Branco die Leila oder auch mal die Leila den Branco?

Wenn sie sich gegenseitig jagen, dann wird es wohl Spiel sein ;)
 
Noni

Noni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
10
Ort
Ingolstadt
  • #10
Das muss ich jetzt intuitiv beantworten ... Ich versuche mal, den Tathergang zu beschreiben:

Ich habe den Eindruck, dass Branco jagdt und Leila verscheucht ....

Aber Branco ist kämpferischer und grober ... Leila purzelt am Boden rum und Branco stürzt sich drauf. Leila faucht und grummelt.

Dann: .... Stille ... Standbild ... Leila am Boden eine Pfote in die Luft, Branco daneben auch eine Pfote hoch ... gefühlte 5 Minuten bewegt sich keiner von beiden, bis es wieder los geht ....

Allerdings ist auch nicht so, dass sich Leila verzupft, sie hat wirklich genug Orte, an die sie sich zurück ziehen könnte, und die ihr alleine gehören (z.B. der Schrank, Branco kann keine Schränke öffnen....). Bzw. kann sie ja auch ganz gut schimpfen und meckern :stumm:

Es wird wohl wirklich so sein, dass sie ziemlich grob spielen. Bzw. Branco, pupertierend wie er ist, kloppen möchte ...
 
C

Catma

Gast
  • #11
...Es wird wohl wirklich so sein, dass sie ziemlich grob spielen. Bzw. Branco, pupertierend wie er ist, kloppen möchte ...
Genau so liest sich deine Beschreibung an :).
Seit ca. 1 - 2 Monaten ist hier die totale Jagd mit lautem Geschrei im Gange .... hab schon überlegt, ob sich in der Zeit irgendwas geändert hat ... aber mir fällt nichts ein ...
Sie sind 1 1/2 Jahre, keine kleinen "Kinder" mehr, sondern im besten Teenie-Alter und da wird ordentlich gerockt. klickmich erfahrungsgemäß legt sich das bald wieder, also raufen werden sie immer mal, aber eben dieses arg Wilde...
Sicher, Kater spielen ruppiger als Katzen, raufen lieber und Katzen spielen gern fangen - aber wie du es beschreibst, scheinen beide sich gut damit zu arrangieren :zufrieden: Ungünstig ist es nur, wenn auf lange Sicht gesehen immer wieder eine von beiden (meist die genervte Katze) ängstlich wegläuft und auch im Alltag, unabhängig vom Spielen genervt reagiert, wenn sie dem Kater begegnet. All das ist bei euch nicht, also es liest sich an, als würden sie sich gut zusammenraufen :)

Zur Grenze zum Ernst: Das habe ich mich hier auch oft gefragt, wo bitte schön die denn ist, wenn 2 meiner Kater ineinander verkeilt durch die Wohnung gerollt sind und nicht mehr festzustellen war, wer von beiden nun jault ...
Glaub mir, solange man noch zweifelt, ist alles in Butter. Bei 2en, die sich ernsthaft fetzen, weil sie ernsthafte Probleme miteinander haben oder sich nicht leiden können, gibt es keine Zweifel mehr... Das sieht man dann eindeutig :massaker:.

Aber weil es eben eine auf Dauer recht ungünstige Kater/Katze-Kombination ist, ist es gut, dass du das beobachtest, versuch den Kater ein bisschen mehr auszulasten, indem du mit ihm allein auch Spiele machst, in denen er sich richtig auspowern kann :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #12
Zur Grenze zum Ernst: Das habe ich mich hier auch oft gefragt, wo bitte schön die denn ist, wenn 2 meiner Kater ineinander verkeilt durch die Wohnung gerollt sind und nicht mehr festzustellen war, wer von beiden nun jault ...

Diese Grenze bzw. dass es nur Spiel ist, sehe ich bei meinen Kater eindeutig.
Sie kloppen sich, kullern zusammen auf dem Boden, die Fetzen fliegen, es gibt Laute in verschiedensten Tönen...........aber nach dem Spiel rennt keine von den Beiden weg sondern bleiben liegen bzw. einer liegen und der andere sitzen und gucken sich an "du blödmann, siehst du, ich habe gewonnen, wollen wir nochmal" ;)
 
Noni

Noni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
10
Ort
Ingolstadt
  • #13
Kinder sind sie wirklich nicht mehr .... also vom Alter her .... (für mich werden sie immer meine beiden Katzenkinder sein :pink-heart:)

Leila sieht nicht so aus, als wäre sie total genervt, während dem gerangel vielleicht mal, aber danach kuscheln sie wieder .... Und ängstlich sind se Gott sei Dank beide nicht.

Versteht mich nicht falsch. Mir geht es nicht darum, dass mich das laute Geschrei und das Gekämpfe stört. Auch wenn im Kriegsgebiet mal was zu Bruch geht (...die sündhaft teueren Musik-Boxen, der Vorhang, der Teppich....) ... das "gehört dazu". Also das stört mich an der Sache wirklich nicht, damit hab ich von vornherein gerechnet :aetschbaetsch2:

Ich mach mir eher Sorgen um Leila, weil ich ja schließlich will, dass es ihr gut geht.

Merkwürdig. Seitdem ich hier im Forum schreibe, verhalten sich die zwei schon sehr vorbildlich .... :eek:

Wenn ich eure Beiträge mal zusammenfasse, würde ich jetzt folgendes Vorgehen anstreben:

Ich werde Leila und Branco jetzt erst mal unter Beobachtung stellen. Wenn ich sehe, dass es Leila "nicht richtig nervt", also es sich nicht großartig auf sie auswirkt, dann werde ich erst mal abwarten. Sobald ich aber merke, dass Leila unter dem Rüpelverhalten von Branco leidet, werde ich vielleicht wirklich einen Zweitkater in Betracht ziehen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #14
Ich werde Leila und Branco jetzt erst mal unter Beobachtung stellen. Wenn ich sehe, dass es Leila "nicht richtig nervt", also es sich nicht großartig auf sie auswirkt, dann werde ich erst mal abwarten. Sobald ich aber merke, dass Leila unter dem Rüpelverhalten von Branco leidet, werde ich vielleicht wirklich einen Zweitkater in Betracht ziehen.

Das machst Du genau richtig! :) So würde ich auch vorgehen. Und auf mein Bauchgefühl hören.
 
C

Catma

Gast
  • #16
Diese Grenze bzw. dass es nur Spiel ist, sehe ich bei meinen Kater eindeutig.
Sie kloppen sich, kullern zusammen auf dem Boden, die Fetzen fliegen, es gibt Laute in verschiedensten Tönen...........aber nach dem Spiel rennt keine von den Beiden weg sondern bleiben liegen bzw. einer liegen und der andere sitzen und gucken sich an "du blödmann, siehst du, ich habe gewonnen, wollen wir nochmal" ;)
Ja, ich sehe die auch eindeutig - jetzt... aber früher dachte ich immer "aber wenn sie so jaulen ("weinen" :rolleyes:) und quietschen und es so heftig poltert und dann auch noch Fetzen fliegen, also da hab ich manchmal richtig Angst bekommen, bin nur deswegen nicht dazwischengegangen, weil ich dachte, ich bin da wohl zu empfindlich, aber irgendwie hatte ich immer ein schlechtes Gewissen, war unsicher (richtig heftig war das bei Carlos und Leo aber nur im Teeniealter)...
Aber seit ich gesehen habe, wie Chico auf Orlando losgegangen ist (sie kamen aus schlechter Haltung), ist mir klar, dass alles andere vorher wirklich harmloses Spiel war...
Kann es nicht beschreiben, der ganze Bewegungsablauf, die Geräusche etc sind total anders, richtig heftige Aggro, also man hat eindeutig den Reflex, dass man da jetzt zwischengehen MUSS. Hatte ich vorher nie erlebt... Und seit sie sich gut miteinander verstehen auch nicht wieder...
 
Noni

Noni

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
10
Ort
Ingolstadt
  • #17
"aber wenn sie so jaulen ("weinen" :rolleyes:) und quietschen

Komischerweiße finde ich nicht, dass sich Leila jammernd anhört ... eher ein bischen zickig und wütend ...

Schwer zu beschreiben, sie knurrt (? !) und faucht ... und ... naja ... wie soll ich den Ton beschreib ... "geck ...gäck .." ... "krchäääck" .... vielleicht so in der Art .....

aber mir ist gerade aufgefallen .... dass sie ihm, dann schon auch nochmal eine wischt .... selbst wenn er dann eigentlich schon wieder aufhört
Vielleicht will sie mich auch täuschen ... "schau ... ich bin voll das Opfer ..." :eek:

Ich finde es schon auch schwer, zu unterschieden, ob es jetzt spielen oder wirklich kämpfen ist. Das war ja auch der Anlass, für den Thread hier ... aber wenn ich so eure Beiträge lese, bin ich immer mehr davon überzeugt, dass es wirklich mehr spielen ist
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
4
Aufrufe
242
Razielle
Razielle
Amy09
Antworten
12
Aufrufe
2K
Georg Kiesewetter
Georg Kiesewetter
Cinderpelt
Antworten
8
Aufrufe
2K
Cinderpelt
Cinderpelt
music-addict
Antworten
17
Aufrufe
1K
music-addict
music-addict

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben