Soooo hungrig

Sammy&Jack

Sammy&Jack

Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
35
Ich bin die "Oma" zweier Katzenkinder.... unser Sohn plus "Schwiegertochter" leben mit 2 Katzen in einer Wohnung...haben aber keine Zeit für Forumsfragen....daher wende ich mich an euch und hoffe, dass ich in dieser Rubrik überhaupt richtig bin.
Folgendes Problem:
Die Katzenkinder (4 Monate alte Kater)leben als reine Wohnungskatzen...sind extrem lebhaft und toben den lieben langen Tag miteinander (soooo süß:p )
Es ist aber so, dass sie ABSOLUT verfressen sind....sie reißen einem förmlich den Napf aus der Hand und werden schon leicht agressiv, wenns nicht schnell genug geht. Das Futter selbst (TroFu) ist binnen allerkürztester Zeit "verschlungen". Ich selber hatte immer Katzen, kenne aber so ein extremes Verhalten nicht Sie sind ca 2,5 kg schwer und wie gesagt SEHR aktiv. Kann es sein dass die ca 70 gr. TroFu pro Tag zu wenig sind??? Ich finde ihr Fressverhalten SEHR auffällig....aber vielleicht liege ich da falsch??? Wer weiss Rat???
Vielen Dank schon mal
Lieben Gruß Barbara
 
Werbung:
E

Ela

Gast
Keine Ahnung - aber Kitten sollte man eigentlich so viel zum fressen geben wie sie möchten. Wenn sie sehr aktiv sind, muss die Energie ja irgendwo her kommen.

Vielleicht meldet sich noch jemand, der sich zu den Grammzahlen äußern kann
 
Sammy&Jack

Sammy&Jack

Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
35
Danke schon mal für die Antwort! Mir war nicht klar, dass Kitten so viel dürfen, wie sie möchten. Besteht nicht die Gefahr, dass sie zu dick werden?
Allerdings denke ich ja auch, dass sie viel zu wenig bekommen, ansonsten würden sie sich nicht so extrem gebärden. Mein Sohn ist auch schon ganz verzweifelt....der TA meinte halt : gebt den beiden nicht so viel....die werden zu dick

LG Barbara
 
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
Hallo,

Nassfutter enthält nicht so viel Fett wir TroFu, wie wäre es, wenn Du dann NaFu zusätzlich fütterst ?
Dann hätten sie mehr zu fressen, aber die Gefahr, davon dicker zu werden, wäre geringer...

LG
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Hallo,

meine Katzen haben immer so viel Futter bekommen wie sie wollten ;) Hatte den Erfolg, dass sie eben nicht alles sinnlos in sich reingeschaufelt haben, weil es eben keinen Grund dafür gab. Es war immer genug da, da muss man sich nicht ins Koma fressen ;)

Gerade wenn sie so aktiv sind, brauchen sie mehr. Und keine Angst dass sie zu dick werden, jetzt rennen sie sich ja noch alles runter. Wenn sie größer werden, wird der Bedarf an Futter sich auch ändern. War zumindest bei meinen so ;) Als Kitten haben sie mir die Haare vom Kopf gefressen und später wurde die Futtermenge automatisch etwas weniger. Man könnte sagen, sie fressen nach Bedarf.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Katzenkinder bis zu einem Jahr (mindestens!) dürfen futtern so viel sie mögen. Sie werden nicht dick! Und wenn sie so viel toben und sich bewegen dann verbrauchen sie das auch.

Später reduziert sich das ganz von alleine, die Portionen werden kleiner die sie verlangen. Denk mal an Menschenkinder, Jungs so 14 Jahre alt. :D boh, die können ne halbe Kuh verschlingen, das glaubt man nicht. ;) Bei Katzenkindern ist es ähnlich.

Also bitte dringlich mehr füttern.

Und wenn irgend möglich, stellt auf Naßfutter um. Das ist wesentlich gesünder für die Katzen. Sie werden es euch später mit weniger Ärger und Kosten beim Tierarzt danken.

Zu Ernährungsfragen haben Tierärzte leider sehr oft nicht so viel Ahnung oder sie sind von der Futtermittelindustrie falsch informiert und beraten worden. Auch verkaufen sie oft selber Trockenfutter, gerade bei kranken Tieren, und verdienen daran.

Zu Futterfragen bist du hier schon gut aufgehoben, lies dich doch mal ein bischen ein.
Wenn es nicht so teuer sein soll geht z.B. schon mal gut das Shah oder Lux von Aldi, das ist ein recht vernünftiges Futter.
Davon dürfen die Beiden jeder eine Dose zu 200gr am Tag (so pi mal Daumen) das würde ich mal ausprobieren. 2 oder besser noch 3 mal am Tag füttern.

Wenn drei mal nicht geht können sie tagsüber auch ein bischen Trockenfutter haben oder das Trockenfutter als Lekkerchen.
Auch bei Trockenfutter gibt es Unterschiede. Was habt ihr den Zwergen denn für Futter gegeben bisher?
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Petra-01 hat gesagt.:
Davon dürfen die Beiden jeder eine Dose zu 200gr am Tag (so pi mal Daumen) das würde ich mal ausprobieren. 2 oder besser noch 3 mal am Tag füttern.

200 gr am Tag :confused: Das hätte meinen nie und nimmer gereicht :D:D:D

Allem anderen kann ich mich anschließen. Trockenfutter sollte nie das Hauptfutter sein. So viel trinkt keine Katze, um das wieder auszugleichen was das Trockenfutter dem Körper entzieht. Ich hab einen Kater, der überhaupt kein Trockenfutter frisst und auch wenn ich mir einbilde, meine Katzen trinken genug. Nein, das sieht man an den Pipiböllern :eek:
 
Sammy&Jack

Sammy&Jack

Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2008
Beiträge
35
Ganz lieben Dank für eure Antworten....das hilft schon sehr weiter!!!
Lieben Gruß Barbara
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo,

Nassfutter enthält nicht so viel Fett wir TroFu, wie wäre es, wenn Du dann NaFu zusätzlich fütterst ?
Dann hätten sie mehr zu fressen, aber die Gefahr, davon dicker zu werden, wäre geringer...

LG

Hallo - Kitten sollten grundsätzlich kein Trockenfutter fressen (wie eigentlich die meisten Katzen....) da es ihnen noch mehr Feuchtigkeit entzieht.
Hochwertiges Nassfutter, ab und an mal auch shah oder lux vom Aldi, oder/und rohes Rind oder Pute - dann bis Du auf der sicheren Seite..
lg Heidi
 
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
  • #10
Hallo Heidi,

war ich mit der Info gemeint ?
Ich füttere selbst nur NaFu, TroFu nur ab und an als Leckerchen. ;)
Wenn die Kitten jedoch bisher TroFu gewohnt waren, ist es doch nicht schlecht, sie zusätzlich ans NaFu zu gewöhnen und so evtl. auch den Weg freizumachen für eine Komplettumstellung oder ein Umdenken des Halters. ;)


LG
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.170
  • #11
Hallo,

also 200 g Nassfutter/Tag hätte meinen Youngsters niemals gereicht :eek:

Die haben mir wirklich im ersten Jahr die Haare vom Kopf gefressen ;). Das waren bis zu 400 g/Tag/Katze.

@Barbara
Herzlich Willkommen hier im Forum. Fühl' Dich wohl !!!


Ich stimme mit den anderen übrigens absolut überein. Da Katzen sowieso sehr wenig trinken, wäre ich mit Trockenfutter vorsichtig. Das Risiko, Harnsteine zu entwickeln, ist bei Katern auch größer als bei Katzen. Deshalb würde ich wirklich auf Nafu (Nassfutter) umstellen.

lG
Andrea
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #12
Hallo Heidi,

war ich mit der Info gemeint ?
Ich füttere selbst nur NaFu, TroFu nur ab und an als Leckerchen. ;)
Wenn die Kitten jedoch bisher TroFu gewohnt waren, ist es doch nicht schlecht, sie zusätzlich ans NaFu zu gewöhnen und so evtl. auch den Weg freizumachen für eine Komplettumstellung oder ein Umdenken des Halters. ;)


LG

Hallo Mütze - hab in der Eile überlesen dass Du ja fürs Nassfutter plädiert hast - sorry:oops::oops::oops:

lg Heidi
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
7
Aufrufe
209
Louis&Luna
L
K
Antworten
0
Aufrufe
470
Katzenhilfe Katzenherzen
K
K
Antworten
12
Aufrufe
934
minna e
minna e

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben