Seit Wochen frisst sie nicht, jetzt trinkt sie auch nicht mehr

  • Themenstarter Freundin
  • Beginndatum
  • Stichworte
    trinkt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
  • #481
Das schlägt ja jetzt dem Fass den Boden aus.

Jetzt ist superruebe dran schuld das Leute wie du ihre Neugier nicht mehr befriedigt kriegen oder wie?
Verstehst du eigentlich selbst was du da schreibst?

Nur weil sie das in sie gesetzte Vertrauen nicht missbraucht und dicht hält.

Für mich ist Vertrauen ebenfalls ein Ehrenkodex und wenn jemand will das ich dicht halte,dann mach ich das auch.

wenn du da eine andere Philosophie hast,dann weiss ja jetzt jeder das es besser ist dir nichts anzuvertrauen.

Immer gut zu wissen mit welchen Menschen man es zu tun hat.


wer lesen kann ist im vorteil
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #482
Achja Engelchen, das mit Fritzi war ironisch gemeint.
Der Namen spielt doch absolut keine Rolle.
Daran braucht man sich doch nicht auch noch aufhängen!

Hab ich auch nicht. Für mich las es sich eben sehr sarkastisch, was mir in der Situation nicht gefallen hatte. Ist okay.
 
B

beigerot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
866
  • #483
Wobei ich glaube, dass sie da heftigere Symptome haben müßte. So was blutet ja auch.
Aber zB ein Fremdkörper könnte die Speiseröhre unpassierbar machen. Es wäre interessant zu wissen, ob von der Paste oder den Dreamis waszurückkommt, oder ob die Katze generell vermehrt speichelt.

Nicht mehr wenn der Riss schon alt ist - es geht ja seit Wochen. Und einen Fremdkörper hätte man doch auf einem Röntgenbild sehen müssen (das wurde ja glaube ich gemacht oder :confused:) Ich denke deshalb an einen Riss oder etwas in der Art, da eine Wucherung ja tastbar oder sichtbar (Röbi) sein müsste.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #484
Nicht mehr wenn der Riss schon alt ist - es geht ja seit Wochen. Und einen Fremdkörper hätte man doch auf einem Röntgenbild sehen müssen (das wurde ja glaube ich gemacht oder :confused:) Ich denke deshalb an einen Riss oder etwas in der Art, da eine Wucherung ja tastbar oder sichtbar (Röbi) sein müsste.

es müßte ein sehr kleiner Riss sein, wenn er nicht massive Beschwerden hervorgerufen hätte. Und dann würde Nahrung aus diesem Riss in das umliegende Gewebe sickern - was ganz sicher zu einer heftigen Infektion geführt hätte.
Ein verschluckter Gegenstand muss am Röntgenbild nicht zu sehen sein, kommt drauf an, woraus er ist. Dafür müßte man einen Schluckakt machen oder endoskopieren.
 
M

Maydaygismo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Dezember 2009
Beiträge
203
  • #485
Ich finds richtig schade wie das Thema hier eskaliert ist. :eek:

Mehr kann mann dazu nicht mehr sagen. :oops:

Gruß
Anja
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #486
Nicht mehr wenn der Riss schon alt ist - es geht ja seit Wochen. Und einen Fremdkörper hätte man doch auf einem Röntgenbild sehen müssen (das wurde ja glaube ich gemacht oder :confused:) Ich denke deshalb an einen Riss oder etwas in der Art, da eine Wucherung ja tastbar oder sichtbar (Röbi) sein müsste.

Die Verletzung ist so abwegig nicht,find ich einen interessanten Gedankengang.
Das Problem bei der entsprechenden Diagnostik ist,das die Katze dazu in Narkose gelegt werden müßte und das lässt.m.E. ihre momentane Konstituition nicht zu.
Da wäre auf Verdacht das was ich mal vor x Seiten geschrieben habe die Therapie nicht verkehrt im Sinne von MCP und einem Magensäureblocker,der auch bei einem evtl vorhandenen Stressulkus in Speiseröhre oder Magen vorhanden sein kann.
So etwas kann durchaus die Appetitlosigkeit auslösen und muss nicht immer mit Erbrechen einhergen.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #487
B

beigerot

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
866
  • #488
Nicht mehr wenn der Riss schon alt ist - es geht ja seit Wochen. Und einen Fremdkörper hätte man doch auf einem Röntgenbild sehen müssen (das wurde ja glaube ich gemacht oder :confused:) Ich denke deshalb an einen Riss oder etwas in der Art, da eine Wucherung ja tastbar oder sichtbar (Röbi) sein müsste.

Die Verletzung ist so abwegig nicht,find ich einen interessanten Gedankengang.

würde man das etwas weiter spinnen und die Vergiftungs"theorie" miteinbeziehen, dann könnte man darauf schließen, dass sie sich event die Speiseröhre verätzt hat > Schmerzen beim Schlucken bzw. wenn Nahrung oder Flüssigkeit durchrutscht > Verweigerung der Aufnahme.

Das Problem bei der entsprechenden Diagnostik ist,das die Katze dazu in Narkose gelegt werden müßte und das lässt.m.E. ihre momentane Konstituition nicht zu.

ja leider :( Event eine Magensonde legen zum Aufpäppeln?
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #489
Ich glaube das geht auch nur unter sedierung,weiss es aber nicht genau.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #490
Durch die Nase geht bei sehr braven Katzen auch mit Lidocain-Gel.

(Mist, eigentlich wollte ich hier nix mehr schreiben)
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #491
würde man das etwas weiter spinnen und die Vergiftungs"theorie" miteinbeziehen, dann könnte man darauf schließen, dass sie sich event die Speiseröhre verätzt hat > Schmerzen beim Schlucken bzw. wenn Nahrung oder Flüssigkeit durchrutscht > Verweigerung der Aufnahme.

Eine Verätzung, also wenn katz etwas Ätzendes zu sich genommen hat, ist nicht auf die Speiseröhre beschränkt, so Zeug ätzt sich durch den ganzen Verdauungstrakt und macht massivste Probleme.
 
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #492
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
  • #494
Das mit der Oesophagusstriktur(narbige Verengung der Speiseröhre durch Verätzungen,Geschwüre usw)ist eine durchaus denkbare Möglichkeit.
Je nach schwere der Erkrankung können die Katzen die Futteraufnahme komplett einstellen und abmagern.
Da käme zur Diagnostik dann eine Endoskopie in Frage oder auch eine Bariumkontrastpassage(Röntgen mit Kontrastmittel.)
Zweiteres ginge dann auch ohne Narkose
 
Pointy

Pointy

Forenprofi
Mitglied seit
15. März 2011
Beiträge
11.186
Alter
45
Ort
Düsseldorf
  • #495
Pädriatische Nasensonden .
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
  • #496
Freundin, wie schauts denn aus? Ist der Behandlungsplan angekommen und hast du die nötigen Medikamente besorgt? Wie gehts der Maus jetzt?

Wäre echt toll, wenn du uns auf dem Laufenden halten könntest. Wir sorgen uns sehr.

Danke!
 
A

Angel2107

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
503
Ort
OWL
  • #497
Also nachdem ich einige Reaktionen hier gelesen habe, habe ich beschlossen hier absolut nichts persönliches mehr über mein Kätzchen und die Schwierigkeiten die wir haben, zu berichten.
Mir fehlt wirklich die Kraft dazu, mich mit dem Dreck der hier teilweise geäussert wurde, auseinanderzusetzen.
Ich möchte mich bei denen bedanken, die versucht haben uns zu helfen, durch aufmunternde, liebe Worte oder durch praktische Tips.

zur Info .....
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
  • #498
Oh okay...muss man akzeptieren, obwohl ichs echt übel finde, denn die meisten hier, haben wirklich Anteil am Schicksal des Kätzchens genommen und hängen jetzt sehr in der Luft.

Alles Gute wünsche ich euch!
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
39
Ort
Hessen -home is where the cat is-
  • #499
Oh okay...muss man akzeptieren, obwohl ichs echt übel finde, denn die meisten hier, haben wirklich Anteil am Schicksal des Kätzchens genommen und hängen jetzt sehr in der Luft.

Alles Gute wünsche ich euch!

Per PN hast Du sicher eine Chance auf ein Update.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #500
Erfahren wir jetzt wirklich nicht, ob die Behandlung bei der Kleinen anschlägt? Das finde ich sehr schade! Wir sorgen uns doch alle um die Katze und drücken die Daumen, dass sie es schafft!!!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
5
Aufrufe
15K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
13
Aufrufe
43K
MichelleMutz
M
T
Antworten
16
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Anne_Boleyn
Antworten
151
Aufrufe
24K
Anne_Boleyn
Anne_Boleyn
T
Antworten
9
Aufrufe
6K
Mitzemami
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben