Katze frisst nicht und schläft nur

  • Themenstarter MichelleMutz
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

MichelleMutz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2016
Beiträge
6
Hallo!

Ich bin im Moment ziemlich verzweifelt und weiß sonst nicht mehr weiter.

Meine Katze, Mutz ca. 12 Jahre alt, kämpft seit ungefähr zwei Monaten mit Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit.

Als sie das erst mal nichts gefressen hat und Brechen musst sind wir sofort am nächsten Tag zum Tierarzt gefahren. Die haben sie dann dort behalten und alles getestet. Sie wurde geröngt, bekam einen Ultraschall und das Blut wurde auf alles getestet was es gibt. Aber es war alles in Ordnung.
Sie haben ihr danach einen Einlauf gegeben und Infusionen bis es ihr besser ging.
Danach war sie wieder eine Woche zuhause bis alles wieder von vorne los ging.

Wir sind dann zu einer anderen Tierklinik gefahren um eine zweite Meinung zu kriegen.
Dort wurde wieder ein Ultraschall gemacht und mehrmals Blut abgenommen.
Sie bekam auch mehrere Spritzen mit allen möglichen Medikamenten, so das es ihr bald wieder besser ging.

Um eine Lebensmittel unverträglichkeit auszuschließen kochte ich nur mehr selbst Hühnchen mit Reis und Rinderfaschiertes.

Drei Wochen ging alles gut, sie nahm wieder zu und war wieder munter und aufgedreht.

Aber leider fing vor drei Tagen wieder der Durchfall an und seit zwei Tagen will sie nichts fressen. Wir waren wieder sofort beim Tierarzt aber die sind leider auch schon Ratlos.

Könnten wir etwas übersehen haben?

Danke für die Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Michelle
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Hallo Michelle,
bitte stell' doch mal die Befunde hier ein:
BB, Bericht vom Röntgen/Ultraschall. Welche Medikamente wurden gegeben (außer Infusionen und Einlauf)?

Was Du dringend machen solltest: Drei Tage Kot sammeln und ein großes Kotprofil machen lassen (bitte inkl. Clostridien, Kokzidien, etc - also alles, was an Parasiten, Bakterien so geht).

Eine Frage noch zum BB: Wurde der fpli bestimmt (ich nehme das an, da ihr ja in einer TK wart und die das eigentlich bei der Symptomatik machen sollten)?

Schilddrüsenwerte sind gemacht worden? Wobei die Appetitlosigkeit jetzt nicht für eine Überfunktion spricht...

Ich würde bei der Diagnostik in Richtung Bauchspeicheldrüse denken oder an eine Baustelle im Magen-Darm-Bereich.
Alles Gute für euch!
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Der gleiche Thread wurde zweimal eröffnet?!
 
M

MichelleMutz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2016
Beiträge
6
Ich habe die Befunde leider nicht zu Hause aber ich werde sie das nächste mal beim Tierarzt organisieren.

Danke werde ich sofort anfangen und am Montag den Kot zum Tierarzt bringen.
Leider wird das nicht viel sein, da sie heute noch nichts gefressen hat.

Pankreatitis war der erste Verdacht von unserem Tierarzt. Aber anhand der Blutbilder hat er das ausgeschlossen.

Die Schilddrüse war der zweite Verdacht, die Werte waren gerade noch in der Toleranz aber zur Sicherheit haben wir alle zwei Tage eine Vidalta Tablette gegeben. Hat leider auch nicht geholfen deswegen haben wir vorerst damit aufgehört.

Wegen der Bauchspeicheldrüse haben sie schon zwei mal Blut abgenommen und der Test war negativ.
Beim Ultraschall hat er auch genau auf die Dicke der Darmwand geachtet usw. aber hat alles so ausgesehen wie es soll.

Als letzte Möglichkeit haben sie gemeint das man ihren Bauch öffnen kann und Gewebeproben entnimmt.
Aber da sie nicht mehr die Jüngste ist und sowieso nicht in Bestform ist würde ich ihr das gerne ersparen.

Danke für die Hilfe!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Die Schilddrüse war der zweite Verdacht, die Werte waren gerade noch in der Toleranz aber zur Sicherheit haben wir alle zwei Tage eine Vidalta Tablette gegeben. Hat leider auch nicht geholfen deswegen haben wir vorerst damit aufgehört.

Vidalta zur Sicherheit? Da kräuseln sich mir die Fußnägel. Die Tierklinik hätte weitere Test machen müssen, um das diagnostisch abzusichern. Ohne gesicherte Diagnose dieses Medis zu geben, das ist alles andere als gut. Wie lange habt Ihr das Vidalta gegeben? Und in welcher Dosierung? Ich vermute mal ganz stark, dass nur T4 total getestet wurde?

Kannst Du in Erfahrung bringen, was die Tastuntersuchung der Schilddrüse ergeben hat? Wurde ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht?
 
M

MichelleMutz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2016
Beiträge
6
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Tut mir leid ich bin zum ersten mal bei einem Forum und es hat so ausgesehen als hätte es beim ersten mal nicht funktioniert.

Ich hab mal die Moderatoren angeschrieben, dass sie beide threads zusammen legen, sonst wird es zu unübersichtlich.
 
M

MichelleMutz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2016
Beiträge
6
Sie haben die Blutprobe nach Wien geschickt um dort noch nachzufragen ob man das Medikament wirklich geben sollte.
Ich weiß leider nicht wie man das genau bezeichnet aber sie haben gesagt das der Wert genau an der Grenze des Tolernanzbereiches ist und deswegen könnte trotzdem die Schilddrüse Schuld sein.

Ja wurde gemacht, ich war dabei wie er jedes Organ angesehen hat und nachgemessen hat ob die Größe auffällig ist usw.

Ihm wäre dabei nichts aufgefallen.
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #10
Danke werde ich sofort anfangen und am Montag den Kot zum Tierarzt bringen.
Leider wird das nicht viel sein, da sie heute noch nichts gefressen hat.
Hast Du Reconvales zu Hause oder kannst irgendwie drankommen?
Wenn sie nichts frisst, kannst Du damit zumindest sicherstellen, dass sie alle notwendigen Nährstoffe zu sich nimmt. Das ist eine Art Päppel-Flüssigkeit, die hier schon Leben gerettet hat. Normalerweise schleckern die Katzen das ganz gern. Falls nicht, kann man das ganz gut per Spritze füttern oder tröpfchenweise ins Mäulchen geben.

Alternativ würde ich alles geben, was sie gerne mag. Hauptsache, sie frisst was.

Wegen der Bauchspeicheldrüse haben sie schon zwei mal Blut abgenommen und der Test war negativ.
Beim Ultraschall hat er auch genau auf die Dicke der Darmwand geachtet usw. aber hat alles so ausgesehen wie es soll.

Was bedeutet negativ? Es gibt einen Referenzwert für fpli (je nach Labor kann der unterschiedlich sein). Er ist also entweder in der Norm oder erhöht - aber nie "negativ".

Als letzte Möglichkeit haben sie gemeint das man ihren Bauch öffnen kann und Gewebeproben entnimmt.
Aber da sie nicht mehr die Jüngste ist und sowieso nicht in Bestform ist würde ich ihr das gerne ersparen.
In diesem Zustand kann man die Katze wahrscheinlich nicht in Narkose legen. Da hätte ich auch ein Problem. Zuerst muss sie stabil sein. Trinkt sie? Sonst evtl. noch mal Infusion. Subkutan könntest Du das auch Zuhause machen, wenn Du Dir das zutraust.

Wichtig wäre wirklich, dass Du Dir alle Befunde aushändigen lässt (wenn möglich auch die RÖ-Aufnahmen und den Bericht vom Ultraschall). Sollte sich der Zustand so verschlechtern, dass sie noch mal in die TK muss, kannst Du die bisherigen Befunde mitnehmen und es muss nicht nochmal alles von vorn laufen. Das spart nicht nur (evtl. lebenswichtige Zeit) sondern auch schont auch Deinen Geldbeutel.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Hat er denn wirklich auch die Schilddrüse geschallt? Wurde sie am Hals rasiert? Ein Schilddrüsenschall ist nämlich normalerweise nicht üblich und wird nur äußerst selten gemacht.

Und wenn die Rede von einem Schilddrüsenwert ist, wurde der zweite offenbar nicht bestimmt. Weiß Du zufällig, wie der Test für die Bauchspeicheldrüse hieß?

Ich würde mir wirklich Montag früh alle Blutbilder holen und auch um einen schriftlichen Befund der Ultraschalluntersuchung bitten, dann kann man mal schauen, ob wirklich alles Notwendige gemacht wurde.

Wie weit ist Wien von Euch weg? Hättest Du die Möglichkeit, die Katze dort an der Uniklinik vorzustellen?
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #12
Doch durchaus. Viele katzen mit SDÜ haben Heißhunger, andere wiederum verlieren den Appetit. Beides ist möglich.
O.k., der "Klassiker" wäre ja eher Heißhunger und Gewichtsabnahme. Aber die Schilddrüse ist ein Mistding, die einen manchmal so richtig verarscht.
 
M

MichelleMutz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2016
Beiträge
6
  • #13
Nein hab ich leider nicht zu Hause. Werde ich mir auf jeden Fall holen!
Im Moment habe ich Detox Pulver was ich zum selber gekochten Fleisch mische und Vitamin Pasten aller Art. Meistens frisst sie die auch gerne aber im Moment trinkt sie alle zwei Stunden ca. ein paar Schlucke Katzenmilch oder Wasser, sonst nichts.

Habe im Moment ein halben Buffet aufgestellt mit allem was ich gerade habe aber sie riecht daran und geht wieder weg.

Tut mir leid ich kenne mich da leider wenig aus. Kann nur sagen das ich nach der Blutabnahme am gleichen Tag noch mit dem Tierarzt telefoniert habe und er gesagt hat der der Test negativ ist und er somit die Bauchspeicheldrüse ausschließen kann. Wahrscheinlich nur falsch formuliert.

Am Montag werde ich wieder dort sein und sagen sie sollen mir alles mitgeben was sie bisher gemacht haben.
 
M

MichelleMutz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. September 2016
Beiträge
6
  • #14
Ja die arme sieht ziemlich zerrupft aus. Aber da er selber schon nicht mehr wusste wo er noch suchen soll hat er das gemacht.

Nein leider aber ich werde natürlich auch nachfragen.

Ich komme aus Graz. Aber wenn das helfen würde, würde ich natürlich auch nach Wien mit ihr fahren.
 

Ähnliche Themen

Woody2010
Antworten
42
Aufrufe
2K
Woody2010
Woody2010
J
Antworten
18
Aufrufe
3K
cindy55
cindy55
B
Antworten
3
Aufrufe
15K
ottilie
ottilie
B
Antworten
3
Aufrufe
5K
direwolf24
direwolf24

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben