Seit mehreren Monaten immer wieder Flohbefall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tillymaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2012
Beiträge
6.291
Ort
Mannheim
Hallo Ihr Lieben,

seit mehreren Monaten haben unsere Katzen immer wieder Flohbefall.
Bisher haben wir mit Frontline und Capstar behandelt, ohne Erfolg.
Die Flöhe scheinen da schon resistent zu sein.
Nun wurde von unserer Tierärztin Broadline empfohlen, sie vertreibt
dies aber nicht selbst.
Könnt Ihr mir eine Internetapotheke nennen, die Broadline verkauft.
Habe leider keine gefunden.
Habt Ihr Erfahrungen mit Broadline?

Vielen Dank für Eure Hilfe.

LG
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hast du Freigänger oder Wohnungskatzen?

Frontline ist Mist da gibt es wesentlich bessere

Stronghold als Spot on, oder Comfortis als Tablette, oder Programm als Suspension.

Wie reinigst du denn die Wohnung?
 
T

Tillymaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2012
Beiträge
6.291
Ort
Mannheim
Hallo Eifelkater,

die Katzen sind Freigänger, aber jetzt im Winter wollen sie kaum raus.
Die Liegeplätze sind mit Handtüchern bedeckt, die alle 2 Tage gewaschen
werden. Gereinigt wird alle 2 Tage mit dem Dampfreiniger. Auch die Katzen-
toiletten werden alle 2 Tage komplett gesäubert.
Was kann ich sonst noch tun?
Hast Du Erfahrung mit Den von Dir genannten Mitteln?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Meine Tierärztin verschreibt Comfortis. Ich finde es auch recht wirksam. Aber meine TA meint auch, dass es diesen Herbst/Winter extrem schlimm mit Flöhen und Freigängerkatzen wäre. Es ist einfach zu warm. Die Flöhe vermehren sich auf den Mäusen und die rennen ja momentan zumindest hier putzmunter durch die Gegend.

Sie meint das man im Zweifelsfall auch mal Kökosöl zum einreiben für die Katz nehmen sollte. O-Ton: "Vll. wirkts ja". :D

Wenn die Katzen ins Schlafzimmer/Bett dürfen würde ich das wöchentlich beziehen.

Ob Dampfreiniger wirklich gegen Flöhe helfen ist fraglich:

"Zum einen sind die Temperaturen nur direkt an der Düsenöffnung hoch genug, um Bakterien beizukommen. Zum anderen müsste auch hier die Düse minutenlang auf einer Stelle dampfen, um einen sterilisierenden Effekt zu erzielen."

https://www.test.de/Dampfreiniger-Keiner-ist-gut-1523412-2523412/

Ich nehme zum wischen Seifenlauge.
 
T

Tillymaus

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2012
Beiträge
6.291
Ort
Mannheim
Kokosöl? Naja, ein Versuch ist es wert.
Dann werde ich mal Comfortis probieren.
Kann mn das im Internet bestellen?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Nur mit Rezept.
 
KittyCatBerlin

KittyCatBerlin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2012
Beiträge
347
Ort
Berlin
Ich hänge mich mal hier mit ran, es sind ja mittlerweile sooo viele Floh-Themen... wahnsinn!
Uns hat es auch erwischt :( Unsere Bande bei meiner Mutter hat seit ca. 1/4 Jahr Flöhe. Entdeckt durch die Flohallergie einer der Kater, der arme sieht wirklich schlimm aus :wow:
Wir haben nun 2x Strohngold (?) gegeben und es krabbelt immer noch ... zwar langsamer aber es lebt noch.
Wir haben mehrfach alles gewaschen, abgedampft und saugen wir blöde. Zusätzlich diese Umgebungssprays.
Nun überlegen wir auch Capstar und Program zu probieren (bei 10 Katzen ganz schön teuer :dead: )

Was soll Kokosöl denn bringen? Wir geben aktuell noch Bierhefe, soll wohl auch helfen.

Unsere gehen ja auch ins Freigehege und haben die Flöhe sicher daher (?) wie kann man verhindern, dass die Flöhe immer wieder neu aus dem Garten kommen? Den Garten wird man wohl schlecht Flohfrei bekommen :eek:

Nun hat meine Rentnerin zu Hause wohl auch Flöhe, habe gestern durch Zufall vermeintlichen Flohkot rausgekämmt, aber keinen Floh gefunden.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Kokosöl soll woll auf zwei Arten wirken. Zum einen wird es bei Aufnahme von Parasiten wohl schlecht vertragen, zum anderen überdeckt es quasi den Geruch der Katze und dadurch wird sie uninteressant für den Floh.

Ich glaube leider das einzige was auf Dauer bei vielen Freigängern auf einmal hilft, sind Flohhalsbänder.

Dadurch, dass es zumindest bei uns noch nicht wirklich kalt war, ist hier einiges an Flohtaxis noch unterwegs und die Flöhe vermehren sich natürlich bei Plustemperaturen auch besser. zumal es in den Mäusebauten noch deutlich über 10 Grad sein dürfte.
 
KittyCatBerlin

KittyCatBerlin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2012
Beiträge
347
Ort
Berlin
Ich glaub bei Flohhalsbändern hätte ich wirklich keine ruhige Minute, die Katzen müssen ja diesen Gang runter
19797969vt.jpg

wenn die da doch hängen bleiben und das Band nicht aufgeht... ich weiß nicht...
 
KittyCatBerlin

KittyCatBerlin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2012
Beiträge
347
Ort
Berlin
  • #10
...meint ihr es macht Sinn Flohhalsbänder um das Gehege zu verteilen?
Wie wirken denn diese Bänder?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.702
  • #11
Flohhalsband ist gut, um es kleingeschnitten in den Staubsauger zu geben.
Mit Hefe und Kokosoel haten wir keinen nennenswerten Erfolg.
Was wirklich half und wir auch prophylaktisch 14 Tage vor einem Langstreckenflug (von Florida nach D) gaben, sind Comfortis-Tabletten, die wirken 30 Tage, Wirkungsbeginn 30 Minuten nach Tablettengabe.
Die Wohnung hatten wir mit Kochsalz ausgestreut, das Wetter kam uns da aber wohl zusaetzlich sehr entegen, es kam eine fuer D unvorstellbare Naessewelle, so dass sich das Salz aufloeste und ueberall hinverteilte. Aber festes Salz hilft auch, nach Ende des Flohbefalls aufsaugen, der Rest sublimiert.
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #12
Ich glaub bei Flohhalsbändern hätte ich wirklich keine ruhige Minute, die Katzen müssen ja diesen Gang runter
.

Ich hab auch nicht gesagt, dass das eine gute Idee ist. Aber wenn man Freigänger in einer "Flohgegend" hat, muss man vermutlich mit der Gefahr von strangulierten Katzen oder mit Flöhen leben. Ich tue lieber letzteres.

@Rickie: Comfortis haben wir auch. Aber a) find ich die Schweineteuer mit 7,5 pro Tablette und zweitens mag ich eigentlich nicht alle 4 Wochen eine Chemiebombe in die Katze werfen. :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Unsere gehen ja auch ins Freigehege und haben die Flöhe sicher daher (?) wie kann man verhindern, dass die Flöhe immer wieder neu aus dem Garten kommen? Den Garten wird man wohl schlecht Flohfrei bekommen :eek:
Habt Ihr irgendwas gegen die Flöhe im Freigehege unternommen?



Zugvogel
 
KittyCatBerlin

KittyCatBerlin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2012
Beiträge
347
Ort
Berlin
  • #14
Zugvogel: Nein, das haben wir (noch) nicht... was kann man denn draußen dagegen tun? Einsprühen?

Für Tipps wäre ich sehr dankbar!

Eifelkater: Ok, ich habe es wirklich als Tipp verstanden ;) Hätte einer unserer Kater nicht so eine schlimme Allergie fände ich ein paar Flöhe auch nicht so tragisch, aber die Flöhe setzen ihm wirklich sehr zu. Bei den anderen Katzen hab man es ehrlichgesagt kaum gemerkt.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.702
  • #15
@Rickie: Comfortis haben wir auch. Aber a) find ich die Schweineteuer mit 7,5 pro Tablette und zweitens mag ich eigentlich nicht alle 4 Wochen eine Chemiebombe in die Katze werfen. :(

Also Rickies Advantage II hat pro Monat (!) $104 gekostet, fuer amerikanische Verhaeltnisse durchaus mit 104 Euro gleichzusetzen, DAS fand ich sauteuer, zumal wir ja noch 4 andere Katzen hatten (Ricke hatte auf Arbeit immer Floehe eingesammelt:mad:).
Das Comfortis finde ich dagegen preiswert. Wir sollten an sich 3 Monate hintereinander was geben, haben es aber nur einmal (nicht dreimal) bei der Flohinvasion und einmal vorm Umzug verabreicht. Die 2. und 3. Dosis war nie noetig und die Katzen haben das sehr gut vertragen, besser als Spot ons. Frontline hat in Florida nie geholfen und Prissy hat es gar nicht vertragen, haben wir nur einmal bei ihr angewendet.

Das Flohproblem war aber in FL sicher von ganz anderen Dimensionen, als in D, da setzt man andere Prioritaeten.
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.702
  • #16
Aber wenn man Freigänger in einer "Flohgegend" hat, muss man vermutlich mit der Gefahr von strangulierten Katzen oder mit Flöhen leben. Ich tue lieber letzteres.
(

Ja, aber manche Katzen entwickeln eine solche Flohkotallergie, dass sie letztendlich fast kahl aussehen, hab ich selber gesehen, da hilft nur medikamentoese Behandlung.:(
Und Abermillionen von Floehen in der Wohnung?:confused::mad:
 
KittyCatBerlin

KittyCatBerlin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2012
Beiträge
347
Ort
Berlin
  • #17
Kitty hat auch Flöhe :dead: Hatte gehofft ich hätte unrecht gehabt...

Mein TA hat mir für meine Katze nun Comfortis mitgegeben, in 4 Wochen soll sie noch eine Tablette bekommen. Die Tablette hat 8,50 EUR gekostet, da ich nur meine Rentnerin habe sind die Kosten erstmal egal. Nur bei meiner Mutter bei den 10 Katzen wäre das sicher auch zu teuer :wow: Aber vielleicht ist es ja günstiger, wenn man eine ganze Packung/Goßpackung nimmt?

Mal von unserem Flohallergiker abgesehen, sind Flöhe ja auch Überträger vom Bandwurm, also sind dauerhaft Flöhe keine Alternative.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
31.702
  • #18
Also 8.50 Euro finde ich jetzt ehrlich spottbillig.
Nach Flohbehandlung Kotprobe wegen Wurmbefall abgeben, richtig. :)
 

Ähnliche Themen

P
Antworten
2
Aufrufe
2K
AnnaAn
AnnaAn
S
Antworten
1
Aufrufe
5K
Juli89
S
Antworten
11
Aufrufe
65K
giovanna_sr
giovanna_sr
C
Antworten
6
Aufrufe
1K
Carlie-Isa
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben