Schwieriges Thema - Katzenhaltung bei Freunden

  • Themenstarter Lyshira
  • Beginndatum
N

Nicht registriert

Gast
  • #21
Ich dachte an ein paar Bällchen und vielleicht zwei Stinkekissen. Etwas, das klein und unauffällig ist und das man auch schnell wieder entsorgen kann, wenn man es nicht haben möchte. Ich weiß ja auch gar nicht, ob die Katzen das überhaupt annehmen.

Zum Entdufter: Kennen sie :D Hatten sie auch mal. Ist nur gerade leer.
Eine Spielangel würde ich auf jeden Fall auch besorgen (wie gesagt, du kannst ja vorschieben dass DU mit den Katzen spielen möchtest :D), einfach, damit mit den Katzen mal vernünftig interaktiv gespielt wird. Vielleicht kann man die Besitzer dann ja irgendwie dafür begeistern.
 
A

Werbung

Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #22
Ich möchte ja auch mit den Katzen spielen :D
Das sind ganz liebe, verschmuste Mietzen :pink-heart: Eine etwas betagte Schildpatt-Dame, die durch sanftes Beißen ganz deutlich zeigt, wo sie gestreichelt werden möchte und wo nicht und ein eher zurück haltenderes Lackfellchen. Mit Futter bekommt man aber beide sofort :)
 
K

Kiwi88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2015
Beiträge
262
  • #23
@Königskobra: wieder einmal wäre es gut wenn du einfach mal genau lesen würdest. Ich habe geschrieben das die FÜLLUNG der (künstlichen) Kissen oft giftig ist. Sprich wenn die Katze das Kissen geöffnet hat. Davor hat uns unser Tierarzt gewarnt. Ich denke er weiß wovon er spricht.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #24
@Königskobra: wieder einmal wäre es gut wenn du einfach mal genau lesen würdest. Ich habe geschrieben das die FÜLLUNG der (künstlichen) Kissen oft giftig ist. Sprich wenn die Katze das Kissen geöffnet hat. Davor hat uns unser Tierarzt gewarnt. Ich denke er weiß wovon er spricht.
Meine Güte :rolleyes:.

In den Kissen ist Baldrian oder Katzenminze drin. Was soll daran giftig sein ?


Besteht die Füllung allerdings / zusätzlich aus Watte oder anderem künstlichen Füllstoffen, dann ist sie trotzdem nicht giftig, sondern eine Gefahr aufgrund von Verschlucken und Darmverschluss.
 
K

Kiwi88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2015
Beiträge
262
  • #25
Das kann auch gut sein. Ich weiß nicht mehr genau was unser tietarzt gesagt hat, nur dass wir aufpassen sollen und der inhalt nicht ungefährlich für katzen ist. (Also eben diese künstlichen mit füllstoff).
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #26
Ich habe im Sommer auch die Katze einer Freundin gesittet.
Die Süße war vor dem Umzug immer Freigänger, aber nach dem Umzug und auf Grund einer Erkrankung hatte sie plötzlich kein Interesse mehr daran raus zu gehen. Höchstens auf die Terrasse.
Demnach war der Haushalt in der neuen Wohnung nicht besonders katzenfreundlich. Es gab nur 2 kleine Kratzbretter, 1 Klo und sonst nix. Keinen Kratzbaum, keine Spielsachen.
An meinem ersten Abend beim sitten habe ich vergeblich nach etwas bespielbarem gesucht. Hab dann aus Strohhalmen was gebastelt...und die Süße war so happy, das sich mal jemand ihrer annimmt und bespielt.
Am zweiten Tag habe ich einfach was von zuhause mitgebracht (Angel, Mäuschen) und ein Baldriankissen besorgt. Was hat sie sich gefreut :pink-heart:´

Meiner Freundin habe ich per SMS berichtet, dass ich der Süßen was zum spielen mitgebracht habe, weil ich bei ihnen nichts gefunden hatte und gleich ein Foto hinterher geschickt, wie viel Spaß wir zusammen hatten. Sie hat sich sehr über meinen Einsatz gefreut. Und mittlerweile, nach ein paar netten Gesprächen zwischen Freunden, wurde auch ein kratzbaum angeschafft und die Süße wird ab und an (könnte mehr sein) bespielt.

Nicht so mit der Tür ins Haus fallen und, wie die anderen ja auch schon berichtet haben, eher durch nette Gespräche dauerhaft in den Köpfen der Besitzer was erreichen/ändern wollen. Das sollte das Ziel sein. Dann ist allen geholfen :zufrieden:
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #27
So langsam kristallisiert sich dank euch ein Plan heraus :)

Das mit dem Klo werde ich lassen. Sauber machen werde ich die Klos aber definitiv sehr gründlich. Und auch die ganze Etage. Vielleicht bewirkt der Unterschied im Geruch ja schon etwas.

Etwas Spielzeug und auf jeden Fall eine Spielangel wird besorgt :) Damit sollten wir drei schon mal ein bisschen Spaß haben können.

Die Katzendamen markieren übrigens auch die Hundedecke :D Aber dagegen lässt sich wohl kaum etwas machen... außer gründlich mit Enzymreiniger waschen.
 
PolPi

PolPi

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2010
Beiträge
1.241
  • #28
Mach das mal so.... :zufrieden:
 
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
  • #29
Das klingt doch gut, Spielzeug und Leckerlie bringe ich generell eigentlich immer mit wenn ich einen Katzenhaushalt besuche :grin:
Ich habe auch schon einer Freundin meine Futterspiele (Fummelbrett und Turn around) ausgeliehen weil es bei uns nur rum stand. Und die beiden Katzen von ihr haben sich gefreut wie bolle :)

Und den Tipp mit dem Enzymreiniger kannst du ja nochmal persönlich geben, denn ich denke keiner möchte das seine Wohnung nach Katzenpipi riecht.
So á la, hey ich habe da von einem Reiniger gehört da bekommt ihr den Pipi geruch auch aus der Hundedecke raus und die Katzen benutzen es evtl. nicht mehr als Klo.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #30
Ich bring ihr einfach mal meinen mit. Zum Glück waren es ja nicht meine Katzen, die gepinkelt haben, sondern die Spielzeuge meiner Freigängerin, die sich hinter dem Kühlschrank eingenistet haben... :D
 
S

Salandria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
102
Ort
Nürnberg
  • #31
Da du bei deinen Freunden die Woche zu Gast bist, könntest du die Dinge ja auch als kleines Dankeschön bezeichnen. Was mir noch einfällt, sind diese Cat Activity Boards für TroFu. Da fressen die Katzen langsamer und haben zugleich eine Beschäftigung.
 
Werbung:
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #32
Da du bei deinen Freunden die Woche zu Gast bist, könntest du die Dinge ja auch als kleines Dankeschön bezeichnen.

Genau das habe ich vor.

Allerdings überlege ich so langsam, ob ich nicht doch etwas deutlicher werde. Vielleicht riecht man es einfach irgendwann nicht mehr... aber ich tendiere immer mehr dazu zu sagen "Bitte seid mir nicht böse, ich hab euch echt lieb, aber... bei euch stinkt es" :(

Ich habe gerade mal eins der Klos grundgereinigt... also auch das Häuschen ausgewaschen. Innen mit Kotresten verschmiert, das Klo selbst mit Streuresten verklebt... das wurde wohl noch nie ausgewaschen. Kein Wunder, dass es anfängt zu riechen :(

Und die Schildpattmietz ist ne ganz verspielte Maus :D Zuerst wusste sie nicht genau, was sie mit dem Wedel anfangen soll, hat aber sofort fleißig danach getatzelt. Nach 10 Minuten herum rollen und schnaufen (sie ist echt kurzatmig) hat sie dann angefangen zu lauern, sich zu verstecken und zu jagen :pink-heart:
Das Lackfellchen erschrickt sich vor dem Wedel und weiß gar nicht, was es damit tun soll ^^
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.563
Ort
Oberbayern
  • #33
Ich finde das furchtbar traurig, wenn ich lese, dass Katzen in solchen Bedingungen leben müssen.:mad:
Gerade bei Freunden könnte man doch mal anbringen, was zu einem artgemäßen Leben der Katzen gehört. Man muss ja nicht aggressiv rüberkommen sondern im Sinne einer positiven Kritik.

Also erst sagen, was gut ist und dann was man schade findet. Und gute Freunde sind einem dann ja auch nicht bös.
Aber die Grundhygiene und Spielsachen, das finde ich, muss schon eingehalten werden.
Für mich wirkt das so, als ob sie sich überhaupt keine Gedanken über Katzenhaltung machen.
So ist das ja auch kein Wunder dass die Katzen woanders markieren.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #34
Mir tut es auch von Herzen leid...

Aber ich denke, gerade bei Freunden ist man da halt auch vorsichtig. Wenn es Menschen wären, deren Gefühle mir völlig egal wären, würde ich ihnen einfach vor den Latz knallen, was ich denke. Wahrscheinlich mit dem Ergebnis, dass sie tief beleidigt wären und sich nichts ändern würde... :(

Ich hoffe einfach, dass sich eine gute Gelegenheit bietet, einige Dinge mal anzusprechen.

Ich verstehe ja, dass es schwierig ist, Katzen auszulasten, wenn man sich den ganzen Tag kaputt arbeitet... manchmal ist eben alles irgendwie suboptimal. Ich helfe jetzt einfach so gut ich kann. Selbst wenn es nur eine kurzfristige Verbesserung ist, ist es immerhin eine.
 
Sternenbär

Sternenbär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2013
Beiträge
473
Ort
Zuhause
  • #35
Hallo Lyshira,
also ich freue mich immer wenn jemand an meine Katzen denkt und eine kleinigkeit mitbringt. Erst recht war ich dankbar als meine beste Freundin mir geholfen hat und zwar sehr tatkräftig als ich mich von meinem Mann getrennt hab, plötzlich hatte sonst auch niemand Zeit.
Und zu denn geraden Worten, wer wenn nicht gute Freunde können einem sagen wenn was schief läuft?! Muss ja nicht immer sofort sein, aber wenn es halt rein passt.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #36
Das sehe ich auch so. Ich hoffe, meine Freunde würde mir ehrlich sagen, wenn sie das Gefühl hätten, bei mir läuft was schief.

Ich habe mich mittlerweile übrigens total in die Schildpattdame verknallt :pink-heart: Wir haben gestern wieder mit dem Wedel gespielt, da steht sie voll drauf. Heute morgen hat sie dann an meiner Schlafzimmertür gewartet und mich sogar ins Bad begleitet :)

Oh, und das Baldriankissen liebt sie auch. Ich passe nur immer auf, dass sie sich nicht zu lange damit vergnügt, da sie so schnauft. Nicht, dass sie davon einen Asthmaanfall bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
soul589

soul589

Forenprofi
Mitglied seit
24. April 2013
Beiträge
1.583
Ort
Bruchsal
  • #37
Und Worte in einem normalen Ton helfen meist mehr als jemand etwas "vor den Latz knallen". Da wird meistens ganz schnell zu gemacht und man hat jede Chance auf besserung verspielt.

Manchmal merkt man gewisse Kleinigkeiten auch wirklich nicht.
Ich hatte einmal vor lauter Stress die Klos schon länger nicht mehr ausgewaschen (natürlich trotzdem regelmäßig sauber gemacht) und meine Mutter kam zu Besuch und meinte: Soul, ich meine das jetzt nicht böse aber es riecht hier schon ein bisschen nach Katzenpipi.

Ich habe ihr das auch überhaupt nicht böse genommen, ich hatte es selbst nicht gerochen (normalerweise bin ich sehr empfindlich bei Gerüchen) und hatte auch gleich nachdem sie weg war mal wieder eine Großreinigung der Klos in angriff genommen.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #38
Vielleicht liest das hier ja jemand, der mir etwas beantworten kann:

Ich habe jetzt die beiden Klos grundgereinigt und mit neuer Streu befüllt. Mir ist allerdings aufgefallen, dass es sehr schnell wieder stark nach Ammoniak riecht. Ich nehme an, das ist nicht ganz normal?
Bei mir zu Hause riecht das Katzenpipi irgendwie anders... nicht so nach Ammoniak. Ich weiß, ein Forum ersetzt keinen TA - aber hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Oder ob es bei manchen Katzen einfach strenger riecht?
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #39
Fast ein Happy End

Meine Freunde sind wieder da und - siehe da - als erstes ist ihnen der andere Geruch im Obergeschoss bei den Klos aufgefallen :)

Ich habe sie dann drauf hingewiesen, dass sie doch mal mit den Katzen zum TA sollten - wird gemacht. Dass ich die Klos sauber gemacht habe und ne neue Streuschaufel besorgt habe - prima, herzlichen Dank!!! Das Trockenfutter unter Wasser setzen - warum sind wir da noch nich drauf gekommen?! (Noch kein Nassfutter, aber besser als gar keine Änderung).

Es gibt also etwas Hoffnung und ich bin ihnen auch nich auf die Füße getreten :)
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
  • #40
Vielleicht liest das hier ja jemand, der mir etwas beantworten kann:

Ich habe jetzt die beiden Klos grundgereinigt und mit neuer Streu befüllt. Mir ist allerdings aufgefallen, dass es sehr schnell wieder stark nach Ammoniak riecht. Ich nehme an, das ist nicht ganz normal?
Bei mir zu Hause riecht das Katzenpipi irgendwie anders... nicht so nach Ammoniak. Ich weiß, ein Forum ersetzt keinen TA - aber hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Oder ob es bei manchen Katzen einfach strenger riecht?

Sind die beiden eigentlich kastriert ?
Urin von potenten Tieren riecht u. U. etwas strenger, auch bei Kätzinnen.

Meine Freunde sind wieder da und - siehe da - als erstes ist ihnen der andere Geruch im Obergeschoss bei den Klos aufgefallen

Ich habe sie dann drauf hingewiesen, dass sie doch mal mit den Katzen zum TA sollten - wird gemacht. Dass ich die Klos sauber gemacht habe und ne neue Streuschaufel besorgt habe - prima, herzlichen Dank!!! Das Trockenfutter unter Wasser setzen - warum sind wir da noch nich drauf gekommen?! (Noch kein Nassfutter, aber besser als gar keine Änderung).

Es gibt also etwas Hoffnung und ich bin ihnen auch nich auf die Füße getreten
Na bitte, liest sich doch schon ganz gut.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
17
Aufrufe
2K
Lady_Rowena
Lady_Rowena
J
Antworten
4
Aufrufe
409
Poldi
Poldi
M
Antworten
16
Aufrufe
3K
MuK
M
M
Antworten
7
Aufrufe
739
Maronbeere
M
Saevitia
Antworten
5
Aufrufe
846
Kätzchen1
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben