schwarzer Kater "PEPE" seit dem 23.08.2013 in 48366 Laer vermisst

Cremechen

Cremechen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
13
Ort
48366 Laer
Liebe User,

ich hatte es gerade schon bei meiner Vorstellung angedeutet: mein geliebter Kater Pepe ist seit dem 23.08.2013 verschwunden (siehe Profilbild).

Pepe ist eine "normale" Feld- Wald- und Wiesenkatze (EHK), männlich, 12 Jahre, komplett schwarz, selbstverständlich kastriert. Zudem ist Pepe gechipt und in beiden Ohren gut sichtbar tätowiert (Registrierung bei Tasso und dem deutschen Haustierregister). In dem einen Ohr wurde damals sein Name Pepe, im anderen Ohr unser Nachname eintätowiert.

Zuletzt wurde er in der Strasse “Welzen“ in 48366 Laer gesehen.

Zuerst dachten wir, dass er nur auf einer längeren Tour ist, was hin und wieder auch schon mal vorgekommen ist. Aber so lange wie jetzt war er noch nie weg und ich sterbe fast vor Sorge um ihn.

Wir haben schon alles mögliche getan: natürlich erst mal bei Tasso angerufen und ihn als vermisst gemeldet, dann bis jetzt rund 200 Flugblätter in der Nachbarschaft verteilt, Supermärkte, Läden, Post und Bank mit Suchplakaten zugepflastert (mit Abreiß-Telefonnummern), mit der Gemeinde gesprochen, ob von der Strassenmeisterei evtl. kürzlich eine tote Katze eingesammelt wurde (nein), mit dem Jäger gesprochen, ob er eine Katze gesehen oder geschossen hat (auch hier: nein).

Natürlich sind wir auch jeden Abend unterwegs und suchen ihn, aber ich mache mir da ehrlich gesagt keine großen Hoffnungen, dass unsere Suche etwas nützt. Pepe ist nämlich sehr scheu, d.h. selbst wenn er uns hört, heißt das noch längst nicht, dass er sich auch bemerkbar machen würde.

Wir wohnen nun seit über 2 Jahren dort, haben vorher nur wenige Strassen weiter gewohnt und haben deshalb unseren Suchradius auch auf die alte Wohngegend ausgeweitet. Aber mal ehrlich: wer kennt schon das genaue Revier eines Katers?? Er hat bei uns so viele Möglichkeiten, gegenüber ist ein Wald, nach links beginnen die Bauernschaften und rings herum sind natürlich reichlich Gärten... es ist zum verzweifeln.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass Pepe komplett schwarz ist und somit keine Abzeichen hat, an denen auch Fremde ihn identifizieren könnten. Zu allem Überfluss lebt nur eine Strasse weiter eine komplett schwarze Katze, die Pepe zum verwechseln ähnlich sieht. Selbst ich hätte die Katze beinahe mal ins Haus gelassen und habe es nur am anderen Miauen erkannt (ich war ehrlich irritiert und auch etwas geschockt, dass so eine Ähnlichkeit möglich ist).

Ich klammere mich noch an den Gedanken, dass er evtl. wirklich eine ganz große Tour macht und sich nur verlaufen hat. Pepe ist ein erfahrener Freigänger, er kann sich sein Futter jagen, da mache ich mir am wenigsten Sorgen.
Im Sommer "verwildert" er sowieso immer ein wenig. Damit meine ich, dass er nur nachts nach Hause kommt, kurz frisst und sich dann wieder auf den Weg macht. Wir konnten das immer super kontrollieren, weil unsere Katze (Cremechen) kein Nassfutter anrührt und wir eine Petporte haben, die nur unseren beiden den Zutritt zum Haus ermöglicht. War also morgens das Nassfutter weg, dann war 100% klar, dass Pepe nachts da war. Dann macht man sich natürlich auch keine Sorgen.
Er wird dann mit der Zeit etwas menschenscheuer, auch uns gegenüber. In der Vergangenheit habe ich ihn dann hin und wieder nachts eingefangen (Katzenklappe auf "nur rein" gestellt) und mich am nächsten Morgen eine Weile zu ihm gesetzt, bis er wieder so zutraulich wie immer war. Erst dann habe ich ihn wieder rausgelassen. Hat auch 12 Jahre super funktioniert :(

In den letzten 14 Tagen, bevor er verschwand, war er auch wieder nur nachts zu Hause. Wir sind dann für 4 Tage nach London gefahren und unsere Nachbarin, die selbst Katzen hat und unsere regelmäßige Cat-Sitterin ist, hat unsere beiden gefüttert. Sie sagt, dass Pepe ganz eindeutig noch bis zum 23.08. da war (Futter war weg) und sie ihn auch an einem Tag im Haus gesehen hat.
Wir sind dann am 23.08. wieder gekommen und seitdem ist Pepe wie vom Erdboden verschluckt. Wir haben erst normal abgewartet, bei einem Freigänger kann es ja auch mal länger dauern, aber als er nach 5 Tagen immer noch nicht da war, haben wir die Katzenklappe wieder auf "nur rein" gestellt und warten nun jeden Abend, dass er wieder kommt :(

Ich bin füchterlich unglücklich und weiß überhaupt nicht, wie ich damit umgehen soll. Wir haben Pepe jetzt 12 Jahre, also von Anfang an, immer ist alles gut gegangen. Natürlich muss man sich im Klaren darüber sein, dass einem Freigänger auch etwas zustoßen kann, aber wie gesagt, es lief 12 Jahre ohne irgendwelche Probleme, bis auf die Zeit nach unserem Umzug, aber da gab es ja auch einen Grund, warum er länger weggeblieben ist (insgesamt 10 Tage).

Ich hoffe nun, dass er irgendwo gefunden wird und ein Tierarzt den Chip ausliest oder anhand der Tätowierungen eine Meldung an Tasso gemacht wird. Ich habe zudem sämtliche Tierheime im Umkreis angesprochen, dass auch auf Neuzugänge an Futterstellen bitte geachtet werden soll.

Ich weiß tatsächlich nicht mehr weiter. Heute Abend werde ich noch weitere Flugzettel verteilen, aber meine Hoffnung schwindet... Morgens gilt mein erster Gedanke unserem Pepe, aber ich werde jeden Morgen enttäuscht. Kein Pepe weit und breit...

Eine Nachbarin erzählte mir, dass ihr Kater seit 3 Wochen weg ist und dass auch noch eine weitere Katze in der Nähe fehlt. Ich will mir gar nicht ausmalen, was das bedeuten könnte und hoffe inständig, dass das, was ich noch nicht mal hinschreiben kann ohne zu heulen, nicht der Grund für sein Verschwinden ist. Es ist aber auch niemandem ein fremdes Fahrzeug aufgefallen, die ominösen Kleiderspende-Aktionen gab es auch nicht... Nein, lieber nicht drüber nachdenken. Andere Möglichkeiten sind dann wohl viel naheliegender... Oder??

Ich hoffe nun, dass der ein oder andere von Euch evtl. aus unserer Nähe kommt und mit darauf achtet. Außerdem ist es so schwierig, anderen Menschen klar zu machen, was derzeit in mir vorgeht. Also hoffe ich auch auf ein paar aufmunternde Worte von Euch, denn ihr wisst, wie tief die Liebe zu einer Katze sein kann... *schluchz* Das kann keiner nachvollziehen, der keine Katzen hat...

Viele, traurige Grüße
Nicole
 
Werbung:
sibidoll

sibidoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2010
Beiträge
2.409
Ort
Wien
Ich wünsche dir von Herzen,daß dein Pepe wieder auftaucht,ich habe zwar
keine Freigänger,trotzdem kann ich das sehr gut nachempfinden.
Nie die Hoffnung verlieren!
 
S

Simsalabim83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
687
Huhu, ich habe seit samstag eine Katze in pflege, die von Nachbarn bei uns in Köln gefunden wurde.
Ich konnte keinen Chip fühlen und habe kein Tattoo gesehen. Um 12 Uhr haben wir einen TA termin, da wird nochmal geschaut. Bitte nenne mit seine Transpondernummer, damit wir das ggfs. abgleichen können.

Es ist def. ein freihänger, er will unbedingt raus und versteht sich nicht sonderlich mit unseren ktazen.. Er mauzt sehr tief und hat sehr eng zusammen stehende Zähnchen. Er sieht echt genau so aus wie Pepe ...Aber Köln wäre SEHR weit.
 
S

Simsalabim83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
687
Der Ta ist zu nem Notfall raus -.- Es wird also etwas später werden *grmpf*
Sind eure Katzen denn wirklich komplett schwarz?!
 
Cremechen

Cremechen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
13
Ort
48366 Laer
Pepe auf jeden Fall, wenn es hoch kommt, hat er max. 3 weiße Haare am ganzen Körper.
 
S

Simsalabim83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
687
wie gesagt ich sehe kein tattoo aber bei schwarzen ohren is das auch recht schwer. und ich habe keinen chip gefuehlt, das heisst aber nix
 
S

Simsalabim83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
687
Hallo, leider ist es nich Pepe, das Tier ist zwar gesund und gefplegt aber weder gechipt, noch tätowiert :(
 
Cremechen

Cremechen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
13
Ort
48366 Laer
Nach nun mehr 34 Tagen bis heute immer noch keine Spur von Pepe...

Für meinen Mann gibt es jetzt nur noch zwei Szenarien:
1. Pepe hat "neue" Menschen gefunden
2. Pepe lebt nicht mehr - dann sitzt er jetzt mit meiner kürzlich verstorbenen Mutter auf einer Wolke

Ich jedoch kann mich mit beiden Varianten, obwohl die 2. ja schon irgendwie tröstlich ist, nicht so recht anfreunden, ich hoffe einfach immer noch, dass er eines Tages wieder im Flur steht und laut nach Futter schreit... Was die erste Variante angeht: wäre es wirklich so, wäre es sicher schön für ihn, wenn er nun eine andere Couch hat, aber für mich? Nach 12 Jahren entscheidet er sich einfach zu gehen und sucht sich neue Menschen? :(

Es ist furchtbar, wenn man nicht weiß, was passiert ist und es wohl auch nie erfahren wird...

Traurige Grüße
Nicole
 
J

jeanny1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2013
Beiträge
102
Ort
Ostfriesland
Hallo
Könntet ihr vielleicht die Leute aus eurer alten Wohnung fragen ob sie Pepe gesehen haben b.z.w. aufgenommen? Hatten wir auch mal nach einem Urlaub trotz Catsitter.Haben unsere kleine aus der alten Wohnung geholt.Laut aussage der Nachmieter wäre sie ganz selbstverständlich ins Wohnzimmer marschiert und hätte sich da aufs Sofa gelegt:yeah:Unser Catsitter war fast am durchdrehen.Vielleicht wäre das ja eine möglichkeit das er sich beim alten Haus aufhält.

Wünsche dir viel Glück bei der Suche und ich hoffe dein Pepe kommt bald wieder

LGJeanny1
 
Cremechen

Cremechen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. September 2013
Beiträge
13
Ort
48366 Laer
  • #10
Hallo jeanny1,

das haben wir schon getan, unsere ehemaligen Nachbarn und auch die neue Mieterin unseres Hauses (Doppelhaushälfte) sind informiert, sie kennen Pepe ja auch schon seit etlichen Jahren und würden ihn auf jeden Fall erkennen. Leider ist er aber auch dort nicht aufgetaucht.

Es ist zum heulen...
 

Ähnliche Themen

P
Deutschland Pépe
Antworten
0
Aufrufe
3K
Pepesdosi
P
maja81
Antworten
2
Aufrufe
5K
maja81
maja81
cordophone
Antworten
12
Aufrufe
2K
cordophone
cordophone
Nina
Antworten
5
Aufrufe
3K
engelsstaub
engelsstaub

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben