Schlafplatz in der Scheune

SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
Ich bin ziemlich traurig. Meine Katze, Freigängerin, hat sich seit einem Tierarztbesuch entschieden lieber im Heu in Nachbars Scheune zu schlafen, statt zu Hause. Das Haus scheint ihr nicht mehr sicher. Bei jedem noch so kleinen Knacksen läuft sie schnell durch die Klappe raus.
Muss dazu sagen, wir sind vor 3 Monaten erst dorthin gezogen. Meine beiden Katzen durften nach 3 Wochen raus und alles lief gut. Bis zum Tierarzt. Seitdem geht sie nicht mehr in die Nähe eines Korbs, liegt maximal auf der Couch wenn sie schmusen will, kommt zum Fressen und dann ab in die Scheune oder raus.
Es hat nichts mit mir zu tun, sie liebt mich sehr, wirft sich draußen auf den Boden, will gekrault werden, kommt zum Schmusen, aber Schlafplatz ist im Heu. Mir tut das ziemlich weh und ihre Freundin liegt abends bei mir auf dem Schoß und schnurrt.

Ich hoffe mal auf einen eisigen Winter!!:sad:
 
Werbung:
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Probier doch mal Feliway- oder Cattitude-Verdampferstecker. Erstere gibts beim Tierarzt, letztere bei Fressnapf. Die verdampfen so eine Art Wohlgeruch für Katzen, der glecihzeitig beruhigend wirkt. Vielleicht mag sie dann ihr Zuhause wieder lieber.
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
...ist alles im Einsatz, auch Zylkene.
Seit Zylkene (jetzt die 2. Woche) kommt sie wenigstens zum Schmusen auf die Couch, ins Bett und ist wesentlich ruhiger geworden. Aber zum richtigen Schlafen geht sie in die Scheune.
Habe schon überlegt, ob ich sie mal 3 Tage einsperren soll, damit sie merkt im Haus passiert nix. Aber sie könnte auch das Gegenteil verstehen: Hier werde ich eingesperrt.

Muss dazu sagen, nach unserem Umzug waren anfangs fast täglich noch Handwerker da und auch ich kam nicht zur Ruhe. Sobald mein Mann im oberen Stockwerk rumläuft muss er Hallo sagen, damit Katze weiß, es ist kein Fremder.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Tja, dann war es bei Euch immer unruhig und in der Scheune ist es schön ruhig un gemütlich. Kein Wunder, dass Katze in die Scheune gewechselt ist für ein ungestörtes Nickerchen.

Einsperren halte ich für eine nicht gute Idee aus dem von Dir genannten Grund.

Hmm, kann man die Scheune nicht vermittels Ghettoblaster und Volksmusik-CD ungemülicher gestalten? Oder einfach zu machen?
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
Hallo, nee, die Scheune geht nicht zumachen. Sie ist schon halb eingestürzt und deshalb für Menschen nicht erlaubt zu betreten. Auf der anderen Seite glaube ich, das meine Miez denkt, das Nachbargrundstück samt Scheune (verwilderte Wiese) gehört zu uns. Wir sind grade dabei ein Mäuerchen samt Zaun zu bauen.

Meine Idee: Als Katzendurchlass werde ich in zwei Zaunlatten das Frontal-Profil einer dicken, fetten Katze aussägen. Das sieht bestimmt lustig aus. Mein Mann meinte, vor allem wenn eine der Katzen ihren Kopf durchstreckt.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
835
D
L
2
Antworten
23
Aufrufe
1K
Wildflower
Wildflower
T
Antworten
9
Aufrufe
2K
Mikesch1
Mikesch1
MagicDreams
Antworten
21
Aufrufe
733
Sammy13
Sammy13

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben