Kater kommt plötzlich kaum noch nach Hause und ist stark verändert.

  • Themenstarter annkatrin.roth
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freigänger verhaltensänderung
A

annkatrin.roth

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. August 2022
Beiträge
4
Hallo Ihr lieben,

ich bin aktuell etwas verzweifelt da mein Kater Remi sich von einem auf den anderen Tag stark verändert hat.
Wir haben seit Januar 2 Katzen adoptiert (Anna & Remi, beide katstriert & gechippt, beide ca 8. Jahre alt, haben vorher schon zusammen gelebt). Beide sind Freigänger.
Remi war eigentlich immer ein absoluter Schmuser und Tag & Nachts viel unterwegs, allerdings auch sehr verkuschelt. Morgens kam er immer ins Bett zum Kuscheln, dann schlief er da, ging irgendwann raus erkunden und kam Abends wieder auf die Couch zum kuscheln. Allgemein aber ein super anhängliches Tier.

Nun vor drei Wochen hat sich sein Verhalten vom einen auf den anderen Tag absolut drastisch verändert. Er kommt nur noch maximal 2 mal am Tag kurz zum fressen und verschwindet dann direkt wieder nach draußen. Wenn er zum Fressen im Haus ist, hat er absolut kein Interesse an uns. Lässt sich zwar passiv streicheln, will aber nicht auf den Schoß o.ä. und schaut uns noch nicht einmal wirklich an, auch nicht wenn wir Ihn rufen. Wenn unsere Katze Anna zu Ihm gerannt kommt um zu schmusen (sie hängt sehr an ihm) dann schiebt er sie auch nur desinteressiert mit der Pfote weg und geht wieder.

Diese Änderung seiner Verhaltens kam wirklich vom einen auf den anderen Tag. Bei uns zu Hause hat sich absolut nichts verändert und wir sind auch beide im Homeoffice, haben also auch viel Zeit für unsere Miezen. Ich habe festgestellt, dass er wenn immer in die selbe Richtung verschwindet und wir haben jetzt mal Zettel bei allen Nachbarn eingeworfen damit er nirgends "angeschmust" wird und auch sonst um Hinweise gebeten.

Habt Ihr ein solches Verhalten schonmal beobachtet? Sollen wir Ihn für einen längeren Zeitraum einsperren? Ich will dies eigentlich nur ungern, da ich Angst habe alles noch schlimmer zu machen. Das Wetter ist in den letzten Wochen sehr gut, aber das war es in den Wochen davor auch schon, also irgendwie erklärt sich mir das damit nicht ganz. Auch das er uns plötzlich absolut ignoiert erklärt sich dadurch irgendwie nicht.

Bin dankbar über jede Idee, frage morgen auch nochmal meine TA.

Ich danke euch!!!!

Anne
 
A

Werbung

Hey
Es kann gut sein das er in der Nachbarschaft ein Sofa gefunden hat das ihm auch gefällt.
Da dürften die Zettel ein Schritt in die richtige Richtung sein.

Ich würde aber auf jeden Fall ein großen Blutbild machen lassen um zu schauen ob da alles ok ist.
Denn hinter plötzlichen Veränderungen kann auch immer was gesundheitlichen stecken.
Die Zähne sollte man auch immer im Hinterkopf haben.
 
  • Like
Reaktionen: Minky1977, annkatrin.roth und Nicht registriert
Bin dankbar über jede Idee, frage morgen auch nochmal meine TA.
So spontan fällt mir auch nichts Konkretes ein. Merkwürdig ist ja auch, dass er sowohl euch als auch seine Katzenkumpeline plötzlich links liegen lässt.

Vielleicht ist er krank, nimm ihn doch morgen mit zur TÄ damit sie ihn sich mal anschaut.
 
Für mich liest sich das so, als hätte er gerade "besseres" zu tun. Was auch immer.

Dass er bei den Nachbarn abhängt würde ich nicht unbedingt vermuten in dem Fall, eher dass er irgendwo was Spannendes entdeckt hat das ihn wie magisch anzieht. Eventuell ist irgendwo ein Vogelnest mit Brut, ne Mäuse"Farm" oder ähnliches in der Nähe? Oder es gibt einen kätzischen Neuzugang in der Nachbarschaft der in Schach gehalten werden muss?

Den Tierarzt mal drauf schauen zu lassen kann sicher nicht schaden und wenn etwas gesundheitliches vorliegt dann würde ich über "Hausarrest" nachdenken (so nötig), ansonsten würde ich das eher nicht machen, eben weil es auch nach hinten losgehen könnte und er dann "nach Hause kommen" mit "eingesperrt werden" verknüpfen könnte. Ich würde wohl eher versuchen ihn zu motivieren öfter zu kommen. Also immer loben wenn er kommt, ne extra Runde Leckerlie ausgeben etc..

Und vielleicht habt ihr ja Glück und die Nachbarn haben beobachtet wo er so "rumhängt" wenn er nicht zu Hause ist. Ansonsten könntet ihr auch mal versuchen ihn zu tracken, dann könnt ihr seinen Weg verfolgen und findet so eventuell heraus, was ihn so magisch anzieht bzw. was er tut, wenn er nicht zu Hause ist.

Falls es wirklich krankheitsbedingt sein sollte, dass er weg bleibt, dann wird er sich vermutlich draußen irgendwo verstecken/zurückziehen. Fände ich ungewöhnlich, weil ja die Wohnung sein "sicherer Ort" ist, aber möglich ist es natürlich trotzdem.
Wenn er hingegen draußen einfach "rumlungert" dann würde ich eher auf "Kontrolle" in Bezug auf irgendwas tippen.
 
  • Like
Reaktionen: Frida++, Nicht registriert, Minky1977 und 2 weitere
Das klingt schwer nach meiner zugelaufenen sehr zahmen Streunerin.
Sie hat aktuell einfach keine Zeit, wirklich nicht.
Die letzten Nächte war es etwas kühler und zack war sie wieder da, nachts in meinem Bett. Heute ist es wieder ziemlich heiß= Katze verschwunden.
Wir haben hier im Forum einige Freigänger, die sich ganz ähnlich verhalten.
Er wird sicher wieder kommen ;)
 
  • Like
Reaktionen: Minky1977
Mein Katerchen kommt aktuell auch nur zu Fressen rein. Sonst ein Bettschläfer und absoluter Kuschler, nächtigt er momentan nur draussen. Das ist im Sommer aber immer so.
Aber wie @Nula schon schrieb, die Zähne sollte man mal checken lassen, denn Zahnschmerzen führen bei Katzen
immer zu Verhaltensänderungen. War bei unserem leider auch so. Je früher das entdeckt wird, umso besser!!
Ich würde da auch Tierarzt vorschlagen, so unangenehm es auch ist...!
 
  • Like
Reaktionen: Nula
Und ganz vergessen: wenn er wieder da ist, taste ihn mal richtig durch. Nicht, dass er eine Bissverletzung hat. Den "Spaß" hatten wir hier im Mai.:rolleyes:
Meine kleine Kröte ist gerade wieder eingetrudelt, weil es hier kurz geregnet hat. Jetzt liegt sie neben mir auf dem Sofa und knetert vor sich hin.😻
 
Hallo Ihr lieben, vielen vielen Dank für die ganzen Tips! Habe heute auch nochmal mit der Tierärztin gesprochen und die hat mir auch geraten Ihn mir beim nächsten Besuch zu schnappen und einfach mal durchchecken zu lassen. Also versuche ich mal da mein Glück und hoffe sonst auf Rückmeldung von den Nachbarn :) Ich danke euch!!!
 
  • Like
Reaktionen: teufeline und Nula
  • #10
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten und teufeline
  • #11
haha ohje, das ist der richtige Ort für mich. So toll ich es ja finde das sie raus dürfen, so schlimm ist auch die Warterei manchmal :(
Sage ich doch.
Meine wilde Mimi-Kitty hat heute den Termin beim Zahn-TA gesprengt, da sie nicht auffindbar war. Sie ist echt unmöglich.
Aber ich erwische sie noch, das ist ein Versprechen!
 
  • Like
Reaktionen: annkatrin.roth
Werbung:
  • #12
So, wenn ich Ihn das nächste mal erwische geht es auf jeden Fall zum TA. Gerade eben war unser Nachbar kurz Besuch, normalerweise liebt er den und streicht Ihm die Ganze Zeit um die Beine. Jetzt hat er zwar geguckt, aber eher verängstlicht gewirkt und ist wieder nach draußen gerannt. Irgendwas stimmt da nicht...
 
  • #13
Jetzt hat er zwar geguckt, aber eher verängstlicht gewirkt und ist wieder nach draußen gerannt. Irgendwas stimmt da nicht...

Unabhängig davon, dass ich auch zum TA gehen würde mit ihm. Kann es sein, dass er irgendwo eingesperrt war bevor sich sein Verhalten so verändert hat?

Es wirkt fast als hätte er plötzlich Angst vor geschlossenen Räumen, vor allem wenn "Fremde" anwesend sind.

Meine Kleine war mal drei Tage verschwunden und muss in irgendeiner fremden Wohnung gewesen sein zwischendurch aus der man sie nicht rausgelassen hat und wo sie wohl Angst hatte.

Als sie wiederkam hat sie sich auch erst mal ganz merkwürdig verhalten in Bezug auf die Wohnung. So als ob sie nicht weiss, ob es wirklich sicher ist, da jetzt rein zu gehen.

Wenn er irgendwo drin war und dort panisch geworden ist, aber nicht rauskam dann verbindet er das jetzt vielleicht generell mit "drinnen sein"? Ich hatte hier mal einen "Besucher" der von mir unbemerkt ins Wohnzimmer spaziert ist und als ich da dann zufällig rein kam ist der komplett ausgetickt und von innen gegen die Scheiben und so gesprungen. Total in Panik. Der war an sich nicht besonders ängstlich, ich kannte den aus dem Garten und er muss irgendwo in der Nachbarschaft wohnen, aber in der Situation ist der völlig durchgedreht.

Durch die Tür kam er nicht zurück, da kam ich ja her und die Fenster waren halt zu. Ich hab ihm dann eins aufgemacht, damit er da raus kann, aber der hatte wirklich furchtbare Angst in der Situation. Dabei habe ich gar nix gemacht, ich bin nur zufällig in den Raum gegangen.
 

Ähnliche Themen

X
Antworten
4
Aufrufe
866
Julia01
Julia01
H
Antworten
17
Aufrufe
3K
Hedi
H
Darius Tanja
Antworten
12
Aufrufe
883
Darius Tanja
Darius Tanja
Birdylein
Antworten
17
Aufrufe
3K
Gerlinde
Gerlinde
C
Antworten
5
Aufrufe
1K
Paula13
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben