Bauernhofkatzen - brauche Rat

M

morle1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 August 2011
Beiträge
5
Ort
NRW
Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und brauche dringend den Rat von erfahrenen Leuten in Bezug auf Katzen:

Auf dem Reiterhof/Bauernhof hier in der Nähe gibt es viele Katzen und Kater, die weder geimpft, noch entwurmt, noch kastriert sind. Sie produzieren immer wieder Nachwuchs.
Bis heute ist mir das nie besonders aufgefallen, obwohl ich selber zwei Kater habe.

Heute habe ich dann in einem Nebengebäude, wo die Box von meinem Pflegepony ist, acht Katzen im Stroh gefunden.
Eine schwarze Mutterkatze mit ihren sieben Kindern, die alle noch gesäugt werden.
Zwei Kätzchen sind fast so groß wie die Mutter, eines ist etwas kleiner und dann sind da noch vier sehr kleine Kitten (zwei schwarze und zwei weiß-schwarze).
Sie machen keinen guten Eindruck: Alle sehen unterernährt aus, die Mutter hat eine Macke im Gesicht und ein Problem mit einem Auge und eines von den kleinsten Kätzchen hat gerötete Augen und sieht krank aus.
Durch den Bauer habe ich erfahren, dass die Kitten abzugeben sind. Die sind aber noch viel zu klein, um von der Mutter getrennt zu werden!
Alle Katzen sind sehr scheu, nur das kleinste kam zutraulich auf mich zu und ist an mir hochgeklettert. Was für ein Schatz!

Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll!
Ich bin 16 Jahre alt und habe weder das Geld für den Tierarzt, noch weiß ich wo ich mit den Tieren hin soll (meine Mutter erlaubt bestimmt keine weiteren Katzen), oder wie viel die überhaupt kosten sollen.

Ich habe mit meinem Handy Fotos von den Kleinen gemacht. Was meint ihr, wie alt die Kleinen sind?

Das Kleine, das krank aussieht:


Der kleine Schatz:


Rechts ist das mittlere Kätzchen:


Das andere schwarze Kitten:
 
Werbung:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
oh man..ich hab damals zwei meiner Kindheitskatzen aus ähnlichen Verhältnissen durch meine Eltern retten lassen.
Ihr habt Katzen? Ihc würd da Futter abzweigen und hinstellen...kannst ja vorher den Besitzer fragen ;).
Ka, wie er drauf ist, zwei meiner Kindheitskatzen waren kurz vorm ertränkt werden damals, hab auch Futter hingestellt und damals noch Mama und Papa angebettelt, bis sie einziehen durften....was bei dir wohl nicht geht..

Tierheim anrufen? Aushänge a la wer möchte Kitten??

Auf jeden Fall würde ich fragen, ob die was zu fressen kriegen, besonders die Mutter...und sonst was hinstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

morle1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 August 2011
Beiträge
5
Ort
NRW
Die Katzen bekommen Trockenfutter aus dem Supemarkt. Ich weiß allerdings nicht, ob sie regelmäßig gefüttert werden.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Es wäre ganz toll und wichtig, wenn du dich darum bemühen würdest, dass die Kitten behandelt werden und die Mutterkatze kastriert.
Setz dich bitte mit der örtlichen Katzenhilfe in Verbindung und bitte die um Hilfe.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Es wäre ganz toll und wichtig, wenn du dich darum bemühen würdest, dass die Kitten behandelt werden und die Mutterkatze kastriert.
Setz dich bitte mit der örtlichen Katzenhilfe in Verbindung und bitte die um Hilfe.

Jup, oder eben das nächste Tierheim....iwie muss man da eine Behandlung schaffen..
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Oder hier im Forum einen Hilferuf in der Tierschutzecke starten.
Am besten mit der Postleitzahl im Betreff, das spricht dann gleich die Leute oder Vereine an, die in der Nähe wohnen.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Hallo

Danke, dass Du nicht wegsiehst. Die Kleinen haben Hilfe dringend nötig.

Magst Du schreiben, aus welcher Region Du kommst? Viele sind hier selbst im Tierschutz aktiv und können Dir sicherlich persönlich weiterhelfen oder Dich an eine Tierhilfe/Tierheim weiterleiten, welches sich dann um die Katzen kümmern wird.

Liebe Grüße
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo Morle1995,

wo befindet sich denn der Bauernhof ? Welcher Ort ?

Kannst du dich an einen Tierschutzverein wenden ?

Würde der Besitzer die Kleinen und die Mutter abgeben, damit sie versorgt
werden können ?

LG Silke
 
M

morle1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 August 2011
Beiträge
5
Ort
NRW
Es gibt hier in der Nähe eine Katzenhilfe, die ich kontaktieren werden.
Ich habe nur Angst, dass ich mein Pflegepony verliere, wenn der Bauer herausfindet, dass ich zum Tierschutz gegangen bin...
 
M

morle1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 August 2011
Beiträge
5
Ort
NRW
  • #10
Der Bauernhof befindet sich in 48268 Greven.
Der Bauer will die kleinen Kitten weggeben. Ich weiß nicht, ob und wieviel die kosten sollen. Von der Mutter war keine Rede. Die kleinen sind eigentlich noch zu klein, um von der Mutter getrennt zu werden.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #11
Hast Du Deiner Mutter schon davon erzählt? Und habe ihr gemeinsam mit dem Bauern gesprochen? Ihm auch erklärt, dass auf ihn nichts weiter zukommt (von wegen Kosten, Pflege usw.)? Dagegen wird er sicher nichts einwenden... und erzähle ihm auch, dass kastrierte Katzen durchaus gute Mäusefänger sind.
Liebe Grüße und viel Erfolg
 
Werbung:
M

morle1995

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 August 2011
Beiträge
5
Ort
NRW
  • #12
Ich werde morgen mit meiner Mutter reden und die Katzenhilfe kontaktieren. Vielleicht lässt sie sich ja erweichen und ich darf zwei Kitten nehmen...
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5 September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #13
Das wäre zwar schön, aber bitte nicht aus Mitleid und überhastet zwei Kitten nehmen. Zum einen müssen die noch eine ganz schön lange Zeit bei der Mama bleiben und zum anderen müssen alle Katzen (so wie mir scheint) ersteinmal bei professionellen Händen gesund gepflegt werden ehe man sie vermitteln kann :).

Ein Anruf bei der Katzenhilfe und evtl. ein nettes Gespräch mit dem Bauern ist schon der erste und wesentliche Schritt in die richtige Richtung :).

Liebe Grüße
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
  • #14
Ich denke schon, daß er die Katzenmutter samt Kitten abgibt, wenn die tierärztlich versorgt werden. Besonders wenn ein Verein die Kastration übernimmt. Bestimmt können die Katzen später vermittelt werden.
Vieleicht können deine Eltern dich unterstützen !


Tierschutz-Verein Münster und Umgegend e.V.
www.tierschutzverein-muenster.de - Dingstiege 71, Münster - 0251 326280

Tierfreunde Münster Tierschutzverein e.V.
www.tierfreunde-ms.de - Kötterstr. 198, Münster - 0251 325058

IG-Tierschutz
www.ig-tierschutz.de - Wismarweg 242, Münster - 0641 9446966

Ansonsten halte mich mal auf dem Laufenden. Ich frage rum, ob irgendwer in der Ecke helfen kann.

LG Silke
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
  • #15
Hallo Morle, ich war in einer ähnlichen Situation, als ich meinen Mann kennen lernte. Meine Schwiegereltern (Bauernhof) hatten mindestens 15-20 Katzen. Als Futter gab es eingeweichtes Brot mit Milch!!

Ich habe meiner zukünftigen Schwiegermutter einen laaaangen Brief geschrieben und furchtbare Angst, dass sie mich nicht mehr anschauen würde. Ich kaufte beim Großhändler große Säcke Trockenfutter und Paletten mit Feuchtfutter. SchwieMu merkte bald, dass das gar nicht so teuer ist und viel bequemer, als Brotreste vom Bäcker zu holen und einzuweichen.

Ich schrieb ihr (sie ist sehr christlich), dass Gott gesagt hat: "Macht euch die Erde untertan" und dass das für mich heißt, wir sollen Verantwortung übernehmen für die Umwelt und alle Tiere. Denn dafür hat er uns Menschen Verstand und den freien Willen gegeben. Ich hatte vorher den Tierschutz kontaktiert und die sagten, wenn meine SchwieMu einverstanden ist, werden sie uns helfen mit Fallen und die Kleinen werden gesund gepflegt und vermittelt. Es kostete glaube ich 100 Euro, den Rest zahlte der Tierschutz.

Nach 2 Monaten sagte SchwieMu: "Also das mit den Katzen können wir machen, aber ich!! fahre sie nirgendwo hin."

Die Babys wurden durch Futter zutraulich und ich habe sie über das Tierheim vermittelt und gesund gepflegt. Die erwachsenen Katzen wurden mit Fallen gefangen und Kastriert - teilweise vermittelt. Jetzt sind noch 2 Kater da, beide ca. 17 Jahre alt. Sie dürfen per Katzenklappe in den Heizraum, denn die Ställe sind leer und somit kalt.

Jahre später sagte mein SchwieVa: "Es war gut so, wie wir das mit den Katzen gemacht haben!"

Also, mutig sein und einen Versuch starten. Erkundige Dich vorher beim Tierschutz, wie ihr praktischerweise vorgehen könnt, damit Du gleich einen Plan vorlegen kannst. Und wenn die Besitzer die Mizies lieben, dann lass Ihnen 2 Kastrierte fürs Mäusefangen im Stall.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
3K
misphinx
Antworten
10
Aufrufe
2K
krissi007
2 3
Antworten
40
Aufrufe
4K
Mrs.Kili
  • Raeubertochter
  • Kitten
Antworten
6
Aufrufe
2K
Cats maid
Antworten
8
Aufrufe
3K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben