Saugläuse?! und Zecken :(

  • Themenstarter Misu
  • Beginndatum
Misu

Misu

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
88
Hallo ihr lieben!
Mein Mann und ich haben unsere Wohnungskatzen vor ein paar Tagen zum ersten mal in die Freiheit gelassen.
Tira war (wie in den vorherigen Threads schonmal geschrieben) eher scheu und hat sich erst beim 3. Versuch etwas länger rund ums Haus raus getraut. Ist meistens Misu nachgelaufen und oft wieder im Haus verschwunden.
Misu jedoch ist beim 2. Versuch 3 Tage ausgeblieben wo ich mir schon große Sorgen gemacht hatte, aber zum Glück habe ich ihn dann in der Hecke versteckt hinterm Haus gefunden.
Sie sind beide fast 3 1/2 Jahre alt, gechipt, geimpft und kastriert.

Nach dem 2. Freigang haben wir bei Misu am Kinn eine Zecke gezogen, ansonsten aber auf den ersten Blick keine weiteren entdeckt.
Als ich ihn gestern jedoch Abends genauer angeschaut habe, dachte ich mich trifft der Schlag: habe mindestens 10 leicht vollgesaugte Zecken gezogen und zwischen seinen Zehen und Ohren hatte er auch so kleine weiße Viecher stecken. Dachte anfangs das wären auch Zecken und war ganz verzweifelt weil nach ner halben Stunde bearbeiten immer noch so viele an ihm waren, dass ich nicht wusste was ich machen soll. Er hat die ganze Zeit ganz still gehalten und hat es über sich ergehen lassen... so brav und tapfer!
Bei Tira konnte ich nichts entdecken.
Bin heute früh dann zum Tierarzt und der meinte es wären "Saugläuse", hab aber dazu hier nichts finden können. Er hat gesagt, dass MIsu wahrscheinlich mit einem Igel gespielt hat - deswegen auch der Befall vermehrt an Pfoten und Kopf (und das könnte auch erklären warum es Tira nicht hat) und ich sollte den Igel finden und zu ner Auffangstation geben, leichter gesagt als getan! Er hat Frontline Combo ihm gegeben und noch ein anderes Mittel. Im Moment schläft er und ich hoffe, dass bis heute Abend alle Parasiten abgestorben sind.
Hattet ihr auch schon mal so ein Problem und wie seid ihr damit umgegangen?
Was haltet ihr von Frontline Combo, weil für Tira hab ich auch ein Päckchen mitbekommen?
Hab mich ja wegen Zeckenschutz schon etwas eingelesen und denke, dass es auf jeden Fall besser ist, als die Halsbänder?!
Sollte ich dann die ganzen Plätze wo Misu so war absaugen und reicht das absaugen überhaupt um die Plage los zu werden?
Der Tierarzt meinte jedenfalls die müssten bis heute Abend absterben.
Bei Tira wird es ja noch lustig werden das Mittel drauf zu tun, weil ich bis zum WE alleine bin und sie nicht so gern was an sich machen lässt...

Wäre über eure Erfahrungen sehr dankbar!
 
A

Werbung

Minouchen

Minouchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
21
hallo, ich freue mich für dich, dass Misu wieder nach Hause gefunden hat. Es war ja so ähnlich wie bei mir. Misu war in unmittelbarer Nähe von euch.
Und nun zu deinem neuen Problem. Ja, die Freigänger kommen nun mal mit vielen Parasiten in Kontakt. Wir haben überall Efeu auf dem Boden im Hinterhof. Dort verstecken sich gerne Mäuse und Igel. Meine Minou findet das sehr interessant. So kam es auch dazu, dass sie sich Zecken, Flöhe und Grasmilben einfing. Da gab es eben nur eines der TA hat meiner armen Minou geholfen und ihr ein chemisches Mittel ins Fell gegeben. Nach 4 Wochen habe ich das nochmal gegeben. Alles ist wieder okay. Viele werden sagen wir nehmen lieber biologische Produkte! Ja, das habe ich auch versucht. Mit dem Resultat, dass die Wunden grösser wurden und Minou unnötig länger leiden musste.
Nun kommen die kalten Monate und da erledigt sich das Problem von alleine. Viel Glück für euch und ein gutes und so spannendes Leben für eure neuen Freigängerkätzchen. LG Minouchen
 
Misu

Misu

Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
88
Weiß jetzt nicht genau wie unsere Plage heißt, sehen aus wie kleine Zecken - kleine schwarze Punkte die sich vollsaugen - habe wieder bestimmt 30 von Misu entfernt. Man kann ja nichts machen wenn er so neugierig ist....
Dachte ehrlich gesagt dass Frontline Combo die so abtöten wird bis heute Abend, dass sie wenigstens zum Großteil von selbst abfallen. Aber so wie es aussieht leben noch einige und ich muss sie immer noch zupfen. Wie war das bei dir? Denke Misu geht es zwar schon besser, aber zweifel noch etwas an der Wirkung von dem Mittel. Habe ihn auch mittlerweile schon wieder gestreichelt - war ja doch 9Uhr früh als er es bekommen hat. Tira werd ich morgen oder übermorgen damit betreufeln...
Ich hoffe, dass es dann auch 4 Wochen dagegen wirken wird, sonst hat der Freigang doch einen sehr bitteren Beigeschmack, denn jeden Tag hab ich auch nicht Zeit 1 Stunde Parasiten im Fell zu suchen :(
 
Minouchen

Minouchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
21
hallo, sei nicht so ungeduldig. Das Mittel muß schon eine Zeit lang wirken. Es wird ja über die Haut aufgenommen. Du wirst sehen, bald ist der Spuk vorbei. Kissen und Decken sollte man nur bei Flohbefall gründlich waschen und dann in den Trockner. Da hat keine Larve eine Chance.Teppiche gründlich saugen und den Beutel dann weg werfen. Die Parasiten die du beschreibst, treiben meist im frühen Herbst ihr Unwesen. Sobald es kalt wird sterben sie ab. Hatte immer Freigänger und schon vieles erlebt. Mäusegeschenke, tote Vögelchen, Verletzungen nach Balgereien usw. Das alles sind eben die Nachteile eines Freigängers. Die Vorteile aber überwiegen!!! Deine Kätzchen führen ein wesentlich interessanteres Katzenleben. Es ist so schön zu sehen, wie sie die Sonne genießen, Vögelchen hinterher schnattern, ihr Köpfchen überall reiben, lauern und staunen. Es macht sie einfach glücklich. Kleiner Tipp von mir. Hole meine immer abends ins Haus. Habe sie daran gewöhnt zur letzten Mahlzeit. Das klappt inzwischen prima. Minou kommt pünktlich nach Hause. Manchmal meckert sie noch ein wenig weil sie wieder hinaus möchte, aber wenn man konsequent bleibt klappt das gut. Man hat dann kene Sorge, was in der Nacht so passiert. Viel Glück und gute Besserung für deine Felltierchen. LG Minouchen
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Diese kleinen schwarten Teile, die sich leicht entfernen lassen und schon beim leisesten Druck platzen?
Herzlichen Glückwunsch, das sind Flöhe bei der 'Arbeit'.

Dieses Frontline Combo Zeug ist Mist hoch 10 - die Flöhe lachen sich nen Ast ab - dagegen sind die meisten resistent hoch 10 mittlerweile.

Gib Program und Capstar (aber erst mindestens 2-3 Wochen nach der letzten Frontline Giftgabe) und gegen die Zecken hilft Bierhefe ganz gut.
 

Ähnliche Themen

Misu
Antworten
4
Aufrufe
1K
Misu
Misu
Misu
Antworten
45
Aufrufe
5K
balulutiti
balulutiti
R
Antworten
3
Aufrufe
5K
tigertraum
tigertraum
L
Antworten
0
Aufrufe
411
Leander_AT
L
Misu
Antworten
12
Aufrufe
3K
Misu
Misu

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben