Rohasche Wert/ Monoprotein Sorten

D

Dove

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2018
Beiträge
64
Hallo zusammen,

ich stoße immer wieder darauf, dass der Rohasche-Wert in Nassfutter zwischen 1,5-2% betragen soll. Meistens lese ich bei Deklarationen von landläufig hochwertigen Marken jedoch Werte von knapp über 2%:confused:

Wie ist denn eure Meinung zum Rohasche-Wert? Ab wann ist der Wert schädlich und wie wirkt sich das aus?

Ich füttere meinen beiden verdauungssensiblen Mädels (ca. 1 Jahr alt) momentan nur von Macs die Monoprotein Sorten Hühnchen Pur, Pute und Lamm. Hier liegen die Werte bei 2,3% bzw. 2,5% :wow:

Da ich sowieso noch 1-2 weitere Marken füttern möchte, damit es zu keiner "Mangelernährung/Überdosierung von Inhaltsstoffen" kommt, würde ich jetzt gerne eine andere Monoprotein Marke einführen, mit deutlich weniger Rohasche. Könnt ihr da etwas empfehlen?

Vielen Dank im Voraus :)
 
W

wuehler

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2019
Beiträge
11
Dir ist hoffentlich bewusst, dass der Rohasche Wert nicht aussagt, dass da soviel Prozent "Asche" drin ist?

Denn du schreibst was von Mangelernährung/Überdosierung, was soll das mit Rohasche zu tun haben?
Ich würde mir da bei hochwertigem Futter keine Gedanken machen ob es 1,5% oder 2,5% ist.

Vor allem wenn du verschiedene Sorten fütterst
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Denn du schreibst was von Mangelernährung/Überdosierung, was soll das mit Rohasche zu tun haben?
Man kann auch Mineralstoffe durchaus überdosieren, daher ist die Frage nicht so an den Haaren herbeigezogen.
 
D

Dove

Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2018
Beiträge
64
Genau, Maiglöckchen, darum geht es mir.

Wuehler mir ist bewusst, was der Rohasche-Wert darstellt, nämlich den nicht verbrennbaren, anorganischen Anteil des Futters (oder umgekehrt formuliert: das was übrig bleibt bei Verbrennung) Ein zu hoher Wert kann auf eine Verunreinigung des Futters durch Erde etc. hindeuten oder aber auch ein "zu viel" an versch. Mineralstoffen bedeuten wie z.B. Kalzium. Zu viel Kalzium könnte evtl. Harnsteine oder Nierenerkrankungen begünstigen.

Da Futterhersteller i.d.R. keine volle Aufschlüsselung der Inhaltsstoffe veröffentlichen kann ich bei einem vermeintlich zu hohen Rohasche-Wert also nicht wissen, ob das auf Dauer nicht schädlich ist.

Und ich füttere derzeit ja nur 3 versch. Sorten...

Ich werde es deswegen mal demnächst versuchen, Sandrals Schmankerl zu füttern, da ist der Rohaschewert deutlich niedriger (um die 1,5%) und stellt somit hoffentlich ein Ausgleich da.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben