Revierwettstreit?

kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
hallo ihr lieben.

ich versuche möglichst kurz unser problem zu schildern und hoffe auf viele meinungen von euch. denn wir wissen echt nicht weiter:(.

vor anderthalb jahren sind oliver und ich zusammen gezogen, die zusammenführung meiner fellpopos mit seinen beiden verlief eigentlich ganz normal. seit einem halben jahr haben wir allerdings probleme die immer schlimmer werden.

es fing mit einigen urinpfützen an. wir haben eine probe zum TA gebracht, sie war ohne befund. da zeitgleich ein roter kater bei uns im garten auftauchte und es mit ihm heftige kämpfe gab, tippten wir auf angst-oder protestpinkeln.
der kater wurde immer wieder von uns verscheucht, wir kauften zusätzliche kaklos, das streu wurde ausgetauscht, die fellpopos vorsichtshalber vom TA untersucht. das problem blieb.

dann fingen floh und moritz an im garten zu markieren (beide sind kastriert). sie wollten dem roten zeigen das hier ihr revier ist. auch wenn es manchmal fürchterlich roch war es für uns noch ok, normales revierverhalten.
der rote kam dann auch immer seltener, aber dafür fingen floh und moritz an im haus zu markieren. und zwar überall.

mittlerweile ist es soweit, das wir alle räume abschließen. doch die zimmer die wir nicht verschließen können sind mehrmals täglich frisch markiert, an immer neuen stellen. zusätzlich gibt es weiterhin täglich neue urinpfützen.

wir haben moritz und floh öfters beim markieren erwischt, von wem allerdings die urinpfützen sind wissen wir immer noch nicht.
bisher hat auch nichts geholfen, weder bachblüten, globulis, feliway. ich bin nur noch am putzen und waschen, sprühe alles mit myrte-öl ein - vergeblich.
wir lieben unsere fellpopos, aber mittlerweile sind wir total genervt.
wir haben viele dinge wegschmeißen müßen, weil wir sie einfach nicht mehr sauber bekommen haben.
die urinpfützen sind meist nur auf den fließen wo man sie gut wegwischen kann.
aber markiert wird wirklich überall. gegen möbel, ins bücher-und dvdregal, gegen taschen, kleidung, körbe, wände, selbst gegen die schlafplätze der fellpopos. und nichts was wir hier im forum oder sonstwo an tipps gefunden haben hilft.

noch ein bischen was zu den fellpopos:
luna, timi und max verstehen sich sehr gut, machen auch viel gemeinsam.
floh versteht sich ganz toll mit max, auch mit luna hat er keine probleme. mit timi wird schonmal heftiger gekämpft als timi lieb ist. aber zum schlafen wird auch gekuschelt.
moritz ist unser "einzelgänger", er liegt zwar meist im gleichen raum wie die anderen, aber er hat sonst nicht viel mit ihnen zu tun. manchmal kriegt er es im kopf und er greift reihum alle mal an. wobei er bei luna und floh immer den kürzeren zeiht. und er hat extremen "futterneid", er meint immer er müßte den anderen alles wegessen.
floh müßte ca. 3 jahre sein und er ist seit 2 jahren kastriert. moritz ist 6 jahre und seit 5 jahren kastriert.

ich denke das war grob alles wichtige, bin wirklich für eure meinungen und anregungen dankbar.
 
Werbung:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Oh je, du arme. Kann es sein, das es noch schlimmer geworden ist,
seit verschiedene Räume nicht mehr zugänglich sind?
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
Oh je, du arme. Kann es sein, das es noch schlimmer geworden ist,
seit verschiedene Räume nicht mehr zugänglich sind?

hmm, mal überlegen - nein ich denke eher nicht. wir haben die räume ja abgeschloßen weil es schon so schlimm war.
ins zimmer meines sohnes (er hat das dachgeschoß ganz für sich) durften sie noch nie. da wird hin und wieder neuerdings von außen vor die türe gepieselt (nicht markiert).
in die badezimmer sowie die garage durften sie nur mit uns zusammen, immer schon.
zusätzlich sind jetzt für sie das zimmer meiner tochter und das büro geschloßen.
ins schlafzimmer dürfen sie weiterhin (dort stehen auch ihre bettchen), ebenso in die küche (futterplatz) und ins wohnzimmer (ihr durchgang nach draußen).

ach ja, für die die es nicht wissen, alle 5 sind freigänger.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.997
Ort
Nähe Trier
Helfen kann ich dir leider nicht Claudi :(
Ich habe aber auch so einen zuhause. Gut bei mir ist es nur einer.

Wookie markiert draußen um den anderen zu zeigen "wo der Hammer hängt".
Und er markiert drin.
Warum er das tut? Ich ibn einfach noch nicht dahinter gestiegen :(
Aber es macht es - Gott sei Dank nicht täglich.


Versteh ich das richtig, das bei euch mehr als eine Katze markiert?
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
Versteh ich das richtig, das bei euch mehr als eine Katze markiert?

hallo leidensgenossin:(,

ja es ist richtig. mindestens 2 markieren (floh und moritz), wir haben beide schon dabei gesehen. floh wurde 2mal ertappt als er ins zimmer meiner tochter markiert hat (sie ist sein ein und alles - eigentlich ihr katerchen), moritz haben wir einmal in der garage und einmal im wohnzimmer erwischt.
ob sonst noch einer markiert wissen wir nicht, auch nicht von wem oder von wievielen die urinpfützen sind, die ja noch zusätzlich da sind.:(
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.997
Ort
Nähe Trier
Ich war mal auf einem Abendseminar einer Tierpsycholgin.
Diese erklärte uns folgendes:
Katzen kommunizieren über Urin (und auch Kot). Für uns Menschen ist das ekelhaft. Aber für Katzen ist das Kommunikation (z.B. Ich war hier, das ist mein Zimmer,...).
Logisch, das dann der andere drüber markieren muss...

Ich weiß, für uns Menschen ist das schwer zu verstehen...

Kann es sein, dass Floh und Moritz Probleme miteinander haben? So Rangordnungsprobleme?
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

ich habe weder rat noch sonstwas schlauen beizutragen, ausser: evtl. tierosychologe bei derart heftigsten problemen...?
aber ich wollt euch sagen: ich ziehe meinen hut vor euch. ich wüsste nicht, ob ich sowas aushalten würde. :(

wünsch euch beiden viel glück
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
@ bianca,

ja, ich denke schon das die beiden rangordnungsprobleme haben.

ich versuche die beiden mal zu beschreiben:

floh ist einer, der wirklich nur das tut wozu er gerade lust hat. er ist viel draußen (wohl immer in hausnähe), kommt auch selten zum essen, streicheln darf man ihn nur wenn er will (ansonsten haut er zu) und auch nur von dem wo er es möchte. wenn ihm was nicht paßt brummt er wie ein bär, dann läßt man ihn besser in ruhe. er klaut den anderen schonmal ihre leckerchen, kann aber genauso lieb mit ihnen schmusen. kurz um - er macht einfach was er will.
luna hat er im großen und ganzen als "chefin" akzeptiert, max ist sein bester freund und timi sowas wie sein "kleiner bruder". moritz war ihm bisher eigentlich immer egal - er hat ihm nichts getan, aber auch nie mit ihm geschmußt oder so. wenn die beiden mal zusammen im bett liegen ist das für ihn auch ok.

moritz war, als er noch alleine mit max bei oliver war, der dominante. max hatte teilweise echt unter ihm zu leiden. seit wir zusammen wohnen hatte sich das aber deutlich gebessert. wie gesagt, er bleibt meistens für sich, geht nur in den garten oder sucht sich ein plätzchen wo er seine ruhe hat. wenn die anderen 4 zusammen spielen geht er schonmal dazwischen, worunter timi am meisten zu leiden hat. dann bekommt er es allerdings mit luna zu tun und er verkriecht sich ganz schnell. aber so richtig ernsthaft gekämpft wird hier eigentlich nicht.
moritz gönnt den anderen aber irgendwie das futter nicht, wir müßen ihn meistens einzelnd füttern. dann frißt er sehr hastig und versucht anschließend den anderen noch das futter zu klauen.
er hängt sehr an oliver, mich akzeptiert er nicht so wirklich. ich glaube auch, das er sehr eifersüchtig ist. wenn oli mit mir oder den anderen katzen schmußt hat er einen total "irren" blick drauf und läßt uns nicht aus den augen.

mir kam schon öfter der gedanke das moritz sich bei uns nicht wohl fühlt.
vieleicht markiert er weil ihm was nicht paßt? und floh markiert drüber weil.....?
aber wer macht dann die urinpfützen?

moritz von oliver zu trennen wäre wahrscheinlich der tod für moritz. andersherum floh wegzugeben würde meiner tochter und mir das herz brechen. aber es muß doch auch eine andere lösung geben, oder?
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
hello

ich habe weder rat noch sonstwas schlauen beizutragen, ausser: evtl. tierosychologe bei derart heftigsten problemen...?
aber ich wollt euch sagen: ich ziehe meinen hut vor euch. ich wüsste nicht, ob ich sowas aushalten würde. :(

wünsch euch beiden viel glück

ich danke dir.

aber wir halten es eigentlich nicht wirklich aus:(.
es leidet nicht nur unsere beziehung und unser familienleben darunter, auch die beziehung zu den fellpopos.:( klingt vieleicht blöde, ist aber so.

mein sohn ist genervt und würde die fellpopos am liebsten "erschlagen". meine tochter schämt sich freunde mit nach hause zu bringen, aus angst das die katzen irgendetwas von ihnen "anpinkeln".
oli und ich streiten uns und geben uns irgendwie gegenseitig die schuld (du gehst mit den fellpopos falsch um, und sowas). dazu dann noch "deine katzen - meine katzen".
dazu läuft hier rund um die uhr die waschmaschiene, unsere mülltonne quilt über mit uns lieb gewordenen dingen, die aber nicht mehr zu retten sind.
und es ist schon ein horror nach hause zu kommen, weil man genau weiß man muß wiedermal putzen und alles stinkt.

nein, es macht wirklich keinen spaß mehr. aber wir lieben jeden einzelnen fellpopo, es sind unsere "babys" und wir würden alles dafür tun eine lösung zu finden.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.997
Ort
Nähe Trier
  • #10
Gehen eure Katzen durch eine Katzenklappe rein und raus wie sie wollen?

Wenn ich die Beschreibung von Floh lese, dann könnte man fast meinen, das du von meinem Wookie schriebst ;)

Was ich versuchen würde ist das Verhältnis zwischen Floh und Moritz zu stärken. Positives zusammen sein belohnen (z.B. beiden ein Leckerchen geben wenn sie sich nebeneinander aufhalten).
Hm, aber auch schwer wenn Moritz so futterneidisch ist.

Hast du eine gute Tierheilpraktikerin in der Nähe? Dann könnte man mit Bachblüten arbeiten.

Wegen den Pfützen: es kann aber ausgeschlossen werden, das die Katzen das Streu doof finden, oder!?
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
  • #11
Gehen eure Katzen durch eine Katzenklappe rein und raus wie sie wollen?

Wenn ich die Beschreibung von Floh lese, dann könnte man fast meinen, das du von meinem Wookie schriebst ;)

Was ich versuchen würde ist das Verhältnis zwischen Floh und Moritz zu stärken. Positives zusammen sein belohnen (z.B. beiden ein Leckerchen geben wenn sie sich nebeneinander aufhalten).
Hm, aber auch schwer wenn Moritz so futterneidisch ist.

Hast du eine gute Tierheilpraktikerin in der Nähe? Dann könnte man mit Bachblüten arbeiten.

Wegen den Pfützen: es kann aber ausgeschlossen werden, das die Katzen das Streu doof finden, oder!?



die fellpopos haben die möglichkeit entweder durchs wohnzimmer, durch die garage oder durchs schlafzimmer nach draußen zu kommen. wir wohnen mitten auf dem land, unser dorf hat nur 3 straßen und 150 einwohner. unser haus hat 160 qm - also ist draußen sowie drinnen genügend platz das die fellpopos sich notfalls aus dem weg gehen können.

wir haben uns echt viel mühe gegeben das verhältnis zwischen den fellpopos insgesamt zu stärken, keinen zu bevor-oder zu benachteiligen. was wir in der richtung noch machen können weiß ich ehrlich gesagt nicht.

mit einer tierpsychologin haben wir es auch schon versucht. sie gab uns globulis sowie bachblüten. aber leider hat das auch nicht geholfen und der letzte rat der guten frau war, das wir einen von beiden abgeben sollen (wobei wir ja nicht 100% wissen ob nicht noch einer markiert).

Streu ist das gleiche wie all die jahre, wir hatten es mit wechseln schon probiert, brachte aber nichts. übrigends gehen nur timi und moritz aufs kaklo und max nur bei schlechtem wetter. luna und floh machen bei wind und wetter draußen.
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
15.997
Ort
Nähe Trier
  • #12
Puh, jetzt fällt mir nichts mehr ein :(
Das tut mir so leid für euch!!!

Aber vielleicht hab ich heute irgendwann noch nen Geistesblitz ;)
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #13
ich danke dir.

aber wir halten es eigentlich nicht wirklich aus:(.
es leidet nicht nur unsere beziehung und unser familienleben darunter, auch die beziehung zu den fellpopos.:( klingt vieleicht blöde, ist aber so.

mein sohn ist genervt und würde die fellpopos am liebsten "erschlagen". meine tochter schämt sich freunde mit nach hause zu bringen, aus angst das die katzen irgendetwas von ihnen "anpinkeln".
oli und ich streiten uns und geben uns irgendwie gegenseitig die schuld (du gehst mit den fellpopos falsch um, und sowas). dazu dann noch "deine katzen - meine katzen".
dazu läuft hier rund um die uhr die waschmaschiene, unsere mülltonne quilt über mit uns lieb gewordenen dingen, die aber nicht mehr zu retten sind.
und es ist schon ein horror nach hause zu kommen, weil man genau weiß man muß wiedermal putzen und alles stinkt.

nein, es macht wirklich keinen spaß mehr. aber wir lieben jeden einzelnen fellpopo, es sind unsere "babys" und wir würden alles dafür tun eine lösung zu finden.


das klingt nicht blöde. ich denke, hier würde es genauso zu- und hergehen und ich persönlich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie damit umzugehen.

hat denn die TH die bachblüten genau auf die katzen abgestimmt?

das einzige, was mir jetzt noch einfällt, wäre vll. mal eine TK zu machen. vll. kann die sagen, was mit den katzen nicht stimmt. schliesslich muss (!) es ja irgendwas arg gravierendes sein, wenn täglich (mehrmals?) gepinkelt wird. das ist unhaltbar in diesem masse.

liebe grüsse
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #14
Ja, Pipi gehört zur Sprache der Miezen.

Floh ist 3 Jahre. Kater sind doch glaube mit so 3 Jahren sogenannte Vollkater.
Vielleicht wird deswegen nochmal die rangordnung neu geregelt.
Habe mal gelesen, auch die Katerbrüderschaften unter Streunis gehen in diesen Alter auseinander.
Deine sind zwar kastriert, aber Revierbehauptung gibt's ja trotzdem.
 
Teneriffa Gata

Teneriffa Gata

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2010
Beiträge
2.146
Ort
Nähe Köln
  • #15
Oh je, das ist ja wirklich schlimm und ich kann deinen Kummer nachempfinden!

Leider weiß ich da auch keinen Rat und kann dir so nur wünschen, dass ihr das Problem irgendwie in den Griff bekommt und schicke euch die Kraft das so lange auszuhalten!:oops:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
2K
Antworten
14
Aufrufe
1K
Valia
Antworten
14
Aufrufe
2K
Blume Anna
2 3
Antworten
47
Aufrufe
3K
Antworten
449
Aufrufe
42K
Mikesch1
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben