Rat gesucht- Umzug und Freigänger

  • Themenstarter ZaraKasi
  • Beginndatum
Z

ZaraKasi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
19
Liebes Forum,

habe mich hier angemeldet um schnell Hilfe zu bekommen. Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps.

Folgendes Problem: Wir mussten umziehen. Soweit alles schön, nur haben wir einen 7 Jahre alten, kastrierten Kater, der seit er bei uns wohnt absoluter "Hardcore" Freigänger ist und ein riiiiiesiges Umfeld in dem er sich bewegen kann, gewohnt ist.

Bis jetzt haben wir an keiner Straße gewohnt. Er kennt Autos, aber fst nur unsere und wenn wir weg sind wartet er immer auf uns. Kommen wir wieder, springt er von seinem Beobachtungsposten vors Auto und trabt davor her...

Nun wohnen wir an einer Straße (ruhig in einer Einfamilienhaus-Wohnsiedlung) und es gibt in der Nachbarschaft sehr viele andere Katzen.

Geht es, unseren Kater an das neue Heim zu gewöhnen? Einige Bekannte sagen, Katzen lassen sich nicht an eine neue Umgebung gewöhnen, andere sagen sie nehmen ihre Freigänger sogar mit den Urlaub und sie kommen immer wieder.

Wir haben sehr angst, dass er den neuen Garten+Straße+Teich nebenan nicht verträgt, vllt wegrennt oder nach 3 Tagen überfahren wird :(:confused:

Liebe Grüße!
 
Werbung:
dasClaudi

dasClaudi

Benutzer
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
37
Ort
50127 Bergheim
Wir sind letztes Jahr auch mit einer Freigängerin umgezogen.

Nach dem Umzug haben wir sie circa zwei Wochen drinnen gelassen, damit sie sich erstmal mit dem Haus anfreundet. In dieser Zeit hat sie auch keinerlei Anstalten gemacht, mit durch die Türe nach draußen zu flitzen. Sie wollte offenbar auch erstmal drinnen zur Ruhe finden.

Nach dieser Eingewöhnungszeit ist sie mal mit uns zusammen in den Garten gegangen und hat sich meist (von sich aus) nur mit uns draußen aufgehalten. Nach und nach hat sich ihr Radius auch über den Garten hinaus erweitert.

Zu dem Zeitpunkt haben wir dann die Katzenklappe im Kellerfenster installiert und ihr somit einen 24-Stunden-Freigang ermöglicht.

Für sie war es also überhaupt kein Problem.

Ich glaube, für Katzen ist ein neues Zuhause mit gleichen Bezugspersonen nicht so schlimm wie ein kompletter Wechsel. Wir haben auch alle Möbel mitgenommen und es kamen nur welche dazu, die sie noch nicht kannte.
 
Trio

Trio

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. März 2011
Beiträge
3
Rat gesucht - Umzug und Freigänger

Ich bin auch der Meinung, lass Dein Katerchen erstmal mindestens 2 Wochen im Haus zum Eingewöhnen. Vielleicht kannst Du ihn ja, wenn er vorher schon unbedingt nach draussen will, an einem Katzengeschirr im Garten rumführen. Dann kann er schon mal alles beschnuppern. Sein eigenes Revier muss er sich später sowieso erstmal erobern. Hoffentlich gibt es da keine großen Raufereien. Die sind bei Katzen manchmal gefährlich. Schon kleine Risse im Fell können sich schnell entzünden. Orte mal die Umgebung, ob da große unkastrierte Kater rumlaufen. Die beanspruchen meist auch ein großes Revier.
Ich wünsch Euch jedenfalls viel Glück mit dem Eingewöhnen. Das wird schon!
 
Z

ZaraKasi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
19
Danke für eure Antworten!

Das Problem ist nur:
1. Er fühlt sich im Haus nicht sehr wohl, UND: er darf nicht rein, mein Vater ist strikt dagegen...auch und gerade im neuen Haus.

Wir hätten die Möglichkeit ihn im "Schuppen" (mit Fenstern usw) "einzusperren" und würden ihm da alles einrichten,mit seinen gewöhnten Sachen.
Aber da der Schuppen aus Holz ist, hitzt der sich bei den Temperaturen natürlich auch auf.... Ach man :(
 
Tuxedo

Tuxedo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
786
Wir hätten die Möglichkeit ihn im "Schuppen" (mit Fenstern usw) "einzusperren" und würden ihm da alles einrichten,mit seinen gewöhnten Sachen.
Aber da der Schuppen aus Holz ist, hitzt der sich bei den Temperaturen natürlich auch auf.... Ach man :(

Das macht mich dann doch fassungslos. Das Tier hat bisher bei euch gelebt. Und nach dem Umzug erwägst du/ihr ihn in Einzelhaft in einen Holzschuppen zu sperren? :confused:

Bisher war der Kater doch auch mit im Haus. Warum sollte er das jetzt nicht mehr dürfen? Sprich mit deinen Eltern. So wie du die Lage hier schilderst, wäre es vielleicht sinnvoller, für das Tier ein neues Zuhause zu suchen - wird allerdings nicht einfach werden.
 
Z

ZaraKasi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
19
Man sollte vielleicht nicht vorschnell urteilen ;)

Der Kater war noch nie im Haus.Habe ich auch nirgendwo geschrieben.
Ihr wisst doch auch nicht, wie wir vorher gewohnt haben ;)

Schuppen ist halt ne doofe Bezeichnung, weiß nicht wie ich das anders nennen soll. Das Ding ist wie ein Holzgartenhaus, mit Fenstern und Türen.

Und wir sind sicher nicht welche von denen, die jetzt sagen "Wir ziehen um also kommt die Katze weg".

Wir haben uns schon mit vielen Leuten unterhalten und suchen einfach nach einer guten Lösung.
 
Highlight88

Highlight88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2010
Beiträge
547
Ich bin der Meinung, dass es besser wäre, ihn wenigstens ein paar Tage einzusperren, damit er weiß, dass er jetzt da lebt. Gibt es ansonsten bei eurem alten zuhause einen Nachbarn, der evtl die Pflege des Katers übernehmen würde? Dann könnte er in seiner bekannten Umgebung bleiben.
Ich stelle es mir schon schwierig vor, ihn einfach mitzunehmen und in einer fremden Umgebung wieder rauszulassen, ohne dass er sich daran gewöhnen kann.
 
Z

ZaraKasi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
19
Wir könnten die Nachmieter fragen, ob sie sich seiner annehmen wollen.

Wie gesagt, wir wollen nur das Beste für ihn, wir hängen alle an ihm, besonders ich.

Deswegen war die Sache mit dem Schppen einfach eine Idee, ohne ihm damit was böses zu wollen. Wir suchen einfach nur nach Möglichkeiten.
 
Z

ZaraKasi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
19
Ich wollte mich hier nochmal melden.

Ich habe meinen Kater natürlich mitgenommen, und es geht ihm wunderbar. Er hat sich suuper eingewöhnt und ist nach wie vor Freigänger. Es gab auch keinerlei Probleme, er ist die meiste Zeit bei uns im Garten oder auf den Nachbarsgrundstücken unterwegs.
Im Moment liegt er auf unserer Bank in der Sonne und nimmt ein Abend-Sonnen-Bad :D

Wir sind froh dass es so gut lief. :)
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
3
Aufrufe
882
minna e
minna e
H
Antworten
6
Aufrufe
538
Hekate77
H
C
Antworten
9
Aufrufe
2K
Leela
Paulepau
Antworten
5
Aufrufe
489
Lehmann
Lehmann
A
Antworten
922
Aufrufe
79K
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben