Michi kommt nun garnicht mehr

Anora

Anora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
10
Ort
Köln
Hallo zusammen,
langsam bin ich echt verzweifelt. Wir haben im März ein 9 Monate altes Geschwisterpärchen aus der Tierschutzvermittlung zu uns geholt. Kater und Katze (beide kastriert). Alles lief super. Nach 5 Wochen haben wir die beiden das erste Mal rausgelassen und die beiden haben es genossen.
Nach 2 Wochen war unser Kater das erste Mal 2 Tage verschwunden und tauchte wieder auf, als ob nichts besonderes gewesen sei:oha:. 1 Woche später nochmal. Beide gingen ab dann immer abends los und wenn wir morgens aufstanden, waren beide schon wieder da und warteten auf uns - bzw. auf uns Dosenöffner :verschmitzt: Tagsüber schliefen beide immer zu Hause oder im Garten.
Seit ca. 4 Wochen faucht Michiko ihr Brüderchen an und lässt ihn nicht mehr in ihre Nähe. Er versteht das überhaupt nicht und guckt immer ganz betreten. Er tut mir immer furchtbar leid.
Das noch schlimmere Problem: Michi bleibt immer länger weg :sad: und lässt sich nur noch sehr ungern streicheln, schon garnicht wenn ihr Bruder in Sichtweite kommt, dann knurrt sie ganz plötzlich - vom schnurren direkt ins knurren:wow::oha: wenn sie nach längerer Zeit zurück kommt, hat sie auch nicht wirklich Hunger und ich glaube, sie bekommt woanders was zu fressen :verstummt:.
Seit über 3 Tagen habe ich die kleine Maus nun garnicht mehr gesehen und mache mir riesige Sorgen!! Was ist da bloß plötzlich passiert, dass sie sich scheinbar völlig von uns abwendet?
Ihr Brüderchen scheint auf sie zu warten, schaut immer wieder zum Eingang im Gartenzaun ...
 
Werbung:
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
..kann aber auch sein, dass ihr Brüderchen den Eingang bewacht und sie verjagen will??

Ist aber schon komisch. Vielleicht riecht sie fremd?
 
Anora

Anora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
10
Ort
Köln
Ich glaube eigentlich nicht, dass er sie verjagen will. Es ist auch so: wenn sie dann mal da ist und es gibt Futter, ist sie erste, die frisst. Sobald er in die Nähe der Futternäpfe kommt, faucht sie und er bleibt in 2 m Entfernung sitzen und wartet, bis sie gefressen hat. Er hat also Respekt vor ihr.
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Aha, dann ist sie die Chefin, wenn sie zuerst fressen darf.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Frage doch mal in der Nachbarschaft, vielleicht wird sie irgendwo gefüttert und hat sich sogar dort niedergelassen.
 
Anora

Anora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
10
Ort
Köln
sie war eben kurz mal wieder da

Ich bin heute ausnahmsweise tagsüber mal zu Hause und siehe da: Michi war eben kurz da :zufrieden: Allerdings hat sie null Hunger und ist trotzdem gut genährt. Sie wird also mit Sicherheit irgendwo gefüttert :grummel:
Was mir extrem auffiel: Kaum das sie Tennessee sah, fing sie wieder an zu fauchen und und wollte sich nicht mehr anfassen lassen. Dann haute sie wieder ab. Ich hinterher. in der Strasse um die Ecke hat sie mich entdeckt und kam fröhlich mauzend zu mir gelaufen und dann wieder hinter mir her nach Hause. Tennessee war gerade nicht zu sehen und sie kuschelte wie verrückt in meinem Arm :pink-heart: Kaum das ich vom Garten mit ihr wieder rein gehen wollte fing sie an zu knurren und wollte runter. Tennessee war zu riechen! Er rannte auch bis zum Loch im Zaun hinter ihr her (verjagt er sie?). Er faucht nie, schaut sie nur an. Was mach ich denn jetzt bloss? Leckerlies fressen sie nebeneinander, aber kaum sind wir fertig, geht es wieder los :sad:
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27 Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Mache ausfindig, wo sie gefüttert wird. Rede dann mit den Leuten und sage, dass es Deine Katze ist und Du traurig darüber bist, dass sie selten nach Hause kommt. Vielleicht gehen sie darauf ein und füttern nicht mehr.

:)
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Hallo ihr Lieben,
mir kommt da noch ein anderer Gedanke..... Sind beide gesundheitlich fit? Bei mir herrscht immer Abneigung, wenn einer etwas hat. Es äussert sich zwar nicht in Aggressionen, aber sie meiden sich. Ich denke aber, dass Katzen verschieden reagieren und vielleicht auch aggressiv werden können.
Aber es ist nur eine Vermutung, ich will niemanden berunruhigen. Liebe Grüße
 
Anora

Anora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
10
Ort
Köln
Das Problem ist aber auch - und das nicht zu wenig - das Michi sich in Tennesse's Nähe überhaupt nicht wohl fühlt :sad:
 
Anora

Anora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
10
Ort
Köln
  • #10
Michi hat seit ein paar Wochen Probleme mit dem linken Hinterlauf. Ich war schon Dreimal mit ihr beim Tierarzt deswegen. Nichts ist gebrochen, auch nicht angebrochen. Hat ihr jedesmal eine Schmerzspritze gegeben, dann war es besser, manchmal ganz weg und dann wieder ein bisschen mehr zu sehen. Ausserdem kam ihr Katzenschnupfen mal wieder ein bisschen durch. Habe dagegen was homöopathisches bekommen und jetzt niest sie auch nicht mehr ...
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #11
Michi hat seit ein paar Wochen Probleme mit dem linken Hinterlauf. Ich war schon Dreimal mit ihr beim Tierarzt deswegen. Nichts ist gebrochen, auch nicht angebrochen. Hat ihr jedesmal eine Schmerzspritze gegeben, dann war es besser, manchmal ganz weg und dann wieder ein bisschen mehr zu sehen. Ausserdem kam ihr Katzenschnupfen mal wieder ein bisschen durch. Habe dagegen was homöopathisches bekommen und jetzt niest sie auch nicht mehr ...

Wie ist denn das mit dem Hinterlauf passiert? Beim Spielen oder Toben mit der Zweitkatze? Gibt er ihr die Schuld dafür? Was ist das Genau am Hinterlauf?
Ich würde ihm Arnica D12 geben. 3 x täglich 5 Globuli. (was natürlich schwierig ist, wenn er nur in der Weltgeschichte herum turnt)
Könntest Du ihn mal für ein paar Tage drin behalten und beobachten, oder eskaliert er dann total? Liebe Grüße
 
Werbung:
Anora

Anora

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
10
Ort
Köln
  • #12
Nicht er hat Probleme mit dem Hinterlauf, sondern sie! Tennessee ist kerngesund. Sie (Michi) ist immer unterwegs. Was passiert ist, wissen wir nicht. Sie kam plötzlich humpelnd nach Hause.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #13
Nicht er hat Probleme mit dem Hinterlauf, sondern sie! Tennessee ist kerngesund. Sie (Michi) ist immer unterwegs. Was passiert ist, wissen wir nicht. Sie kam plötzlich humpelnd nach Hause.

Da bin ich wohl mit den Geschlechtern durcheinander gekommen. Sorry. ;)
Aber es kann wirklich daran liegen, dass eine Katze von beiden nicht fit ist. Dazu kommt, dass sie sich den Bauch vermutlich woanders voll schlägt und dort verwöhnt wird. Fing das mit der Abneigung ungefähr an, als das mit dem Hinterlauf aufgetreten ist? Liebe Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
61
Aufrufe
5K
Katzen Wolfi
Antworten
8
Aufrufe
1K
Syra_und_Shadow
Antworten
9
Aufrufe
702
Caipi1978
Antworten
4
Aufrufe
1K
Starfairy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben