Gesicherter Garten oder vollständiger Freigang

  • Themenstarter Charlie+Ginny
  • Beginndatum
C

Charlie+Ginny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2012
Beiträge
175
Hallo ihr Lieben,
seit langer Zeit bin ich mal wieder hier im Forum unterwegs.
Es hat sich bei uns nun ergeben, dass wir im nächsten Jahr eine Doppelhaushälfte mit Garten kaufen.
Meine beiden sind bisher nur Wohnungskatzen, waren in der vorigen Wohnung auf dem Balkon und in der jetzigen unter Aufsicht am Geschirr auf der Terrasse. Beide sind neugierig auf mehr und es ist keine Frage, dass die beiden nun auch Freigang bekommen sollen (vorher durften wir es vom Vermieter aus nicht).
Mir stellt sich nun nur die Frage: Garten komplett sichern oder vollständigen Freigang gewähren?
Ich kenne die Nachbarn noch nicht und wir ziehen auch erst im September ein.
Das Haus steht ca. 10 m von der "Hauptstraße" des Dorfes (ca. 5.000 Einwohner) entfernt und hat den Garten nach hinten raus. Durch eine Umgehungsstraße für den Ort hat der Verkehr stark abgenommen. Ich müsste nur eine sehr lange und eine sehr kurze Seite komplett umzäunen. Natürlich weiß ich auch noch nicht, wie die Nachbarn auf eine komplette hohe Wand reagieren. Und preislich so ganz ohne ist das ganze natürlich auch nicht. Wenn ich mich dafür entscheiden würde, könnten die Katzen allerdings auch noch eine Weile drin bleiben, bis der Zaun realisiert ist.

Meine Katzen sind beide aus dem Tierheim und wurden wohl als kleine ausgesetzte Kätzchen mit Mutter gefunden. Ich habe sie schon fast 4 Jahre und die beiden sind 4,5.

Vielleicht muss ich noch sagen, dass ich ein wenig vorbelastet bin. Unser 1. Kater, damals noch bei meinen Eltern, ist nicht mehr nach Hause gekommen. Wir vermuteten, dass er von Tierfängern erwischt wurde :( Unsere Katze danach ist überfahren worden und die Straße war eine ruhige Straße bei einer Wohnsiedlung. Beide Katzen haben wir in der Wildnis gefunden, daher war es keine Frage, in wie weit die beiden rauskommen. Und bei denen hab ich gedacht, kommen noch am besten draußen klar.

Wozu würdet ihr mir raten?

Danke schon mal für eure Tipps :) Ein solche Entscheidung ist halt einfach nicht umkehrbar. Daher mache ich mir lieber vorab schon viele Gedanken!

Viele Grüße
von Charlie und Ginny
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich bin ein Schisser :oops: - daher rate ich Dir zu einem abgesicherten Garten. Wenn Du ihn mit Katzennetz sicherst, fällt das kaum auf. Habe ich auch gemacht und meine Nachbarn waren begeistert. Auch, weil meine Miezen ihren Garten ja nun nicht als Klo missbrauchen können ;)

Selbst in einem so kleinen Ort und auch, wenn es eine Umgehungsstraße gibt, wird auf der "Hauptstraße" viel "geheizt". Ich kenne es vom Dörfchen meiner Eltern.

Katzennetz (Bissfestes!) kann man in entsprechender Länge und Höhe kaufen. Z. B. hier: http://www.katzennetz.de/ Meines hält nun seit fast 3 Jahren problemlos.
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Nun ja, so ein kleiner Garten ist nichts im Vergleich zu den unendlichen Möglichkeiten eines Brachlandstückes oder eines Waldes...Da musst Du wissen, was Du den Katzen anbieten willst und was mehr wiegt, die Ängste oder das Glück der Katze (nichts gegen die anderen Arten der Katzenhaltung). Schön ist erstmals, dass sie überhaupt rausdürfen, das wäre für mich das mindeste.
 
C

Charlie+Ginny

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. April 2012
Beiträge
175
Genau das ist es, was mich ja auch noch mehr überlegen lässt, Lux. Ob ich den Katzis nicht noch mehr Möglichkeiten vorenthalte...
 
diddly

diddly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
355
Ort
Duisburg
Freigänger

Genau das ist es, was mich ja auch noch mehr überlegen lässt, Lux. Ob ich den Katzis nicht noch mehr Möglichkeiten vorenthalte...

Wir sind auch vor 2 Jahren in ein Reihenhaus gezogen, wir haben alles eingenetzt, ich kann mit Freigang nicht leben. Habe viel zu viel Angst, das etwas passiert. Obwohl es bei uns auch ruhig ist. Unsere Katzen genießen den Garten, kennen ja auch Nichts anderes und sind damit zufrieden. Wir haben eine katzenklappe und sie können auch raus, wenn wir mal nicht da sind auch während unseren Urlaubs haben sie immer Zugang zum Garten.
Wenn sie totale Freigänger wären hat mal das Problem, wer soll immer schauen, ob sie abends nach Hause kommen. Bei 5 Katzen etwas schwierig
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
Wir hatten hier eine Nachbarin, die ihre Katze nur auf dem gesicherten Balkon lies, während die restlichen gefühlt 100 Katzen des Kaffs ihren Freigang genossen. Die arme Katze sass nur auf dem Balkon und hat sehnsüchtig geschaut. Grund war die Angst der Besitzerin.

Klar kann immer was passieren, seit ich weiss, dass unser Kater jeden Tag die Strasse überquert weil sein lieblings Jagd-wasauchimmer-Revier auf der anderen Seite ist, bin ich auch nicht mehr so ruhig, aber Risiko gehört zum Leben dazu. Wenn ich mal Kinder habe, werde ich sicher auch Tausend Tode sterben, aber einsperren deswegen werde ich sie (hoffentlich) nicht :D.

Kommt auf jedem Fall auch auf die Gegend an, wenn es viel Grünfläche anbietet und viele andere Katzen da Freigang haben....Na ja, diese Entscheidung kann ich Dir nicht übernehmen. Vielleicht auch mal mit den zukünftigen Nachbarn sprechen?
 
cindy55

cindy55

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
4.542
Ort
Oberbayern
Wir wohnen auch in einem Reiheneckhaus und haben uns für gesicherten Freigang entschieden. Ich hätte auch zu viel Angst. (auch ehemalige Wohnungskatzen mit Balkon)
Wenn bei dir eine Hauptstrasse vorbei geht, dann ist das bestimmt ein Risiko.
Unser Hund ist auch überfahren worden und ich möchte das nicht nochmal erleben.
Ausserdem sehe ich sehr viele überfahrene Katzen auf den Strassen, so dass ich das an deiner Stelle nicht machen würde.
 
tokaroma

tokaroma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2011
Beiträge
786
An deiner Stelle würde ich die Entscheidung erst dann treffen, wenn ihr eine Weile in dem Haus gewohnt habt. Erst dann kann man beurteilen, wie der Verkehr tatsächlich ist, wie die Nachbarn ticken, was es an anderen Katzen in der Gegend gibt usw. usw. Bei dir ist doch keine Eile geboten, schlimmstenfalls warten deine Mietzen halt noch ein halbes oder ganzes Jahr länger auf ihren Freigang. Dir muss halt klar sein, dass du eine einmal gtroffene Entscheidung für Freigang nicht mehr revidieren kannst (oder zumindest nur sehr schwer). Deshalb würde ich mir Zeit lassen und in Ruhe darüber nachdenken. (Ich bin durchaus Befürworter von Freigang, habe auch selber zwei Freigänger, hatte aber auch schon einen Todesfall durch Freigang und das in einer echt ruhigen Gegend....)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Wir hatten hier eine Nachbarin, die ihre Katze nur auf dem gesicherten Balkon lies, während die restlichen gefühlt 100 Katzen des Kaffs ihren Freigang genossen. Die arme Katze sass nur auf dem Balkon und hat sehnsüchtig geschaut. Grund war die Angst der Besitzerin.

EINE Katze? Naja, da kann auch ein gesicherter Balkon nicht viel helfen, um ihr die Langeweile zu vertreiben. ZWEI Katzen und ein gesicherter Balkon - das ist in Ordnung. Für mich zumindest.

Ich habe hier 5 eigene und 4 Pflegekatzen laufen, die im gesicherten Garten und im ganzen Haus ihren Spaß haben. Miteinander.
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #10
Ich würde das auch erst nach dem Einzug entscheiden - in Ruhe den Verkehr beobachten und auch die Katzen.

So habe ich das auch gemacht - prinzipiell würde ich in meiner Wohnlage Freigang gewähren. Aber nachdem ich mit meinem Kater an der Leine draußen war und er keinerlei Angst vor (den wenigen) vorbeifahrenden Autos oder unbekannten Geräuschen gezeigt hatte, habe ich ihn doch lieber "eingeknastet" ;) Sein Freiheitsdrang ist auch weiterhin alles andere als ausgeprägt, das geht also in Ordnung für ihn.
Und wenn du mit Katzennetz arbeitest, fällt das wirklich kaum auf!
 

Ähnliche Themen

Lucky22
Antworten
7
Aufrufe
384
Lucky22
Lucky22
Samtpfote_2015
Antworten
5
Aufrufe
923
Annemone
Annemone
lisa-94
Antworten
28
Aufrufe
3K
lisa-94
lisa-94
J
Antworten
9
Aufrufe
2K
B
K
Antworten
5
Aufrufe
815
Vitellia
Vitellia

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben