Rassenfrage

Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #121
Was soll das?

Du hast 3 Katzen aus dem Th einen Platz wegenommen * nachäff* und wenn schon,... sie haben einen guten Platz, es kann nicht jeder die Katzenwelt retten wollen und nicht jeder bringt kleine Kitten um, nur weil sie ja keiner anderen TH Katze den Platz wegnehmen. Sie sind nun mal da, da könnte man schonmal aufhören ständig nachzutreten,... ich finde das sowas von affig und ich kann es echt nicht mehr lesen und auch Dein 1 Post hier im Thread war recht anmassend. Woher konntest du den wissen, dass sie nicht schon langst kastriert sind?. ICH würde mir sowas nicht vorschreiben lassen und Ich würde über solche beiträge nicht mal nachdenken. Man kann es echt freundlicher sagen.[/QUOTE]


Meine Liebe.
Nur weil wir Beide einen Narren aneinander gefressen haben brauchst Du mir nicht unterstellen das ich anmaßend war.
Ich habe in einem normalen und sachlichen Ton geschrieben.
Das Dir dabei die Galle hochkommt ist wirklich nicht gerechtfertigt und überflüssig.
Aber es ist doch schön das Du Dir so etwas Luft machen konntest.
Weiters anfeinden bitte per PN, das hat hier nichts zu suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #122
Das war auf Deinen Ton bezogen ,... meine Liebe und der war alles andere , aber nicht sachlich.

Probleme habe ich mit Dir keine, warum auch, * wunder*..... es hätte auch ein anderer Nick dastehen können, aber deine beiträge waren weder sachlich noch korrekt,... sie waren anmassend, belehrend einfach nicht angebracht.


Beleidigen ( anfeinden? was hast Du denn für ein Problem * lach*)werde ich Dich nicht, und habe ich auch nicht, es reicht, wenn Du ständig Unterstellungen und Lügen über mich in die Welt setzt.


Denk einfach mal darüber nach, wie Deine Post rüberkommen,... denn hilfreich ist das nicht,..... bei solchen Posts kann man froh sein, dass Anfänger nicht gleich weglaufen. Die Galle ist mir nicht übergelaufen,.... was für eine Ausdrucksweise,... , aber der Thread und auch die viele Posts der Anderen zeigt, das ich nicht ganz falsch liege.

Aber leider lesen hier immer noch viel zu viele mit, die sich nichts zu schrieben trauen, weil sie sonst auch gleich Mundtot geschrieben werden,.... schöne Aussichten hier,.... das war mal so ein tolles Forum
 
Zuletzt bearbeitet:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #123
......................
 
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
2.981
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #124
Liebe Nina, lieber Patrick,

ersteinmal willkommen im Forum. So wie diese "Diskussion" hier geführt wird, komme ich mir vor im Kindergarten. Ihr fragt um Rat und bekommt gleich zu Anfang verbale Prügel. Die Fronten sind hier, was Ernährung und Haltung angeht, manchmal sehr verhärtet.
Ich persönlich finde es gut, daß Ihr Euch verschiedene Meinungen anhören wollt. Eine Expertin bin ich nicht, aber wenn ich mir Eure Photos anschaue, muß ich auch an eine Britisch Kurzhaar denken (wahrscheinlich schreien jetzt wieder ein paar auf!!). Bei meinem Knöpfchen hat z.B. wohl ein Urgroßvater-Perser Spuren hinterlassen (kurze Nase und sehr seidiges Fell, wenn auch kurz), ihre Wurfschwester Schnuffi ist eine ganz typische Europ.Kurzhaar.
Über den Ton, der hier herrscht, kann ich nur die Inschrift der Lübecker Schiffergesellschaft (erbaut 1535) zitieren: Allen zu gefallen, ist unmöglich.
Gebt Eurer Kitty und den Kleinen einen dicken Schmuser aus Lübeck und ärgert Euch nicht!
 
Annika

Annika

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
235
  • #125
Ich bin sehr fasziniert, dass hier niemand zugeben kann, dass er sich evtl im Ton vergriffen haben könnte oder dass seine Meinung zwar als ebendiese gerechtfertigt und evtl durchaus richtig ist, aber vielleicht doch nicht das non-plus-ultra.

Wie wäre es mit etwas mehr Toleranz für andere Meinungen..?



Mich zB würde als Anfänger auch interessieren, warum genau Trockenfutter jetzt nicht ideal ist und wie genau ich es besser machen könnte, wofür es durchaus hilfreich wäre, mehrere verschiedene Meinungen zu hören, um dann die für mich (bzw die Miezen) beste Kombination herauszufinden. Aber so verzichte ich lieber darauf, öffentlich danach zu fragen, denn HILFREICH ist DIESE Art von "Rat" nun beim besten Willen nicht..!
(Falls jemand einen netten Rat zum Thema Trockenfutter für mich hat, würde ich mich über ne PN freuen.)
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #126
Trockenfutter ist, mal abgesehen von seiner Zusammensetzung, deshalb für Kitten ungeeignet da es sehr viel Feuchtigkeit bindet. Dies heißt, es entzieht dem Katzenkörper Feuchtigkeit und das ist bei Kitten noch gefährlicher, als bei erwachsenen Tieren.
Um dem Gerücht des Zähneputzens gleich entgegenzuwirken,.... da ist ein Stück rohes Fleisch besser. Trockenfutter setzt sich in den Zahnzwischenräumen fest und verklebt die Zähne ( ich fand das Beispiel mit dem Butterkeks sehr schön).

Was aber keineswegs heißt, dass man mit Trockenfutter gar nicht füttern kann, es gibt genügend Katzen, die es sich nicht mehr ausreden lassen. Ich benutze diese praktischen Kügelchen, als Leckerlies und zum trainieren,.... ^^und natürlich auch, wenn ich mal einen Tag weg bin. Ausreichende Wasserversorgug sollte allerdings gewährleistet sein.

Ach ja,.... wenn man hochwertiges Katzenfutter füttert, dann kann man auf spezielles Kittenfutter verzichten. In guten Futter ist alles drin, was Katz braucht:)

Bei der großen Auswahl an Nassfutter steht man auch ziemlich auf dem Schlauch am Anfang. Ich finde es wichtig, dass kein Zucker und wenig bis gar kein Getreide darin enthalten ist.

Bei den Zusammensetzungen von Trockenfutter kann man ( z B) Raupenmama Löcher in den Bauch fragen, sie kennt sich sehr gut damit aus, genauso mit den Zusammensetzungen von Nassfutter.
Wie gesagt ich kenne sie auch anders und sie kann erklären und das wirklich ausführlich, kompent und hilfreich, sonst hätte ich hier schon längst aufgegeben^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #127
Leider erleben wir als TSV immer und immer wieder (beim Nachfassen, warum und wieso Katze trächtig ist / Junge hat), dass es beispielsweise noch jede Menge Tierärzte gibt, die wissen, dass die Katzen Freigang haben und dennoch den Tierhaltern, die fragen, die Auskunft geben (die inzwischen nun auch überholt ist), eine weibliche Katze sollte mit circa 9 Monaten kastriert werden und sowieso erst nach der ersten Rolligkeit (die viele Tierhalter gar nicht bemerken, wenn sie nicht ausgeprägt ist).

Ebenso ist es eher selten, dass ein TA einem Tierhalter, nach dem Malheur einer ungewollten Schwangerschaft der Katze die Information gibt, dass die Mutterkatze durchschnittlich bereits, wenn die Kleinen gerade mal sechs Wochen alt sind, wieder rollig + auch trächtig wird, sofern sie Freigang erhält.

Allein diese o.g. Nichtinformation / Falschinformation seitens der TÄ an die Tierhalter führt schon zu vielen, vielen unnötigen und auch ungewollten Schwangerschaften bei Katzen.

Dazu kommt dann noch der Irrglaube, immer noch weit verbreitet unter Katzenbesitzern, die Katze sollte unbedingt einmal geworfen haben, bevor sie kastriert wird. Dies wird untereinander auch immer schön "propagiert" in der realen Welt... hören wir jedenfalls immer wieder "aber meine Freundin / TA etc. hat gesagt, die Katze müsse einmal werfen"...

Dann gibt es noch die Gruppe der Leute, die sich leider gar nicht informieren und sich partout nicht vorstellen können, dass "dieses doch noch kleine Baby" mit 6-7 Monaten werfen kann. Den Satz "DAS hab ich nicht gewusst, ich bin schockiert" ist eigentlich der, den wir täglich hören.

Soviel zum Thema - warum so viele Katzen von Privathaltern schwanger werden. Die immer weiter steigenden TA-Kosten (letzten Monat gab wieder es eine 12%ige Gebührenerhöhung !) stehen leider auch in einem direkten Verhältnis zur sinkenden Bereitschaft oder auch Möglichkeit, die Katze kastrieren zu lassen. Der offizielle Mindestpreis für die nackte Kastration einer weiblichen Katze liegt inzwischen bei 110,00 €.

Zum Thema Abgabealter - da wären wir froh, wenn der Durchschnitt der Halter dahin zu bewegen wäre, die Katzenbabies erst mit 10 Wochen abzugeben. Dies gelingt nicht in der Mehrheit. Sobald die Kleinen anfangen, selbstständig zu essen und sich etwas abzunabeln, wird die grosse MASSE der Katzenbabies - wiederum in der realen, nicht in der Foren-Welt - mit 6, max. 8 Wochen abgegeben, oft ohne Geschwisterchen und in ein Zuhause ohne andere Katze, Stichwort "wir hatten auch immer nur eine Katze und die war zufrieden"... Und dies u.a. auch deshalb, weil dann die richtigen Kosten für Futter, Entwurmung, Impfung, Chippen etc. anfallen und die möchte man sich sparen...

Vielleicht werfen mal die Haudrauf-Kritiker von Nina einen Blick in die nächste Tageszeitung, in das nächste Internetportal (dhd24 etc.), wohin auch immer und schauen mal nach, wie es draussen wirklich ausschaut...

Natürlich ist es gut und richtig, Neulinge zu informieren und das Optimum anzustreben - aber hier hat Nina die Kleinen doch wirklich gut versorgt und länger behalten, als dies die meisten Leute tun, bei denen Katzenbabies geboren werden.

Ich kann daher dieses massive Angehen absolut nicht nachvollziehen. Wir würden uns jedenfalls wünschen, wenn die meisten Katzenbabies, die überall zur Welt kommen, so versorgt würden wie Nina das getan hat, die sich auch jetzt nach der Vermittlung noch kümmert. Klar ist das "eigentlich" "normal" - nur leider ist diese Normalität Wunschdenken.

Es gibt im Übrigen auch mehr als genug Threads hier im Forum, die belegen, wie es (LEIDER) meistens wirklich zugeht bei der Aufzucht und der Vermittlung von Katzen.
 
Darkluna

Darkluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
275
Alter
30
Ort
Thüringen
  • #128
@ Blume Anna
kannst du deine katzen echt mal nen ganzen tag allein lassen? oder meintest du jetz, wenn du den tag über unterwegs bist und abends wieder bei den miezen. :confused:
ich möchte nämlich auch gerne zwei katzen aus dem tierheim oder von der maine-coon-hilfe holen, wenn ich in ca einem jahr zum studium bin und dort ne eigene wohnung hab, weil ich meine katzis nicht mitnehmen kann. die sind den ganzen tag draußen und wollen partout nicht rein und mein vater würde sich auch nicht von denen trennen wollen. :D
nun ist da ja das problem, wenn ich am wochenende (das wäre höchstens alle 2 wochen oder manchmal auch nur einmal im monat) nach hause will, muss ich entweder jemanden finden, der dann die katzen versorgt oder sie eben mitnehmen. und mit dem mitnehmen is das gleub ich nich so gut, wegen dem ganzen stress und weil ich noch nich weis, ob ich dann ein eigenes auto hab. :confused: mit dem zug die katzen mitnehmen geht ja nich
aber für ein wochenende im monat würde doch bestimmt auch reichen, wenn ich jemandem zum füttern und zum nachschauen organisiere, oder? ich glaub nur, ich hätte dann ein schlechtes gewissen... :(
 
P

Patches

Gast
  • #129
Ich war ja nicht gefragt, aber ich glaube das geht sehr wohl - du müsstest eben einen Nachbarn bitten, doch eben den beiden Futter hinzustellen. Wenn sie bei dir im Doppelpack ankommen (Gerade Duos oder Trios sind nicht so einfach zu vermitteln, schau' mal auf die entsprechenden Seiten), dann werden sie sich sicherlich auch miteinander beschäftigen und halten es auch mal aus, wenn du wieder daheim bist.

Mir wird es mittelfristig ähnlich gehen - ich werde die beiden Katerchen nicht mitnehmen können wenn ich ausziehe und dann werde auch ich mich im Tierschutz umsehen um ein passendes Duo zu finden :)
 
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
14.914
  • #130
@ Blume Anna
kannst du deine katzen echt mal nen ganzen tag allein lassen? oder meintest du jetz, wenn du den tag über unterwegs bist und abends wieder bei den miezen. :confused:
ich möchte nämlich auch gerne zwei katzen aus dem tierheim oder von der maine-coon-hilfe holen, wenn ich in ca einem jahr zum studium bin und dort ne eigene wohnung hab, weil ich meine katzis nicht mitnehmen kann. die sind den ganzen tag draußen und wollen partout nicht rein und mein vater würde sich auch nicht von denen trennen wollen. :D
nun ist da ja das problem, wenn ich am wochenende (das wäre höchstens alle 2 wochen oder manchmal auch nur einmal im monat) nach hause will, muss ich entweder jemanden finden, der dann die katzen versorgt oder sie eben mitnehmen. und mit dem mitnehmen is das gleub ich nich so gut, wegen dem ganzen stress und weil ich noch nich weis, ob ich dann ein eigenes auto hab. :confused: mit dem zug die katzen mitnehmen geht ja nich
aber für ein wochenende im monat würde doch bestimmt auch reichen, wenn ich jemandem zum füttern und zum nachschauen organisiere, oder? ich glaub nur, ich hätte dann ein schlechtes gewissen... :(

In meinen Fall meinte ich jetzt, wenn ich ihnen morgens Nassfutter /Trockenfutter/ wasser hinstelle und dann Abends wieder da bin. Bisher war es immer so, dass mein Mann da war, wenn ich mal ein WE nicht daheim war.

Zu Deinem Beispiel mit dem WE- Urlaub ( also Katzen am WE einfach mitnehmen.....) gibt es hier auch schon ein paar Threads. Du wirst nicht glauben, wieviele " Reisekatzen" wir hier haben^^. Es geht alles und viele Katzen finden es auch sehr spannend, wenn sie an den WE in einem Reisemobil campen können, oder einfach mal was anderes sehen. Es kommt auf die Katze an.......

Wenn Du die Möglichkeit hast, Deine Katzen von klein auf an diesen Rhytmus zu gewöhnen, dann kann dies recht gut klappen. Katzen sind , entgegen des üblichen Glauben^^; sehr lehrnfähig. Ich habe gemerkt, dss man bei Katzen sehr viel mit immer wiederkehrenden " Ritualen" arbeiten kann ( mein bestes Beispiel ist Max, mit dem kann ich wie mit einem Hund spazierne gehen( ohne Leine) und er hört auf Abruf^^)

Selbst wenn Du mal ein WE einfach so weg möchtest, dann ist das kein Beinbruch, wenn Du sie alleine lässt und Jemanden schickst um nach ihnen zu schauen. Die meiste Zeit werden sie verschlafen, sich prügeln, eventuell dabei etwas die Wohnung umdekorieren, aber langweilig wird es ihnen nicht:D:)





Ach ja,... danke Katzenschutz,... so ist es.
 
Kaddaa

Kaddaa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juli 2008
Beiträge
753
Ort
Bremen
  • #131
Ich habe mir nach meinen Beiträgen viele Seiten vorher hier nun den Rest noch durchgelesen, und ich muss sagen, ich bin immer noch schockiert.

Mit welchen Argumenten hier losgeschossen wird, was hier alles unterstellt wird finde ich schon ziemlich heftig.

Ich habe dieses Forum bisher als sehr hilfreich für mich empfunden aber was wäre wohl gewesen, wenn ich eine andere Meinung gehabt hätte?
Ich stelle gerade die Ernährung meiner Katzen um und habe hier tolle Hilfe bekommen, nachdem ich mich erkundigt habe. Das war toll und alle waren sehr freundlich und haben mir super Tipps gegeben.

Wenn nun aber nebenbei rauskommt dass man etwas "falsch" macht, ohne dass man selbst gezielt danach fragt, wird gleich das Maschinengewehr angelegt.
Manchmal geht da der Wille ein Tier zu schützen meines Erachtens deutlich unter die Gürtellinie. Sachlicher Ton und kompetente Nachfragen bevor man losschießt sind hier Mangelware. Das muss sich doch keiner Gefallen lassen.

Aber das ist nicht das erste Katzenforum in dem ich das so erlebe, und ich finde es angenehm, dass es auch immer Leute gibt, die etwas dazu sagen.

Ja, Nina und ihr Mann haben einige Fehler gemacht. Und ich will sie auch nicht mit dem "wenigstens haben sie nicht (die Kitten getötet, mit 6 Wochen abgegeben etc.)" Argument verteidigen.
Aber ich sehe durchaus den Willen dazuzulernen. Nur, wenn auf mich einer zukommt und mich erst mal als egozentrisch bezeichnet und ich das Gefühl habe ich bin der Tierquäler vor dem Herrn, dann habe ich auch keine Lust mehr mir von diesen Leuten hilfreiche Informationen zu erbitten.

Ich habe hier gegen niemanden was. Viele von euch haben mir schon geholfen oder Tipps gegeben, entweder auf eine direkte Frage von mir oder durch alte Beiträge. Ihr seid alle tolle Katzenhalter. Ihr habt alle viel Erfahrung, und mir gegenüber fand ich auch noch nie jemanden hier unsympathisch ;)
Aber was hier so los ist, finde ich einfach nicht ok.

Insofern Nina und Patrick, bitte lasst euch nicht abschrecken davon. Ich weiß, das ist schwer, und ich habe mich woanders auch schon davon abschrecken lassen, aber hier gibt es noch genug Leute die einem toll helfen.

Über Fotos von euren Kitten würde ich mich sehr freuen!
 
Werbung:
Darkluna

Darkluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
275
Alter
30
Ort
Thüringen
  • #132
wenn ich glück habe, wird sogar mein vermieter mal nach den katzen sehen, wenn ich nicht da bin. dann ist das ja kein problem.
ich fahre nächste woche erst mal nach frankfurt und werde mal mit meinem potentiellen vermieter reden. aber der vormieter meinte, tiere seien kein problem, solang es kein laut bellender hund ist. und maine coons sind ja eigentlich ziemlich ruhig (und bellen nich) :D
 
L

Lephista

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 April 2008
Beiträge
515
  • #133
also zumindest meine maine coon quatscht ohne ende. aber bellen tut sie nicht, das stimmt :D

frankfurter raum?
da wohnen ja so einige von uns. da kann man ja ggf auch mal was auf die beine stellen und sich gegenseitig helfen
 
Darkluna

Darkluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
275
Alter
30
Ort
Thüringen
  • #134
ach echt, da kommen einige her?
na mit dem gegenseitig helfen wär ja klasse. ich hätte auch nichts dagegen für not-felle oder für urlaubs-felle mal als pflegestelle zur verfügung zu stehen. wenn das mit der wohnung klappt (und das ist zu 90% der fall) hab ich platz genug und sogar noch nen gästezimmer, wo mal ne pflegekatze einziehen könnte. ;)
und das hier maine-coon-besitzer sind is echt klasse, da kann ich die ja mit fragen durchlöchern :D
 
N

nina277

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 August 2008
Beiträge
20
  • #135
Hallo,

die Ressonance auf diesen Thread ist wahrhaftig kaum zu glauben. Da kommt man von Arbeit heim und hat erstmal jede Menge Lesestoff, wo man überhaupt nicht auf alles antworten kann.

Ich habe in unserer langen Antwort in diesem Thread versucht, normal, höfflich und freundlich über einige Missverständnisse, die hier aufgekommen waren, Klarheit zu geben. Leider wurde das mal wieder als persönlicher Angriff gewertet und mein Beitrag mal wieder vollkommen zerpflückt. Schade eigentlich, da ich versucht habe, wieder etwas Ruhe in diesen Thread zu bekommen. Ich denke mal, daß hier keine Namen genannt werden müssen.
Sicherlich hatte ich eine Person mit Namen genannt. Aber dies war die Reaktion auf vorrangegangene "Gespräche", die meiner Meinung nach verständlich war. Niemand möchte, daß sein Partner oder seine Partnerin dermaßen verbal angegriffen wird.
Traurig finde ich es nur, daß jemand vom sozialen Verhalten von Katzen spricht, aber anscheinend selber nie gelernt hat, soziales zwischenmenschliches Verhalten korrekt anzuwenden. Der Beweis dafür wurde erbracht. Wie heißt es so schön: Der erste Eindruck zählt.

Aber ich denke mal, auch wenn wir Fehler gemacht haben (was ich sogar zugegeben hatte, aber dies wurde hübsch überlesen), daß es nicht ganz so schlimm gewesen sein konnte, wenn sogar jemand des TSV eine positive Meinung äußert.

Um hier nun endlich mal die Gemüter wieder zu beruhigen und zum normalen Schreiben zurück zu kommen, bitten wir euch, nur noch auf die gestellte Frage zu antworten. Ansonsten habe ich das Gefühl, daß in einem halben Jahr hier imer noch gegeneinander geschossen wird und ich denke, daß liegt nicht im Sinne des Forumgründers und trägt nicht positiv zum weiteren Bestehen dieses Forums bei. Falls der/die ein oder andere noch etwas dazu sagen möchte, könnt ihr das gerne per PN tun. Wir würden uns freuen.

Wie dem nun auch sei. Wir werden trotzdem weiter in diesem Forum aktiv sein. Sicherlich am Anfang nicht so rege, da wir uns erstmal durchlesen werden. Aber mit der Zeit wird es sicherlich mehr werden. Desweiteren werden wir abwägen, wessen Ratschläge und Tipps wir Gehör bzw. Auge schenken werden. Ich denke, das ist nach dieser "Begrüßung" auch nachvollziehbar.
Im Laufe des Abends werden wir dann auch noch ein paar Fotos der Kleinen hier einstellen, damit ihr euch selber ein Bild von ihnen machen könnt.

LG Nina & Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #136
Tja auch ich hab dann mal gelesen....

Ja und ich sag was dazu auch wenns einigen net gefällt....

Erst ma ist es totale sche**** seine Katzen ( auch noch weibchen) ohne Kastra freigang zugewähren.... ( dann ist es abzusehen was passiert) also war es zwar ein unfall, aber tut jetzt net so hätte man wissen müssen.
Wenn ich kein Kind will dann pass ich auch auf oder tu was damit es nicht passiert. Nur wir sind Menschen und können da entscheiden die Katze ist nur ihren Trieben gefolgt und ihr seid das Schuld ( kein Angriff) aber ihr seid nicht die einzigen die das so handel, ( auch ein grund warum wir sooo viel arme im TH sitzen haben) / unachtsamkeit der Besitzer.....

Zum Abgabe Termin....

Ihr hatte doch bestimmt schon inet bevor ihr sie abgegeben habt?
einfach abgabe kitten eingeben da steht der 2 link ohne anklicken 12-16 woche nicht früher.....


Zum TroFu

Warum gibt es TroFu für Kitten??? Na??? Geldmacherrei....

Jaja das Thema Tro FU ich bin zwar noch net soooo alt aber ich hatte schon einige Katzen ( naja 3 eigene und 2 meine eltern)

Der Kater Kartäuser hat TroFu bekommen und ??? Er ist an Nierenstein und Nierenversagen gestorben zwar erst mit 16 aber trotzdem.....

Unser andere Kartäuser ist 18 sie bekommt we´nig und wenn dann Orijen!!
und??? Niere Leber alles toll

Ich finds net gut das hier Leute angegriffen werden ( wurde ich selber schon) aber muss man mit leben aus fehlern lernt man aber net auf kosten der tiere....

Ich hab leider noch nie die möglichkeit gehabt mir eine Katze aussuchen oder mich bewust mit anschaffung oder so zubeschäftigen da ich ausschließlich Notfälle habe ( Nina Besitzer verstorben Katze war 1 woche ohne Nahrung neben ihr; Lunar Mama verstroben ( überfahren) als er 4 wochen war; Neo mit 3 monaten aus einer Waschmaschine geholt die 2 Tage geschloßen war, wurde drin vergessen; Sui aus einer Messi haltung die mit Züchten geldmachen wollte Mutter nicht mehr in der Lage sie zu versorgen da 3 wurf in 11 monaten, sie war 5 wochen) soviel zum Thema verstörte Tiere @ Flo & Krümmel
Natürlich haben diese Tiere ein Makke oder so aber sie haben es auch verdient, und desto mehr leute wie du ( ich nehme keine tiere aus dem TH es gibt desto wenigern wird geholfen echt schade sowas)


Rasse???

EHK nix anderes... aber super süß
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #137
Ebenso ist es eher selten, dass ein TA einem Tierhalter, nach dem Malheur einer ungewollten Schwangerschaft der Katze die Information gibt, dass die Mutterkatze durchschnittlich bereits, wenn die Kleinen gerade mal sechs Wochen alt sind, wieder rollig + auch trächtig wird, sofern sie Freigang erhält.

Für Hauskatzen und Orientalen gilt leider nciht 6, sondern eher 3-4 Wochen nach der Niederkunft :(
in der 6ten woche ab Geburt haben die meisten katzen- wenn sie denn weiter Freigang und katerkontakt haben bereits wieder aufgenommen :(

und die-recht beliebte- Variante ; "aber das sind doch Geschwister! da geht das doch garnciht...:eek:" hst du noch vergessen
 
F

Flo & Krümel

Gast
  • #138
@ Flo & Krümmel
Natürlich haben diese Tiere ein Makke oder so aber sie haben es auch verdient, und desto mehr leute wie du ( ich nehme keine tiere aus dem TH es gibt desto wenigern wird geholfen echt schade sowas)


Rasse???

EHK nix anderes... aber super süß


Ach bitte komm. Wenn du gelesen hättest, warum ich die Tiere aus TH´s nicht nehme, hättest du nicht so reagiert. Ich nehme sie nicht, weil ich ein Tier ohne Macken will, diese Garantie hat man nie. Ich nehme sie nicht, weil ich dazu stehen kann, dass ich mir das nicht zutraue. Es gibt genügend Menschen, die sich denken "Ach der arme Kater, was der durchmachen musste!" und nehmen ihn mit. Wochen später sind sie so mit einigen Problemen überfordert, dass sie das Tier ins TH zurückbringen. Ich habe solche Fälle leider oft genug erlebt und daher für mich entschieden, dass ich einem Tier so etwas auf keinen Fall antun möchte. Ich habe großen Respekt vor Leuten, die Situationen mit Notfellchen gut meistern. Das ist schön und verdient eine Menge Anerkennung. Wie gesagt ich kenne aber auch Menschen, die sich damit gerühmt haben ein Notfellchen aufgenommen zu haben und die es dann wieder abgegebn haben. Ich überlege mir vorher, ob ich dem Tier gerecht werden kann, dass sollte für jeden, der sich ein Tier anschafft (egal woher es kommt) elementar sein.

Was meinst du mit Rasse? Ich hatte ebenfalls geschrieben, dass eine Rassekatze nicht für mich in Frage kommen würde. Ich habe selber zwei EKH-Mädels und für mich ist EKH auch eine Rasse. Mir persönlich gefallen EKH´s auch immer noch am besten.
 
Riona

Riona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
148
Alter
36
Ort
Duisburg
  • #139
meistern kann man alles auch wenns stressig wird man muss nur geduld haben...

Warum keine Rassekatze?
Ist irgendwas falsch an denen???
 
F

Flo & Krümel

Gast
  • #140
Warum muss denn immer gleich etwas falsch sein mit den Tieren, die man nicht aufnehmen möchte? Der eine mag Nacktkatzen, der nächste steht auf BKH, ich finde EKH-Katzen immer noch am schönsten. So hat jeder eigene Vorstellungen von seinem Haustier.


Was das Geduld haben angeht: Man muss für solche Tiere auch mehr Zeit und für Notfellchen auch mehr Geld aufbringen. Das muss man vor Aufnahme eines jeden Tieres stets berücksichtigen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
427
tiha
Antworten
22
Aufrufe
730
LL2601
L
Antworten
129
Aufrufe
5K
Froschn
Froschn
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben